Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

Rufnummerportierung durchgeführt obwohl 3x bestätigt per o2 Kundenservice das dies nicht passieren wird



Kompletten Beitrag anzeigen

131 Antworten

Benutzerebene 1

@bielo Kurzfassung: Vertragsverlängerung + Gerät bei O2. Dann wiederruf. Gerät nach langem nachhaken meinerseits zurückgenommen. Gleichzeitig sagte der Shop "den Tarif kann ich nicht auch noch widerrufen.” Shop kommt stattdessen mit "Angebot” um die Ecke wie es doch möglich ist zu widerrufen (Vertrag abschließen bei anderen Anbieter, dann wideruf vom Tarif bei o2 möglich) so kam es zum congstar Vertrag. Dann von o2 bestätigt das ich DOCH widerrufen kann - wenn Gerät dabei - rechtlich so geregelt. Dies ist der Fall. Dem Shop habe ich dies mitgeteilt, interessiert sie nicht. Sie haben eigene Regeln, diese stehen offenbar vor den gesetzlichen. 

Benutzerebene 4

Deswegen würde dir nicht nützen, die Nummer auf irgendein Prepaid zu portieren.

Wenn congstar trotzdem auf dem Vertrag bestehen sollte, hätteste so im Zweifel noch nicht mal deine Nummer im Vertrag. Ich wüsste auch nicht, warum die von 24 Monate Postpaid freiwillig auf Prepaid wechseln sollten. Das vom roten Kasten ist ja gelaufen: o2 VVL mit Gerät widerrufen. Auch wenn nur im Tausch gegen congstar Neuvertrag. Rechtlich kann ich das nicht bewerten, müssteste gegen den Shop vergehen. Hätte ich keine Nerven für. Ich würde die 22GB/22€ 24 Monate vermutlich einfach aussitzen 😎.

Benutzerebene 1

@yup habe auch keine Energie mehr dafür. Man kommt sich sowieso mittlerweile ver… vor. Aber genau das ist wahrscheinlich auch deren Ziel das man das am Ende nachgibt. Die wissen sicherlich auch wie kompliziert das für den Verbraucher ist und das darauf kaum jemand Lust hat.

Falls aber dennoch hier noch jemand eine Idee hat, ich lese aufmerksam mit. 

Letzter Stand ist das ich denen Ende letzter Woche schriftlich eine Frist gesetzt habe den Vertrag aufzulösen bzw zu stornieren, aus genannten Gründen. Und das ich ansonsten rechtliche Schritte einleiten werde. Die meiste Vorarbeit habe ich dafür bereits gemacht, müsste nur noch einen Termin machen. Hoffe aber natürlich das sie auch vorher schon einsehen das sie Mist gebaut haben und ich mir das sparen kann. 

 

 

Benutzerebene 4

Ich bewundere deine Ausdauer, ich hätte schon längst die Nerven blank. Ich drücke die Daumen.

Benutzerebene 7

Hey @Dadeldu,

ich hab mich jetzt nochmal durch dein Thema gelesen und mir deinen Datensatz angeschaut. Wenn ich das Richtig sehe, wurde der myHandy Vertrag zum 8.2.24 deaktiviert. Kannst du das bestätigen? :) Bist du weiter gekommen?

 

Nebenbei: Falls du Zeit und Lust findest, schau doch mal hier vorbei: 

Viele Grüße,
Flo

Benutzerebene 1

@o2_Flo Das ist richtig. Nein, natürlich bin ich nicht weiter gekommen. 

Benutzerebene 7

Hey @Dadeldu,

dann sind wir ja schon mal einen Schritt weiter. Was genau fehlt jetzt noch :)? Kannst du mir das kurz darlegen?

Viele Grüße,
Flo

@Dadeldu

vielleicht für dich interessant.🤔

 

Danke @poales 

Benutzerebene 7

Hey @Dadeldu,

wie sieht es zur Zeit aus? Kannst du uns ein kurzes Update geben :)?

Viele Grüße,
Flo

Benutzerebene 1

@Dadeldu

vielleicht für dich interessant.🤔

 

Interessant ja, aber ob es auch in meinem Fall so ist.. Habe meinen Senf mal dazu gegeben. Danke auf jeden Fall für den Hinweis! 

Benutzerebene 1

Hey @Dadeldu,

wie sieht es zur Zeit aus? Kannst du uns ein kurzes Update geben :)?

Viele Grüße,
Flo

Es gibt nichts neues, alles so wie hier in dem Thread geschrieben - sprich: Es gibt weiterhin keine Lösung. 

Benutzerebene 7

Hey @Dadeldu,

angesichts der Menge an Text und Informationen, ist es für mich gerade etwas schwierig den aktuellen Stand für mich klar zu definieren. Ein Problemchen ist ja schon mal aus der Welt geschafft, wie weiter oben beschrieben.

Vielleicht kannst du mir kurz sagen, was im Augenblick noch fehlt :) ?

Viele Grüße,
Flo

Benutzerebene 1

@o2_Flo ich sehe leider kein Problem aus der Welt geschafft. Für mich ist der Stand der selbe wie zuvor. Zu Ende April endet mein Vertrag bei o2 und gleichzeitig startet der Vertrag, den ich nie wollte, bei Congstar. Die Sache jetzt kurz zu halten ist schwierig, es hängt schließlich von mehreren Dingen ab - daher der Hinweis das hier im Thread ja bereits alles steht. An der Situation hat sich auch nichts geändert. Der Shop stellt sich nach wie vor quer, den Vertrag mit Congstar zu Stornieren. Ich könnte nun natürlich einfach bei o2 Verlängern (würde dann evtl. meine Nummer doch behalten?) die Frage ist dann aber, teilt mir Congstar dann einfach irgendeine Nummer zu? Laut Congstar, nein. Aber wieviel man auf solche Aussagen wert legen kann, habe ich mittlerweile schon gemerkt. Und welches Recht besitzt der Shop der mir den Vertrag untergejubelt hat, im Falle einer Stornierung, sollte Congstar tatsächlich keine Nummer zuteilen, sondern (wie Congstar sagt) den gesamten Vertrag stornieren.

Warum habe ich den Congstar Vertrag abgeschlossen? Weil mich der Shop dazu gedrängt hat und entscheidend beeinflusst hat indem sie behauptet haben, dass ich kein Widerrufsrecht besitze. Das dem nicht so ist, habe ich erst im nachhinein erfahren durch die Widerrufsabteilung von o2. Ich hätte also problemlos sowohl Gerät als auch Vertrag widerrufen können, ohne dafür einen Vertrag bei einem anderen Anbieter abschließen zu müssen. Aufgrund dieser Falschaussage ist jedenfalls der Vertrag zustande gekommen. In einen anderen Thread wurde deshalb auch bereits Händlerbeschwerde eingereicht und diese wurde auch schon verarbeitet. Das ist soweit ganz schön, ändert aber an meiner persönlichen Situation gar nichts. Und der Händler kassiert weiterhin im April dann seine erlogene Provision. 

Natürlich würde ich mich darüber freuen wenn du für mich DIE Lösung hast, da ich aber seit Beginn des Jahres dabei bin und zwischenzeitlich auch schon eine Pause davon benötigt habe, weil jeder was anderes sagt und man ständig alles von vorne wiederholen muss, ist meine Hoffnung nicht mehr die größte. 

Was ist mein Wunsch? Den Vertrag von Congstar loszuwerden und ganz normal bei o2 zu besseren Konditionen verlängern. Die besseren Konditionen werden mir bereits angeboten bzw. auch das deutlich bessere Angebot im Vergleich zu Congstar. Es wäre auch ein leichtes zu Verlängern. Aber ich möchte zum einen im April nicht mit zwei Verträgen da stehen und zum anderen natürlich nicht meine Nummer verlieren. 

Ich hoffe es ist verständlich dargestellt, sich noch kürzer zu halten ist in dem Fall einfach nicht möglich.

Warum habe ich den Congstar Vertrag abgeschlossen? Weil mich der Shop dazu gedrängt hat und entscheidend beeinflusst hat indem sie behauptet haben, dass ich kein Widerrufsrecht besitze. Das dem nicht so ist, habe ich erst im nachhinein erfahren durch die Widerrufsabteilung von o2. 

 

Ich habe nochmal versucht, alles quer zu lesen. Ich verstehe leider gar nicht, was o2 mit dem Constar-Vertrag zu tun hat. Magst du dazu mal kurz zwei bis drei Sätze schreiben?

 

Derzeit sehe ich hier nur die Möglichkeit, dass o2 noch prüfen kann, ob bei der Stornierung der Rufnummernportierung noch was zu machen ist. 

 

Die Sache jetzt kurz zu halten ist schwierig, es hängt schließlich von mehreren Dingen ab -

 

Am Ende nicht wirklich. Es zählen nur noch Fakten und nicht, ob dich einer belogen haben könnte.

@Dadeldu 

hast du eigentlich auch bei congstar eine Händlerbeschwerde eingereicht?

Hallo @Dadeldu,

das ist wirklich sehr ärgerlich ich kann deinen Unmut wirklich gut nachvollziehen.

Grundsätzlich können wir einen Vertrag, den du bei einem anderen Anbieter abgeschlossen hast, nicht stornieren. Es muss hierzu und auch zu der Rufnummernmitnahme ja eine Zustimmung von deiner Seite gegeben haben, auch wenn diese unter fragwürdigen Umständen zustande gekommen ist.

So leid es mit tut, das kannst du nur direkt bei Congstar klären. Hattest du dort bereits eine Beschwerde eingereicht?

Viele Grüße

Giulia

Benutzerebene 1

Warum habe ich den Congstar Vertrag abgeschlossen? Weil mich der Shop dazu gedrängt hat und entscheidend beeinflusst hat indem sie behauptet haben, dass ich kein Widerrufsrecht besitze. Das dem nicht so ist, habe ich erst im nachhinein erfahren durch die Widerrufsabteilung von o2. 

 

Ich habe nochmal versucht, alles quer zu lesen. Ich verstehe leider gar nicht, was o2 mit dem Constar-Vertrag zu tun hat. Magst du dazu mal kurz zwei bis drei Sätze schreiben?

 

Derzeit sehe ich hier nur die Möglichkeit, dass o2 noch prüfen kann, ob bei der Stornierung der Rufnummernportierung noch was zu machen ist. 

 

Die Sache jetzt kurz zu halten ist schwierig, es hängt schließlich von mehreren Dingen ab -

 

Am Ende nicht wirklich. Es zählen nur noch Fakten und nicht, ob dich einer belogen haben könnte.

Nicht belogen haben ‘könnte’, es wurde gelogen. Dies ist ebenso ein Fakt.

Und zum Thema kurz: Genau das ist das Problem, möglichst kurz - damit nichts verstanden wird, die Erfahrung habe ich nun schon mehrfach gemacht. 

o2 hat insofern damit zu tun, da sie mir mehrfach zusagten die Portierung nicht durchzuführen noch bevor dies überhaupt in bearbeitet wurde. Der Händler ist noch bevor es bearbeitet wurde mit seiner Lüge aufgeflogen. Somit sollte die Portierung weiterhin abgelehnt werden, damit der Vertrag bei Congstar nicht zustande kommt. Laut Congstar wäre es zu keinem Vertragsverhältnis gekommen, hätte o2 die Portierung weiterhin abgelehnt. Ich habe einen ganzen Vormittag damit verbracht und dies mehrfach geklärt. Von mehreren Mitarbeitern wurde mir versichert das ich mir absolut keine Sorgen machen brauche, wenn ich es nicht möchte, wird das nicht passieren. Ebenso habe ich darum gebeten einen Vermerk zu machen, auch dies wurde mir bestätigt und trotzdem dauerte es nicht lange und ich bekam eine SMS von Congstar das O2 der Portierung zugestimmt hat, nachdem es zuvor noch 2x abgelehnt wurde (Grund: Vertrag bei o2 war noch auf Verlängert - mein Widerruf und damit wieder der alte Stand ‘’gekündigt’’ noch nicht wieder hergestellt).

Das diese Mitarbeiter allesamt offenbar keine Ahnung haben, davon bin ich zunächst nicht ausgegangen.

Und jetzt wird man in einer Tour von A nach B zu C geschickt. Wie man im Post weiter unten schon wieder sehen kann, soll ich mich nun wieder an Congstar werden. 

 

Benutzerebene 1

@Dadeldu

hast du eigentlich auch bei congstar eine Händlerbeschwerde eingereicht?

Ich habe überhaupt keine Händlerbeschwerde eingereicht, also weder bei Congstar noch bei O2 oder so. Die Händlerbeschwerde wurde von einem Mitarbeiter hier angeblich eingereicht. Aber die nützt mir ja offenbar ohnehin nichts.

Benutzerebene 1

Hallo @Dadeldu,

das ist wirklich sehr ärgerlich ich kann deinen Unmut wirklich gut nachvollziehen.

Grundsätzlich können wir einen Vertrag, den du bei einem anderen Anbieter abgeschlossen hast, nicht stornieren. Es muss hierzu und auch zu der Rufnummernmitnahme ja eine Zustimmung von deiner Seite gegeben haben, auch wenn diese unter fragwürdigen Umständen zustande gekommen ist.

So leid es mit tut, das kannst du nur direkt bei Congstar klären. Hattest du dort bereits eine Beschwerde eingereicht?

Viele Grüße

Giulia

Es geht auch nicht darum einen Vertrag von einem anderen Anbieter zu Stornieren, es geht darum meine Nummer nicht freizugeben für den anderen Anbieter. Dies wurde mir von euch so zugesagt, mehrfach. Natürlich gab es zunächst eine Zustimmung meinerseits, diese gab es aber nur, weil man mich mit falschen Aussagen bzw. Lügen dazu gedrängt hat. Dies ist ja auch noch bevor es in Auftrag gegeben wurde aufgefallen und wollte ich wie oben beschrieben verhindern. Ich habe alles komplett geschildert und mir wurde mehrfach versichert das ich mir keine Sorgen machen brauche, die Nummer wird definitiv nicht freigegeben. Um mich abzusichern habe ich das ganze noch durch weitere Telefonate bestätigen lassen. Es gab nicht einen der mir sagte, dies sei nicht möglich oder sonstiges. Erst als ich dann die SMS mit der Bestätigung das ihr die Nummer freigegeben habt bekommen hab, dann hieß es auf einmal es sei nicht möglich und ich müsse mich da doch an Congstar wenden. Die wiederum sagen mir das ihr die Portierung jederzeit wieder Stornieren könnt bzw. die Nummer behalten könnt, da Vertragsbeginn erst ab Ende April. Und schicken mich wieder zu euch. Dann schreibe ich hier und ihr schickt mich wieder zu denen. Sorry, aber auf dieses Spiel habe ich keine Lust mehr. Das habe ich im Januar und Februar bereits mehrfach mitgespielt ohne Erfolg. 

Ich war bereits mehrfach mit Congstar im Kontakt, ja. Eine Beschwerde gegen Congstar eingelegt? Mit denen hatte ich zuvor gar nichts zu tun, die haben mich auch weder zum Thema Widerruf belogen noch mir irgendein Vertrag angedreht, noch mir versichert das meine Nummer nicht portiert wird - damit der Vertrag nicht zustande kommt. Das einzige was sie getan haben ist das sie mir schriftlich Versichert haben wenn ihr, also O2 die Portierung storniert, der gesamte Vertrag nicht zustande kommen wird.

Also wogegen genau soll ich Beschwerde einreichen bzw. was soll ich mit denen noch besprechen?

VG

Alles klar. Mit deinen unnötigen Erklärungen verwirrst du nur.

 

Der Vertrag congstar ist dein Problem. Brauchst du hier nicht mehr erzählen.

 

Du musst dich mit o2 in Sachen Rufnummernmitnahme einigen.

 

Da schreibt man kurz und knapp: o2, bitte prüfen, ob die (Freigabe der) Portierung noch zurück genommen werden kann.

Jetzt noch mal kurz und knapp:

Ist der o2 Vertrag zu Ende April gekündigt, ja oder nein?

Wenn ja, dann einfach Kündigung zurück nehmen >> Vertrag läuft dann monatlich kündbar weiter und es gibt kein Vertragsende und somit auch keine Portierung.

Wenn nein, dann gilt o.g. ebenfalls.

 

Alternativ den o2 Vertrag aktiv selbst verlängern, auch dann gilt o.g.

Wobei er dann 2 Verträge haben wird. 

Laut Congstar ja nicht, weil deren Vertrag (angeblich) erst mit eben dieser Rufnummernportierung starten würde...

Also wogegen genau soll ich Beschwerde einreichen bzw. was soll ich mit denen noch besprechen?

@Dadeldu 

da der Shop für dich  den Vertrag mit Congstar unter falschen Voraussetzungen

geschlossen hat, ist Congstar durchaus für den vermittelten Vertrag zuständig.

 

Deine Antwort