Frage

Unverschämter Mitarbeiter/ übertriebene Wartezeit


Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich möchte Sie darüber in Kenntnis setzen, das ich heute insgesamt, in Drei Anläufen über eine ein-einhalbe Stunde in der Warteschlange war um meinen Router frei zu schalten und das nur, weil ein verärgerter Mitarbeiter von Ihnen beleidigt war.
Es handelt sich um den Mitarbeiter [color=#0000ff]XXXXXX XXXXXX, mit dem ich am 16.08.2014 im Zeitraum zwischen 11:00Uhr und 13:00Uhr zu tun hatte. Ich ärgerte mich, das ich eine Halbestunde in der Warteschlange hänge (wo mir vorher gesagt wurde ca eine Minute Wartezeit) und dann zwei mal falsch verbunden werde. Als ich dieser Person das Problem schildern wollte wurde er laut und sagte mir dass ich ihn nicht unterbrechen sollte und wollte mich unhöflicher Weise auf meine Kinderstube aufmerksam machen, was ich als sehr dreist empfand da ich mit diesem Herrn nicht die Schulbank gedrückt habe! Abschließend sagte Herr XXXXXX [/color]mir, dass wenn ich ihn nicht ausreden lassen möchte, er mich auch 60 Minuten in die Warteschleife stellen könnte. Und siehe da, ich war 57 Minuten in der Warteschleife und flog wie durch ein Zufall raus. Dann rief ich erneut an und musste weitere 30 Minuten in der Warteschlange verbringen. Dann, als sich jemand erbarmte und mir bei meinem Problem half, war mein Problem innerhalb von 5 Minuten erledigt. Ich habe Fotos/Screenshots von den Anrufen getätigt welche ich auf Wunsch auch zu Ihnen senden kann. Meine Frau und mein Bruder, beides O2 Kunden können den Vorfall bestätigen da ich das Handy auf Lautsprecher gestellt habe.

Ich Verlange das sich dieser Mann bei entschuldigt! Denn das ist das mindeste!!!

Hochachtungsvoll

E.

 

Name aus Datenschutzgründen entfernt von Fuchs[/color]


Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

49 Antworten

Ging mir genauso.

Ich wollte nur meine neune Router freischalten lassen. Da wurde ich (innerhalb 30 min!) zwei mal falsch verbunden. Dann beim Dritten mal regte ich mich auf warum ich andauernd weiterverbunden werde abernie dahin wo ich hin muss. Nämlich zur Technik. Der Mitarbeiter Namens *** wurde direkt laut und wollte mich an meine Kinderstube erinnern, ich solle ihn gefälligst ausreden lassen! Als ich ihm klar machen wollte das es nicht zum Ausreden gibt sondern das ich zum Wiederholten mal in der Falschen Abteilung bin sagte er mir: ZITAT: Wenn Sie mich nicht ausreden lassen wollen, werde ich sie eben weitere 60 Minuten in der Warteschleife lassen! ZITAT ENDE. Ein wenig krass oder? Das schlimme daran war, das er es auch geta hat. Man ließ mich weitere 57 minuten in der Warteschlange, schmiss mich aus der Leitung und anschließend musste ich weitere 30 Minuten warten bis mein Router Freigeschaltet wurde.

Ich habe bereits meine Anschlüsse gekündigt und werde jetzt noch eine Beschwerde einreichen.

 

 

edit stefanniehaus: Name aus Datenschutzgründen entfernt

edit stefanniehaus: Mehrfachposts zusammen geführt.


Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Wie würdest du reagieren, wenn man dich nicht ausreden ließe?

Hallo @Sousarius ,

 

es ist natürlich nicht schön, über eine so unerfreuliche Begegnung berichten zu müssen.

 

Könnte es sein, dass Du eventuell aufgrund der langen Zeit, die Du warten musstest, bis Du endlich jemanden an der Strippe hattest, selbst so verärgert warst, dass Du möglicherweise entsprechend 'rübergekommen bist?

 

Wie dem auch sei, jedenfalls scheint Dein Anliegen am Schluss ja dann doch noch gelöst worden zu sein.

 

Den Namen des Betrefffenden musste ich entfernen. Dies ist hier ein öffentliches Kundenforum, und hier wird es nicht so gern gesehen, Leute "an den Pranger" zu stellen.

 

Gruß,

 

Fuchs

Benutzerebene 4
Hallo Sousarius,

 

natürlich ist deine Verärgerung über die Wartezeit nachvollziehbar. Ebenso, dass du von einem Mitarbeiter zum anderen durchgestellt wurdest um dann letztendlich wieder in der Warteschleife zu hängen. 

 

Das man dadurch vielleicht etwas aufgeregt ist, da man der Lösung nicht näher kommt ist verständlich. Jedoch bedenke bitte auch, dass der Mitarbeiter für die eigentliche Situation nichts kann und das deine Verärgerung vielleicht an der Stelle nicht gut platziert war.

 

Dies soll jetzt keine Entschuldigung für die Reaktion des Mitarbeiters sein. Jedoch bitte ich zu bedenken, dass der Mitarbeiter dir nicht weiterhelfen kann, wenn es zu keiner Kommunikation, zu keinem Dialog, zwischen euch beiden kommt. 

 

Viele Grüße

Also muss ich gerade davon ausgehen dass das Verhalten des Mitarbeiters nun Gerechtfertigt ist! Ich werde O2 wohl nicht mehr über ein aufgetretenen Problem informieren können! Da die Hotline Mitarbeiter anscheinend völlig freie Hand erteilt bekommen. Enttäuschend
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Das hat so niemand geschrieben. Aber vielleicht hat ein Wort das andere ergeben?

So weit kam es doch nicht! Das waren nur Sekunden! Ich habe seit Jahren so viele Probleme und immer wenn ich mich an die Hotline wende heisst es " Es tut uns leid was passiert ist aber da kann ich Ihnen nicht weiterhelfen" eine emailadresse gibt es ja auch nicht mehr. Deshalb blieb mir vor kuzem nichts anderes übrig als alle Verträge zu kündigen. Und wie ich es den Vorangegangenen Posts entnehme wird sich wohl aus dem Hause O2 niemand negativ über einen Mitarbeiter aus dem selben Haus äussern, auch wenn dieser inkompetent war!
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Wir sind keine Mitarbeiter. Wir sind auch nur Kunden, so wie du. Deshalb haben wir auch keinen Zugriff auf deine Daten. Es sind aber auch Moderatoren hier im Forum. (EDIT: Sie erkennst du am o2_  vor ihren Namen). Es meldet sich sicherlich noch jemand an dieser Stelle bei dir.

Diese "Forumlösung" ist eine verlagerung von Problemen. Ich habe auch das Gefühl das hier Probleme totgeschrieben werden. Warum auch nicht. Aber wie bereits erwähnt: Schade!
Keiner heißt hier das Verhalten des Hotline-Mitarbeiters gut. Dein Eröffnungsbeitrag lässt jedoch vermuten, dass eventuell auch Du zur unschönen Entwicklung des Gesprächs beigetragen haben könntest. Nicht anders solltest Du unsere Beiträge verstehen.

Gruß,

Fuchs
Ein professioneller Mitarbeiter reagiert auf den Groll eines Kunden mit ruhe und Kompetenz! Klar war ich auch nicht Lammfromm aber man muss auch mal verstehen wie ein Kunde sich fühlt wenn er so hingehalten wird. Fakt ist dennoch dass ICH als Kunde keine klare Stelle mehr habe an die ich mich mit einem Problem wenden kann. Die Person von heute morgen lacht sich insgeheim ins Fäustchen da sie sicherlich weiß wie mit solchen Beschwerden umgegangen wird. Ich bin so unfassbar wütend! Ich bin seid zehn jahren Kunde und weit und breit nichts als ärger! Beschwerden werden nicht ernst genommen und der Support ist meines Erachtens mehr als mangelhaft. Ich habe aber auch nicht die Zeit den ganzen Tag hin und her zu "chatten" bis mir letzten Endes doch nicht geholfen wird. Abschließend sage ich nur das ich ich jetzt wieder eine O2-Erfahrung reicher bin!
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Natürlich hast du grundsätzlich Recht! Aber schlussendlich sind es halt nur Menschen und die machen Fehler. Ich bin sicher, dass o2 solche Beschwerden nicht auf die leichte Schulter nimmt. Zumal sich ja nachprüfen lässt, mit wem du gesprochen hast.

 

Aber mal zu deinem eigentlichen Problem! Kann man dir vielleicht hier helfen? Falls nicht wir Kunden, ja vielleicht ein Moderator?

 

 

Seid Jahren habe ich Probleme. DSL, Telefon, Mobilfunk. Immer das Gleiche. Ich habe auch alles wie gesagt gekündigt. Die Kündigung war zwei seiten lang. Und niemand hat sie sich durchgelesen. Da fühlt man sich verarscht. DSL ist meine Leitung misérable. Von seiten der Technik kann man nichts machen. Vorzeitig aus dem Vertrag? Keine Chance, man könnte ja dem Kunden entgegen kommen da das Problem bekannt ist. Als Kompromiss habe ich gesagt ziehe ich meine Mobilfunk-Kündigung zurück und dafür darf ich aus dem Vertrag. Keine Chance! Ich sage das ich Probleme mit der Verbindung habe bzgl Mobilfunk. Ich sagte das ich nicht richtig telefonieren kann, da bekomme LTE für eine bestimmte Zeit gratis angeboten?!? Ich kaufe ein Handy in einem Shop und bekomme im Shop gesagt das ich eine Versicherung haben MUSS für einen My Handy Vertrag. Was mir auch neu war... den Namen des Shops darf ich ja nicht nennen weil dieser wahrscheinlich auch gedeckt wird. das habe ich mit Name und Adresse beim kundenservice gemacht per Brief. Allerdings als wäre man es nicht schon mittlerweile gewohnt, ohne Reaktion seitens O2. Seit wochen kann ich nicht mehr telefonieren mit meinem Festnetz. Alles was man mir gesagt hat was ixh tun soll mit Telefon tauschen Router an und aus und an und aus tat ich. Dann ein Lichtblick funktionierte es... einen Tag! egal wann ich anrief könnte man leider nichts machen. Vorzeitig kündigen? Das kann angeblich nur die Technik entscheiden, diese wiederum schickt mich immer zum Service und ungekehrt... summiert man all das, frage ich euch wenn man per email, Telefon, Und Brief darauf aufmerksam macht, bleibt ihr da noch ruhig? wie gesagt, seit zehn jahren Kunde. Und es geht stetig Berg ab bis man auf einem tiefpunkt ist wie ich jetzt! Schönen Abend noch!
Benutzerebene 7
 Ich sage das ich Probleme mit der Verbindung habe bzgl Mobilfunk. Ich sagte das ich nicht richtig telefonieren kann, da bekomme LTE für eine bestimmte Zeit gratis angeboten?!?
Wo bemerkst du die Einschränkungen? PLZ-Unabhängig oder nur in einem bestimmten Bereich? Was ist in diesem Bereich laut unserer Abdeckungskarte verfügbar? Klick

 

Ich kaufe ein Handy in einem Shop und bekomme im Shop gesagt das ich eine Versicherung haben MUSS für einen My Handy Vertrag. Was mir auch neu war... den Namen des Shops darf ich ja nicht nennen weil dieser wahrscheinlich auch gedeckt wird. das habe ich mit Name und Adresse beim kundenservice gemacht per Brief. Allerdings als wäre man es nicht schon mittlerweile gewohnt, ohne Reaktion seitens O2.
Grundsätzlich musst du bei Neukauf keine zusätzliche Versicherung abschließen. Hast du dies denn gemacht? Oder aufgrund der Tatsache gar kein Smartphone erworben?

 

Seit wochen kann ich nicht mehr telefonieren mit meinem Festnetz. Alles was man mir gesagt hat was ixh tun soll mit Telefon tauschen Router an und aus und an und aus tat ich. Dann ein Lichtblick funktionierte es... einen Tag! egal wann ich anrief könnte man leider nichts machen.
Wurde dazu bereits ein Ticket für die Technik aufgenommen? War vielleicht sogar schon mal ein Techniker bei dir um zu prüfen was los ist? Was ist dabei rausgekommen?

 

Gruß,

Marc

 

Und jetzt wird wieder alles was al die Jahre nicht funktioniert hat wieder von vorne begonnen...

 

Zur ersten Markierung: Ich bemerke die Einschränkungen hauptsächlich in meiner Region und Umgebung. Vorallem in Grenzgebiet zu Frankreich wo LTE verfügbar sein sollte (laut eurem Verfügbarkeits Check). In Gebäuden ist ganz schlimm. Wie beim heutigen Vorfall wo ich ein-einhalb Stunden insgesamt in der tollen Hotline-Warteschlange verbrungen habe. Da musste ich die ganze Zeit mit dem Handy in der Küche sitzen da ansonsten derEmpfang einfach weg ist.

 

Zur zweiten Markierung: Ich habe natürlich die Versicherung abgeschlossendaich ja ansonsten kein Smartphone bekommen hätte. Und warum soll ich schon misstrauisch werden. Die haben doch keinen Grund mich an zu lügen. Oder? Natürlich haben die einen Grund. Mache ich einen MyHandy Kaufvertrag haben die die Arbeit und keinen Gewinn. Dreht man mir eine Versicherung aufs Auge, bekommen die die Provision. Das klingt doch logisch oder? Und diese Verhalten wurde gedeckt, da auf meine Beschwerde(n) hin nie ein Rückläufer kam!

 

Zur Dritten Markierung: Ich meldete den Vorfallund es hieß das man sich bei mir meldet. Das tat man auch mit einem Tag verspätung. Somit, so sagte man mir wäre der Vorfall gelöscht oder abgeschlossen (kann mich an den genauen Wortlaut nicht mehr erinnern). Ich sollte auf jedenfall den Routen andauernd aus machen und an machen, vom Strom nehmen Telefon ab, Telefon dran, das telefon an einem andrern Anschluss testen und ein anderes Telefon an meinem Anschluss testen. Alles wiess darauf hin das es an der Leitung liegt (schon drei Tage vergangen). Als ich dann mal jemanden an die Strippe bekam war das Problem wie von Geisterhand verschwunden. Wir konnten es uns nicht erklären. EInen Tag darauf war dann das Gleiche wie zuvor. Natürlich begann zu jedem Telefonnat (obwohl zu beginn der Richtige Bereich gewählt worden war) der alt bewährten Verbindungsmarathon.

 

Glaubt man mir vielleicht mal das ich keine Lust mehr habe! Es kommt immer jemand aus dem Hause O² der schön zuhört was man sagt. DIe Beschwerde/Kündigung hat sich bis heute niemand richtig durchgelesen. Wenn man dann jeden einzelnen Vorfall wieder und immer wieder erzählt hat bekommt man letzten endes gesagt " Ich verstehe Sie. Es tut mir Leid aber ich kann ich Ihnen leider nicht weiterhelfen."

Denn es gibt seit den letzten Jahren genug zu erzählen. und was ist jetzt? seit heute Mittag schreibe ich und schreibe und schreibe. Was kam bis jetzt dabei raus? das Gleiche wie all die Jahre... Ich habe schon mehrer Laute FÜR O² geworben und immer erwähnt bei der Hotline. Und egal wie es jetzt klingt aber ich hätte mir ab und an ein kleine Aufmerksamkeit dafür gewünscht. Doch das ist für mich ein Symbol der Wertschätzung gegenüber den Kunden. Wenn man bei mir Nachschaut bekomme ich auch gerne gesagt dasich mich eigentlich nicht Beschweren könne da ich ja auch einen anderen Preis an manchen Ecken zahle. Doch mal im ernst. Wenn ich nicht einmal ohne ruckeln mir im internet einen Film anschauen kann, nutzt es mir nichts wenn es dafür billiger ist...

OK, nach dem, was Du schilderst, kann ich Deinen Frust verstehen. Da ist wohl im Laufe der Zeit so einiges zusammen gekommen...

Vielleicht solltest Du den Mods hier im Forum eine Chance geben. Die geben sich richtig Mühe. Erfahrungsgemäß ist die Chance hier recht hoch, dass - wenn man etwas machen kann - einem geholfen werden kann.

Gruß,

Fuchs
Benutzerebene 7
Sousarius schrieb:
Und jetzt wird wieder alles was al die Jahre nicht funktioniert hat wieder von vorne begonnen...

 

Zur ersten Markierung: Ich bemerke die Einschränkungen hauptsächlich in meiner Region und Umgebung. Vorallem in Grenzgebiet zu Frankreich wo LTE verfügbar sein sollte (laut eurem Verfügbarkeits Check). In Gebäuden ist ganz schlimm. Wie beim heutigen Vorfall wo ich ein-einhalb Stunden insgesamt in der tollen Hotline-Warteschlange verbrungen habe. Da musste ich die ganze Zeit mit dem Handy in der Küche sitzen da ansonsten derEmpfang einfach weg ist.

 

Bemerkst du denn bevorzugt LTE Einschränkungen oder beziehst du dich allgemein auf das Netz? Wie verhält es sich außerhalb eine Gebäudes? Magst du mir vielleicht mal die Angaben eines Speed-Tests nennen, wenn du dich draußen befindest? Beachte bitte dass die Angaben der Netzkarte, vor allem im Gebäude, von der Realität abweichen können. Dies kommt z.B. vor, wenn baulichen Gegebenheiten das Netz beeinflussen. Die Karte kann nicht erahnen, welche Gebäude Kapazitäten an den jeweiligen Adressen vorherrschen.

 


 Zur zweiten Markierung: Ich habe natürlich die Versicherung abgeschlossendaich ja ansonsten kein Smartphone bekommen hätte. Und warum soll ich schon misstrauisch werden. Die haben doch keinen Grund mich an zu lügen. Oder? Natürlich haben die einen Grund. Mache ich einen MyHandy Kaufvertrag haben die die Arbeit und keinen Gewinn. Dreht man mir eine Versicherung aufs Auge, bekommen die die Provision. Das klingt doch logisch oder? Und diese Verhalten wurde gedeckt, da auf meine Beschwerde(n) hin nie ein Rückläufer kam!

 

Ich hoffe du hast Verständnis, dass ich nicht nachvollziehen kann was damals im Shop vereinbart wurde. Fühltest du dich allerdings falsch beraten, kann ich gerne ein Shop Beschwerde dazu aufnehmen. Kündigen kann man die Versicherung allerdings nur direkt bei dieser.

 

 

Zur Dritten Markierung: Ich meldete den Vorfallund es hieß das man sich bei mir meldet. Das tat man auch mit einem Tag verspätung. Somit, so sagte man mir wäre der Vorfall gelöscht oder abgeschlossen (kann mich an den genauen Wortlaut nicht mehr erinnern). Ich sollte auf jedenfall den Routen andauernd aus machen und an machen, vom Strom nehmen Telefon ab, Telefon dran, das telefon an einem andrern Anschluss testen und ein anderes Telefon an meinem Anschluss testen. Alles wiess darauf hin das es an der Leitung liegt (schon drei Tage vergangen). Als ich dann mal jemanden an die Strippe bekam war das Problem wie von Geisterhand verschwunden. Wir konnten es uns nicht erklären. EInen Tag darauf war dann das Gleiche wie zuvor. Natürlich begann zu jedem Telefonnat (obwohl zu beginn der Richtige Bereich gewählt worden war) der alt bewährten Verbindungsmarathon.

 

Magst du dich mit diesem Anliegen bitte per PM an o2_dsl wenden? In dem Falle können sich unsere DSL Spezialisten das mal anschauen.

 



 

Glaubt man mir vielleicht mal das ich keine Lust mehr habe! Es kommt immer jemand aus dem Hause O² der schön zuhört was man sagt. DIe Beschwerde/Kündigung hat sich bis heute niemand richtig durchgelesen. Wenn man dann jeden einzelnen Vorfall wieder und immer wieder erzählt hat bekommt man letzten endes gesagt " Ich verstehe Sie. Es tut mir Leid aber ich kann ich Ihnen leider nicht weiterhelfen."

Denn es gibt seit den letzten Jahren genug zu erzählen. und was ist jetzt? seit heute Mittag schreibe ich und schreibe und schreibe. Was kam bis jetzt dabei raus? das Gleiche wie all die Jahre... Ich habe schon mehrer Laute FÜR O² geworben und immer erwähnt bei der Hotline. Und egal wie es jetzt klingt aber ich hätte mir ab und an ein kleine Aufmerksamkeit dafür gewünscht. Doch das ist für mich ein Symbol der Wertschätzung gegenüber den Kunden. Wenn man bei mir Nachschaut bekomme ich auch gerne gesagt dasich mich eigentlich nicht Beschweren könne da ich ja auch einen anderen Preis an manchen Ecken zahle. Doch mal im ernst. Wenn ich nicht einmal ohne ruckeln mir im internet einen Film anschauen kann, nutzt es mir nichts wenn es dafür billiger ist...

 

Deinen Ärger kann ich natürlich nachvollziehen. Wurde die Kündigung denn akzeptiert, sprich, ist die Deaktivierung zum Ende des Vertrages schon hinterlegt?

 

Gruß,

Marc

Dein Angagement in allen Ehren aber versetze dich bitte nur kurz in meine Lage.

-All die enttäuschungen (über Jahre)

-KEINE Kompetente Hilfe bei Problemen

-Keine Ahndungen bei gravierendem Fehlverhalten

 

Bitte versteht mich alle die das lesen nicht falsch. ABer wie viele Chancen soll ich noch geben? Lasst mich rate, nur noch diese eine....... Ich weiss, habe ich auch schon so oft gehört.

 

Wir haben es mit neuer SIM Karte probiert, Beiträge rabattiert, ich habe einen SILBER Status der mir überhaupt nichts bringt, es sei denn man steigt auf mit der anzahl an Beschwerden. Dann könnte ich es u.U. verstehen.

 

Ne mal im Ernst. Ich habe doch schon von dem Handy erzählt das ich versichern MUSSTE. wisst ihr warum ich es in einem Shop kaufen MUSSTE? Weil ich mir mal ein AHandy Onlineshop gekauft habe. Und als das defekt war sollte ich es einschicken aber ich bekam kein Leihgerät weil es im Onlineshop gekauft wurde. Deshalb fuhr ich in einen richtigen Shop, da diese Leihgeräte zur Verfügung stellen. Gott sei Dank. Denn Kurz nach meinem Erwerb hatte das Gerät schon einen Defekt! Es wurde eingeschickt und ich hatte ein Leihgerät. Und ich sagte der Schaden wird nicht behoben und siehe da? Das Gerät hat immernoch den Fehler das es sich einfach ausschaltet, neu Hochfährt und den PIN Code möchte. Ist natürlich Wunderbar wenn der Kindergarten dich darüber informieren möchte das dein Sohn sehr hohes Fieber hat aber du kannst nicht ans Handy gehen da dieses nicht klingelt da es noch Aus geschaltet ist. Ihr könnt nichts für das Gerät. Das soll nicht der Inhalt dieser Zeile gewesen sein. Es kommt aber auf diesen riesigen Berg von "Scheiße" mit dauf. Wil ich erneut zu O² rennen muss.

 

Die Kündigung wurde Aktzeptiert aber erst zum ergulären Vertragsende in ein einhalb Jahren.

Mit der DSL Abteilung bin ich durch seit dem tollen telefonat Ihres liebenswerten Kollegen dessen Name man nicht nennen darf um das Fehlverhalten zu decken. Ich kann nicht andauern 30 oder 40 Minuten in irgenwelchen O² Warteschleifen rumhängen. Es wird immer alles neu aufgenommen und man kann dann wieder nichts tun. Ich habe zwei kleine Kinder und möchte meine Zeit nicht am Computer oder dem Smartphone verbringen um alles immer wieder neu vor zu kauen. Ihr habt doch Computer mit Kundendaten. Warum schreibt ihr nicht einfach mal alles da rein. Stattdessen muss ich wenn ich mit drei oder vier Service Beratern rede alles wieder drei oder vier mal wiederholen. o2_DSL hat alles in meinen Kundendaten stehen. dann muss man auch mal lesen. Allerdings ist es gerade wie anfangs vermutet, man schreibt und schreibt und schreibt. Solange bis einen der unmut pack und die weiße Fahne weht. So wie ich jetzt. ich drehe mich im Kreis. Immer und immer wieder. bis meine Verträge ihre Laufzeit hintert sich haben. dann heisst es "Sie haben ja eh nicht mehr lange".

 

Übrigens: Da ich sehe wie sehr hier Personen die gravierende Fehler machen gedeckt werden, glaube ich nicht an Ihre reale Shop Beschwerde. Ich habe den Namen des Verantwortlichen und den Standort des Shops. Aber man wird mir immer wieder sagen das Man" den Vorfall nicht mehr Nachvollziehen kann"

 

Mobilfunk in meiner Gegend ist schlecht auch wenn Ihre Karte was anderes sagt. Ich habe jetzt schon das dritte Smartphone von unterschiedlichen Herstellern. Die sagen alle das Gleiche bzgl des Netzes......

 

Viel Spaß noch

Du kannst versuchen, den Mods hier eine Chance zu geben. Du kannst es aber natürlich auch bleiben lassen. Nach den Erfahrungen, die Du offenbar gemacht hast, könnte ich das verstehen.

 

Sousarius schrieb:

Da ich sehe wie sehr hier Personen die gravierende Fehler machen gedeckt werden,
Glaub mir oder lasse es bleiben: hier wird niemand gedeckt. Dass der Klarname des O2-Mitarbeiters entfernt wurde, liegt - wie gesagt - daran, dass dies ein öffentliches Forum ist, zu dem jeder Mensch auf dem ganzen Planeten Zugang hat. Du würdest Deinen echten Namen sicher auch nicht gerne in einem negativen Zusammenhang am schwarzen Brett prangen sehen, oder?

 

Du kannst natürlich Deine Beschwerde mit dem Namen des Betreffenden per Persönlicher Nachricht an einen Moderator übermitteln, der das Ganze dann sicher weitergibt. Kein auf Profite angewiesenes Dienstleistungsunternehmen sieht es gerne, wenn sich einer seiner Mitarbeiter gegenüber Kunden daneben benimmt. 😉

Ich glaube was sehe. Wenn interesse bestehen würde diese Person zu Maßregeln, hätten diese MOD´s doch schon längst nach dem Namen per PN gefragt oder?

Sousarius schrieb:
Ich glaube was sehe. Wenn interesse bestehen würde diese Person zu Maßregeln, hätten diese MOD´s doch schon längst nach dem Namen per PN gefragt oder?

Die Moderatoren sind hier dazu da, zu helfen, wo sie können. Sie sind keine Staatsanwälte.

 

Ich habe Dir Möglichkeiten aufgezeigt. Ob und wie Du sie nutzt, ist Deine Entscheidung.

 

Soweit ich weiß, leiten die Mods Anliegen, die sie ggfs. nicht selbst klären oder lösen können, und Beschwerden an die zuständigen Abteilungen weiter.

Nun denn. Seid meinem ersten Post bzw dem Anfangspost sind nun mehr als 7 Stunden vergangen und ich bin genauso weit und schlau wie vor neun Stunden. Wie sagt man so schön? " Ein Versuch macht Klug!" Es kam dabei nichts herrum außer eine kleine Diskusion über verschiedene Ansichten und Blickwinkel

Beschwerden...Beschwerden.passieren wird da eh nix!sie wird vielleicht verfasst und per Mail weiter geschickt,aber bestimmt nach ein paar Tagen wieder gelöscht.das einzige was hilft ist die Kündigung,nachdem man solange hin gehalten wird und immer wieder alles erklären muss.ich denke auch,das O2 sein System überarbeiten sollte um kundendaten/anliegen besser zu verwalten.aber da wird auch nix passieren.
Ja leider. Deshalb habe ich ja uch schon vor längerem gekündigt. Ich musste! Quasi als Notbremse. Ich habe es in diesem Verlauf bestätigt bekommen. Immer wieder kommt jemand dem man alles nochmal Gebetsmühlenartig erklären soll. Immer und immer wieder. Es kommt aber NIE jemand der sich mit meinen gesammelten Daten befasst und mir eine Lösung anbietet. Wenn man nicht mehr weiter weiß heisst es. "Was stellen Sie sich vor wie wir Ihnen helfen können?" Wobei doch alles offensichtlich ist.

 

Ich habe nun mehrere POsts uns kommentare gelesen und musste feststellen, dass ich nicht der einzigste mit diesem Problem bin. UNd nicht der einzigse mit dem Problem der Verschleierung