Frage

Gilt ein LTE-USB-Stick als "Mobiler Router"?

  • 24 September 2020
  • 7 Antworten
  • 74 Aufrufe

Zu meiner Situation: Ich benötige eine Lösung, um an meinem Zweitwohnsitz ins Internet zu kommen. Die Verbindung würde nicht täglich genutzt werden. Festnetz kommt nicht infrage. Optimal wäre im Grunde genommen O2 Unlimited Max. Problem: Ein stationärer LTE-Router ist für die Nutzung nicht erlaubt. Ein mobiler hingegen schon. Zählt ein USB-Stick als “mobiler Router”? Gilt dies immer noch wenn ich diesen dann nicht an ein Notebook (o.ä.) anschließe sondern an einen Router (z.B. TP-LINK TL-WR902) der das Signal dann durch den USB-Stick empfängt?

 

Eine andere Alternative wäre natürlich der Homespot gewesen doch der ist an der gewünschten Adresse trotz “sehr guter” Netzabdeckung (5 Balken) nicht verfügbar (?) :/


7 Antworten

Klar - ebay und Amazon sind voll von solchen Dingen. Ab 15 € zu bekommen. O2 sieht an der Gerätekennung nur das mobile Gerät als Stick. Ob der jetzt in einem Router, im Auto oder PC steckt wird nicht erfasst. 

Sticks halte ich in der heutigen Zeit für uneffektiv. Besser sind Handy´s als Hotspot. Selbst wenn man ein Zusatz-Handy braucht, gibt es gute China-Angebote für 60€ mit vielen LTE-Bändern, die für solche Anwendungen ausreichen.

Benutzerebene 7

Du kannst auch zu einem LTE WLAN-Router mit Akku greifen, es gibt Modelle mit Ethernet, wo dann ein Switch ran kann.

Du kannst auch zu einem LTE WLAN-Router mit Akku greifen, es gibt Modelle mit Ethernet, wo dann ein Switch ran kann.


Könnte man die auch dauerhaft betreiben? (Brandgefahr etc.)?

Klar - ebay und Amazon sind voll von solchen Dingen. Ab 15 € zu bekommen. O2 sieht an der Gerätekennung nur das mobile Gerät als Stick. Ob der jetzt in einem Router, im Auto oder PC steckt wird nicht erfasst. 

Sticks halte ich in der heutigen Zeit für uneffektiv. Besser sind Handy´s als Hotspot. Selbst wenn man ein Zusatz-Handy braucht, gibt es gute China-Angebote für 60€ mit vielen LTE-Bändern, die für solche Anwendungen ausreichen.


Warum hältst du die Sticks für uneffektiv?

Über Smartphone hatte ich auch schon nachgedacht. Davon hätte ich ohnehin genügend im Haus.

Die dienen nur dem Zweck der Datenübertragung, brauchen Strom und telefonieren kann man auch nicht. Wenn du das auch noch mit einem Router kombinieren willst, musst Du auf Kompatibilität achten, zahlst >40€ für Stick und >40€ für Router, hast keinen Akku, usw. 

Daher der Hinweis es zuerst mit einem (alten?) Handy zu versuchen und sich lieber ein 60€ China-Handy zu holen statt einen Stick und Zubehör. Ist aber Geschmacksache und hängt von den Anforderungen ab.

Nachtrag: selbst ein vernünftiger Mifi-Router < 50€  erscheint sinniger als Sticks. Denke auch an die Antennenproblematk.

Benutzerebene 7

Hi @fbn173 ,

 

für welche Lösung hast du dich entschieden (falls du schon eine Entscheidung getroffen haben solltest) ?

 

Viele Grüße,
Kurt

Hi @fbn173 ,

 

für welche Lösung hast du dich entschieden (falls du schon eine Entscheidung getroffen haben solltest) ?

 

Viele Grüße,
Kurt


Ich werde zu Beginn erstmal ein altes Smartphone verwenden ;)

Deine Antwort