Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

Privates funkloch


 

Ich habe seit über einem jahr jeden tag abbrüche und max 5 mbit über den homespot und das mit externer lte antenne. Während ein kollege der den gleichen vertrag hat und ca 30 m entfernt wohnt mit locker 50-60 mbit. Router und karten wurden schon getauscht was nichts gebracht hat. Was mich wundert ist das ich laut cellmapper in einer celle verbunden bin die garnicht bis zu meinem standpunkt sendet und nichts und niemend kann scheinbar helfen  

 

Edit by o2_Manuela: Verschoben von Digitales Wohnzimmer: Der Community-Treffpunkt → o2 HomeSpot & o2 my Data Spot

icon

Lösung von Tom_ 16 January 2022, 21:23

Zur Antwort springen

18 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Hallo @DerKappi 

welche LTE Antenne setzt du ein? Und ist diese auch wirklich außen montiert, und der Antennenanschluss ist im Router umgeschaltet worden?

 

Magst du mal den “LTE / 3G Status” des Homespots hier posten?

 

 

Viele Grüße :relaxed:

Tom

 

Was mich wundert ist das ich laut cellmapper in einer celle verbunden bin die garnicht bis zu meinem standpunkt sendet [...]

 

Cellmapper eignet sich dafür, wenn man den Standort eines Mobilfunkmastes herausfinden will. Ungeeignet ist es zur Überprüfung der Netzabdeckung.

Benutzerebene 5

@DerKappi hast du den gleichen Router wie dein “Kollege”?

Nabend zusammen…

Also zuerst nutze ich die lte mimo antenne die auch von aussen an der wand montiert und angeschlossen ist am router und in den einstellungen auf extern gestellt wurde. der kollege hatte zu beginn den router von o2 und jetzt die fritzbox 6890 lte aber bei beiden war jedesmal die geschwindigkeit besser als bei mir. ich habe auch den homespot an anderen stellen getestet und keine wirkliche veränderung.. zumal es morgens ok ist von der verbindung her und abends gegen 0 geht

 

Benutzerebene 5

na dann stell doch mal die 6890 vom Kollegen bei dir hin und checke was das geht. Oder hol dir die 6890 aus dem Versandhandel zum Testen. Da kann man auch wunderschoen die Baender fixen.

Vergiss bitte nicht, dem Wunsch von @Tom_ folge zu leisten ;-).

es ist halt komisch das es am anfang wunderbar lief mit knappe 80 mbit.. und selbst karte und router wurde getauscht. würde ja die n6890 nehmen finde es aber etwas happig soviel geld dafür auszugeben für etwas was voher auch lief

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

gut, dein Homespot wäre hier mit der eNodeB 53895 verbunden

Stadtlohner Straße 18, 48712 Gescher

 

Soweit ich dich richtig verstanden habe, nutzt du wohl eine Richtantenne? Ist denn die Richtantenne wirklich genau (!) auf die nächstgelegene LTE Basisstation von o2 ausgerichtet? Die Empfangswerte sind jetzt nicht wirklich optimal..

richtig.. habe die antenne auf diese adresse ausgerichtet.. wie genau die antenne jetzt ist kann ich nicht sagen, nur das es vor nem jahr super geklappt hat

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

befindest du dich denn außerhalb des Abdeckungsgebiets, so dass du die Außenantenne unbedingt benötigst?

 

Magst du eine ungefähre Straße nennen? (aus Gründen des Datenschutzes kann es irgendeine Straße in deiner Umgebung sein)

ne der mast ist ein paar meter entfernt und mir wurde von o2 mal geraten eine externe antenne zu nutzen.. bin in der nähe von ahauser damm ecke harwick

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Hmmm, also wenn du dich nur wenig entfernt von einer o2 Basisstation befindest, würde ich es fast mal ohne der Außenantenne probieren. (also sprich den Homespot an ein Fenster stellen, welches (möglichst hoch im Gebäude) gut in Richtung der nächsten Basisstation zeigt. Zudem halt nicht vergessen, den Antennenanschluss wieder auf “intern” stellen)

 

 

Diese beiden Stationen würde es in deiner Umgebung so geben. Die Station “A” würde LTE Band 3+20 anbieten, die Station “B” bietet LTE Band 1+3. (wobei dein Homespot hier wohl einzig das LTE Band 3 nutzen wird)

habe ich auch schon versucht ohne externe antenne..keine veränderung.. habe den homspot selbst im haus in verschiedenen zimmern sowie draussen im garten getestet mit dem gleichen ergebniss…entfernung zu a ca 1,1 km zu b ca 1,4

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Ich denke man kann hier nur probieren, ob sich vielleicht mit einer anderen Antennenausrichtung, die Empfangswerte und Datenrate verbessern.

 

Eventuell hilft es auch, die Antenne in Richtung der Station “B” zu drehen. Falls das bereits etwas hilft, könnte man darüber nachdenken, einen Router einzusetzen, der die CA-Kombi aus 1+3 unterstützt.

Würde der 6890 lte router so etwas unterstützen und oder würden sie sagen der ist sowieso empfehlenswert im gegensatz zum homespot.. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Ja, die 6890 als Neugerät würde die Kombination aus LTE Band 1+3 unterstützen. Falls du die 6890 allerdings als Gebrauchtgerät kaufst, kann es sein dass du die alte Variante erwischst.  (damit wird die Kombi aus 1+3 nicht unterstützt)

https://maxwireless.de/2018/avm-fritzbox-6890-v2-lte-modem-frequenzbaender/

 

Eine sehr gute (oder eigentlich bessere) Alternative dazu, wäre auch der “Huawei B818”, neu ab 190 Euro. (mit Vodafonebranding wird dieser auch als “Gigacube Cat 19” verkauft, neu ab 160€)

 

Ich denke bevor ich mir einen neuen Router kaufen würde, würde ich den Nachbarn vielleicht mal nach einen Screenshot der Empfangswerte seiner Fritzbox fragen. Denn dort ist auch ersichtlich, mit welcher Basisstation seine Fritzbox verbunden ist.

Ok... ich werde mal nachfragen und mir die geräte mal anschauen... erstmal recht herzlichen dank und schönen abend

Benutzerebene 7

Hallo @DerKappi, bitte entschuldige die sehr späte Antwort, aber bei @Tom_ bist du ja in den besten Händen gewesen.
Konnte dein Anliegen insofern geklärt werden, oder können wir dich noch unterstützen?

LG
Michael

Deine Antwort