Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

Widerruf Vertragsinhaberwechsel

  • 4 February 2015
  • 8 Antworten
  • 2284 Aufrufe

Hallo,



wir haben vor ein paar Tagen den gekündigten Vertrag meines Mannes auf mich übertragen,



ich habe extra vorab Per Chat erfragt ob es dadurch auch ganz sicher zu keiner Vertragsverlängerung kommt.



Antwort war, dass es zu keiner Vertragsverlängerung kommt!



das habe ich sogar schriftlich als Hardcopy!



O2 sagt jetzt mit der Vertragsübernahme sei alles hinfällig geworden und ich hätte einen neu laufenden Vertrag



Hätte ich gewusst dass ich dann im Vertrag hängen bleibe hätte ich diesen gekündigten Vertrag natürlich nicht übernommen, daher habe ich mich ja extra vorher beim Fachpersonal versichert.



Nun die Frage:



hierkönnte ich doch von meinem Widerrufsrecht gebrauch machen?



oder hat O2 vielleicht eine andere vernünftige Lösung? ich würde das ungern über einen Rechtsanwalt klären lassen



icon

Lösung von o2_Christian 5 February 2015, 17:32

Zur Antwort springen

Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

8 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen
Hallo,



 



das wurde hier und hier zuletzt diskutiert.



Ein Widerruf ist möglich, durch den neuen Vertragspartner, also dich.



 



Aber mal noch so gefragt: Wieso übernimmst du denn einen Vertrag, wenn dann die Kündigung doch weiterlaufen soll?



weil wir die Rufnummer mitnehmen wollten zu einem neuen auf mich laufenden Kombivertrag.



dazu müssen beide verträge mir gehören



und laut beiden Mobilfunkanbietern kann man die TelNr nur bei gekündigten Verträgen übertragen



und die Portierung hat geklappt



 



Danke für die Links



Benutzerebene 7
Hallo Schneeflöckchen,



 



solltest Du im Chat falsche Aussagen erhalten haben, so möchte ich mich an dieser Stelle dafür entschuldigen.



 



Grundsätzlich ist natürlich ein Widerruf der Vertragsübernahme möglich. Dieser hätte allerdings innerhalb von 14 Tagen eingehen müssen. Der Vertragsinhaberwechsel wurde nach meinen Informationen allerdings am 05.01.15 durchgeführt. Damit ist die Widerrufsfrist leider bereits verstrichen.



 



Gruß



Christian



in einem Schreiben dass ich bekommen habe heißt es aber dass die Vetragsübernahme am 23.1. statt gefunden hat.



also hatte ich bis heute zeit



und das ist bisher das einzige Schriftstück dass mir vorliegt, ich habe keinerlei Vertragsunterlagen von o2 bekommen, gar nichts!Somit auch keine Widerrufsbelehrung in Schriftform.



aber wenn eine Aussage eines Mitarbeiters im offiziellen Chat nicht gilt, auf was soll ich mich denn dann verlassen können?



Es kommt aber nicht drauf an, wann der Vertrag an sich übernommen wurde.



Benutzerebene 7
Die Aussage vom Chat war auch nicht falsch. Es ist kein neuer Vertrag mit neuer Laufzeit, nur ist natürlich bei einer Vertragsübernahme die Kündigung nicht mehr gegeben.



 



Dadurch ist der Vertrag in die automatische Verlängerung geraten.



 



Tut mir leid, einem Widerruf können wir hier ebenfalls nicht mehr entsprechen.



 



Gruß



Stefan



Benutzerebene 1
Kommt bei euch erstaunlich häufig vor, dass der Chat oder die Hotline versehentlich falsch berät.



Sucht man bei google nach "fehlerhafte Informationen Telefon" ist ein Bericht über o2 der erste Treffer. Glückwunsch.



o2: Falsche Versprechen am Telefon – der dubiose Telefon-Vertrieb



Da bei mir das gleiche Problem besteht: https:// hoffe ich mal auf die Einsicht von o2. Notfalls gibt's noch den Verbraucherschutz oder schöne TV Sendungen, die sich über Input zu Berichten von Kunden-Abhocke freuen.