Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

Sehr enttäuscht nach jahrelanger Treue


Ich bin nun seit 10Jahren Kunde bei Ihnen. Aber jetzt hat man mich sehr enttäuscht! Man bekommt bei ständigen Anrufen, Schreiben oder sonstiges nicht geholfen, sondern man wird noch als doof abgestempelt.
Das Angebot, welches mir im Januar gemacht worden ist am Telefon habe ich nicht erhalten, sondern auf den Rechnungen wird.mehr abgerechnet. Nun bekomme ich ein Schreiben, man habe mich ja versucht anzurufen um das anliegen persönlich zu klären. Ich habe nicht einen einzigen Anruf erhalten und hatte auch kein Anruf in Abwesenheit auf dem Handy!
Ich hab das Gefühl ihr zockt die Leute nur nochab und verarscht sie! Bei Anrufen wird man als weiterverbunden, ohne dass man es gesagt bekommt. Keiner bemüht sich auch nur angehend das Anliegen des Kunden zu lösen. Ich empfinde es einfach nur.noch als eine Bodenlose Frechheit!
icon

Lösung von o2_Bianca1 22 March 2014, 17:15

Zur Antwort springen

Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

61 Antworten

Hallo Lerch,

 

herzlich willkommen im Forum. Tut mir leid, dass du so enttäuscht bist. Welches Angebot hat man dir denn

gemacht? Und was berechnen wir mehr in der aktuellen Rechnung? Vielleicht können wir dir ja auf diesem Wege helfen ☺️

 

Viele Grüße

Bianca

Hallo Bianca,
es wäre sehr schön, wenn man mir hier behilflich sein kann.
Mir wurde folgendes Angebot gemacht O2All in M für 26.99euro als Normal Preis -10% Rabatt und dann nochmals 5 Euro Rabatt auf die Grundgebühr.Alles zusammen also monatlich 19.99Euro pro Vertrag( da es 2 Verträge sind)
Am Telefon sagt man mir O2 Blue All in M gibt es nicht für 26.99Euro und am Telefon könne man vieles erzählen. Diese Kollegin habe keine ahnung gehabt.
Da frage ich mich: Kann man denn noch irgendetwas glauben bei Euch? Jeder erzählt etwas anderes. Dazu besitzt man die Frechheit und sagt glatt weg: Man kann überhaupt nicht verstehen, warum man mir ein Angebot gemacht habe. 10Jahre treuer Kunde sei doch kein Grund ein Angebot zu erhalten.
Zudem sagt man Das Paket kostet 29.99Euro, überall wird grosse Werbung gemacht für 26.99Euro, aber wenn man dieses anspricht, heisst es gleich, ich habe mich verlesen, niemals wird dieses so günstig angeboten. Ich empfinde es als eine Frechheit einen Kunden als doof abzustempeln!
Wozu werden auch Gespräche aufgezeichnet, wenn man sie laut Euch hinterher nicht mehr anhören kann? Ergibt keinen Sinn!

Ich fände es toll, wenn Sie mich mal ernst nehmen und mein Anliegen zu meiner Zufriedenheit bearbeiten.
Wie gesagt ich fühle mich absolut nur noch Verarscht und abgezockt! Und so geht man nicht mit 2 10Jahre langen treuen Kunden um.

Gruss A.Lerch
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Ich bin mir sicher, Bianca wird dir helfen, aber lass das bitte mit dem Abzocken und Verarschen. Auch wenn du verärgert bist, gibt es keinen Grund, gleich unsachlich zu sein. Genauso ist es unerheblich ob du 10, 15 oder nur 2 Jahre Kunde bist. Auch als Neukunde erwartet man immer eine zufriedenstellende Lösung.

 

Dein Problem ist ganz einfach, dass dir etwas telefonisch versprochen wurde, was du dann nicht bekommen hast. Warum weiss man nicht, aber du unterstellst gleich Absicht. Wie gesagt, ich bin mir sicher, Bianca wird versuchen, soweit möglich eine zufriedenstellende Lösung finden. In diesem Sinne einen schönen Samstag noch!

Hi Lerch,

 

die normale Grundgebühr für den Tarif All- in M liegt bei 29,99 Euro. Abzüglich der 10 % Online- Vorteil kostet dieser dann 26,99 Euro. Du bekommst derzeit noch einen weiteren Rabatt von 5 Euro. Somit liegt der Preis für deine aktuellen Tarife jeweils bei 21,99 Euro.

Der im Portal angegebene Preis ist bereits der rabattiere Endbetrag. Entschuldige bitte, wenn es dadurch zu Missverständnissen gekommen ist.

Wir möchten dir weder das Gefühl geben " verarscht " noch " abgezockt zu werden ".

Diesbezüglich erhältst du von der Kundenbetreuung, in dem der Tarifwechsel und die Konditionen noch einmal erläutert sind.

 

Ich hoffe, dass die Unklarheit damit beseitigt ist ☺️

 

Viele Grüße

Bianca

Hallo Bianca,
dann verstehe ich nicht wieso man mir etwas erzählt wir zahlen monatlich 19.99euro pro Vertrag und nicht mehr.
Ich zweifle manchmal daran kann man bei der Kundenbetreuung am Telefon noch etwas glauben, was einem erzählt wird?
Gut okay auch wenn es dann 21.99Euro kostet, komme ich noch immer auf einen Endbetrag von 43.98Euro für beide Verträge und nicht wie in der Rechnung steht auf knapp 45Euro.

Gruss A.Lerch
Hi Lerch,

 

ich verstehe absolut, dass es sehr ärgerlich ist, wenn du am Telefon eine andere Aussage bezüglich des monatlichen Grundpreises bekommen hast. So etwas sollte natürlich nicht passieren.

Im System scheint sich ein kleiner Fehlerteufel eingeschlichen zu haben. Den Differenzbetrag von 0,50 € schreibe ich dir für die nächste Rechnung gut.

 

Viele Grüße

Bianca

 

 

Vielen Dank Bianca!
Ich habe aus dem.Fehler gelernt und werde mir in Zukunft das nächste Angebot zu schicken lassen ;-)
Ein schönes Wochenende!
Mfg A. Lerch
Hallo,.
wie kann es denn sein, dass mir schon wieder zu viel abgebucht worden ist vom Konto? Ich dachte es sei nun geklärt,.aber nein...
Es reicht mir langsam jeden Monat O2 zu kontaktieren und nichts wird unternommen bzw. Geändert.
Benutzerebene 2
Lerch schrieb:
Hallo,.
wie kann es denn sein, dass mir schon wieder zu viel abgebucht worden ist vom Konto? Ich dachte es sei nun geklärt,.aber nein...
Es reicht mir langsam jeden Monat O2 zu kontaktieren und nichts wird unternommen bzw. Geändert.
Ich gehe jetzt mal davon aus das der Fall noch nicht komplett im System hinterlegt ist bzw. der Fall sich mit Rechnungslauf überschneidet. Da das ganze ja "erst" 10Werktage sind und dir die Rechnung "zu früh" erstellt wurde.

O2 can do... aber was denn??

Als Online-Kunde kann ich O2 nicht mehr per E-Mail kontaktieren. Faxe brauchen Wochen, um bearbeitet zu werden, wenn es denn überhaupt passiert.

 

Meine Kündigung ist schlicht seit Monaten unbeantwortet. 

 

Nun hat O2 bei meiner letzten Rechnung einen Fehler gemacht. Die Rechnung endete wegen Gutschriften mit 4 Euro Guthaben. Dennoch wurde wegen eines "Systemfehlers", so die Formulierung der Inkassoabteilung, ein Rechnungsbetetrag gebucht. Nun hat man mir netterweise das Internet abgestellt. 

 

Ich bin so viele Jahre bei O2, aber nun nennt man das neben schlechtem Service auch Vertragsbruch. Sowas habe ich noch nicht erlebt. Die fristlose Kündigung folgt. 

Hallo zusammen,

 

@Lerch : Wie viel haben wir denn " zu viel " von deinem Konto abgebucht?

 

@Jens1904 : Dein Anliegen wird bereits von den Kollegen aus dem Mahnwesen bearbeitet. Diese kannst du am Montag wieder telefonisch erreichen.

 

Viele Grüße

Bianca

Die Bearbeitung sieht so aus, dass die Dame von der Inkassoabteilung zugab, dass es sich um einen Systemfehler handelt. Dennoch habe ich kein Internet mehr, obwohl es keinen Zahlungsrückstand gibt. Wie würdest Du Dich fühlen Bianca, wenn Du das am Montag in zwei Telefonaten "geklärt" hast und man Dir zum Wochenende Dein Internet abstellt und gleichzeitig keinen Support anbietet? Das ist eindeutig ein Vertragsbruch. Ich werde Montag ganz sicher nicht wieder für 20 Cent anrufen. Ich muss zudem arbeiten und werde nicht wieder zehn Minuten in die Warteschleife wechseln. Stattdessen werde ich Montag meine sofortige Kündigung wegen Vertragsbruchs zusenden.
Benutzerebene 4
Tut mir leid, aber da muss ich einmal widersprechen.

 

Zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung magst du Guthaben gehabt haben, aber in der Folge hast du die Abbuchung der Februar-Rechnung bei der Bank stornieren lassen und so steht leider wieder ein größeres Minus vor dem Kundenkonto. Natürlich erfolgt dann entsprechend eine Sperre. Es ist kein Systemfehler, du kannst es anhand deiner Rechnungen und Kontoauszüge nachvollziehen.

 

Der Vertragsbruch liegt hier leider auf deiner Seite und eine fristlose Kündigung wird selbstverständlich abgelehnt werden.

 

Bitte begleiche den Rückstand umgehend und dir wird dein mobiler Internetzugang wieder entsperrt werden. Bei Fragen dazu stehen die morgen wieder die Kollegen des Forderungsmanagements zur Verfügung.

Nun muss ich widersprechen und ich habe ein Fax mit den entsprechenden Anlagen geschickt, dass nicht bearbeitet wurde.

Ich hatte dieses Jahr zwei Rechnungen. Eine aus Januar und eine aus Februar. Zwei Mal habe ich auch bezahlt und zwar vollständig. Die dritte Rechnung schloss mit einem Guthaben von 4 Euro. Dennoch wurde mir ein Soll eingebucht. Ich hätte aber laut Rechnung nichts zahlen müssen.

Mehr als eine Kopie meiner Kontoauszüge und der Rechnungsübersicht an Euch zu faxen, kann ich wohl kaum. Auch Eure Mitarbeiterin bestätigte am Telefon EUREN Systemfehler, den sie beheben will. Der Vertragsbruch ist somit gegeben. Das Einzige, was jetzt noch ins Soll kommt, ist die Rechnung April, die ich als letzte O2 - Rechnung meines Lebens noch begleiche.
Benutzerebene 4
Januar wurde abgebucht, rückgebucht und dann manuell bezahlt.

Februar wurde abgebucht und manuell bezahlt. Also doppelt. Mit dem Guthaben daraus wurde die März Rechnung beglichen und Restguthaben von 4 EUR blieb übrig.

Dann hast du die Buchung der Februar-Rechnung zurückgehen lassen. Damit ist diese wieder offen und muss bezahlt werden, abzüglich natürlich der 4 EUR.

 

All das ist in deiner Rechnungsübersicht und auch in den von dir geschickten Faxen eindeutig ablesbar.Scheinbar besteht hier leider ein Missverständnis der Vorgänge deinerseits.Schau dir die Übersicht und auch die Rechnungen nochmal an. Besonders die Verrechnung des Guthabens.

 

Auf deiner Aprilrechnung wirst du die Rückbuchung sehen und damit erkennen, dass ein Rückstand besteht. Sie kommt morgen raus.

Es wurde überhaupt nichts abgebucht. Damit fängt es schon mal an und das war ja auch der Streit, weswegen ich ein Guthaben hatte. Der Vertrag lief auf meinen Vater und das war auch seine Kontonummer. Nach all dem Streit mit Euch erteile ich Euch doch keine Vollmacht zum Abbuchen. Das Guthaben sollte daraus resultierenden, dass ihr mir die zu Unrecht berechneten Rücklastschriften und Mahnkosten erstattet habt, die Ihr seit Monaten einbucht. Ihr habt die Sterbeurkunde meines Vaters angefordert und versucht dennoch, seit mehr als einem Jahr von einem Konto abzubuchen, dass es nicht gibt. Das wisst Ihr seit mehr als einem Jahr. Dennoch wurde stur immer wieder abgebucht und das Geld im Konto belastet.
Da diese zu Unrecht erfolgten Belastungen abgezogen wurden, sollte das Guthaben resultieren und aus nichts Anderem. Wenn dem nicht so ist, werde ich dennoch keinen Cent bezahlen, bis das Konto nicht von diesen zu Unrecht erhobenen Forderungen bereinigt wird. Nach einem Zeitraum von einem Jahr sollte Euch das möglich sein. Die Kündigung habt Ihr auch seit Monaten und auch die ist immer noch nicht bestätigt.
Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Jens1904 schrieb:
Die Kündigung habt Ihr auch seit Monaten und auch die ist immer noch nicht bestätigt.
Das heisst aber nicht, dass sie noch nicht bearbeitet wurde. Eine Kündigung muss nicht bestätigt werden, um wirksam zu sein. Henning kann dir aber bestimmt sagen, ob und bis wann sie eingetragen wurde.

Benutzerebene 4
Leider ist der Sachverhalt gänzlich anders, als hier dargestellt.

 

Ich wäre dafür das nicht weiter hier zu besprechen, da es doch sehr in persönliche Vertragsangelegenheiten übergeht. Ich schick dir eine PM zu deinen letzten Punkten.

Benutzerebene 2
Da der andere Thread ja keine Beachtung findet, kopier ich hier meine Antwort auf den ersten Post.

 

 

Libermann schrieb:
Jens1904 schrieb:
 

Als Online-Kunde kann ich O2 nicht mehr per E-Mail kontaktieren. Faxe brauchen Wochen, um bearbeitet zu werden, wenn es denn überhaupt passiert.

 

Wie siehts aus mit Chat und Hotline?

 

Jens1904 schrieb:
Nun hat O2 bei meiner letzten Rechnung einen Fehler gemacht. Die Rechnung endete wegen Gutschriften mit 4 Euro Guthaben. Dennoch wurde wegen eines "Systemfehlers", so die Formulierung der Inkassoabteilung, ein Rechnungsbetetrag gebucht. Nun hat man mir netterweise das Internet abgestellt. 

 

Irgendwas stimmt da nicht, ich geh mal davon aus (da viele Fakten fehlen) das das nur die halbe Wahrheit ist.

Jens1904 schrieb:
 

Ich bin so viele Jahre bei O2, aber nun nennt man das neben schlechtem Service auch Vertragsbruch. 

Seh ich hier (aufgrund der fehlenden Fakten) nicht.

 

Jens1904 schrieb:
 

 

Meine Kündigung ist schlicht seit Monaten unbeantwortet. 

 [...] 

Ich bin so viele Jahre bei O2, aber nun nennt man das neben schlechtem Service auch Vertragsbruch. Sowas habe ich noch nicht erlebt. Die fristlose Kündigung folgt. 


Wolltest ja so oder so kündigen, von daher, fristlos wirds aber (nach dem Stand) nicht werden.

 

Fakt ist: o2 stellt dir das Internet nicht ab wenn sie zu viel abbuchen, gesperrt wird nur bei offenen Posten.

 

 

 

 

Fakt ist, es gibt keine offenen Posten. Es gab zwei Rechnungen 2014 für Januar und Februar und beide habe ich bezahlt. Rechnung März hatte ein Guthaben, weil ihr die zu Unrecht erhobenen Mahnkosten und Rücklastschriften ausgebucht habt. Solltet Ihr das immer noch nicht getan haben, wäre dieses erstmal zu bearbeiten, bevor ich hier irgendwas überweise. Es kann nicht sein,dass Ihr Jahre braucht, um die Abbuchung von einem Konto zu stoppen, das nicht meines war. Ich habe das xMal per Mail und auch am Telefon dargelegt. Dennoch wurden immer wieder Rücklastschriften eingebucht, wo kein Konto war. Das läuft nun ein Jahr so
Hotline und Chat habe ich versucht. Hotline sagte mir ja Montag, dass der Systemfehler bei Ihnen liege und Chat wurde VON IHNEN abgelehnt, wei es cbei einer anderen Abteilung liegen würde. Den Namen aus dem Chat habe ich mir notiert. Was erzählen Sie mir hier, was nicht stimmt? Der Weg steht mir nicht offen oder führt nicht zum Erfolg.
Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Hallo Jens!

 

Erst einmal, mein aufrichtiges Beileid zu deinem Verlust!

 

Ich kenne bisher nur positive Rückmeldungen was die - sogar sofortige - Kündigung von Verträgen bei o2 angeht, wenn es sich um eine Sterbefall handelt. Oder hast du den Vertrag zur regulären Laufzeit gekündigt?

 

Was die offenen Beträge angeht, vielleicht schreibst du Henning nochmal an, damit ihr der Sache gemeinsam auf den Grund gehen könnt?

 

Gruß andante

Vielen Dank für die Anteilnahme.

Eigentlich wollte ich Euch nicht verlassen und den Vertrag fortführen. Jahrelang war O2 und damals noch Viag Interkom mit Prepaid mein Begleiter.

Aber ich finde den Service schon eigenartig. Vom Konto meines verstorbenen Vaters wurde immer wieder versucht, Abbuchungen vorzunehmen, was dem Konto in Rechnung gestellt wurde. Das Erlischen dieser Bankverbindung habe ich aber schon 2013 mitgeteilt, telefonisch und auch per Fax. Weiter oben schreibt Dein Kollege wieder von einer Rücklastschrift. Es gibt aber gar kein hinterlegtes Konto und wegen der ganzen Streitigkeiten habe ich meines nie angegeben. Der Vertrag läuft ja zudem nicht auf mich. Das Handy ist aber in meinem Besitz und wird von mir genutzt.