Warum O2
Warenkorb
Service
Frage

Kostenpflichtige Kundenbetreuung, ab dem 1. Mai laut Teltarif!


Sehr geehrtes O2-Team, liebe User,

 

soeben musste ich mit erschrecken bei Teltarif lesen, dass O2 ab dem 1. Mai die aktuellen Kundenhotlinenummer(n) kostenpflichtig macht. Zwar wird gesagt, dass dadurch die Wartezeit unter zwei Minuten beträgt, doch sowas ist kein Mehrwert sondern Service!

 

Ich empfinde soetwas als Frechheit! Wenn man sowas macht dann unter einer neuen Rufnummer für neue Kunden, aber nicht für uns langjährige o2 Bestandskunden. Ich bin wirklich sehr enttäuscht. Ständig werden die Verträge verschlechtert, Preise erhöht etc. schade schade schade.

 

Ich bin wirklich enttäuscht von euch!

:frowning

 

PS: Für alle die den kompletten Teltarif-Artikel lesen wollen: http://www.teltarif.de/o2-hotline-kostenpflichtig-kunden-hotline-30-cent-pro-anruf/news/42429.html

 

 


Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

99 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Für Bestandskunden gibts doch weiterhin eine kostenlose Hotline! Also soweit kein Problem...

Benutzerebene 6
Abzeichen
 

Celeborn schrieb:
Sehr geehrtes O2-Team, liebe User,

 

soeben musste ich mit erschrecken bei Teltarif lesen, dass O2 ab dem 1. Mai die aktuellen Kundenhotlinenummer(n) kostenpflichtig macht. Zwar wird gesagt, dass dadurch die Wartezeit unter zwei Minuten beträgt, doch sowas ist kein Mehrwert sondern Service!

 

Ich empfinde soetwas als Frechheit! Wenn man sowas macht dann unter einer neuen Rufnummer für neue Kunden, aber nicht für uns langjährige o2 Bestandskunden. Ich bin wirklich sehr enttäuscht. Ständig werden die Verträge verschlechtert, Preise erhöht etc. schade schade schade.

 

Ich bin wirklich enttäuscht von euch!

:frowning

 

PS: Für alle die den kompletten Teltarif-Artikel lesen wollen: http://www.teltarif.de/o2-hotline-kostenpflichtig-kunden-hotline-30-cent-pro-anruf/news/42429.html

 

 

Na, da hat woelkiii ja leider recht gehabt mit den 30 Cent ab 1. Mai :frowning : http://forum.o2online.de/t5/Service/Kostenlose-Hotline/td-p/101382

 

Ist aber nicht wirklich überraschend. o2 befindet sich Servicetechnisch ja schon länger auf dem Rückzug. Netzauslagerung, Hotlineauslagerung, keinen online-Vorteil mehr, ständig Störungen im online-Portal usw.

Schade o2. Und so will man auf Augenhöhe mit Telekom und Vodafone kommen???

Was mich auch interessiert. Was passiert eigentlich mit den ganzen 0800er-Ersatznummern, z.B. 0800-5522211 (Postpaid-Kundenbetreuung) oder 0800-1090200 (Prepaid-Kundenbetreuung)? Werden die alle abgeschaltet oder bleiben die erhalten, kommuniziert werden die 0800er-Nummern ja ohnehin nicht offiziell. Naja, wir werden sehn.

Mich würde interessieren wie man das unterscheiden mag wer Bestandskunde ist oder nicht! Ab wann man als Bestandskunde zählt usw. Ich meine z.B. die Prepaidabteilung.  Nicht die Hotline für Interessenten (da ist klar das man da dann kein Bestandskunde ist). Hat wer Antworten?

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Wo soll da das Problem sein?

Sowohl bei Verträgen als auch bei Prepaid-Karten wird doch wohl im System stehen, ob der Vertrag/die Karte vor oder nach dem 1. Mai abgeschlossen/aktiviert wurde.

Eine Unterscheidung in Neukunden und Bestandskunden mit Stichtag 1. Mai dürfte dann kein Problem sein.

Benutzerebene 3
Abzeichen

Wieviel Personen wurden befragt, um so was umzusetzen, mehr als zwei?
Und ist schon klar, ob die neuen kostenlosen Nummern nicht für Neukunden gelten?
Bei den Kunden bleibt nur eins hängen: O2-Hotline ist nicht mehr kostenlos.
Viele werden anrufen und sich über die 30 Cent-Ansage wundern und sich dann beschweren, da die Hotline ja bisher kostenlos war. Die Postpaid kunden können die Abbuchung erst bei ihrer Rechnung feststellen.
Wann kommt endlich die Kostenkontrolle bei allen Postpaidverträgen?
Benutzerebene 1
 

Hallo 

 

Bitte diesen Beitrag bitte nicht verschieben in das Thema: "Kostenpflichtige Kundenbetreuung, ab dem 1. Mai laut Teletarif"

 

Wenn schon die Bestandskunden nicht zahlen wollen, dann lassen wir sie in der Warteschleife bis sie freiwillig die Kostenpflichtige Nummer anrufen.

 

Zitat aus Prepaidkarten News:

 

Doch O2 hat auch an jene Bestandskunden gedacht, die auch in Zukunft eine kostenlose O2 Hotline wünschen. Für Vertragskunden wird mit der 0179-52333 und für Prepaid Kunden mit der 0179-55 383 jeweils eine alternative Hotline eingeführt, welche kostenfrei sein werden. Wer hier anruft kommt dann aber nicht in den Genuss des neuen O2 Service-Versprechens und wird wahrscheinlich noch länger warten müssen als vor dieser Umstellung. Denn es sollte klar sein, dass die Anrufer der kostenpflichtigen Hotlines in jedem Fall vorgezogen werden.

 

Siehe auch: http://www.prepaidkarten-news.de/6082/o2-hotline-wird-ab-mai-kostenpflichtig-aber-nur-wenn-gewollt.html 

Benutzerebene 6
Abzeichen
 

MaxMustermann schrieb:
 

Hallo 

 

Bitte diesen Beitrag bitte nicht verschieben in das Thema: "Kostenpflichtige Kundenbetreuung, ab dem 1. Mai laut Teletarif"

 

Unser toller Vorstand Herr Rene Schuster möchte jetzt auch die  Bestandskunden zwingen bei der Kostenpflichtigen Nummer  anzurufen:

 

Zitat aus Prepaidkarten News:

 

Doch O2 hat auch an jene Bestandskunden gedacht, die auch in Zukunft eine kostenlose O2 Hotline wünschen. Für Vertragskunden wird mit der 0179-52333 und für Prepaid Kunden mit der 0179-55 383 jeweils eine alternative Hotline eingeführt, welche kostenfrei sein werden. Wer hier anruft kommt dann aber nicht in den Genuss des neuen O2 Service-Versprechens und wird wahrscheinlich noch länger warten müssen als vor dieser Umstellung. Denn es sollte klar sein, dass die Anrufer der kostenpflichtigen Hotlines in jedem Fall vorgezogen werden.

 

Siehe auch: http://www.prepaidkarten-news.de/6082/o2-hotline-wird-ab-mai-kostenpflichtig-aber-nur-wenn-gewollt.html 

 

Hmm, laut Teltarif ist die neue Vertragskunden-Hotline die 0179-55333. Was stimmt den jetzt? Geschaltet ist jedenfalls noch keine der neuen Nummern. Egal, ich werde wohl in Zukunft auf die 0800er-Nummern zurückgreifen. Wenns zu lange dauert, weil ich ständig in der Warteliste nach hinten geschoben werde, benutze ich notfalls meine Schubladen-o.tel.o-Karte dafür. Dann zahlt nämlich o2 für die Warteschleife und nicht ich, da 0800er-Nummern dem Angerufenen berechnet werden 😉 . Und o2 wird sicher nicht alle seine dutzend Ersatznummern abschalten.

 

mfg, zündi

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Und was unterscheidet diese Diskussion von der im o.g. Thread?

Nichts.. also bitte nicht mehrere Baustellen fürs selbe Thema.

Benutzerebene 6
Abzeichen
 

stefanniehaus schrieb:
Und was unterscheidet diese Diskussion von der im o.g. Thread?

Nichts.. also bitte nicht mehrere Baustellen fürs selbe Thema.

Das ist wohl wahr, wenns zuviele Threads zum gleichen Thema gibt, wirds schnell unübersichtlich. Von mir aus kann ein Moderator die Beiträge verschieben.

 

Benutzerebene 1
 

Hmm, laut Teltarif ist die neue Vertragskunden-Hotline die 0179-55333. Was stimmt den jetzt?
Das würde mich auch mal interessieren... 😐

 

Benutzerebene 4
0179-55333 ist korrekt.

 

In dem Artikel ist die Nummer falsch angegeben.

Benutzerebene 2
Wird es nun oder wird es nicht für Neuverträge/Vertragsverlängerer/Änderer eine kostenlose Hotline geben oder nicht? Teltarif stellt das ja nun wieder in Frage...

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Wo stellt das Teltarif denn in Frage?

Da steht ja nur, dass man ggfs. das Geld zurück bekommt wenn man länger in der Warteschleife hängt; aber von in Frage stellen lese ich da nichts.

Benutzerebene 2
Zitat:

 

An Neukunden werden diese kostenfreien Alternativen nicht kommuniziert; ob diese Rufnummern für Neukunden technisch überhaupt erreichbar sein werden, ist noch nicht bekannt.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
und wo wird da was in Frage gestellt?

Benutzerebene 2
Da wird in Frage gestellt, ob es die kostenlosen Hotlines für Neukunden überhaupt gibt und sie nur nicht kommuniziert werden.

Am Anfang hieß es ja sinngemäß, die Neukunden erfahren nur nichts davon, können die kostenlosen Nummern aber wahrscheinlich auch nutzen.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
 

Spot schrieb:
Am Anfang hieß es ja sinngemäß, die Neukunden [...], können die kostenlosen Nummern aber wahrscheinlich auch nutzen.

Wo hast du das denn her?

 

Benutzerebene 2
Aus der vielzitierten Händler-Info, auch in einem älteren Teltarif Artikel:

 

"An Neukunden wird nur die kostenpflichtige Hotline kommuniziert, damit sie direkt über die Hotline mit dem Service-Versprechen einer kurzen Wartezeit informiert sind. Die kostenlose Hotline wird an die Neukunden nicht aktiv kommuniziert, damit es zu keiner Verwirrung durch zwei unterschiedliche Hotlines kommt"

 

Hieß für mich damals: Sie erfahren davon nichts, können die Nummer aber nutzen.

Benutzerebene 7
Abzeichen +3
Wenn du das so interpretierst ;-)

Dass o.g. Zitat sagt aber inhaltlich nichts darüber aus ob Neukunden die kostenlose Hotline nutzen können oder nicht.

o2_Henning schrieb:
0179-55333 ist korrekt.

 

In dem Artikel ist die Nummer falsch angegeben.

Laut Teltarif http://www.teltarif.de/o2-kostenfreie-hotline-bestandskunden-aenderung-technische-gruende-0176-vorwahl/news/42466.html ist nun "0176 / 888 55 333" die korrektere Nummer...

Offensichtlich gibt es bei o2 keinen Entscheidungsträger, der in der Lage ist, dieses Chaos durch Betätigen der Reißleine zu beenden und dafür zu sorgen, dass zumindest bis zur technischen Realisierbarkeit der bisher "kommunizierten" neuen kostenlosen Hotline-Nr. 0179/55333 alles beim Alten bleibt. Noch besser wäre es allerdings, das ganze Vorhaben einfach in der "Ablage rund" zu entsorgen.

Benutzerebene 6
Abzeichen
Gerade eben hab ich eine SMS bekommen:

Absender: o2-info

Text: Ab 01.05. in durchschn. 2 min Wartezeit zum schnellen Service: 0179 55222 für 0,30 EUR/Anruf. Kostenlos mit gewohntem Service unter 0176 888 55333. Ihr o2 Team

Die neue Nummer scheint jetzt auch zu funktionieren.

 

gruß, zündi

 

Update 11:15 Uhr: Die neue Prepaid-Nummer 0176-88855383 ist noch nicht erreichbar. Bei einer Freikarte ohne Guthaben kommt die Ansage: "Ihr aktuelles Guthaben reicht nicht aus, um dieses Gespräch zu führen". Bei einer Karte mit Guthaben wird stattdessen die Verbindung beendet.

Die Prepaid-Hotline 0179-55282 ist wie gewohnt auch ohne Guthaben erreichbar, dort ist eine Ansage geschaltet, das dort wegen Systemarbeiten kein Tarifwechsel durchgeführt werden kann und auch keine Packs gebucht werden können.

Die Prepaid-Hotline-Ersatznummer 0800-1090200 ist ebenfalls erreichbar. Dort gehts gleich in die Warteschleife, ohne Ansage wegen der Systemarbeiten.

Bei der neuen Postpaid-Hotline 0176-88855333 ist vor der Warteschleife eine Ansage geschaltet, das man Informationen und Antworten auch im o2-Forum findet.

Bei der Postpaid-Hotline-Ersatznummer 0800-5522211 ist stattdessen eine Ansage geschaltet, das aufgrund der unerwartet hohen Anzahl von Anrufen mit längeren Wartezeiten gerechnet werden muss.

Bei der Postpaid-Hotline 0179-55222 wird man stattdessen nach der Mobilfunknummer oder der DSL-Festnetznummer gefragt. Hat man diese eingegeben (oder mitgesendet), wird vom Sprachcomputer eine Vorauswahl nach "DSL, Sim-Karten-Aktivierung, Internet-Vertrag oder Sonstiges" vorgenommen und danach beginnt die Wartschleife.

Schön, das o2 wieder so ein einheitliches Bild abgibt, aber das ist man ja gewohnt 😀

So, und jetzt erst mal Schluss mit Ansagen und Warteschleifen, nicht das mich in der nächsten Nacht noch kleine o2-Monster besuchen und mich mit automatischen Ansagen quälen 😛

 

Hallo Leute.

Ich kann Euch nur zum Teil verstehen.

Wenn die Wartezeit wirklich auf 2 Minuten reduziert wird, ist mir das 30 Cent wert.
Ganz ehrlich, alle die sich hier super stark aufregen, regen sich doch auch auf, das die kostenlose Hotline ewig lange dauert, oder??!!

Ich arbeite viel mit Kunden und mit Service.
Im Ausland war ich auch tätig.
Und ganz Erhlich: Service kostet Geld.
Ich verstehe unter Service eine Qualitative Unterstützung und die darf auch etwas kosten.
In Deutschland denken wir meißt das Service gleich Kostenlos ist.
Das ist aber nicht richtig und nich korrekt.

Und sind wir ehrlich: Das Netz ist besser geworden, die Tarife interessanter und günstiger. Das kostet alles Geld.
Woher soll o2 denn das Geld für die Gehälter und für den Netzausbau gerade jetzt LTE) nehmen?

Die Durchlaufgebühren sind gesunken, die Roaminggebühren auch.
Die Kosten bleiben, also war zu erwarten, das anderweitig Geld besorgt werden muss.

Mal ein Beispiel aus England:
Wart Ihr mal in England beim Zahnarzt?? Dort wird nur fürs schauen, was gemacht werden soll, 15-20 Pfund berechnet. Das ist doch auch Service, oder??

Spannend wird die Umsetzung, da gebe ich Euch Recht.

Also warten wir es erst einmal ab und jammern dann, wenn die Versprechen nicht eingehlten werden.
 


Mal ein Beispiel aus England:
Wart Ihr mal in England beim Zahnarzt?? Dort wird nur fürs schauen, was gemacht werden soll, 15-20 Pfund berechnet. Das ist doch auch Service, oder??

 

Achso Zahnärzte in DE machen das kostenlos, das wusste ich ja noch gar nicht.... 😮

 

Oder zahlt das etwa doch deine Kasse? 😐

Benutzerebene 2
Abzeichen
Das wäre mir neu, das sowas die Kasse bezahlt.