Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

Unfassbar - ihr wisst wie man Kunden los wird


Ich bin langsam nur noch froh, dass mein Vertrag im Januar ausläuft und langsam ist mir das selbst noch zu lang. Letzten Monat habe ich zum ersten Mal die Rechnung eines anderen o2-Kunden bezahlen sollen. Als ich meine Kontoauszüge überprüft habe ist mir eine Abbuchung von o2 aufgefallen, die nicht zu meinem Vertrag gehören konnte. Weder Betrag, noch Zeitpunkt geschweige denn die Kontonummer passt zu meinem Vertrag. Ich habe angerufen und versucht irgendetwas zu klären. Die erste Sevicenummer war für mich nicht mehr erreichbar über Handy ich solle bei einer anderen anrufen. Da waren es dann 45 Minuten wartezeit. In dieser Wartezeit habe ich noch eine Nummer gefunden zum Service die ich dann gewählt habe, dort wurde mir gesagt, dass die Nummer nicht mehr aktiv ist und ich doch bitte unter einer anderen Nummer anrufen sollte. Da waren es dann nochmal 10 Minuten Wartezeit. Als ich nach diesem ganzen Hickhack jemanden am Telefon hatte konnte ich extra mein Anliegen erklären. Erstmal habe ich dadurch erfahren, dass der andere Vertrag, der meiner Mutter ist. Anstatt nach einer Lösung zu suchen wurde mir dann jedoch erklärt, dass jemand angerufen hat und erklärt, dass der Vertrag über mein Konto laufen solle. Weder meine Mutter noch ich haben dies getan. Das ist absoluter Quatsch!!! Und eine Frechheit, dass ich mir 10 Minuten erklären lassen muss, dass ich das gemacht habe oder meine Mutter und das Konto sowieso zu meiner Mutter gehört....bla bla bla.... bis ich dann aus der Leitung gekegelt wurde und wieder in der Warteschleife gelandet bin. Nach weiteren 10 Minuten hing ich dort immer noch, habe dann aufgelegt und stattdessen meine Bank angerufen und den Betrag zurückrufen lassen. Ich dachte es wäre ein Ansporn für euch mal nach zu fragen und dann nach einer Lösung zu suchen. ABER NEIN!!!

Am Montag werden mir stattdessen 40 € von meinem Konto abgebucht. Wieder für den Vertrag für meine Mutter. Ich habe wieder angerufen hing wieder Minutenlang in der der Warteschleife und habe mit 3 verschiedenen Beratern gesprochen aus drei verschiedenen Abteilungen, die mir alle keine Lösung liefern konnten. Stattdessen wurde mir erneut erklärt, dass das KOnto das meiner Mutter und nicht meins sei, und ich das Konto nicht einfach ändern kann. WIe kann dann bitteschön anscheinend ja irgendeine andere Person bei Samsung anrufen und mein Konto für einen anderen Vertrag angeben??? Wenn man Kontoverbindungen nur schriftlich ändern kann???

Ich habe die Sepamandate für beide Verträge für mein Konto über die Hotline zurückgezogen und werde morgen direkt nach der Buchung die Rechnung wieder zurückziehen lassen.

Bei euch arbeiten Menschen und wo Menschen arbeiten können Fehler passieren. Und ganz offensichtlich ist hier ganz gewaltig was in die Hose gegangen. Aber ihr habt nicht eine Sekunde versucht eine Lösung zu finden euch entschuldigt, dass irgendwas vertauscht wurde, sondern mir den schwarzen Peter zugeschoben. Ich weiss jetzt schon, dass ich nicht nur als Kundin verschwinde, sondern zumindest meine Mutter auch. Es ist ne zumutung was hier gerade abläuft.

 

Wenn es eine Möglichkeit gibt meinen Vertrag sofort zu beenden würde ich diese sofort in Anspruch nehmen. Es ist für mich unzumutbar wie ihr mit mir umgegangen seid und mit KOntodaten eurer Kunden umgeht. Absolut kundenfeindlich!!! Ich will nur noch raus aus meinem Vertrag. Und ich hoffe die SEPA-Mandate die auf mein Konto laufen sind für beide Verträge zurückgezogen und es wird nicht weiter etwas abgebucht, sonst muss ich leider rechtliche Schritte einleiten!

icon

Lösung von Anonymous 25 January 2015, 16:04

Zur Antwort springen

Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

33 Antworten

Und kein o2 Mensch fühlt sich verantwortlich und versucht eine Lösung zu finden.

 

Wie kann es sein dass ein anderer Mensch telefonisch sepamandate für mein konto vergeben kann wenn ihr mir am Telefon erklärt dass man kontodaten telefonisch nicht ändern kann?

 

Und wie kann es sein, dass ihr ein Konto für eine Kundennummer eintragt, dass überhaupt nicht der Peraon gehört? ??

 

Und was hätte ich für eine Möglichkeit das alles wieder in die richtigen Wege zu leiten wenn der andere Kunde nicht meine Mutter wäre,  die seit tagen versucht irgendwen zu erreichen? Die Frage kann ich euch beantworten! Keine!!! Eure anscheinende Ignoranz und Unfähigkeit eure Fehler wieder grade zu bügeln ist wirklich schockierend!!!!

Benutzerebene 2
Das klingt alles so schrecklich vertraut....

ich habe zwischenzeitlich mein Mandat angebblich erfolgreich gekündigt aber, aber aber...

Bei mir hatte es schriftlich geklappt. Zumindest behauptet das O2 und schriftlich kriegt man ja nichts entscheidendes.

 

An deiner Stelle würde ich jetzt schriftlich das Mandat widerrufen und anschließend deine Bank informieren das O2 kein Mandat mehr besitzt. Allerdings kannst du dich dabei so schon darauf einstellen das ein Anwalt nicht schlecht ist.

 

Übrigens der Widerruf stellt ja nur die Zahlungsweise um. Rechnungen wirst du trotzdem bekommen.

Das schlimme ist ja, dass ich keine Rechnung bekomme und zu dem Vertrag auch noch nie ein bekommen habe. Meine erhalte ich mit Email und es ist auch jetzt online in meinem Konto vermekt dass ich überweise, also muss das mit dem Mandat zumindest für meinen Vertrag erstmal geklappt haben. Von der Bank komme ich gerade und die sind auch informiert und sobald noch eine Buchung vorgenommen wird, schalte ich einen Anwalt ein.

 

Das schlimme ist doch, dass sich weder hier noch auf emails jemadn meldet und verantwortlich fühlt und irgendeine Lösung versucht zu finden. Gegen Rechnungen habe ich gar nichts. Rechnungen zu MEINEM Vertrag und das noch genau bis Januar und dann garantiert NIE WIEDER O2!!!

Benutzerebene 3
Bankänderungen kann man in der Tat am Telefon vornehmen, aber nur mit Nennung der Persönlichen Kundenkennzahl.

Mal jetzt unabhängig von o2, hast du eine Idee warum jemand die Kontodaten deiner Mutter ändern sollte? Und dann deine nimmt?
Nein habe ich nicht. Ich kann mir auch ehrlich gesagt nur vorstellen dass etwas vertauscht worden ist. Ich hab zu der zeitals der oominöse Anruf eingegangen ist gerade auf die Ratenruckzahlung meines handys gewartet nachdem ich es retour hab gehen lassen. Ich hab den dazugehörigen Brief an meine altr Adresse geschickt bekommen und ea wurde mein altes nicht mehr existierende Konto angeführt. Die Daten hatte ich eigentlich nach meinem umzug direkt online geändert und alle raten sind auch ganz normal vom neuen konto abgegangen.  Ich hab dann bei Samsung angerufen undnachgefragt welches Konto sie für die Rückzahlung verwenden, natürlich nach Nennung meiner vierstellugen Kudrnkennzahl. Die Raten sollten auch an mein altea Konto zurückgezahlt werden. Ich hab dann die Kontodaten für meinen myhandy vertrag der komplett auf mich gelaufen ist geändert. Ich kann mir nur vorstellen das der werte herr am anderen Ende der Leitung irgendwas durcheinander gebracht hat.kann passieren auch wenn es nivht sollte nur sollte man dafür gerade stehen und mir nicht erklären das ich selbst schuld bin.

Natürlich habe ich o2 angerufen und nicht samsung 😀

Benutzerebene 1
Hallo, Missy,

 

deine Schilderungen kommen mir sowas von bekannt vor.  Mein Fall liegt zwar reichlich anders als deiner, aber deine Erfahrungen mit der Hotline habe ich fast 1 zu 1 genau so miterleben müssen und erlebe ich nach wie vor. Bei mir zieht es sich schon seit Februar diesen Jahres. Jedes Mal aufs Neue muss ich in der Hotline anrufen und mein Anliegen von Neuem erklären. Und jedes Mal sagt man mir, dass mein Vorgang bearbeitet wird und dass man mich auf jeden Fall kontaktieren wird. Aber ein klarer Fall von Denkste, denn mein Anliegen ist bis heute nicht geklärt. Und seit März hat sich niemals mehr ein o2-Mitarbeiter bei mir gemeldet, immer musste ich anrufen. Gefühlt arbeiten bei der o2-Hotline über 5.000 Leute, von denen keiner weiß, was der andere macht. Ich hatte nun schon reichlich Anrufe in der Hotline und nahezu jedes Mal  zeigte mein Mobiltelefon am Ende eine Gesprächszeit von jenseits von 40 Minuten an. Warum so lange? Weil  man jedes Mal in diversen Hotlines festhängt und jedes Mal das Problem neu schildern muss. Ich weiß auch nicht wie oft die in meinen Augen überforderten Hotline-Mitarbeiter einfach aufgelegt haben. Und das Beste ist, wenn dir gesagt wird, dass dein Fall bearbeitet wird, man dich aber auf keinen Fall in die Abteilung verbinden kann, die deinen Fall bearbeitet. Warum kann man mich nicht in die Abteilung verbinden? Richtig, weil die keine Durchwahl haben. Ist ja auch vollkommen logisch, dass o2-Mitarbeiter sich untereinander nicht erreichen können. Das ist in jedem Betrieb gängige Praxis.

 

Mein Vorschlag in deinem Fall: Lass' dir auf keinen Fall irgendwelche Versprechungen über die Hotline machen. Wenn es irgendwann soweit ist, dass du vor Gericht musst, dann helfen dir Versprechungen der Hotline-Mitarbeiter rein gar nichts. Das einzige, was für dich zählt, ist der postalische Weg. Nur so kannst du eventuell vor Gericht gewisse Dinge beweisen. Und auch wenn du dein Lastschriftmandat telefonisch zurückgezogen und der Bank gesagt hast, dass o2 kein Mandat mehr hat, würde ich dir vorschlagen einfach ein kurzes Schreiben aufzusetzen, in dem du o2 komplett jegliches Lastschriftmandat entziehst und es ihnen per Post zukommen lassen. Um komplett auf Nummer Sicher zu gehen, kannst du auch in Erwägung ziehen,  diesen Brief per Einschreiben/Rückschein (kostet ca. 5,00 Euro) zu versenden. Dann hast du auch einen Nachweis darüber, dass der Brief tatsächlich an o2 übergeben wurde. Denn oft kommt von Seiten von o2 die Ausrede, dass der Brief überhaupt nicht angekommen ist...

 

Du darfst dich auf keinen Fall von den Hinhaltetaktiken der Hotline-Mitarbeiter unterkriegen lassen. Wie gesagt: Da weiß keiner, was der andere tut. Von zehn Hotline-Mitarbeitern bekommst du auch zehn unterschiedliche Antworten. Und merke dir immer: Vor Gericht zählt nur das, was du beweisen kannst. Also verlange immer schriftliche Antworten von o2. Und bedenke, dass du immer auf der Hut sein musst, da in diversen Fällen (aus eigener Erfahrung und der Erfahrung von Familienmitgliedern) macht o2 einfach eine Änderung, ohne auch nur in irgendeiner Art und Weise Kontakt mit dir aufzunehmen. Wenn du dann die Einspruchsfrist verstreichen lässt, geht die o2-Hinhaltetaktik von vorne los...

Guter Tipp. Ich denke das mit dem Einschreiben nehme ich direkt mal in Angriff...

 

Ich habt recht! Ich brauch was in der Hand, sonst steh ich am Ende ziemlich dumm da.

Danke euch. Wenigstens melden sich andere "Betroffene" wenn auch sonst keine sich verantwortlich fühlt. Selbst die sogannenten o2-Gurus sind sprachlos.. Naja wäre ich wohl auch bei so einer Geschichte und offensichtlich so vielen Geschichten in der Art und Weise :-D

Benutzerebene 7
Hallo Missy2385,

sprachlos nicht, aber ganz kurz sind deine Beiträge ja auch nicht. 😉

Ich habe mir das mal angesehen, aber leider ist nicht nachvollziehbar, wer bzw. warum die Änderung der Bankverbindung veranlasst wurde.

In der Tat wurde auch nur die Kontoverbindung geändert, nicht der Name. Im Konto deiner Mutter ist also deine Kontoverbindung hinterlegt, aber der Name deiner Mutter. Das ist eigentlich natürlich nicht korrekt, wird aber von der Bank nicht geprüft.

In beiden Fällen (also dein & der Vertrag deiner Mutter) wurde nun aber auf Überweisung umgestellt und die Rechnungen müssen in Zukunft selbst überwiesen werden.

Die Rechnungen könnt ihr jeweils mit eurem Login unter www.o2.de/rechnung/aktuell einsehen.

Für deinen Vertrag habe ich eine Gutschrift von 10 EUR für die nächste Rechnung veranlasst, als Ausgleich für die Rücklastschriftgebühren.
Die Gutschrift geht natürlich auf den Vertrag deiner Mutter, da bei ihr die Kosten berechnet werden.

 

Viele Grüße
Dörte

Nachzuvollziehen ist die ganze Sache für mich auch nicht. Leider! Und ich weiss auch nicht wie das alles passieren konnte aber es ist neunmal passiert. Normalerweise müsste es jedoch im Interesse eines Dienstleisters wie ihr es nunmal seid sein, die ganze Angelegenheit so schnell wie möglich zu losen und für beide seiten eine zufriedenstellende Lösung zu finden. Und genau das passiert seid geraumer Zeit gar nicht mehr bei euch.

 

Servicenummern wurden geändert stehen aber oft im Internet noch falsch und man mangelt sich von einer Nummer zur nächsten um dann in der Regel mindestens 20 Minuten in der Warteschleife zu hängen. Und wenn man dann jemanden an der Strippe hat, sind die Personen absolut unfähig, desinteressiert oder total über fordert damit, dass man mit fremden Menschen sprechen muss. Es wurde am Telefon nicht eine Sekunde eine Lösung eurerseits angeboten. Ist euch eigentlich klar, dass ihr fremde Kontodaten für einen anderen Vertrag einfach so geändert habt? Klar ist es meine Mutter, aber sie kann ihren Handyvertrag selbst zahlen. Wir sind zwei verschiedene Personen die nicht mal in der selben Stadt leben. Ich ,USS doch jetzt davon ausgehen, dass nächste Woche irgendeine fremde Person bei euch anruft und einfach mal meine Kontodaten angibt oderbdie irgendeiner anderen Person. Man kann das nur unter Nennung der vierstelligen Kennzahl andern? Das kann nicht sein, weil die Kennzahl nicht mal meine Mutter oder mein Mann kennt. Über legt euch einmal was das für ein Bild davon abgibt wie ihr mit den Daten eurer Kunden umgeht und wie einfach es ist über die hotline an Verträgen zu manipulieren.

 

Komischerweise hat sich auch niemand damit beschäftigt meine Mutter mal zu kontaktieren. Ihr zu sagen das irgendjemand an ihrem Vertrag manipuliert hat oder ich jetzt in meiner Verzweiflung das sepa Mandat zurück gezogen habe und sie die Rechnungen über weisen muss. Diese Informationen musste ich ihr geben. Ihr seid ein Dienstleister, vielleicht sollten ihr euch das mal wieder ins Gedächtnis rufen.

 

So hab ich o2 vor fast 4 Jahren nicht kennengelernt und ich hätte nie gedacht dass ich mal froh bin das mein Vertrag in 2 Monaten ausläuft und mir selbst das eigentlich noch viel zu lang ist.

Und diese permanente auflegerei an eurer hotline wenn der betreffende Mensch nicht weiterweiss  scheint ja gang und gebe zu sein bei euch mittlerweile was ich in etlichen Beiträgen im forum nachlesen kann...es ist sucht eine frechheit. Man zahlt 20 cent pro Anruf hängt mindestens 20 Minuten in der Warteschleife und dann wird aufgelegt weil man nicht weiter weiss.

 

Ich hab ein leben und Ruf bestimmt nicht aus jux un dollerei bei der hotline an.ich kenne bessere Dinge mit der ich meine Freizeit vergingen kann als mit so nem scheiss...service=0

 Man zahlt 20 cent pro Anruf
Zahlt man gar nicht mehr. Aktualisiert mal eure Nummern.

bielo schrieb:
 Man zahlt 20 cent pro Anruf
Zahlt man gar nicht mehr. Aktualisiert mal eure Nummern.

 

Service-Rufnummern

 

Aus allen dt. Mobilfunknetzen 0176 - 88 85 52 22 Gemäß Tarif für Anrufe in das dt. Mobilfunknetz
Aus dem dt. Festnetz089 - 78 79 79 48 0Gemäß Tarif für Anrufe in das dt. Festnetz
Aus dem Ausland+49 176 - 88 85 52 22Abhängig vom Roaming-Tarif

Also mir wurde bei zwei anrufen durch gesagt das der Anruf das kostet und sie sind im Einzel Verbindungen Ägäis drin und abgebucht worden. Also doch man Zahl 20 cent pro Anruf!!! Aktualisiert mal deinen Informationsstand

Dann nimmst du die falsche Nummer!

 

Missy2385 schrieb:
 Aktualisiert mal deinen Informationsstand

Mach ich.

Würde dir gerne die Nummer sagen aber mein Einzelverbindungsnachweis lasst sich nicht offenen grad

Nummer  55222 wurde mir im o2 shop gesagt. Vom Handy

 

Ich berichtige: Kostet 16,8 cent

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo Missy2385,

 

du schreibst folgendes:

Ich berichtige: Kostet 16,8 cent
Wenn du schon sowas schreibst, dann vermerke auch, dass das der Nettopreis (ohne Mehrwertsteuer) ist, denn 0,168 Euro (netto) + 0,03192 Euro (19 Prozent Mehrwertsteuer) = 0,19992 Euro (brutto). Also ca. 0,20 Euro.

 

Gruß, Sonic28

Wenn das fur alle o2 mitarbeiter das wichtigste ist wieviel man zahlt und die essenz die ihr aus diesem thread und meinen nachrichten zieht entschuldige ich mich selbstverstandlich zutiefst falsche oder unvollstandige informationen weitergegeben habe.

 

Diskutieren wir jwtzt uber das verhalten eurer hotline mitarbeiter und eure handhabe mit den kontodaten eurer kunden?

 

Mein problem sind nicht die 20 cent sondern der rest der nachricht

Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Hier kann aber niemand was dafür, dass dir im Shop eine alte Nummer gegeben wurde.

Missy2385 schrieb:
Nummer  55222 wurde mir im o2 shop gesagt. Vom Handy

 

Ich berichtige: Kostet 16,8 cent

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Missy2385 schrieb:
 

Diskutieren wir jwtzt uber das verhalten eurer hotline mitarbeiter und eure handhabe mit den kontodaten eurer kunden?

 

Wen meinst du hier? Hier sind keine o2-Mitarbeiter. Unsere Hotline ist es nicht, undere Kunden auch nicht!

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo Missy2385,

 

du schreibst folgendes:

Diskutieren wir jwtzt uber das verhalten eurer hotline mitarbeiter und eure handhabe mit den kontodaten eurer kunden?
Du bist hier in einem Forum gelandet, wo ein User seine Frage(n) reinstellt bzw. sein Problem schildert und ein anderer User versucht die Frage(n) zu beantworten bzw. das Problem zu lösen, so gut er es kann.

 

Dann gibt es hier auch noch User, wie z. B. stefanniehaus oder Sandroschubert oder bielo oder Fuchs oder pirol430 oder bs0 oder llurme oder Sonic28 (das bin übrigens ich selber) etc., die im Profilbild das Wort Community-Experte stehen haben und hinter dem Benutzernamen eine Schleife. In anderen Foren nennt man solche Leute Super-User. Ein Community-Experte hat mehr Rechte, als ein normaler User. Er darf z. B. die Beiträge anderer User abändern. Ein normaler User kann nur seine eigenen Beiträge abändern. Ein Community-Experte darf auch Beiträge in das richtige Unterforum verschieben. Das sind nur zwei Beispiele, was ein Community-Experte darf. Ein Community-Experte wird von o2 weder bevorteilt noch bezahlt. Er opfert freiwillig seine kostbare Freizeit für das Forum, weil es ihm Spass macht, anderen Usern zu helfen, so gut er es kann. Man könnte auch sagen, dass er es ehrenamtlich macht. Ein Community-Experte darf auch seine eigene Meinung über o2 äußern. Dabei ist es egal, ob es eine "pro o2"- oder eine "contra o2"-Meinung ist. Hier im Forum wird nichts gelöscht, wie es in anderen Foren der Fall ist. Ein Community-Experte ist, genau wie ein normaler User, aus Sicht der Firma o2 ein stinknormaler Kunde. Nichts weiter.

 

Die einzigen Menschen hier im Forum, die echte Mitarbeiter von o2 sind und sogar von o2 bezahlt werden, sind die Moderatoren. Man erkennt sie daran, dass sie ein Mod o2_ am Anfang des Benutzernamens haben. Nur die Moderatoren haben eingeschränkten Zugriff auf die Daten des einzelnen Kunden.

 

Außerdem ist dies ein öffentliches Forum, denn es ist egal, ob man für das Forum registriert und eingeloggt ist. Jeder auf der Welt (egal, ob in Tokio oder Toronto oder Paris etc.) kann hier mitlesen. Nur zum schreiben muss man hier reigistriert und eingeloggt sein.

 

Gruß, Sonic28

Benutzerebene 7
Hallo Missy2385,

für das was und wie das gelaufen ist, kann ich mich nur entschuldigen.

Ist denn die Änderung auf Überweisung nun okay für euch, oder wollt ihr wieder Bankeinzug nutzen?

Eine Gutschrift für die Kosten & Unannehmlichkeiten habe ich ja bereits erstellt. Wenn du mir mitteilst, was du dir genau noch wünscht, kann ich gerne schauen, ob wir das umsetzen können.

Viele Grüße
Dörte
Das kann ich nur bestätigen.

mir wurden 6 von 7 ISDN-Nummern und meine Handynummer abgeschaltet und ich warte seit 4 Wochen auf Besserung. O2 can do! kann nur ironisch gemeint sein. Die größten Behörden und schlimmsten Ämter in Deutschland sind besser und schneller

Ich wurde mir wünschen dass ich und meine Mutter aus den vertragen sofort rauskommen. Euer ganzer Verein nervt mich. Hab mit der Überweisung meiner Rechnung gewartet bis zum 9. Weil ihr da eingezogen habt. Nur um sicher zu gehen. Ihr mussten mein Geld längst haben und ich werde mit emails und SMS bombardiert von wegen ihr sperrt mir das Internet. 

Und meine Mutter wurde sich wünschen dass sie mal irgendwen erreichen wurde. Sie versucht seit tagen bei der hotline anzurufen aber bei der Arbeit ne dreiviertelstunde in der Warteschleife zu hängen ist neunmal nicht drin. gibts für sie die Möglichkeit die Rechnung per Post zu bekommen?