Gelöst

HomeSpot verliert LTE Verbindung nach 24 Stunden


Benutzerebene 1
Hallo,

mein o2 HomeSpot (von Askey) scheint nach 24 Stunden die LTE Verbindung zu verlieren und verbindet dann nicht automatisch neu.

Hat sonst noch jemand dieses Problem?

Wenn ich dann einmal von LTE zu 3G und zurück zu LTE umschalte habe ich wieder eine Verbindung.

Könnte eine Zwangstrennung nach 24 Stunden in Kombination mit einem Bug in der HomeSpot Firmware sein.

Automatisch verbinden ist aktiviert.
SW Version: DE_g34.0_RTL0080.D112.DE.21.13.107
HW Version: RTL0080VW-REV.5

Ticket: Nr. HDIT-878766 (als Netzstörung gemeldet, aber das Netz scheint ok zu sein)
icon

Lösung von bitwalker 29 Oktober 2019, 20:08

Da inzwischen fast ein Monat vergangen ist, ohne dass das Problem als Fehler des Routers bestätigt oder gelöst wird, habe ich mir inzwischen einen Huawei B525s-23a LTE Router zugelegt und seitdem keine Probleme mehr (und bessere Performance). Dieser Router hat neben vielen anderen Features die beim Homespot Router fehlen, auch eine Einstellung um automatisch Nachts neu zu starten und damit gibt es dann auch das Problem mit der 24 Stunden Trennung nicht mehr.
Mein Rat daher, kauft euch O2 my Data Spot Unlimited ohne Router und sucht euch selber einen guten Router aus. 145,00€ für diesen unausgereiften Askey Router zu verlangen ist unverschämt.

Zur Antwort springen

62 Antworten

Benutzerebene 7
Hallo @bitwalker,

tut mir leid, dass du warten musstest. Wie sieht es aktuell aus? Konntest du inzwischen herausfinden, woran es eventuell liegt? Ist die automatische Verbindung in den Einstellungen aktiviert?

VG
Dennis
Benutzerebene 1
Hallo @bitwalker,

Wie sieht es aktuell aus? Konntest du inzwischen herausfinden, woran es eventuell liegt? Ist die automatische Verbindung in den Einstellungen aktiviert?


Trennt weiterhin nach genau 24 Stunden (die Zeituhr im Homespot zeigt allerdings 23 Stunden und ein paar Minuten an, da stimmt also auch was nicht). Der Haken für automatische Verbindung war die ganze Zeit gesetzt.
Tippe weiterhin auf einen Softwarefehler, allerdings sollte es dann ja auch noch andere Benutzer geben die das Problem haben.

Kompletter Neustart des Homespot hat auch nichts gebracht. Evtl. probiere ich noch mal einen vollen Reset.
Ich habe heute mal automatisch Verbinden bewusst nicht selektiert. Bin gespannt ob er morgen früh dann netterweise doch mal automatisch verbindet. 😀
Benutzerebene 1
Hallo @o2_Dennis
ich probiere noch verschiedene Sachen aus. Da es ja alle 24 Stunden passiert, dauert es jeweils einen Tag bevor ich weiss ob es was gebracht hat.

Unterbricht denn o2 die Verbindung nach 24 Stunden?

Und noch Feedback zum Homespot. Nach einem Neustart muss man erst wieder die Pin eingeben. Beim Handy OK, aber beim LTE Router wäre es schon nett, wenn der sich die Pin merken würde, so dass die Verbindung z.B. nach einem Stromausfall automatische wieder hergestellt wird.
Benutzerebene 7
Unterbricht denn o2 die Verbindung nach 24 Stunden?
Nein, eine solche Zwangstrennung im Mobilfunknetz wird nicht eingesetzt.

Was die PIN-Abfrage betrifft: Findest du im Menü die Option "Konnektivität"? Dort solltest du dann "PIN Einstellungen" finden, wo die Möglichkeit besteht, die Abfrage zu deaktivieren.

VG
Dennis
Benutzerebene 1
@o2_Dennis ok, danke. Dann stimmt also definitiv etwas nicht mit meinem Homespot. Nach exakt 24 Stunden seit der letzten Neuverbindung verliert er immer noch seine Verbindung.
Ich probiere am Wochenende nochmal eine komplette Wiederherstellung der Werkseinstellungen.

Sehe keine Option um die Abfrage zu deaktivieren. Ich vermute du meinst PIN Status 'Aktiviert' (nicht gerade ersichtlich, dass man damit die Abfrage deaktivieren kann)? Das Handbuch geht auf diese Einstellungen nicht ein.

Benutzerebene 1
Das mit der PIN Abfrage ist gelöst und da auch nach zurücksetzten auf Werkseinstellungen immer noch die Verbindung nach 24 Stunden abbricht und habe ich es jetzt erst mal so eingerichtet, dass die Homebox automatisch einmal pro Tag neu startet. Nicht Ideal, aber hoffentlich kann ich das Problem damit umgehen.
Benutzerebene 2
Ich habe für mich das Problem mit einem Workaround gelöst. Aufgrund des grausamen bzw. nicht vorhandenen Sicherheitskonzept des Homespots kann man den Reconnect selbst ohne Login auf dem Router ausführen.

Dafür einfach eine Batch-Datei bzw. auf Linux ein sh Skript mit folgenden beiden Zeilen erstellen:
code:
curl "http://192.168.1.1/cgi-bin/mycgi?ACT=WanConnectDisconnt&manual_conn_btn=Disconnect"

curl "http://192.168.1.1/cgi-bin/mycgi?ACT=WanConnectDisconnt&manual_conn_btn=Connect"



Damit wird es die Verbindung getrennt und dann sofort wieder neu aufgebaut. In nicht einmal 5 Sekunden ist man wieder online.

Zumindest Windows 10 unterstützt seit 2017 curl, für ältere Versionen muss curl manuell installiert werden. Dieses Skript entweder manuell ausführen oder einen Task / (Cron-) Job erstellen, welcher immer zu einem bestimmten Zeitpunkt das Skript ausführt.

Da ich kein Gerät habe, welches 24/7 läuft, wird das Skript bei mir mit jedem Start eines Rechners ausgeführt. Besser wäre es natürlich, wenn man ein Gerät hat, welches rund um die Uhr an ist und das Skript alle 24 Stunden automatisch ausführen lässt.

Falls jemand weiß, wie man ein sh-Skript als Cronjob auf einem Android Handy ausführen kann, dann kann er sich Mal melden.

P.S. Um zu sehen, ob das bei euch auch geht, einfach die Kommandozeile öffnen und zunächst den Disconnect Befehl ausführen. Dabei könnt ihr im Browser auf Konnektivität -> Mobilfunk Einstellungen zusehen, wie der Status von Verbunden auf Nicht verbunden wechselt. Dann den Connect Befehl eingeben und der Status geht wieder zurück auf Verbunden.
Benutzerebene 1
Ich habe für mich das Problem mit einem Workaround gelöst.

Wenigstens bin ich nicht mehr alleine mit diesem Problem. Mal hoffen, dass ein Firmwareupdate irgendwann das Problem löst.

Netter Workaround. Von meinem NAS aus könnte ich das als CRON Job laufen lassen.
Benutzerebene 7

Hallo zusammen,

 

die Zwangstrennung nach 24 Stunden ist so gewollt und es handelt sich nicht um einen Fehler. Folgende Info ist in der Leistungsbeschreibung zu den “Homespot” Tarifen hinterlegt:

 

 

Gruß, Solveig

Guten Morgen zusammen, da auch ich wie jeder hier von diesem Problem betroffen bin, melde ich mich mal dazu.

 

Als erstes möchte ich eine Antwort zu “o2_Solveig” geben.

Es geht nicht um das Problem das die Internetverbindung nach 24Std getrennt wird (das stellt überhaupt kein Problem dar).

Das Problem ist, das sich der Router nicht selbstständig, nach der Trennung, ins Mobilnetz einwählt (obwohl diese Einstellung zur automatischen Neueinwahl aktiviert ist) !!!

Heißt, man muss sich umständlicher Weise im Router anmelden und diesen manuell neustarten, das kann nicht sein.

Ich bitte Sie dazu, dieses ihrer Technikabteilung mitzuteilen, so dass in kürze ein neues Firmware Update zur Verfügung steht, um das Problem zu lösen.

 

Ich hoffe auf eine baldige Antwort und eine Lösung des Problems.

Vielen Dank

Benutzerebene 1

Es geht nicht um das Problem das die Internetverbindung nach 24Std getrennt wird (das stellt überhaupt kein Problem dar).

Wenn ich genau zu dem Zeitpunkt die Verbindung aktiv benutze, dann ist das schon ein Problem (z.B. Videokonferenz, größeres Software-Update,...). Ich versuche es jetzt schon durch einen gezielten Neustart so zu legen, dass die 24 Stunden Trennung dann passiert wenn normalerweise wenig los ist.

Also ich beobachte das Abschalten ohne Neustart erst, seit ich ein Telefon dran habe (an einem 2. Router hinter dem Homespot). Es ist nicht toll und sollte unbedingt behoben werden! Ausserdem finde ich keinen Menupunkt für DHCP abschalten und unter System und Protokoll sehe ich rein gar nichts.

Ziemlich misslich, diese Software.

Benutzerebene 1

Da inzwischen fast ein Monat vergangen ist, ohne dass das Problem als Fehler des Routers bestätigt oder gelöst wird, habe ich mir inzwischen einen Huawei B525s-23a LTE Router zugelegt und seitdem keine Probleme mehr (und bessere Performance). Dieser Router hat neben vielen anderen Features die beim Homespot Router fehlen, auch eine Einstellung um automatisch Nachts neu zu starten und damit gibt es dann auch das Problem mit der 24 Stunden Trennung nicht mehr.
Mein Rat daher, kauft euch O2 my Data Spot Unlimited ohne Router und sucht euch selber einen guten Router aus. 145,00€ für diesen unausgereiften Askey Router zu verlangen ist unverschämt.

Da ich auch den Kauf eines anderen LTE-Routers erwog, war ich beim Freundlichen im O2-Shop, wo ich das Bundle gekauft habe. Dort musste ich lernen, dass ich bei Kauf im Laden gar kein Widerrufsrecht habe! (ist das so?) Das heißt, ich habe den Homespot an der Backe und muss die 145 Euronen bezahlen, wenn auch mit Rabatt auf die Laufzeit des Vertrages.
Nun zwei mal für Hardware zu zahlen - das ist mir zu heftig, daher tut es jetzt ein Zeitschalter für wenige Euros. So bestimmen WIR, wann das Teil aus- und wieder angeht.

Insgesamt muss ich aber auch mal sagen, dass O2 die Einzigen sind, die hier auf dem Land eine Bandbreite jenseits von 6 bis 10 MB Download anbieten können. Und mal abgesehen von den 24-stündigen Abschaltungen des "komischen" Homespots, sind wir in eine neue Zeit gebeamt ;-)).

Der Freundliche im O2-Shop meinte noch, ich soll Druck an der Hotline entfalten, da er vor Ort gar nichts tun kann. Also nicht mal eine Fehlermeldung aufnehmen...? Also alle Geplagten - entfaltet Druck! Denn die Zeitschaltuhr kann ja keine Dauerlösung sein.:disappointed_relieved:

Also diese Hotline ist ja furchtbar! Die Automatenstimmen fragen ständig nach Dingen, die ich gar nicht habe! Z.B. DSL-Festnetznummer. Dann wird einfach gewechselt in unendliche Datenschutzansagen. Frustrierend und kundenunfreundlich. Ich kann den Fehler einfach Niemandem vortragen! E-Mail-Adresse gibt es nicht, man soll die FAQ lesen und die Community nutzen oder eben anrufen.

Danke dafür!

Benutzerebene 7

Einfach nichts bei all den Abfragen sagen (außer natürlich, welches Anliegen du hast… also ob Mobilfunk, DSL o.ä.) und dann wirst du irgendwann durchgestellt.

Ich habe das selbe Problem festgestellt, werde mir solange mit einem CURL Aufruf per Script behelfen. Danke für den Tipp.

Eine Frage an die anderen:

 

Ein Script mit 

curl "http://192.168.2.1/cgi-bin/mycgi?ACT=WanConnectDisconnt&manual_conn_btn=Disconnect"

curl "http://192.168.2.1/cgi-bin/mycgi?ACT=WanConnectDisconnt&manual_conn_btn=Connect"

funktioniert wunderbar solange die besagten 24h nicht um sind, nach 24 Stunden Uptime reagiert der Router darauf in keinster weise, kann das jemand verifizieren?

Ich probiere jetzt den Router zum neustart zu bewegen und das dann immer bevor die 24 Stunden um sind, dazu nutze ich folgenden Aufruf, ggfs. die IP anpassen.

curl "http://192.168.2.1/cgi-bin/mycgi?ACT=SystemReboot"

Das Script läuft auf einem Raspberry über CRON, werde jetzt beobachten ob einer Neustart aller 23 Stunden hier evtl. weiterhilft.

Hallo allerseits,

ich hatte mich dann rückrufen lassen und das Problem schildern können….

seit heute gibt es eine neue Firmware für den Hotspot.
DE_g34.0_RTL0080.D112.DE.21.13.108 [2019-11-25 17:40:15]
Ich glaube neu ist der Menupunkt System - Datum und Uhrzeit (Screenshot).
Es bleibt mir jedoch rätselhaft, was hier einzustellen wäre…damit der Hotspot alle 24 Stunden von selbst wieder aufwacht und man der Zwangstrennung zuvor kommt. Vielleicht kommt jemand damit klar?

Uhrzeit - ok, Monat ? , Tage ok aber warum nicht  “täglich” einstellbar?, und dann erster, zweiter etc. - das verstehe ich nicht :thinking:

 

Benutzerebene 2

@daniwani

Das Problem ist, dass zumindest mit der neuen Firmware, für den Reboot ein aktiver Login mit dem Router benötigt wird, da ansonsten der Reboot nicht ausgeführt wird.

 

Daher hier eine Variante, die direkt davor einen aktiven Login ausführt.

 

Windows:

SET Day=%Date:~0,2%
SET Month=%Date:~3,2%
SET Year=%Date:~6,4%

curl "http://192.168.1.1/cgi-bin/mycgi?ACT=AuthLogin" --data "type=login&act=admin&pws=DEINPASSWORT&monthdate=%Month%%Day%&yearmonthdate=%Year%" --insecure


curl "http://192.168.1.1/cgi-bin/mycgi?ACT=SystemReboot"

 

Linux:

#!/bin/bash

Day=`date +"%d"`
Month=`date +"%m"`
Year=`date +"%Y"`

curl "http://192.168.1.1/cgi-bin/mycgi?ACT=AuthLogin" --data "type=login&act=admin&pws=DEINPASSWORT&monthdate=$Month$Day&yearmonthdate=$Year" --insecure

curl "http://192.168.1.1/cgi-bin/mycgi?ACT=SystemReboot"

 

Zunächst wird jeweils das aktuelle Datum ausgelesen und in den dazugehörigen Variablen gespeichert. Das Datum wird als Parameter für den Login benötigt.

 

Alles, was ihr noch tun müsst, ist es den String DEINPASSWORT durch euer Router-Passwort zu ersetzen und das Ganze dann entweder als .bat (Windows) oder .sh (Linux) zu speichern. Das & Zeichen nach dem Passwort muss zwingend dabei bleiben, da damit der nächste Parameter angegeben wird, in dem Fall der aktuelle Monat und Tag Die Linux-Spezialisten wissen, dass man der Datei dann noch die Rechte 755 geben muss, damit sie ausgeführt werden kann.

 

Wenn die Datei dann ausgeführt wird, sollte innerhalb von 1 Minute ein Reboot durchgeführt werden.

Bei mir klappt es zumindest auf diesem Wege. Ohne den ersten Curl Befehl geht es nicht, aber mit dem ersten Curl Befehl wird der Reboot ausgeführt.

@Landbewohner vielleicht kann man in diesem Menü Sommer und Winterzeit konfigurieren?

@tlngc1 danke für deine Abeit an dem Script, werde es gleich probieren, es dauert leider immer eine ganze Weile bis man sieht ob alles so läuft wie gewollt ;-)

 

 

Heißt, man muss sich umständlicher Weise im Router anmelden und diesen manuell neustarten, das kann nicht sein.

 

Hallo Zusammen,

 

da ich da selbe Thema mit dem HomeSpot Router habe, bin ich auf diesen und den anderen Thread gestoßen.

Wenn ich, bei Verbindungsabbruch, auf der Oberfläche des Routers die Verbindung wieder herstellen möchte, funktioniert das nicht. Was aber, bei mir , ohne Neustart des Routers funktioniert, einfach die APN Einstellungen zu bestätigen, ohne daran was zu ändern, danach steht die Verbindung.

 

Mit den 24h und Zwangstrennung mag sein, ich hatte letzte Nacht und heute Mittag den Verbindungsabbruch. Das kann gern vorkommen, ist halt LTE, aber das der Router es nicht schafft, sich nach einer Trennung wieder ordnungsgemäß zu verbinden, sollte behoben werden.

 

Ich werde mir mal die cUrl Befehle weiter oben anschauen und diese auf meiner CuBox per crontab ausführen lassen.

 

Gruß

Sven

So viel Zufall gibt es nicht….

Nachdem ich heute mit genau der gleichen Fehlerbeschreibung an der Hotline war - Aussage: Noch nix von dem Problem gehört - bin ich doch ein wenig angesäuert.

Gleiches Problem wie bei meinem Vorschreiber ”Sven”.

Alle 24 Stunden und um Mitternacht erfolgt ein Abbruch, OHNE selbständige Neuanmeldung.

Systemupdate ist auf 04:00 Uhr eingestellt.

PIN ist rausgenommen.

Haken bei “Automatisch Verbinden” gesetzt.

Ich hab meinen Homespot nun keine 4 Wochen und ärgere mich nun. An der Hotline wollte man, dass ich das Gerät einsehende - bei der Frage nach Ersatz verwies man mich an einen Shop, die vielleicht mit einem Ersatzgerät aushelfen könnten.

Also so ganz kann Ichs noch nicht fassen.

→ WIE SIEHT BITTE DIE LÖSUNG SEITENS o2 aus?

Für alle Betroffenen bitte!

Danke und Grüße!

Eigene Hardware nutzen hilft.

Wenn o2 einen Router mit einem Tarif verkauft gehe ich von einer funktionierenden Einheit aus. Dass ich dann doch eigenen Hardware besorgen muss leuchtet mir nicht ganz ein. 
 

Also nochmal meine Frage:

→ WIE SIEHT BITTE DIE LÖSUNG SEITENS o2 aus?
 

Nein, ich mag keine eigene Hardware kaufen.

Keine Zeitschaltuhr dazwischen hängen.

Kein Skript für einen Neustart schreiben.

 

Danke nochmal für Mitglieder die näher an o2 Lösungen orientiert sind 😉.

 

Deine Antwort