Gelöst

Zusammenfassung - O2o und Datenverbindungen


Benutzerebene 4

Hallo Community,

 

wie sicher schon mancher hier mitbekommen hat, gab es innerhalb der letzten Wochen hier im Forum immer wieder Fragen/Beiträge zu scheinbar falschen Abrechnungen im Tarif O2o. Da es mittlerweile etwas unübersichtlich geworden ist und zum Teil schwer ist bei den einzelnen Beiträgen noch durchzusehen, möchte ich hiermit eine kurze Übersicht dazu schaffen.

 

Was ist passiert und bisher bekannt?

 

In den Abrechnungszeitraum November 2019 bis derzeit Dezember 2019 gab es hier im Forum vermehrt Beiträge und Reklamationen zu in Rechnung gestellten Daten- bzw. Internetverbindungen bei dem Tarif O2o. Alle Kunden bzw. Foristen, die sich dazu hier meldeten haben, beschwören keine Daten- bzw. Internetverbindung aufgebaut zu haben und auch dass in dem jeweiligen Smartphone keine Protokollierung dazu ersichtlich ist. Dazu wurden hier teilweise Screenshot der Einstellungen und Anzeige des Datenverbrauchs bereitgestellt.

Die bisher mir bekannt Fällen, mich eingeschlossen, stammen von den folgenden Foristen @Tom13@Kanteh@Eveningred@Benji499@Cleanyman 21@F.B.@M. S.@AltkundeOhneIflat@Minka123@CH56  und @Robert_82 

Bei manchen Kunden griff der Kosten Airbag und gab es einen Cut-Off der Verbinden nach ca. 39 Minuten, was auch so im EVN ersichtlich ist, und bei anderen wiederum nicht.

 

Was ist nicht bekannt?

 

Zum aktuellen Zeitpunkt kann nicht gesagt werden um welches OS (Android, iOS, FirefoxOS, Linux, usw.) es sich auf dem Smartphone im Einzelnen handelt und welche jeweilige Version, inklusive installierter Patche, dieses hat. Ob es zu dem Zeitpunkt der abgerechneten Daten- bzw. Internetverbindung als Netz EDGE (2G), UMTS (3G) oder LTE (4G) beim Smartphone verfügbar war ist ebenso nicht bekannt. Man kann derzeit auch nicht sagen in welchen Regionen sich die Kunden jeweils aufhielten, da diese Unterschiedlich sind und sowohl im Süden, als auch westlich und mittig in Deutschland auftraten. Ebenso ist auch nicht bekannt wie alt die Verträge und die jeweiligen SIM-Karten sind.

 

Was passiert jetzt und wie muss man selbst vorgehen?

 

Mittlerweile hat @o2_Bianca mitgeteilt, dass O2 bereits selbst nach möglichen Gemeinsamkeiten zu den hier bekannten Fällen sucht und diese einzelnen Fälle zur Prüfung gegeben wurden.

Trotz dieser Information ist jeder hier gemeldete Fall individuell und einzeln zu betrachten, da es, auch wenn die Grundaussage der Reklamationen gleich gelagert ist, es dennoch erhebliche technische Unterschiede bei den einzelnen Fällen geben kann.

Das heißt: Jeder Kunde der Auffälligkeiten in seiner Rechnung findet, die zu dem hier angesprochen Thema passen oder auch völlig anders gelagert sind, muss diese selbst bei O2 beanstanden.

 

Wie sollte man die Rechnung beanstanden?

 

Die Beanstandung kann entweder über die Kundenhotline von O2 geschehen oder schriftlich. Da eine Beanstandung einer Rechnung immer begründet werden muss und oftmals detailreich sein kann, ist eine schriftliche Beanstandung idR. zu bevorzugen. Spätestens dann, wenn eine über die Hotline beanstandete Rechnung aus Sicht von O2 in Ordnung und richtig ist aber man noch immer der Auffassung dem wäre nicht so, sollte eine schriftliche Beanstandung erfolgen.

In einem solchen schriftlichen Widerspruch bzw. Beanstandung sollte man immer Gründe nennen warum diese Rechnung nicht stimmt und zusätzlich eine Prüfung nach §45i TKG durchführen lassen und das technische Prüfprotokoll und einen Einzelendgeldnachweis anfordern. Genauere Informationen dazu finden sich im Gesetzestext zum §45i.

 

Da die Gestaltung der Prüfprotokolle sowie die Inhalte und Informationen nicht  telekommunikationsrechtlich festgelegt sind und somit die Erstellung in der Eigenverantwortlichkeit der jeweiligen Anbieters, also O2, liegt, sollte man ggf. selbst zusätzlich technische Dinge im Protokoll verlangen, wenn diese nicht schon Bestandteil des Prüfprotokolls sein sollten.

So kann es von Vorteil sein die IMEI und IMSI als Angabe zu fordern, da man darüber idR. eindeutig die SIM-Karte und das Smartphone identifizieren kann. Ebenso ist die Angabe der Location Area bzw. LAC-UCID ein Faktor mit der man selbst Prüfen kann ob sich das Smartphone auch an dem angegeben Standort befand. Für Daten- bzw. Internetverbindungen sollte man ebenso über die genutzten Netzwerkprotokolle informiert werden.

Zugegeben, als Laie kann man mit all diese Dingen nicht so viel anfangen aber man kann ggf. hier im Forum dazu Anfragen an die Community stellen, sich selbst dazu im Internet einlesen oder technisch oder Netzwerk versierte Bekannte fragen.

 

Soviel erst mal allg. zum Thema und es würde mich freuen, wenn wir hier, also die Kunden bzw. Foristen  @Tom13@Kanteh@Eveningred@Benji499@Cleanyman 21@F.B.@M. S.@AltkundeOhneIflat@Minka123@CH56  und @Robert_82 zur gemeinsamen Sammlung die folgenden Dinge angeben, womit ggf. auch noch unbekannte Kunden mit den gleichen Ärgernis sich einklinken können.

 

  1. Welches Smartphone mit welchem OS (Betriebssystem) wird genutzt und in welcher Version?
  2. Wie lauten die ersten 9 Stellen der Seriennummer der SIM-Karte?
  3. In welcher Region hält man sich man sich üblicherweise auf?
  4. Was für eine Netzabdeckung (2G, 3G oder 4G) hat man meist am Smartphone?
  5. Welches ist der bevorzuge Netzwerktyp am Smartphone?
  6. Ist VoLTE bzw. erweiterter 4G LTE-Modus aktiviert?
  7. Welche Apps haben administrative Berechtigungen auf dem Smartphone? (Die kann man über die Systemeinstellungen und dort in den Sicherheitseinstellungen einsehen.)
  8. Ist ein Virenscanner auf dem Smartphone installiert und wenn ja, welcher?
  9. Ab welchem Datum ist erstmals eine nicht wissentliche Datenverbindung im EVN aufgelistet worden, wann gab es einen Cut-Off (Zeitangabe) der Verbindung und wie regelmäßig sind die Verbindungen?

 

Auf diese Weise können wir zusammen auf Kundenseite mögliche Gemeinsamkeiten finden, die es ggf. O2 leichter macht auf deren Seite gemeinsame Schnittstellen zu finden.

 

Grüße

SchneiR

 

-----------------------------------------

Edit: Frage Nr. 9 nach Hinweis von @Joe Doe  ergänzt.

 

icon

Lösung von o2_Bianca 22 Januar 2020, 09:22

Hallo zusammen,

 

wir haben eine Rückmeldung zur Überprüfung der Berechnung der Datenverbindung erhalten. :relaxed:

Bei der Umstellung der o2o Tarife auf ein anderes System kam es zu der Berechnung der Datenverbindungen. Seit dem 14.01.2020 findet bereits keine Berechnung mehr statt. Wir werden euch die Kosten für die berechneten Datenverbindungen in Form einer Guthabenbuchung zurückerstatten. Dies wird heute im Laufe des Tages erfolgen. Wir werden euch im jeweiligen Beitrag informieren wenn die Guthabenbuchung eingerichtet wurde. :thumbsup_tone2:

 

Viele Grüße Bianca

Zur Antwort springen

103 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen

@SchneiR mich würde es interessieren bzw. abfragen, ab welchen Tag genau die erste Datenverbindung im EVN bei den o2o Usern auftauchte.

Benutzerebene 4

Ich fange dann mal als Erstes an. :slight_smile:

 

  1. Neffos X1 - Android 7.0 (Patchelevel 2019-03-05)
  2. 894922706
  3. Rhein-Main-Gebiet bzw. FFM
  4. meist 3G (in Gebäuden und außerhalb) und ab und zu 4G
  5. 4G
  6. ja
  7. ESET Mobile Security und Mein Gerät finden (Bestandteil von Android)
  8. ESET Mobile Security und Malwarebytes for Android (als On Demand Scanner)
  9. am 8. November 2019, Cut-Off gab es zu 99% immer nach ca. 39 Minuten, wobei es teilweise auch nur Verbindungen von wenigen Minuten gab und die Verbindungen erfolgte nahezu täglich

Hallo und danke für die Mithilfe :thumbsup:

Dann versuche ich mal so viel Infos wie möglich liefern zu können:

  1. Welches Smartphone mit welchem OS (Betriebssystem) wird genutzt und in welcher Version? Samsung Galaxy S4 active (GT-i9295) - Android 7.1.2 - CustomROM RR-N-v5.8.4.20170811-jactivelte, Patchlevel 5.8.2017  (schon alt aber nicht aktiv in Benutzung, nur als Notfallhandy, für den Rest habe ich ein Tablet mit WLAN zu Hause)
  2. Wie lauten die ersten 9 Stellen der Seriennummer der SIM-Karte? 894922612
  3. In welcher Region hält man sich man sich üblicherweise auf? Rhein-Main Gebiet, Mörfelden
  4. Was für eine Netzabdeckung (2G, 3G oder 4G) hat man meist am Smartphone? Stand auf “LTE (Empfohlen)”, Daten waren bei Benutzung meines Wissens nur 3G, gestern (10.01.) zum Schutz erstmal fest auf 2G umgestellt.
  5. Welches ist der bevorzuge Netzwerktyp am Smartphone? Wie oben erwähnt, seit 10.01. 2G
  6. Ist VoLTE bzw. erweiterter 4G LTE-Modus aktiviert? k.A. ob mein altes Handy das kann ^^; glaube eher nicht
  7. Welche Apps haben administrative Berechtigungen auf dem Smartphone? (Die kann man über die Systemeinstellungen und dort in den Sicherheitseinstellungen einsehen.) Virenscanner, Magisk, Titatium Backup
  8. Ist ein Virenscanner auf dem Smartphone installiert und wenn ja, welcher? Kaspersky Mobile Security
  9. Ab welchem Datum ist erstmals eine nicht wissentliche Datenverbindung im EVN aufgelistet worden, wann gab es einen Cut-Off (Zeitangabe) der Verbindung und wie regelmäßig sind die Verbindungen? Laut EVN ab dem 20.11.2019 - Rechnungsende 09.12.2019 - Hoffe das droht mir in der neuen Rechnung nicht noch 10.12.19 - 10.01.20

 

Benutzerebene 1
  1. Samsung Galaxy A5, Android 8.0.0
  2.  894922718
  3. Stuttgart
  4. meist 3G
  5. 2G/3G/4G
  6. VoLTE deaktiviert
  7. Kaspersky Internet Security
  8. Kaspersky Internet Security
  9. Die ungewollten Verbindungen (mobile Daten ausgeschaltet) traten im Zeitraum 11/2018 - 01/2019 auf, ca. 10-15 mal pro Monat, zu beliebigen Zeiten (auch 3 Uhr nachts während das Gerät definitiv von niemandem benutzt wurde), es wurde immer mit der max. Dauer des “Tages-Airbags” abgerechnet. Datenvolumen insgesamt <1MB bzw. unter der Schwelle des Messbaren. Erst als ich die Datenoption im Vertrag wieder deaktivieren ließ (ab 02/2019), hörten auch die Rechnungseinträge auf.
Benutzerebene 4

Ach ja, als Ergänzung zur Frage 9 will ich noch anmerken, dass es sich bei mir um den Leistungszeitraum vom 03.11.2019 - 02.12.2019 handelt es erstmals am 5. Tag des Leistungszeitraum diese Datenverbindung im EVN ersichtlich war.

 

Heißt, Frage 9. würde ich damit folgendermaßen abändern wollen und leider nicht mehr editierbar ist:

9 . Ab welchem Datum ist erstmals eine nicht wissentliche Datenverbindung im EVN aufgelistet worden, von wann bis wann ist der Leistungszeitraum, wann gab es einen Cut-Off (Zeitangabe) der Verbindung und wie regelmäßig sind diese Verbindungen gewesen?

Benutzerebene 1

 

  1. Welches Smartphone mit welchem OS (Betriebssystem) wird genutzt und in welcher Version?
  2. Wie lauten die ersten 9 Stellen der Seriennummer der SIM-Karte?
  3. In welcher Region hält man sich man sich üblicherweise auf?
  4. Was für eine Netzabdeckung (2G, 3G oder 4G) hat man meist am Smartphone?
  5. Welches ist der bevorzuge Netzwerktyp am Smartphone?
  6. Ist VoLTE bzw. erweiterter 4G LTE-Modus aktiviert?
  7. Welche Apps haben administrative Berechtigungen auf dem Smartphone? (Die kann man über die Systemeinstellungen und dort in den Sicherheitseinstellungen einsehen.)
  8. Ist ein Virenscanner auf dem Smartphone installiert und wenn ja, welcher?
  9. Ab welchem Datum ist erstmals eine nicht wissentliche Datenverbindung im EVN aufgelistet worden, wann gab es einen Cut-Off (Zeitangabe) der Verbindung und wie regelmäßig sind die Verbindungen?

 

 

  1. Samsung Galaxy A3 2017 (SM-A320FL), Android 8.0.0 Kernel 3.18.14
  2. 894922609 (vermutlich)
  3. Rund um Heidelberg
  4. Meistens sogar nur Edge, sehr selten 4G
  5. 4G/3G/2G Auto connect (seit gestern auf 2G geändert)
  6. VoLTE war aktiviert (seit gestern nicht mehr)
  7. Samsung Find My Device
  8. Kein Virenscanner
  9. Laut Abrechnung am 16.11.2019. Die Zeitangaben sind in der Regel bei 39:xx Minuten, manchmal auch 38:xx, aber es sind auch welche mit nur 6, 10 oder 18, etc. Minuten dabei.
    Die Verbindungen treten nach keinem erkennbaren Muster auf, viele sind an direkt aufeinanderfolgenden Tagen, dann sind auch mal 2, 3, 4 oder 5 Tage Pause dazwischen.
    Im Dezember habe ich angeblich an 17 von 31 Tagen eine Datenverbindung aufgebaut.


    Ich hatte auch schon in den zwei Monaten davor ab und an Internet-Datenverbindungen, aber die waren vermutlich tatsächlich von mir initiiert. Für eine Beschwerde ist das jetzt eh schon zu spät und es waren auch weit weniger.
Benutzerebene 2

 

  1. Welches Smartphone mit welchem OS (Betriebssystem) wird genutzt und in welcher Version?
  2. Wie lauten die ersten 9 Stellen der Seriennummer der SIM-Karte?
  3. In welcher Region hält man sich man sich üblicherweise auf?
  4. Was für eine Netzabdeckung (2G, 3G oder 4G) hat man meist am Smartphone?
  5. Welches ist der bevorzuge Netzwerktyp am Smartphone?
  6. Ist VoLTE bzw. erweiterter 4G LTE-Modus aktiviert?
  7. Welche Apps haben administrative Berechtigungen auf dem Smartphone? (Die kann man über die Systemeinstellungen und dort in den Sicherheitseinstellungen einsehen.)
  8. Ist ein Virenscanner auf dem Smartphone installiert und wenn ja, welcher?
  9. Ab welchem Datum ist erstmals eine nicht wissentliche Datenverbindung im EVN aufgelistet worden, wann gab es einen Cut-Off (Zeitangabe) der Verbindung und wie regelmäßig sind die Verbindungen?

 

1. Huawei P9, Android 7.0

2. 894922617

3. Niederbayern. DGF, PAN, DEG

4. Laut Gerät EDGE

Weiß nicht, ob das von belangen ist, aber wir wohnen in einem Funkloch und sofern mein Gerät nicht an einer Hauswand im Flur lehnt, habe ich keinen Empfang.

5. 2G, 3G und 4G. 

6. nicht aktiviert. 

7. So weit ich sehe, sind alle Häkchen raus.

Bei uneingeschränkter datenzugriff/nutzungszugriff/benachrichtigungszugriff ist alles komplett deaktiviert.

Lediglich "mein Gerät finden" ist aktiv.

Sämtliche Apps sind so eingestellt, dass sie nur bei wlan aktualisieren dürfen.

8. Vorinstallierter Gerätemanager, den ich alle Zwei Wochen nutze inkl. Avast- Virenscanner. Die automatische aktualisierung der Virendatenbank ist aktiviert

9.Am 18.11.2019 hat es angefangen.

Die Verbindungen haben keine Zeitdeckelung. Es läuft munter und wenn es unterbricht, baut es scheinbar sofort wieder die Verbindung auf. 

 

 

Na echt super :triumph:  der Spaß geht wohl wie befürchtet in der Januar Rechnung munter weiter und sogar noch viel mehr diesmal…. Das kostet langsam echt Nerven und Porto für die ständigen Einschreiben…

 

  1.  Samsung Galaxy S5 mini
  2.  
  3.  Bayern / Mittelfranken, Nürnberg / Erlangen
  4.  Netzmodus 4G/3G/2G
  5.  4G
  6.  nein
  7.  keine gefunden
  8. Opera Mini, Version 46.0.22 54.145391
  9.  seit 19.11.2019   ( O2 Karte am 28.12.2019 um 21 Uhr gezogen)

 

 

 

(Warum wurde z.B. am Samstag, 14.12.2019 keine Internetnutzung berechnet... das Smartphone war eingeschaltet.)

(die 4Min. & 10Min. Einheiten können damit zusammen hängen, dass ich dann das Smartphone ausgeschaltet habe.)

Da ich denn nicht löschen konnte, habe einen anderen Vertrag aber ähnliches Problem..  aber weil es dann ja hier nichts zu suchen hat sry 

@Daffy2404 finde doch erstmal raus, ob du überhaupt einen o2o hast ... deine Angabe hier https://hilfe.o2online.de/mobilfunk-rechnung-23/verbindungen-services-nicht-nachvollziehbar-521240?postid=2007881 deutet nicht auf einen o2o hin.

  1. Welches Smartphone mit welchem OS (Betriebssystem) wird genutzt und in welcher Version?
  2. Wie lauten die ersten 9 Stellen der Seriennummer der SIM-Karte?
  3. In welcher Region hält man sich man sich üblicherweise auf?
  4. Was für eine Netzabdeckung (2G, 3G oder 4G) hat man meist am Smartphone?
  5. Welches ist der bevorzuge Netzwerktyp am Smartphone?
  6. Ist VoLTE bzw. erweiterter 4G LTE-Modus aktiviert?
  7. Welche Apps haben administrative Berechtigungen auf dem Smartphone? (Die kann man über die Systemeinstellungen und dort in den Sicherheitseinstellungen einsehen.)
  8. Ist ein Virenscanner auf dem Smartphone installiert und wenn ja, welcher?
  9. Ab welchem Datum ist erstmals eine nicht wissentliche Datenverbindung im EVN aufgelistet worden, wann gab es einen Cut-Off (Zeitangabe) der Verbindung und wie regelmäßig sind die Verbindungen?

 

  1. Sony XPERIA X, Android 8.0.0
  2. 710234331
  3. Ennepetal
  4. 4G
  5. LTE
  6. Ich glaube Ja das hatte ich
  7. Mein Gerät finden
  8. kein Scanner
  9. 19.11.2019 - 10.12.2019 (Sperrung GPRS-Service - 10.12.2019)

Am 10.12.2019 habe ich das Internet für 5€ per Hotline sperren lassen.

 

 

 

Ergänzung:

2. 894922611  

mein O2o Vertrag besteht seit 15.03.2012

 

Benutzerebene 4

 

  1. Sony XPERIA X, Android 8.0.0
  2. 710234331
  3. Ennepetal
  4. 4G
  5. LTE
  6. Ich glaube Ja das hatte ich
  7. Mein Gerät finden
  8. kein Scanner
  9. 19.11.2019 - 10.12.2019 (Sperrung GPRS-Service - 10.12.2019)

 

@Benji499 die SN der SIM-Karte ist etwas komisch. Sind das wirklich die ersten 9. oder vielleicht doch die letzten 9. Stellen der SN?

Mal gespannt wann es mal einen neuen Status gibt.

Aktuell wollte ich mir die Rechnung anschauen, damit ich mal wieder ein Widerspruch einlegen kann :triumph:

und werde da zur Zeit von

begrüßt. Wird ja immer doller :thumbsup:

Leider bin auch ich betroffen.

  1. Welches Smartphone mit welchem OS (Betriebssystem) wird genutzt und in welcher Version?
  2. Wie lauten die ersten 9 Stellen der Seriennummer der SIM-Karte?
  3. In welcher Region hält man sich man sich üblicherweise auf?
  4. Was für eine Netzabdeckung (2G, 3G oder 4G) hat man meist am Smartphone?
  5. Welches ist der bevorzuge Netzwerktyp am Smartphone?
  6. Ist VoLTE bzw. erweiterter 4G LTE-Modus aktiviert?
  7. Welche Apps haben administrative Berechtigungen auf dem Smartphone? (Die kann man über die Systemeinstellungen und dort in den Sicherheitseinstellungen einsehen.)
  8. Ist ein Virenscanner auf dem Smartphone installiert und wenn ja, welcher?
  9. Ab welchem Datum ist erstmals eine nicht wissentliche Datenverbindung im EVN aufgelistet worden, wann gab es einen Cut-Off (Zeitangabe) der Verbindung und wie regelmäßig sind die Verbindungen?
  1.  Mi A2 Lite, Android 9
  2.  (?) 10 Jahre alte SIM- Karte (von 2010; mit Cut auf Nano)
  3.  Sachsen
  4.  meist 4G, tlw. nur 2G oder 3G
  5.  4G (nur bei dieser SIM nicht änderbar, bei anderen SIM im gleichen Gerät wählbar - egal welcher SIM- Slot)
  6.  bevorzugtes Netz für Telefonie 4G (in Einstellungen bei dieser SIM nicht änderbar)
  7.  “Mein Gerät finden”
  8.  kein Virenscanner
  9.  25.11.2019; 01:34 Uhr; mit Ausnahme von 2 Tagen täglich bis cut off 39 min

Meine bisherigen Vermutungen für mögliche Ursachen:

Bis mindestens Mitte letzten Jahres konnte mit dieser SIM keine 4G Verbindung aufgebaut werden (in mehreren LTE fähigen Geräten getestet) - Gab es auf Netzseite eine Freischaltung auf 4G?

Es soll Netzbetreiber geben, die Internet- Minuten nur abrechnen, wenn über eine bestimmte Anzahl Bits übertragen worden sind. Werden hier evtl. auch Signalisierungs- Bits als Datenübertragung abgerechnet (Datenverbrauchsanzeige auf Gerät = 0)?

Es ist plötzlich “Typ des Mobilfunknetzes für Anrufe: 4G” eingestellt (vorher “GSM”), ohne eine Änderung durch den Nutzer. Gab es hier eine Änderung im Android oder auf Netzseite?

 

@SchneiR Das ist die Simkartennummer, die in den Auftragspapieren von O2 steht, davor stand nur eine 6 Stellige Nummer.

Auf der Simkarte ist auch eine Nummer, allerdings kann ich die nicht mehr lesen, da ich die Simkarte auf nano eingeschnitten habe.

Da ich O2 gekündigt habe, steht mir der Dienst zum nachsehen leider nicht mehr zur Verfügung, tut mir Leid.

 

vielen Dank für Ihre Mühen und diesen Thread, das ist eine sehr gute Idee und wir können uns gegenseitig unterstützen.

 

Benutzerebene 4

@Benji499 die Serien- bzw. SIM-Kartennummer kann man auch über diverse Apps auslesen.

Die SIM-Kartennummer findet man sogar in “mein o2” bei “Tarif & SIM” » “Tarifdetails” ganz unten.

Benutzerebene 1

Zur Info, nach meiner Nachricht auf Facebeook hatte ich gestern ein sehr nettes Gespräch mit einem o2-Mitarbeiter, der dann eine Rückerstattung der letzten beiden Rechnungen eingeleitet hat.
Für die nächste Januar-Rechnung muss ich vermutlich eine weitere Beschwerde einreichen, da werden wohl auch noch einige Verbindungen aufgebaut worden sein.

Zusätzlich habe ich dann noch veranlasst, dass anstatt der zeitbasierten Abrechnung bei mir die 250MB Inklusivdatenvolumen freigeschaltet werden, die bei einigen o2o-Verträgen ja anscheinend von o2 selbst bereits hinzugefügt wurden.

Da bei diesen Geister-Verbindungen ja anscheinend keinerlei Daten übertragen werden, sollte damit das Problem zumindest umschifft werden, bis O2 eine permanente Lösung gefunden hat.

Leider gehöre ich auch zum Betroffenem.

Die 2,9410 Euro pro Tag ist eine Frechheit und eine Goldgrube für O2 bei 0 Bit Datenfluss.

Früher beträgt die Rechnung ca. 1 Euro jetzt um die 60.

Vielleicht ist es Druck von o2 aus dem Vertrag Auszugsteigen.

 

 

 

 

Benutzerebene 7

 

Vielleicht ist es Druck von o2 aus dem Vertrag Auszugsteigen.

o2 kann den Vertrag einfach regulär kündigen.

  1. Nokia 6.1 Android 9
  2. 358549088
  3. Böblingen
  4. 4G/3G/2G
  5. LTE
  6. Nein
  7. Keine
  8. Nein
  9. 14.11.2019

 

 

 

Hallo,

ich wollte nur mal nachfragen, ob es schon aktuelle Erkenntnisse/einen neuen Stand dazu gibt.

Meine Rechnung von Dezember + Januar beläuft sich mittlerweile auf 172,15€, wobei die 15 Cent von einem Telefonat sind, welches ich auch tatsächlich geführt habe. Muss ich jetzt für die Januar Rechnung nochmals Widerspruch einlegen? Die 15 Cent für das geführte Telefonat überweise ich natürlich noch ohne Frage, aber was ist mit dem Rest der 172€? Zähneknirschend zahlen müssen oder wird das dann mit der Rechnung im Februar als Gutschrift genullt? Was ich bis jetzt als einziges gesehen habe ist, dass der Vertrag von Minutengenauen Daten auf 250MB Inklusiv-volumen umgestellt wurde.

Tatsächlich geführtes Telefonat:

0,1261€*1,19 = 0,15€ zum überweisen.

Rest der offenen Beträge:

Nicht dass mir da jetzt noch ein Mahnverfahren droht…

btw. die versprochene Änderung meines Nachnamens in der Rechnung ist bis jetzt auch noch nicht erfolgt

Benutzerebene 4

@M. S.  wie bereits geschrieben sollte, wenn noch nicht geschehen, Widerspruch bei O2 eingelegt werden und Rechnung, abzüglich der strittigen Summe, überwiesen.

Ein Widerspruch muss jeder betroffene Kunde selbst und pro Forderung/Rechnung tätigen.

 

Aber: Da hier niemand eine Rechtsbelehrung tätigen darf und sollte und die Entscheidung zum Vorgehen rein beim Kunden, also Ihnen liegt, kann ich daher nur auf diverse Links im Internet verweisen:

 

Ein neuer Stand bzw. neue Erkenntnisse liegen mir selbst nicht vor und ich gehe zumindest davon aus, dass das Thema bei O2 noch immer in Prüfung ist.

Deine Antwort