Frage

O2 stellt falsche Rechnung aus und ignoriert Anfragen seit 2 Wochen


Hallo,

 

mir wird für September 2011 ein viel zu hoher Handyrechnungsbetrag in Rechnung gestellt (Rechnungsnummer XXX). Die Hintergründe (selbe Inhalte wie im Einschreiben an Telefonica-O2 vom 17.10.11) zu meinem Fall befinden sich im Anhang zu diesem Post.

 

Ich habe mich bereits mehrfach an den O2-Kundendienst gewandt und drei Mal wurde von der Rechnungsstelle im Call Center Chemnitz festgestellt, dass meine Rechnung mit der Rechnungsnummer 1191003870/04 falsch ist und gegen EU-Recht verstößt. Nach den drei mehrstündigen telefonischen Kontakten zur Kundenbetreuung ( versprach man mir jedes Mal, sich nochmals bei mir zu melden, um den Betrag zu korrigieren. Ich habe zwei der drei Male mit der O2-Kundenbetreuerin XXX vom O2-Callcenter in  Chemnitz gesprochen. In jedem der drei Fälle wurden die Zusagen auf Rückrufe gebrochen und niemand meldete sich bei mir.

 

Daraufhin habe ich mich am 17.10.11 schriftlich per Einschreiben an die O2-Kundenbetreuung gewandt mit dem Verweis auf die EU-Verordnung und mit der Bitte, dass sich Telefonica-O2 - wie bereits drei mal telefonisch von der O2-Kundenhotline versprochen - bei mir meldet.

 

Dies ist bis heute nicht geschehen. Stattdessen habe ich heute (24.10.11) eine SMS bekommen mit der Info, dass in drei Tagen mein Anschluss abgestellt wird.

 

Sollte dies geschehen werde ich meinen O2-Vertrag kündigen, Rechtsmittel beim Amtsgericht Saarbrücken auf Unterlassung der Zahlungseinforderung seitens O2-Telefonica einlegen, die Bundesnetzagentur über meinen Fall unterrichten, allen einschlägig bekannten Fachmagazinen für Mobilfunk meinen Fall und die Reaktionen von O2 detailliert schildern sowie all meinen Freunden/Bekannten sowie meinen 2.000 Facebook-, Twitter- und Personal Blog-Followern von dem Vorgang berichten und allen davon abraten, Kunde beim Mobilfunkanbieter O2-Telefonica zu werden.

 

Ich bitte die Firma Telefonica-O2 daher abermals über dieses Forum, sich zur Klärung dieser Vorgänge bei mir schnellstmöglich zu melden.

 

Grüße

 

Jan

 

 

 

edit stefanniehaus: Kundendaten und Mitarbeitername gelöscht...


Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

28 Antworten

Öffentlich Mitarbeiter von O2 an den Pranger zu stellen -mit Namensnennung- finde ich absolut nicht in Ordnung.

Fehlt eigtl nur noch deine Kontonummer, dann weiß man alles über dich.

 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Das ist die eine Seite und nachdem du auch deine Mobilfunknummer mit angegeben hast - würde ich echt rausnehmen - könntest du unter Umständen echte Probleme mit ungewollten Anrufen bekommen!

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
@Machsweg:

 

Die Daten, die nicht den Nutzungsbedingungen entsprechen, habe ich entfernt.

Du kannst den Sacherverhalt aus dem Brief gerne nochmal erläutern; aber nicht so!

 

Desweiteren gehe ich nicht davon aus, dass dir irgendein o2-Kunde hier helfen kann.

@ stefanniehaus:

Aber vielleicht kannst du mir helfen und erwirken, dass sich ein/e O2-Mitarbeiter/in sich mit mir in Kontakt setzt. Würde mich sehr darüber freuen ☺️

 

@ all

Zudem denunziere ich hier keine/n O2-Mitarbeiter/in persönlich, sondern schildere nur Sachverhalte. Frau XXX von der O2-Rechnungsstelle bat mich zudem explizit, bei der Kontaktaufnahme mit O2 (und dieses Forum ist eine Kontaktaufnahme) auf sie Bezug zu nehmen, da sie meinen Fall u.a. bearbeitet hat.

Auch über einfache Google- und Social-Network-Suchen kann man erfahren, dass XXX für die Firma Telefonica-O2 arbeitet.

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Nein, leider kann ich dir den Kontakt zu auch nicht erleichtern, da ich auch nur o2-Kunde bin und sonst keine Verbindungen habe.
Grundsätzlich ist dies hier ein "Kunden helfen Kunden"-Forum. Es gibt zwar Moderatoren, die o2-Mitarbeiter sind, aber diese sind - wie der Name schon sagt - eher zum "moderieren" hier.

Deine genannten Einwände (aus dem Schreiben, dass ich leider entfernen musste) klingen eigentlich soweit schlüssig. Ich gehe mal davon aus, dass du keinen besonderen Auslandstarif gebucht hast.
Die angebrachte Form der Kontaktaufnahme wäre in diesem Fall ein Brief direkt an o2; was du ja selbst schon gemacht hast. Eventuell solltest du nochmal speziell mit der Rechnungsabteilung sprechen um eine Sperrung des Anschlusses zu verhindern.

Die Reaktion auf den Brief bleibt dann abzuwarten...

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Machsweg schrieb:
 

@ all

Zudem denunziere ich hier keine/n O2-Mitarbeiter/in persönlich, sondern schildere nur Sachverhalte. Frau XXX von der O2-Rechnungsstelle bat mich zudem explizit, bei der Kontaktaufnahme mit O2 (und dieses Forum ist eine Kontaktaufnahme) auf sie Bezug zu nehmen, da sie meinen Fall u.a. bearbeitet hat.

Auch über einfache Google- und Social-Network-Suchen kann man erfahren, dass XXX für die Firma Telefonica-O2 arbeitet.

Ich kann deinen Ärger schon nachvollziehen, aber so viele persönliche Daten solltest du besser in der Öffentlichkeit halt nicht preis geben. Und die Namen verschiedener Mitarbeiter bezeichnet man hier mit "Mitarbeiter xy".

Ich drück dir echt die Daumen, dass dir geholfen werden kann!

 

Gruß

Claudia

Benutzerebene 2
Abzeichen
Hier: vertragskunden-kontakt@cc.o2online.de

 

vielleicht hilft dir diese ja weiter, bei mir hat es schon

mehrfach geklappt, wenn die Rechnung mal nicht stimmte.

 

 

Hallo,

Auch mir wurde der o2 blue 100 im Internet für 20,50 EUR verkauft (Dezember 2011), doch es werden

trotzdem 22,50 EUR abgebucht!! Auf Anfragen hieß es, die Mitarbeiter könnten nichts tun und wissen

mir auch nicht zu helfen, dabei habe ich ja den Vertrag!! Danke o2!

 

Das schlimme ist, ich habe den Vertrag online gebucht, für 20,50 EUR mtl. !! Das war genau diese 10% Rabattaktion.

Dummerweise wird mir trotzdem 22,50 EUR abgebucht. Die Mitarbeiter der (kostenpflichtigen!!!!) Callcenters wissen mir

keinen Rat zu geben. Was soll ich da tun?

 

 

Edit: Beiträge zusammengeführt (andante)

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Eli_Sbr schrieb:
Hallo,

Auch mir wurde der o2 blue 100 im Internet für 20,50 EUR verkauft (Dezember 2011), doch es werden

trotzdem 22,50 EUR abgebucht!! Auf Anfragen hieß es, die Mitarbeiter könnten nichts tun und wissen

mir auch nicht zu helfen, dabei habe ich ja den Vertrag!! Danke o2!

 

Hallo Eli!

 

Schreib doch mal einem Moderator hier eine PN. Er/Sie kann sicherlich für dich nachschauen!

 

Gruß Claudia

Benutzerebene 7
Eli_Sbr schrieb:
Das schlimme ist, ich habe den Vertrag online gebucht, für 20,50 EUR mtl. !! Das war genau diese 10% Rabattaktion.

..

Dummerweise wird mir trotzdem 22,50 EUR abgebucht.

__________________________________

Normaler Weise kostet der Vertrag allerdings 25,-. Und mit 10 % Rabatt kostet dieser 22,50 Euro. Ich kann mich nicht erinnern, dass es eine weitere Rabattierung der Verträge gegeben hat.

 

Die Mitarbeiter der (kostenpflichtigen!!!!) Callcenters wissen mir keinen Rat zu geben. Was soll ich da tun?

_____________________________

Entweder schriftlich beschweren/reklamieren oder, wie Andante schreibt einen Mod kontaktieren. Vielleicht lässt sich etwas machen bzw. der Sachverhalt aufklären.

 

sandroschubert

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Doch sandro! Während der Weihnachtsaktion gabs noch mal 10% Rabatt. Aber die laufen auch nur für ein Jahr. Danach kostet er 22,50€. Ist zwar nicht viel, aber trotzdem ärgerlich.

Benutzerebene 7
Ups, danke ok.

Das passiert, wenn man einen rabattierten Vertrag noch einmal rabattiert.

Dann hat der OP natürlich recht und ihm muss schnell und unkompliziert geholfen werden.

Die Hotliner können es scheinbar nicht. Statt das Problem aufzunehmen, Rückruf versprechen und dann Rücksprache mit der "Fachabteilung" zu halten, wird der Kunde abgewimmelt :-(

 

Bleibt wirklich nur der Kontakt per Pos oder mit einem Mod.

 

sandroschubert

Benutzerebene 4
Es liegt gar kein Fehler vor.

 

Wenn man Online seinen Vertrag selber verlängert, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass es ein Online-Vertrag wird. Ein Wechsel der Vertragsart (es gibt Offline, Online und Sonderkondtionsverträge wie Studenten zb) ist nur im Zuge der Verlängerung über den Kundenservice möglich. Wenn man Online verlängert, dann verlängert man auch in seiner bisherigen Vertragsart. Er hatte vorher einfach keinen Online-Vertrag.

 

@Eli_sbr

Schreibt mir mal ne PM und wir finden da bestimmt eine Lösung.

Hi Eli_Sbr,

 

erstmal solltest du O2 immer über die kostenlose Nummer (googel mal 0180-Telefonbuch oder 0180-Ersatznummer) anrufen. Die Sache hat System und man versucht dich zu vertrösten. Es gab letztens ein Präzedenzurteil, dass du im Streitfall die strittigen Rechnungen (dies sind wahrscheinlich alle Rechnungen) nicht zahlen musst (bzw. nur das, was über die 20,50 EUR hinausgeht) und O2 darf dir den Anschluss NICHT abstellen.

 

Du solltest mit deinem Anliegen mal zu einer Verbraucherzentrale in deiner Nähe gehen. Ich weiss, dass sich Fälle wie deiner in den Verbraucherzentralen zu zehntausenden stapeln. Hier kann man dir helfen. Vielleicht hast du auch eine Rechtschutzversicherung und kannst auch Klage einreichen.

Schick O2 auch mal ein Einschreiben mit der Beschreibung und Dokumentation deines Falls. Du solltest die Beschreibung auch mal an Computer Bild, Chip, heise und lokale Zeitungen schicken. Diese interessieren sich immer für solche Geschichten und O2 will immer schlechte Publicity verhindern.

Lass dich auf keinen Fall abwimmeln oder vertrösten! O2 wird versuchen, dir einen lächerlichen Rabatt anzubieten (ohne rechtliche Grundlage). Dies werden sie mehrmals probieren, aber solltest du im Recht sein/dich im Recht fühlen lass dich auf nichts ein, was nicht mindestens deiner Forderung entspricht.

 

Viel Glück noch weiter.

 

VG

Benutzerebene 2
Sandroschubert schrieb:

Die Hotliner können es scheinbar nicht. Statt das Problem aufzunehmen, Rückruf versprechen und dann Rücksprache mit der "Fachabteilung" zu halten, wird der Kunde abgewimmelt :-(

 

sandroschubert

Das ist halt ein Problem von O2. Die Hotliner können dafür nichts, sie haben einfach nur begrenzte Mittel zu verfügung und so einfach wie sich die Kunden das immer vorstellen, ist es nicht ( aka Rückruf, Geschäftsführer sprechen etc. ).

 

Die Hotliner haben halt nur das Pech, immer den Ärger der Kunden abzubekommen oder ihnen diese NAchrichten zu überbringen. Solange das Beschwerdeverfahren und die Systeme bei O2 nicht endlich mal Zeitgemäß gemacht werden, wrid sich daran leider auch nichts ändern.

 

Benutzerebene 2
Machsweg schrieb:
Hi Eli_Sbr,

 

erstmal solltest du O2 immer über die kostenlose Nummer (googel mal 0180-Telefonbuch oder 0180-Ersatznummer) anrufen. Die Sache hat System und man versucht dich zu vertrösten. Es gab letztens ein Präzedenzurteil, dass du im Streitfall die strittigen Rechnungen (dies sind wahrscheinlich alle Rechnungen) nicht zahlen musst (bzw. nur das, was über die 20,50 EUR hinausgeht) und O2 darf dir den Anschluss NICHT abstellen.

 

Du solltest mit deinem Anliegen mal zu einer Verbraucherzentrale in deiner Nähe gehen. Ich weiss, dass sich Fälle wie deiner in den Verbraucherzentralen zu zehntausenden stapeln. Hier kann man dir helfen. Vielleicht hast du auch eine Rechtschutzversicherung und kannst auch Klage einreichen.

Schick O2 auch mal ein Einschreiben mit der Beschreibung und Dokumentation deines Falls. Du solltest die Beschreibung auch mal an Computer Bild, Chip, heise und lokale Zeitungen schicken. Diese interessieren sich immer für solche Geschichten und O2 will immer schlechte Publicity verhindern.

Lass dich auf keinen Fall abwimmeln oder vertrösten! O2 wird versuchen, dir einen lächerlichen Rabatt anzubieten (ohne rechtliche Grundlage). Dies werden sie mehrmals probieren, aber solltest du im Recht sein/dich im Recht fühlen lass dich auf nichts ein, was nicht mindestens deiner Forderung entspricht.

 

Viel Glück noch weiter.

 

VG

WAs ist denn das nun für eine Aufhetze ? Schreib an Zeitungen und MEdien, ja soll er doch gleich Angie nen BRief schreiben 😀

 

Und dein Wissen über Infos ( siehe Gerichtsurteile und kostenlose Nummern ) solltest du vielleicht erst mal prüfen, bevor du sie hier verkündigst.

Gern:

 

Präzedenzurteil: Telefon darf bei strittiger Rechnung nicht gesperrt werden:

http://www.teltarif.de/telefonanschluss-sperre-urteil-rechnung-betrag/news/44635.html

 

Das 0180-Telefonbuch ist eine Liste mit Ersatznummern für Hot­lines mit der Vor­wahl 0180:

http://www.0180.info/

 

O2 ignoriert systematisch Einsprüche und Beschwerden. Daher sind die Kunden geradzu gezwungen Verbraucherzentralen, Anwälte oder Medien einzuschalten.

 

Finde es auch immer wieder erstaunlich, wie "unabhängige" User wie du, Marcoooo, sich immer wieder auf die Seite von O2 stellen. Ist mir hier im O2-Forum "überraschenderweise" schon häufiger passiert...

 

Benutzerebene 7
@ Machsweg:

 

Hast du den Beitrag von o2_Henning überhaupt gelesen?

Benutzerebene 2
Nö, nur werden alle, die mal was positives zu O2 schreiben, hier gleich schief angesehen. Anscheinend sehen Leute wie du, es hier nicht gern, wenn auch zufriedene Kunden mal hier ihre Meinung schreiben.

 

Und zu dem Urteil, und ?? Mal abgesehen davon, das ich dieses Urteil und auch die allgemeinen Pläne etc. dazu einfach unglaublich dumm finde, sehe ich dafür trotzdem keinen Freibrief für alle die Probleme mit Rechnungen etc. haben. Und es ist weiterhin nur ein Präzedenzurteil in einem einzelnen Fall und kein Freibrief für alle.

 

Machsweg schrieb:
 

O2 ignoriert systematisch Einsprüche und Beschwerden. Daher sind die Kunden geradzu gezwungen Verbraucherzentralen, Anwälte oder Medien einzuschalten.

 

 


oh ja, du mit deinen 2000 Facebookfreunden und und und, ich habe deine Beiträge gelesen, keine Angst. Trotzdem kannst du nicht von dir und deinen ERfahrungen, gleich verallgemeinernd auf O2 schließen. Das ist schlicht weg falsch! Denn es gibt genug Kunden, die keine Probleme mit O2 haben, auch wenn das deine beschränkte Sicht der Dinge, anscheinend nicht hinnehmen will. Und es gibt auch andere Methoden, als gleich in die Medien etc. zu gehen. Aber Leute wie du, die anscheinend die BLÖD-Zeitung und RTL auf der Schnellwahltaste haben, scheinen sich sonst wohl nicht anders zu helfen zu wissen.

 

Mal davon abgesehen, das ich es immer wieder erstaunlich finde, wie viele der "armen, armen" Kunden hier, anscheinend ihren Magister in Jura haben und sich nebenbei noch Anwälte leisten können, nicht aber in der Lage sind, ihre Rechnung pünktlich zu bezahlen ( und das war nun nicht an dich gerechnet, sondern an den generellen Tenor hier im Forum ).

 

Nur meine Sicht der Dinge, PUNKT.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
Machsweg schrieb:
Gern:

 

Präzedenzurteil: Telefon darf bei strittiger Rechnung nicht gesperrt werden:

http://www.teltarif.de/telefonanschluss-sperre-urteil-rechnung-betrag/news/44635.html

 

Das 0180-Telefonbuch ist eine Liste mit Ersatznummern für Hot­lines mit der Vor­wahl 0180:

http://www.0180.info/

 

O2 ignoriert systematisch Einsprüche und Beschwerden. Daher sind die Kunden geradzu gezwungen Verbraucherzentralen, Anwälte oder Medien einzuschalten.

 

Finde es auch immer wieder erstaunlich, wie "unabhängige" User wie du, Marcoooo, sich immer wieder auf die Seite von O2 stellen. Ist mir hier im O2-Forum "überraschenderweise" schon häufiger passiert...

 

Hmm.. häufiger? Wenn du öfter hier wärst und richtig lesen würdest, hättest du die kostenlosen Nummern, die wir Kunden hier immer wieder posten schon längst gesehen 😉 Mal abgesehen davon, dass den meisten Kunden mit Problemen auch geholfen werden konnte!

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
o2_Stefan schrieb:
@ Machsweg:

 

Hast du den Beitrag von o2_Henning überhaupt gelesen?

Ich denke eher nicht 😉

andante schrieb:
o2_Stefan schrieb:
@ Machsweg:

 

Hast du den Beitrag von o2_Henning überhaupt gelesen?

Ich denke eher nicht 😉

Ich glaube schon. Doch das passt nicht in seine Verschwörungstheorie und wir deshalb irgnoriert.

Benutzerebene 7
Abzeichen +1
bielo schrie
Ich glaube schon. Doch das passt nicht in seine Verschwörungstheorie und wir deshalb irgnoriert.

Da kannst du natürlich Recht haben 😉

Benutzerebene 2
Abzeichen
Meine Rechnungen wurden bisher immer korregiert, wenn mal was nicht in Ordnung war,

also das die das ignorieren, das kann ich bei mir ganz und garnicht bestätigen.