Gelöst

Wird Message+ (RCS) bei O2 in diesem Jahr reaktiviert?


Benutzerebene 1
Guten Tag,

ich bin ein großer Fan des Dienstes RCS, mit dem man während eines Telefonates beispielsweise Daten wie Bilder senden, die Kamera zuschalten Skizzen verschicken oder einfach nur chatten kann. Hierbei können dann Bilder zum Beispiel wesentlich günstiger übertragen werden als bei einer MMS. O2 hat diesen Dienst, der sich seinerzeit Message+Call-App nannte, eingestellt, wohl zugunsten von nativem WiFi-Calling. Dennoch könnte man die übrigen Funktionen sehr gut gebrauchen.

Ich war längere Zeit Kunde von 1&1, bin nun aber u.a. deswegen, zur Telekom gewechselt. Dort kann ich mit anderen Telekom- oder Vodafone-Kunden, die entweder die hiesige Message+-App installiert oder die Android Message-App verwenden ebenfalls vial RCS kommunizieren. Die Samsung-eigene Nachrichten-App, die auf den Galaxy-Geräten vorinstalliert ist, unterstützt auch RCS. O2 ist hier momentan noch ausgeschlossen.

In einem Thread der Telekom-Hilft-Community fand ich nun einen recht vielversprechenden Eintrag:

"Auch bei o2 ist Message+ nicht verfügbar.



Ja, soll aber wieder kommen (in diesem Jahr hoffentlich)!"

Siehe https://telekomhilft.telekom.de/t5/Telefonie-Daten/Ihr-habt-Fragen-oder-Feedback-zu-Message-bzw-RCS-Chat-Unser/td-p/3293350

Hierzu bitte weiter nach unten scrollen, unter "Zusammenfassung der Fragen und Antworten zu Message+ und RCS Chat" ist dies aufgeführt.

Daher würde mich interessieren ob dies stimmt und O2 tatsächlich an einer Rückkehr zu RCS arbeiten. Das wäre echt klasse, weil ich viele Leute habe, die O2 nutzen und ein Feature von RCS ist, dass diese Nachrichten auch via WLAN versendet werden können, also auch dann, wenn man keinen Mobilfunkempfang, wohl aber einen WLAN-Zugang hat. Bei O2 können, soweit ich weiß, noch keine SMS über WLAN, sprich über WiFi-Calling versendet werden. Bei Vodafone funktioniert über WLAN auch nur der Versand, nicht aber der Empfang und bei meinem Telekom-Vertrag kann ich über WLAN (Flugmodus + WLAN aktiv) SMS senden als auch empfangen.

Ich bedanke mich über eine rege Anteilnahme, viele Grüße
icon

Lösung von o2_Flo 2 Februar 2020, 19:23

Hey @hnikar,

ich hab mal für dich nachgeschaut :)

Aktuell sollte die Freischaltung für RCS in unserem Netz vorrausichtlich Ende Februar 2020 stattfinden. Also musst du anscheinend nicht mehr all zu lange warten!

Viele Grüße,
Flo

Zur Antwort springen

49 Antworten

Hi @OnlineMick,

eine "Wiedereinführung" kann ich dir leider nicht bestätigen.
Der RCS-Dienst wurde zum 30.06.2017 eingestellt da er kaum genutzt wurde.
Freuen würde ich mich persönlich auch, denn RCS bietet auch einige schöne Vorteile wie die Interoperabilität.
Sobald ich neuere Informationen für dich habe melde ich mich :-)

Grüße,

Emanuel
Benutzerebene 4
Sofern es keine baldige Wiedereinführung des Dienstes gibt, dann steht Telefonica ziemlich bald ziemlich blöd da, denn; https://www.teltarif.de/rcs-apple-sms-nachfolger-gsma/news/75221.html.

Wenn inzwischen selbst Apple mit seinem bisher proprietären Facetime einlenkt und neben Microsoft, Google und zahlreichen Endgeräteherstellern (darunter Samsung, Huawei, LG, HTC, Alcatel, Lenovo, ZTE etc.) RCS-e künftig nativ unterstützt, dann ist das eine ziemlich peinliche Angelegenheit für Telefonica/O2, wenn die eigenen Nutzer nicht auf den Dienst zur Kommunikation mit Nutzern im Telekom- oder Vodafonenetz zurückgreifen können.

Wie ich anhand meiner Geräte sehe, scheint RCS bei o2 tatsächlich netzseitig vollständig beendet zu sein, ist das korrekt? Mit SIM-Karten im Telekom oder Vodafonenetz läuft der Dienst in der "Nachrichten"-Anwendung für SMS & MMS nämlich einwandfrei.
Bitte wieder aktivieren! Google Messenger macht sonst keinen Sinn!
Benutzerebene 4

So schnell vergeht die Zeit...

Google pusht, und pusht und pusht.

 

Und wir sollten uns nun mal ernthaft wieder über dieses Thema unterhalten. 2017 hatte o2 RCS überraschend wieder gekillt, während Rosarot weiter daran festgehalten haben. Inzwischen sind wir weiter. Bei Hard- und Software und Nutzungsszenarien. o2 braucht RCS wieder. Zeitnahe. Wann gibt es endlich eine RCS-Reimplementierung im o2-Netz? Es eilt…

 

@o2_Emanuel :

Kannst du mal etwas nachbohren zu dem Thema?

Benutzerebene 7

Hey @hnikar,

ich hab mal für dich nachgeschaut :)

Aktuell sollte die Freischaltung für RCS in unserem Netz vorrausichtlich Ende Februar 2020 stattfinden. Also musst du anscheinend nicht mehr all zu lange warten!

Viele Grüße,
Flo

Sauber!

Benutzerebene 4

Hey @hnikar,

ich hab mal für dich nachgeschaut :)

Aktuell sollte die Freischaltung für RCS in unserem Netz vorrausichtlich Ende Februar 2020 stattfinden. Also musst du anscheinend nicht mehr all zu lange warten!

Viele Grüße,
Flo


Ja mega! Danke für diese fixe und überraschend positive Antwort.

Aber kommuniziert das doch dann auch bitte entsprechend in größerem Rahmen und auch hier in den Community News, wenn es dann wirklich spruchreif ist. Offensichtlich habe ich tatsächlich keinen Fehler mit der Vertragsverlängerung begangen. Das freut mich.:thumbsup_tone1:

Benutzerebene 7
Abzeichen

Bin mal gespannt. Persönlich sehe ich keinen Sinn dafür, aber vielleicht kommen da doch anwendungsfälle, wo das sinnvoll sein kann.

Benutzerebene 7

Gute Idee @hnikar

dass gebe ich mal weiter. :blush:

Es freut mich, dass du dich inzwischen über deine Verlängerung freust. 

Hab ein entspanntes Wochenende. 

Liebe Grüße, Tatjana

Benutzerebene 4

Bin mal gespannt. Persönlich sehe ich keinen Sinn dafür, aber vielleicht kommen da doch anwendungsfälle, wo das sinnvoll sein kann.


Warum siehst du da keinen Sinn für? Das ist schlicht “state of the art” Technologie wie VoLTE und VoWifi. Das bringt mich im übrigen zu einer anderen Frage, die ich an anderer Stelle posten werde…

RCS-e soll nach dem Willen der GSMA (der Vereinigung der Mobilfunkanbieter weltweit) die SMS und MMS ablösen. Die Mobiilfunkanbieter und insbesondere Google, Microsoft (und seit vergangenem Jahr auch Apple) sehen Sinn darin. Das sollte genügen.

 

Ich hoffe o2 implementiert RCS-e im neuen Anlauf nur noch über das Universalprofil und vermeidet damit sinnlose Hürden bei der Gerätekompatibilität und bei der Interoprabilität mit anderen Providern. Nur dann wird RCS-e funktionieren und von den Nutzern angenommen. Niemand kann in 2020 mehr Interesse an proprietären Lösungen haben.

Ich hoffe o2 implementiert RCS-e im neuen Anlauf nur noch über das Universalprofil und vermeidet damit sinnlose Hürden bei der Gerätekompatibilität und bei der Interoprabilität mit anderen Providern. Nur dann wird RCS-e funktionieren und von den Nutzern angenommen. Niemand kann in 2020 mehr Interesse an proprietären Lösungen haben.

Dann bin ich halt ein Niemand. Auch passt Deine Ausführung nicht dazu. Schön wenn du es gut findest, lasse bitte aber auch anderen Ihre Meinung.

Benutzerebene 7
Abzeichen


Warum siehst du da keinen Sinn für? Das ist schlicht “state of the art” Technologie wie VoLTE und VoWifi. Das bringt mich im übrigen zu einer anderen Frage, die ich an anderer Stelle posten werde…


 

ich bin Pragmatiker, deshalb interessiert mich Theorie wenig, ich suche den praktischen Anwendungsfall.

 

was bringt mir das? Wo bringt mir das im Arbeitsalltag Vorteile?

 

Nene doch mal einen praktischen Alltagsfall, wo das mein oder dein Arbeitsalltag erleichtern würde?

Benutzerebene 4

Ich hoffe o2 implementiert RCS-e im neuen Anlauf nur noch über das Universalprofil und vermeidet damit sinnlose Hürden bei der Gerätekompatibilität und bei der Interoprabilität mit anderen Providern. Nur dann wird RCS-e funktionieren und von den Nutzern angenommen. Niemand kann in 2020 mehr Interesse an proprietären Lösungen haben.

Dann bin ich halt ein Niemand. Auch passt Deine Ausführung nicht dazu. Schön wenn du es gut findest, lasse bitte aber auch anderen Ihre Meinung.

Ja, dann bist du eben ein Niemand. Ein ziemlich unkluger sogar. Welchen Vorteil ziehst du denn persönlich bitteschön aus einer proprietären RCS-Lösung, wie Sie o2 einst mal hatte? Das erkläre mir an der Stelle bitte mal vernünftig.

Wozu passen meine Ausführungen nicht? Hast du überhaupt verstanden was ich da schrieb? Ich habe diesbezüglich arge Zweifel. Das ist doch nur wieder so ein unüberlegter Pöbelbeitrag.

Ich lasse absolut jedem seine Meinung. Nur nehme ich nicht hin, wenn einer dummes Zeug schreibt und das dann noch nicht einmal begründet. Und ich bliebe darum steif und fest dabei: Niemand mit Verstand hat noch ein Interesse an proprietären RCS-e-Lösungen.

@Denner:

Ich bin auch ein großer Pragmatiker und interessiere mich trotzdem immer auch für die Theorie. RCS-e ist übrigens auch alles andere als hochtheoretisch, wenn man mal im Stillen über den möglichen praktischen Einsatz nachdenkt.

Hier kommt also auch schon dein erbetener Alltagsfall zum besseren Verständnis:

RCS-e bringt bei entsprechender weltweiter Umsetzung den absolut unschlagbaren Vorteil, künftig international alle Szenarien abdecken zu können, für die man bisher zwangsläufig geschlossene OTT-Dienste braucht, die nicht interoperabel sind. Wenn du jemals versucht hast, einem Chinesen oder US-Amerikaner eine Whatsapp-Nachricht mit Bild zu schicken, dann verstehst du was ich meine. Whatsapp kennt und nutzt dort nämlich z. B. kein Schwein*. Und man muss gar nicht so weit gehen - es kann auch schon dein Kumpel oder Geschäftspartner (DSGVO) in Deutschland sein, der - wie z. B. ich selbst - Whatsapp meidet wie der Teufel das Weihwasser. Dann hast du ein Problem. Niemand hat doch ernsthaft Bock, zig verscheidene OTT-Dienste wie WeChat, Whatsapp, Skype, ICQ, Telegram, Signal, Threema, Viber, Line, Snpchat etc. parallel zu installieren. RCS-e ist da ein wunderbares und wertvolles Auffangbecken für all jene Kontaktbeziehungen, die nicht vom jeweils bevorzugten Instantmessenger erreicht bwerden können. Egal wie man dazu auch steht und wie kritisch man RCS-e betrachtet - das ist ein gewaltiger Mehrwert, der hier schlummert und den man nicht einfach so wegdiskutieren kann. Wenn jeder wie ein sturer Bock auf seiner Insellösung sitzt, kann man nicht miteinader per Instantmassaging kommunizieren. RCS-e ist die bestmögliche Brücke.

 

*Lesenswert in diesem Kontext ist z. B.dieser Text (zuletzt überarbeitet am 12.02.2020), der die Problematik mit den OTT-Diensten sehr deutlich macht: https://www.messengerpeople.com/de/weltweite-nutzer-statistik-fuer-whatsapp-wechat-und-andere-messenger/

2 Mrd. Nutzer und “nur” 25 Länder in denen WA nicht dominierender Messenger ist, hören sich zwar erstmal gewaltig an, man muss sich aber einfach auch mal kurz bewusst machen, dass das nur ein kleiner Bruchteil der Menschheit ist. Gerade auch hier in Europa ist Whatsapp nur ein Witz, obwohl sich die überzeugten Nutzer natürlich anderes einbilden. Der global führende IM aus dem Hause Facebook ist schlicht kein globaler Telekommunikationsstandard sonern ein hochproprietäres Produkt der Firma Facebook. RCS-e ist hingegen ein global verwendbarer Standard für die Kommunikation von allen mit allen, wenn die Mobilfunker weltweit nun endlich mitziehen.

Benutzerebene 7

Hi @hnikar ,

 

bitte schaue dir unsere Netiquette an:

Netiquette

 

Wenn ich Sachen lese wie z.B.:

Ja, dann bist du eben ein Niemand. Ein ziemlich unkluger sogar.

 

Wozu passen meine Ausführungen nicht? Hast du überhaupt verstanden was ich da schrieb? Ich habe diesbezüglich arge Zweifel. Das ist doch nur wieder so ein unüberlegter Pöbelbeitrag.

Ich lasse absolut jedem seine Meinung. Nur nehme ich nicht hin, wenn einer dummes Zeug schreibt und das dann noch nicht einmal begründet. Und ich bliebe darum steif und fest dabei: Niemand mit Verstand hat noch ein Interesse an proprietären RCS-e-Lösungen.

 

..würde ich mich persönlich angegriffen fühlen und auf 180 springen.

Unsere Netiquette dazu:

Respekt und Höflichkeit

  1. Die o2 Community steht für einen respektvollen, sachlichen und höflichen Umgang untereinander.
  2. Vergiss nicht, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt und du es immer mit Menschen zu tun hast.
  3. Begegne deinem Gegenüber auf Augenhöhe, nicht von oben herab.
  4. Tritt freundlich auf, auch bei kritischen Beiträgen.

Du begeisterst dich sehr für das Thema, aber bitte vergesse genau die oben genannten Punkte nicht damit die Diskussion auch weitergehen kann.

@Sandroschubert Wenn ich die zitierten Sätze entfernen soll, sag mir bitte kurz Bescheid.

 

Viele Grüße,

Kurt

Benutzerebene 4

@o2_Kurt :

Ich kenne die Nettiquette. Wenn es bei der Netiquette nicht um drastische Worte oder eine ersthafte Beleidigungsintention geht, sondern tatsächlich nur darum, dass man sich bloß “angegriffen fühlt”, dann musst du konsequenterweise bitte auch gleich seinen Beitrag mit abräumen, falls du es bei meinem doch noch tust. Denn durch seinen Beitrag fühle ich mich angegriffen. Ich hätte ja wohl sonst auch kaum in dieser Weise reagiert. Ich empfinde es nämlich schlicht als rotzfrech, unbegründete und damit überhaupt nicht nachvollziehbare Einzeiler einfach mal als Widerspruch in den Raum zu rotzen und sich dabei auf die Meinunsgfreiheit zu stützen. Auch Meinungen wollen begründet sein, sonst sind sie nichts wert. Und man kann nicht offen miteinander diskutieren. Denner schafft es doch auch, seine aktuelle Position deutlich kund zu tun und kritische Rückfragen an mich zu stellen ohne sich dreist in die Opferrolle als Niemand zu stellen und mir angeblich unpassende Aussagen sowie Meinungsunterdrückung vorzuwerfen. Das darf ich doch auch von jedem anderen erwarten, der hier qualifiziert mitdiskutieren will. Alles andere ist unhöflich.

 

Als Niemand hat er sich ganz melodramatisch selbst bezeichnet, ich habe das lediglich aufgegriffen und gespiegelt. Wenn ich seinen Beitrag als unsachliche Pöbelei bezeichne, dann berührt das die Nettiquette auch überhaupt nicht. Die Die Worte “unklug” und “dummes Zeug” für einen entsprechenden Beitrag zu verwenden, mag vielleicht grenzwertig erscheinen, ist aber auch noch von der Netiquette und derselben Meinungsfreiheit gedeckt, auf die er sich ja selbst in seinem Beitrag beruft.

 

Falls Sandroschubert noch gedenkt, qualifiziert auf meine Rückfragen an Ihn zu Antworten, kannst du von mir aus gerne die Worte “unklug” und “dummes” in meinem Beitrag nachträglich wegredigieren oder versuchen durch etwas Milderes zu ersetzen. Ich möchte mir nämlich nicht vorwerfen lassen müssen, das meinetwegen einer weint oder sich über Gebühr beleidigt fühlt. Keine Antwort ist aber manchmal eben auch eine Antwort. Und ich finde man muss bei aller Netteiquette und Korrektheit “dummes Zeug” auch im Jahre 2020 noch noch “dummes Zeug” in einem Forum nennen dürfen. Eine Meinung nicht zu begründen ist in der Regel nun mal unklug und absolut unhöflich. Wir diskutieren hier ja nicht “die Vorzüge, die eigene Frau zu schlagen”, sondern die Vorzüge (oder gerne auch Nachteile) von RCS-e. “Ich mag RCS-e nicht” ist nun mal kein qualifzierter Beitrag oder eine irgendwie profunde Meinung, sondern nur ein geistiges Gärprodukt. Ein Mentalrülpser. Man muss schon auch sagen können, warum man RCS-e nicht mag.

Benutzerebene 7

Ich denke nicht, dass Beleidigungen von einer Meinungsfreiheit abgedeckt sind. Es macht meiner Meinung nach auch keinen Unterschied, ob man direkt oder indirekt beleidigt.

 

Daher finde ich den Hinweis von @o2_Kurt an dieser Stelle angebracht.

Benutzerebene 7

Hi @hnikar ,

 

diese Dikussion startete mit dem Thema RCS.

Wenn z.B. “Ich mag RCS nicht” die jeweilige Aussage eines Users ist und keine weitere Erklärung folgt, dann ist auch dies zu akzeptieren. Aber der Ton macht die Musik, eine schönere Variante wäre doch eine einfache Gegenfrage, oder? Z.B. “warum magst du RCS nicht?”.

Den richtigen Ton treffe ich auch nicht immer, manchmal lese ich den Ton auch falsch - kann ja mal sein.

Aber hier geht es nicht um Opferrollen. Wenn du meinen Text liest, welcher deinen zitiert, da aber kein Verständnis aufkommt warum z.B. ich auf 180 gehen würde, “hören” wir beide sehr unterschiedlich

 

Am Ende jedoch, diskutiere ich keine Interpretation der Netiquette sondern setze diese nach bestem Wissen und Gewissen durch. Und um den Ton nochmal aufzugreifen:

Hier rotzt niemand ins Forum, hier stellt sich auch niemand dreist in eine Opferrolle.

Ein Vergleich wie “die Vorzüge, die eigene Frau zu schlagen” ist weder witzig und in keinster Weise in Ordnung und hinkt ins Bodenlose.

 

Du kennst meine Sicht der Dinge. Deswegen nochmal klar der Hinweis:

Unsere Netiquette, vor allem der genannte Überpunkt, hat vor allem mit dem Ton zu tun.

Unsere Netiquette werden wir durchsetzen, also bitte respektiere diese.

 

Und damit widmen wir uns gerne wieder dem Thema RCS.

 

Grüße,

Kurt

Benutzerebene 2
Abzeichen

Schön, dass bei o2 RCS wieder kommt. Und schade, dass es erst auf Druck der GSMA erfolgt (keine Nutzung des 5G Logos ohne RCS Support...). Leider hat insbesondere O2 durch die absurde Bepreisung von MMS und Video-Calls mit dazu beigetragen, dass sich die OTT-Messenger (allen voran Whatsapp) in Deutschland so verbreitet haben.

Spannend wird es auf jeden Fall, wie o2 mit der Kostenfalle “Video-Call” umgehen wird: Aktuelle Samsung Handys haben beispielsweise schon eine RCS-fähige Telefon-App, d.h. beim Aufbau eines Video-Calls wird zunächst geprüft, ob RCS verfügbar ist und falls (wie bei o2 aktuell ) nicht, dann erfolgt der Verbindungsaufbau per ViLTE (Video-over-LTE) - letzteres bepreist o2 mit 0,69€ bzw 0,99€/Min - im übrigen auch dann, wenn die Verbindung ohne Video hergestellt wird.

Bei RCS, zumindest im Universal Profile, kann man innerhalb eines Chats beliebig zwischen Text, Voice und Video wechseln - wenn o2 hierbei die gleichen (schon zu UMTS-Zeiten festgelegten) Preise für Video-Telefonie aufrufen wird, dann wird RCS eine Totgeburt, insb. wenn sich die Video-Funktion wie aktuell mit ViLTE bei o2 nicht manuell sperren lässt. 

 

Benutzerebene 7

Schön, dass bei o2 RCS wieder kommt. Und schade, dass es erst auf Druck der GSMA erfolgt (keine Nutzung des 5G Logos ohne RCS Support...). Leider hat insbesondere O2 durch die absurde Bepreisung von MMS und Video-Calls mit dazu beigetragen, dass sich die OTT-Messenger (allen voran Whatsapp) in Deutschland so verbreitet haben.

Gibt es dazu eine Quelle, dass o2 das offizielle 5G Logo nutzen möchte? Ich denke nicht, dass die Einführung von RCS damit zusammenhängt.

 

Generell lässt sich sagen, dass ViLTE von fast keinen Smartphone unterstützt wird. Also ja, von den aktuellen Samsungmodellen, älteren Sonys und älteren LGs.

 

Ich denke aber nicht, dass die Bepreisung einen Einfluss hatte, dass sich ViLTE/UMTS Videocalls nicht durchgesetzt haben. Ich denke eher dass die Voraussetzungen (fehlende Verfügbarkeit von UMTS / LTE, und fehlende Verfügbarkeit an tauglichen Endgeräten) dazu geführt hat, dass sich Videocalls nicht etabliert haben.

 

Und ich denke viele Kunden gibt, die generell Videocalls nutzen möchten. Ich persönlich helfe zwar meine Kunden bei technischen Problemen auch mal über Videocalls - nur kommt das vielleicht alle zwei Monate mal vor.

Hier hat sich für mich Whatsapp etabliert, well ich weiß dass es funktioniert. (das wäre eben bei ViLTE fraglich)

Benutzerebene 7
Abzeichen

@hnikar Ja, verstehe, was Du meinst. 

 

Ich selbst nutze nichts von Suckerberg und auch nichts von Google. 

 

Ich sage nicht das RCS unnütz ist, wenn es da ist, wird es wohl auch genutzt. Aber!

 

Ich bin wahrscheinlich einer der wenigen, die kein Lemming Verhalten haben, sondern ein Selbstbestimmtes digitales Leben führen.

 

Ich benutze ein iphone und einen Flat Tarif. Ich nutze iMessage und SMS und email und Datenfreigabe per oneDrive. Da ich Suckerberg Produkte ablehne schert es mich wenig, da ich immer einen Weg habe meine Informationen an den anderen zu bringen.

 

Ich bin per Telefon, Mail, iMessage und SMS erreichbar und habe sogar einen Briefkasten.

 

Ich habe keine Kontakte in USA oder China, aber wenn ich denen mal etwas zukommen lassen müsste, würde ich einen der mir zu Verfügung stehenden Wege nutzen. Mail, Onedrive usw….

 

Ich lasse mich von der Masse nicht dazu zwingen WeChat, Whatsapp oder sonst etwas zu nutzen, wenn ich diese Dienste ablehne. Ich habe Whatsapp seit Jahren überlebt und trotzdem noch meinen Freundeskreis, auch wenn ich nicht jedes Rezept für Hamsterbraten oder das 54 Video über einen betrunkenen Kater mitgeteilt bekomme.

 

Aus dieser Sicht ist meine Zurückhaltung zu sehen. Ich brauche RCS nicht, aber wenn es da ist und sich etabliert, dann ist auch gut. 

 

Und warum o2 das nun doch wieder einführt ist mir auch egal. 

 

WhatsApp ist nicht so erfolgreich, weil o2 kein RCS nutzt, sondern weil die Leute verlernt haben zu denken.

Benutzerebene 7
Abzeichen

Threema habe ich vergessen, den finde ich gut, habe ich auch gekauft, aber dort sind nur 10 Kontakte.

Benutzerebene 2

29.2.2020 -mehr Ende Februar geht nicht mehr. Funktioniert es bei einem von euch schon?

Da steht voraussichtlich. Das hast du gelesen?

 

Das ist der Grund, warum o2 es vermeidet, Datumsangaben zu machen. 

Benutzerebene 2

genau, und deswegen habe ich in die Runde gefragt, ob es schon bei jemandem funktioniert. Ich habe mich weder über o2, noch über die Datumsangabe, noch sonst irgendetwas beschwert. 

Gibt es hier mittlerweile Neuigkeiten? Nutze ein Pixel 3a mit der Google Android Message App und die Chatfunktion steht mir nicht zur Verfügung.

Deine Antwort