Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

Rufnummernmitnahme zu Blau.de möglich?


   Guten Tag,

ich würde gerne meine derzeitige Rufnummer von o2 zu blau.de portieren lassen.

Mir wurde nun einmal gesagt, dass innerhalb eines Netzanbieters eine Portierung nicht möglich sei.

Nun gehört ja Blau zu o2.

Ist eine Portierung trotzdem möglich? Sind ja letztlich zwei unterschiedliche Anbieter. Ein Wechsel zu Mobilcom Debitel ist ja auch möglich und dort könnte ich ja auch meine Nr. ins o2 Netz "portieren".

Vielen Dank!

icon

Lösung von o2_Carina 8 September 2017, 16:27

Zur Antwort springen

16 Antworten

Benutzerebene 7
Hallo emdima,

dieser Wechsel kann zwar nicht über Shops und Partnershops durchgeführt werden, ist aber möglich. Du musst dann entprechend bei Blau die Portierung deiner Rufnummer beauftragen.

Gruß,

Carina

Jetzt endlos surfen mit dem o2 Free! | Lesenswerte Tipps, Apps und mehr | Teste neue Smartphones

Es geht, kostet aber von allen O2-Marken die Portierungsgebühr und Blau hält bekanntlich nicht sein Versprechen die 30€ als Gutschrift zu erstatten.

@o2_Carina:
Wäre es möglich, dass die Community zu Klaus_VoIP's Anmerkung, dass Blau seine Versprechen nicht hält, eine offizielle Stellungnahme von O2 bzw. Blau erhält?

Ich denke, es handelt sich im Fall der Portierungsgebührerstattung nicht um ein Versprechen sondern einen Vertragsbestandteil, insofern bin ich etwas irritiert?

Und - gilt die Information heute noch, dass die Portierung über eine direkte Beauftragung bei Blau funktionieren wird?
Wieso soll eine Portierung nicht funktionieren?
Blau.de ist ein eigenständiger Anbieter, er gehört nur (genau wie o2) zur Telefonica-Gruppe.

O2 wird hier keine Stellungnahme über Dinge, die Blau.de betreffen, machen können und Blau kann hier auch nix zu sagen, weil hier das o2-Forum ist.

Wenn du Aussagen dazu haben möchtest, wende dich an den Kundensupport von Blau.
@Sächsin Irrtum: Schau mal in das Impressum von Blau und das von O2:

Es handelt sich in beiden Fällen um ein- und dieselbe Firma, nämlich die Firma Telefónica Germany GmbH & Co. OHG mit derselben Anschrift und der identischen Handelsregisternummer HRA 70343 des Amtsgerichts München.

O2 und Blau sind nur Handelsmarken von Telefónica Deutschland (analog Vodafone/otelo), und man will es nur so aussehen lassen, als wären das zwei verschiedene Firmen, um die günstigeren Tarife der Discountmarken Blau bzw. otelo gegenüber den teuren Originalen zu rechtfertigen, und vielleicht auch um die eigene Präsenz in der öffentlichen Wahrnehmung etwas zu verbreitern...

Bezüglich Rufnummernportierung kann das dann schon interessant werden, da damit KEINE Verpflichtung zur Portierung gemäß Regulierungsvorschriften besteht, und Telefónica sich im Zweifel darauf berufen könnte.
Vermutlich wird Telefónica das dann "kulanterweise" stillschweigend doch machen, um die Aufrechterhaltung der "Wir-sind-zwei-ganz-unterschiedliche-Anbieter"-Fassade nicht zu gefährden...
@Sächsin Irrtum: Schau mal in das Impressum von Blau und das von O2:

Kein Irrtum! Hier ist das Forum von o2. Nicht Telefonica, nicht blau.de nicht Ay Yildiz, nicht Ortel, nicht Alditalk, nicht Türkei-Sim, nicht Nettokom, nicht blauworld, nicht Tchibo Mobil, nicht Fonic, nicht Fonic-mobile, nicht .......
"O2 und Blau sind nur Handelsmarken von Telefónica Deutschland (analog Vodafone/otelo), und man will es nur so aussehen lassen, als wären das zwei verschiedene Firmen, ....

Bezüglich Rufnummernportierung kann das dann schon interessant werden, da damit KEINE Verpflichtung zur Portierung gemäß Regulierungsvorschriften besteht, und Telefónica sich im Zweifel darauf berufen könnte."

Ich sprach nicht von 2 verschiedenen Firmen, sondern von 2 verschiedenen Anbietern.

Auch wenn im Impressum Telefonica bei beiden steht, sind es dennoch unterschiedliche Anbieter (wobei Blau eine reine Online-Marke ist, keine telefonische Betreuung möglich) ... Portierung absolut kein Problem.
OK. Mag ja sein, dass dies "nur" das Forum O2 ist und keine Fragen zu Blau beantwortet.

Ich hatte jedoch auch erklärt, dass O2 und Blau demselben Unternehmen, nämlich Telefónica Germany GmbH & Co. OHG angehören. Nicht Konzerngruppenmitglied, Mutter-, Tochter-, Schwester- o.ä.-gesellschaft, sondern allenfalls verschiedene Abteilungen. Gleiche Firma mit gleichem Geschäftsführer und gleicher Steuer- und Handelsregisternummer.

Das kann insofern zu einem sehr wichtigen Detail werden, wenn es um Rechte und Pflichten zwischen geht, die die Regulierungsbehörde den Mobilfunkunternehmen - u.a. im Umgang mit ihren Mitbewerbern - auferlegt. Zum Beispiel um zu verstehen, warum eine Rufnummernportierung möglicherweise dann doch mal nicht funktioniert, und das dann auch noch rechtens ist...

Nochmal: "O2" und "Blau" sehen zwar unterschiedlich aus, sind aber hinsichtlich der juristischen Identität (wie ügs. auch z.B. Fonic oder Base) jeweils nur ein Alias für das Unternehmen Telefónica Germany und somit - juristisch - DASSELBE,
wohingegen Ortel und Ay Yildiz eigenständige Tochterunternehmen von Telefónica sind; und Alditalk, Tchibo etc. gehören bekanntlich zu GANZ anderen Unternehmen...

Mit meiner Frage hatte ich mich somit die Telefónica Mitarbeiterin mit dem Usernamen O2_Carina" gewandt und präzisiere sie dahin gehend, ob Telefónica freundlicherweise dazu Stellung nehmen könnte... 😉
@Sächsin: Dann bin ich ja beruhigt, dass die Portierung problemlos funktioniert - danke 🙂!
Und wie sieht es nun mit den "nicht eingelösten Versprechen" bei der Kostenerstattung aus
(da könnte dann nämlich auf einmal doch noch das juristische Detail zum Tragen kommen...)?
(da könnte dann nämlich auf einmal doch noch das juristische Detail zum Tragen kommen...)?
Welches juristisches Detail genau? Portiere und wenn der neue Anbieter sein Versprechen nicht hält setzt Du Dich mit diesem auseinander, wie auch immer.

Ich habe das Problem, dass Blau.de mir am Telefon versprochen hat meine Rufnummer, die ich seit mehr als 10 Jahren von BASE über den Wechsel zu O2 behalten habe jetzt nicht mehr zu Blau.de nehmen kann.

Der Vertrag bei O2 habe ich zum Juli gekündigt und dort in der App für eine Rufnummernmitnahme freigegeben.

Neuen Vertrag mit Handy über den auch bereits seit Jahren bestehenden Vertrag als Partnervertrag mit meiner Frau bei Blau.de bestellt.
O2 schickt eine Mail, dass die Rufnummer freigegeben ist.

Blau.de schickt eine Mail, dass es nicht mehr lange dauert und begrüßt mich als neuen Kunden.

Die neuen Handys kommen kurz danach schon an.

Dann wird mir per Mail von Blau.de mitgeteilt, dass innerhalb von der Telefonica-Familie technisch keine Rufnummernmitnahme mehr möglich sei und storniert einseitig dieses Anliegen.

Wir haben jetzt neue Handys und einen neuen, normalen Vertrag ohne weitere Sonderkonditionen bekommen.
Es sollte ursprünglich ein Partnervertrag sein mit meine alten Rufnummer!!

Ich fühle mich echt verar….!

 

 

 

 

 

Ja, das ist schon elend!! Seltsames Verständnis von “Kundenorientierung”… Da bleibt dann nur noch die Möglchkeit für 1 Monat zu Al**talk oä. zu wechseln und dann wieder zurück. Dann wird Blau “sein blaues Wunder” erleben, dass es eben doch geht - wenn auch nur über Umwege. Al**talk funkt zwar auch im Telefonica-Netz, aber es geht halt, weil es ein firmenexterner Wechsel ist, und gemäß Vorschriften der Bundesnetzagentur halt gehen MUSS… Und das inzwischen sogar fast für lau - nachdem sie kürzlich die Wechselwucherpreise gekippt haben… :grin:

Du musst allerdings die Frist für die Rufnummernmitnahme beachten. Ist die abgelaufen, ist deine Nummer für immer verloren! Aber ich glaube, ein paar Wochen Zeit hast du schon…

PS. Während du bei Al’’talk bist, kannst du eine Rufnummernumleitung einrichten, so dass du weiterhin auf deiner bekannten Nummer erreichbar bleibst. Und das ggfs. sogar kostenlos, da Telefonica-netzintern...

SMS geht dann allerdings nicht. Und Whatsapp solltest du gar nicht erst umstellen: Solange du das Handy nicht wechselst, kannst du Whatsapp auf der alten Nummer auf demselben Handy weiterlaufen lassen, auch wenn es eine SIM mit anderer Nummer hat (genauso wie auf einer Auslandsreise mit temporärer ausländischer SIM)...

Benutzerebene 7

Hallo und 💙lich Willkommen in der Community @Norkon

 

es ist leider in der Tat so, dass sich die Rufnummer nicht intern portieren lässt. Über einen Umweg wie von fy99 beschrieben ist es natürlich möglich. Bitte sprich über den Tarif einmal direkt mit den Kollegen von Blau, auf deine Daten dort haben wir hier leider keinen Zugriff. 

 

Lieben Gruß
Sandra

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Ein nicht stattfindendende Portierung hat keinen Einfluss auf Rabatte.

 

logisch ist, ein Vertrag bei o2 und ein Vertrag bei blau kann keinen partnerrabatt auslösen!

 

Dass die “interne” Rufnummernmitnahme nicht geht, ist immer wieder ein Ärgernis…!

Aber es ist halt nicht so, dass das technisch nicht möglich wäre (“Geht net gibt’s net” und schon gar nicht im 21. “Digital”-Jahrhundert!!!), sondern dass es schlichtweg von den Providern nicht gewollt ist (da sind die “Blauen” kein Stück besser oder schlechter als ihre “roten” oder “magentafarbenen” Kollegen...

Und extern ist die Rufnummer auch nur portierbar, weil sie es MÜSSEN, da ihnen die Bundesnetzagentur es vorschreibt Freiwillig würden die das nicht tun (wer verliert schon gerne Kunden...)!

Ich kann nur jedem raten, keine Bundleverträge mit Handy zu machen: Die Zeiten, in denen sich das finanziell wirklich gelohnt hatte, scheinen endgültig vorbei zu sein. Ich habe daher seit einigen Jahren nur noch SIM-Only Verträge und kaufe die Wunschhandys unabhängig davon! Und wenn man mit den Vertragskonditionen nicht mehr zufrieden ist, kündigt man einfach rechtzeitig und ist dann frei - und das wiederum eröffnet ganz interessante “Treue-” oder “Kundenrückgewinnungsprogramme” beim Provider; die “kriechen” dann regelrecht, nur damit man es sich doch nochmal überlegt zu bleiben ... - und dann ist die Rufnummernmitnahme auf einmal eh gar kein Thema mehr…. ;-)

Deine Antwort