Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

Rechtswidrige Anruf-Info per SMS


Hi,

 

ich weiß, dass dieses Problem sicher schon länger bekannt ist, aber ich konnte auf die Schnelle keinen passenden Thread finden.

 

Folgendes:

 

ich finde es eine Unverschämtheit, dass die offensichtlich rechtswidrige Anruf-Info per SMS nach wie vor standartmäßig aktiviert ist !

Laut Amtsgerichtes Ulm (Az. 6 C 3000/04) ist es nicht gestattet, eine nicht zu Stande gekommene Verbindung zu berechnen, was O2 hier aber offensichtlich macht !

 

Ich bitte deshalb jeden hier, sich bei der Bundesnetzagentur und bei O2 schriftlich (per Mail) zu beschweren (mit Nennung des Urteils) !

 

Ich habe sogar mit einer Kündigung gedroht, wenn sie den Dienst bei mir nicht schnellstens deaktivieren.

 

Ich hoffe, hier werden sich viel dran beteiligen, damit auch etwas erreicht wird !

 

P.S.:

eine Stellungnahme seitens O2 wäre auch ganz interessant...

icon

Lösung von o2_Sandra 10 March 2011, 09:51

Zur Antwort springen

Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

20 Antworten

Hallo!

 

Sicherlich ist das nicht OK das etwas berechnet wird was nicht zustande gekommen ist.

 

Man hat 2 Möglichkeiten,wenn unter bedingte Rufumleitung die Nummer 0179 3000400 hat,diese ändern,oder einfach diesen Dienst bei der o2 Hotline deaktivieren lassen.

Der letzte Punkt ist wohl der sicherste.

 

MfG

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Die Verbindung wird aber ja nicht direkt von o2 berechnet, sondern vom Anbieter, bei dem sich der Angerufene befindet.

 

Rufst du beispielsweise einen Vodafone-Kunden an und dieser hat den Dienst Anrufinfo per SMS aktiviert.

Dann signalisiert Vodafone den Anruf als angenommen, kassiert den Interconnect von o2 und o2 berechnet entsprechend eine Einheit.

Dann müsste man das schon für alle Anbieter verbieten, kein Anbieter verzichtet einfach mal so auf den Interconnect.

 

Zudem: Ein Urteil eines Amtsgerichtes heiß mitnichten, dass das Vorgehen rechtswidrig ist.

Es ist eine Einzelfallentscheidung; und wir haben so viele AGs, da kann gleich morgen schon ein anderes AG eine gegenteilige Entscheidung treffen...

Benutzerebene 7
Bei der Neuaktivierung einer SIM-Karte ist der Dienst Anruf-Info-SMS aktiviert und die Mailbox eingeschaltet. Für beide Dienste zahlt der Anrufende eine Verbindungsgebühr. Sowohl die Anruf-Info-SMS als auch die Mailbox kann jederzeit kostenfrei deaktiviert werden.

 

Nach den Festlegungen der ITU dürfen Anrufe dann berechnet werden, wenn eine Verbindung zustande kommt. Dabei ist es unerheblich, ob diese mit einer Person entsteht oder mit einer Applikation, die einen Dienst für den Kunden beinhaltet. Nur die bekannte Ansage "Der gewünschte Teilnehmer ist vorübergehend nicht erreichbar" oder ähnliche Ansagen müssen kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

 

Freundliche Grüße

 

Sandra

@ zwiebelchen man sollte nicht zu vorlaut werden ne? 😉 😉   Oder alles verallgemeinern wollen.

Benutzerebene 2
 

o2_Sandra schrieb:
Nach den Festlegungen der ITU dürfen Anrufe dann berechnet werden, wenn eine Verbindung zustande kommt. Dabei ist es unerheblich, ob diese mit einer Person entsteht oder mit einer Applikation, die einen Dienst für den Kunden beinhaltet. Nur die bekannte Ansage "Der gewünschte Teilnehmer ist vorübergehend nicht erreichbar" oder ähnliche Ansagen müssen kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

Wo hat die ITU das denn genau festgelegt?

 

Der deutsche Gesetzgeber hat einen Anruf mit "eine über einen öffentlich zugänglichen Telefondienst aufgebaute Verbindung, die eine zweiseitige Echtzeitkommunikation ermöglicht" definiert (§ 3 Nr. 1 TKG). Eine Anrufinfo-SMS-Ansage ermöglicht jedoch gerade keine Echtzeitkommunikation. Folglich dürfte eigentlich auch kein Anruf("versuch") berechnet werden.

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Wenn die einzige Textstelle wirklich ausschlaggeben wäre, dürften auch Anrufe zu einer Mailbox nie berechnet werden.

Benutzerebene 2
Der Unterschied zwischen einer Mailbox und einer reinen Ansage dürfte bekannt sein?

 

Zwar ist auch dies keine Echtzeitkommunikation, aber der Anrufer kann bereits Informationen übermitteln. Dies ist bei der Info-SMS nicht möglich.

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
In der Kommunikationsat gibt es da auch keinen Unterschied.

Und die ITU stellt die Anrufinfo-SMS mit der Mailbox gleich.

Sollte die SMS also rechtswidrig sein, wäre auch die Mailbox hinfällig.

Benutzerebene 6
Abzeichen
 

handytim schrieb:
Der Unterschied zwischen einer Mailbox und einer reinen Ansage dürfte bekannt sein?

 

Zwar ist auch dies keine Echtzeitkommunikation, aber der Anrufer kann bereits Informationen übermitteln. Dies ist bei der Info-SMS nicht möglich.

 

Naja, bis diese Anrufinfo per SMS-Funktion höchstrichterlich gekippt ist, bleibt halt nur, diesen Dienst deaktivieren zu lassen bzw mit ausgeschalteter Rufnummer anzurufen, wenn einem die eine Einheit zu teuer ist. Eine sinnvolle Option wäre es, wenn man den Dienst auch über "mein o2" ein- und ausschalten könnte oder wenn der Anrufer eine Ansage bekäme wie z.B.: Der Anrufer ist zur Zeit nicht erreichbar, wenn Sie eine Info-SMS mit ihrer Rufnummer abschicken wollen, drücken Sie die 1, ansonsten legen Sie einfach auf." Dabei könnte dann die Info-SMS mit einer Einheit berechnet werden, im Falle des Auflegens müsste der Anruf kostenlos sein. Bei T-Mobile wurde das schon vor einigen Jahren so gemacht (ist wahrscheinlich auch jetzt noch so).

gruß, zündi

Benutzerebene 2
 

stefanniehaus schrieb:
Und die ITU stellt die Anrufinfo-SMS mit der Mailbox gleich.

Wo (Quelle!) tut sie das denn konkret?

 

 

o2_Sandra schrieb:
Bei der Neuaktivierung einer SIM-Karte ist der Dienst Anruf-Info-SMS aktiviert und die Mailbox eingeschaltet. Für beide Dienste zahlt der Anrufende eine Verbindungsgebühr. Sowohl die Anruf-Info-SMS als auch die Mailbox kann jederzeit kostenfrei deaktiviert werden.

 

Nach den Festlegungen der ITU dürfen Anrufe dann berechnet werden, wenn eine Verbindung zustande kommt. Dabei ist es unerheblich, ob diese mit einer Person entsteht oder mit einer Applikation, die einen Dienst für den Kunden beinhaltet. Nur die bekannte Ansage "Der gewünschte Teilnehmer ist vorübergehend nicht erreichbar" oder ähnliche Ansagen müssen kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

 

Freundliche Grüße

 

Sandra

Wo bitte kann ich die Anruf-Info kostenlos deaktivieren??? Ich werde ständig von diesen sms bombardiert. Die Hotline kostet Geld ohne Ende und man erreicht am Ende doch nichts! Mit Mails habe ich es auch schon probiert aber da antwortet sowieso keiner. Das is Abzocke und einfach nur nervig!!!

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Zum Zeitpunkt des Posts war die Hotline noch kostenlos.

Es liegt in deiner Entscheidung ob du die SMS weiter haben möchtest oder für einmalig 30cent die Hotline anrufst (oder auf die Bearbeitung der Mail wartest, wenn du dort deine PKK genannt hast)

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
stefanniehaus schrieb:
Zum Zeitpunkt des Posts war die Hotline noch kostenlos.

 

Hab ich was verpasst Stefan? Gibts keine kostenlose Hotline mehr?

[img]http://smilies-world.de/smilies_pictures/3027.gif[/img]

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Ja gut ok für die älteren Bestandskunden ;-)

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Dann is ja gut 😉

Benutzerebene 1
Die Info-SMS ist immer noch als Standard aktiviert.

 

Ich empfinde das Vorgehen als Abzocke. Ich bin nach 4 Jahren Abstinenz wieder Kunde bei O2 geworden und habe eine Festnetzflat gebucht, damit meine Frau mich von zuhause aus anklingelt und ich sie wegdrücke, um dann zurück zu rufen.

 

Allein aus der Tatsache, dass ich trotzdem jedes mal eine nervige SMS bekomme, die ich nicht benötige, da ich ja weiss, wen ich gerade weggedrückt habe und die entsprechende Nummer mir auch im Smartphone als Anruf in Abwesenheit angezeigt wird, habe ich durch Google versucht herauszufinden, wie man die Umleitung und somit auch diese Info-SMS abstellt (meine Umleitungen kann ich nämlich über die normalen Netzbefehle nicht vollständig deaktivieren, da automatisch die Info-SMS-Nummer als Umleitung eingetragen wird!). Nur durch reinen Zufall bin ich auf einen Thread gestoßen, in dem behauptet wurde, dass der Anrufer für die Info SMS auch noch zahlen muss. Ich konnte es nicht glauben und habe über den O2 Chat nachgehakt und die Aussage bestätigt bekommen! Zum Glück kann man die Info-SMS dann auch direkt über den Chat deaktivieren lassen.

 

Ich finde die komplette Vorgehensweise täuschend und irreführend, denn in der Info-SMS steht, dass die Benachrichtigung für mich kostenlos ist (genau, ein entscheidendes Detail - FÜR MICH!).

 

Da meine Frau aber von MEINEM Festnetzanschluss anruft, den ICH bezahle, ist die Info für mich keinesfalls kostenlos, also was soll das bitte? Der Vertrag ist seit gestern aktiv, meine Frau hat mich in den zwei Tagen ca. 10x angerufen, bei Verbindungsgebühren ins O2-Netz von ca. 20ct sind das direkt mal 2 Euro, die ich nur fürs Wegdrücken bezahlen muss. Und hätte ich die SMS einfach als "ist ja kostenlos" ignoriert und nur gelöscht, wären in 30 Tagen mal locker 30 Euro zusammen gekommen - nur fürs Wegdrücken! Außerdem ist immer noch Werbung für irgendeine kostenpflichtige Zusatzoption in der Info-SMS enthalten, das heisst ich bezahle auch noch für Eure Werbung! Und von der fleißigen Promoterin, die mich davon überzeugt hat, von 1&1-Mobilfunk wieder zu O2 zu wechseln, gab es natürlich keinen Hinweis darauf, dass diese Info-SMS als Standard aktiviert ist, den Anrufer etwas kostet und nur über die Kundenbetruegung* deaktiviert werden kann.

 

Sorry, O2, aber das geht gar nicht! Wenn unser neues Vertragsverhältnis direkt so anfängt, könnt Ihr Euch Eure "wir freuen uns auf Sie"-Mappe echt an die Wand nageln!

 

*edit: upps, Freud'scher Verschreiber - Kundenbetreuung meine ich, sorry!

nickname999 schrieb:
Die Info-SMS ist immer noch als Standard aktiviert.

Ja ist sie, leider. Aber in der Zeit den du für das verfassen des Textes benötigt hast, kannst du auch die Kundenbetreuung anrufen und dieses "Featur" abschalten lassen.

 

Ich versteh die ganze Aufregung nicht, da du, soweit ich es verstanden habe, es gewusst hast.

 

Gruß Sandroschubert

Benutzerebene 1
Sandroschubert schrieb:
nickname999 schrieb:
Die Info-SMS ist immer noch als Standard aktiviert.

Ja ist sie, leider. Aber in der Zeit den du für das verfassen des Textes benötigt hast, kannst du auch die Kundenbetreuung anrufen und dieses "Featur" abschalten lassen.

 

Ich versteh die ganze Aufregung nicht, da du, soweit ich es verstanden habe, es gewusst hast.

 

Gruß Sandroschubert

Sorry, ich habe noch nicht herausbekommen, wie ich nur Teile zitiere...

 

Ich habe erst geschrieben, nachdem ich bereits die Kundenbetreuung kostenlos über den Chat erreicht habe und die Info-SMS deaktivieren ließ (ich bin nicht bereit, zusätzlich auch nur einen Cent für den Anruf auf der Hotline auszugeben). Ich habe mir die Zeit zum Verfassen des Textes genommen, um andere (unwissende) Kunden darauf aufmerksam zu machen, dass diese Kosten immer noch entstehen.

 

Und nein, ich habe es nicht gewusst, sondern wollte eigentlich nur alle meine Umleitungen rausnehmen, damit die überflüssigen SMS-Infos aufhören - was nicht auf dem Standardweg geklappt hat. Dass diese SMS den Anrufer etwas kosten, habe ich erst herausgefunden, als ich auf der Suche nach einem Weg war, die Umleitung zu deaktivieren, ohne dass automatisch diese andere Nummer eingesetzt wird.

 

Und ich bin froh, dass ich dadurch zufällig bemerkt habe, dass mich das Anklingeln von meinem Festnetzanschluss aus Geld kostet. Hätte ich das nicht zufällig bereits nach 2 Tagen herausgefunden, hätte es mich statt der bisherigen 2 Euro am Monatsende locker 30 Euro gekostet.

 

Ich verstehe meine Aufregung darüber durchaus.

 

 

nickname999 schrieb:
Ich verstehe meine Aufregung darüber durchaus.

 

Und ist dir das bei 1&1 nicht passiert? Die funken im vodafonenetz und die haben dieses "Feature" zuerst eingeführt. Auch muss ich bei meiner CallYa-Karte diese Funktion immer wieder abstellen lassen...

 

Wie gesagt, ich finde die Funktion auch nicht prickelnd, bin leider davon ausgegangen das du es schon vorher wusstest.

 

Gruß Sandroschubert

Benutzerebene 1
nein, bei 1&1 konnte ich mir einfach über das normale Menü in den Phone-Einstellungen meine Umleitungen anzeigen lassen und alles komplett deaktivieren...

 

was jetzt aber 1&1 zugegebenerweise nicht zu einem besseren Anbieter macht...