Gelöst

Fragen zum Handyfinder


Hallo,

 

ich habe gestern mein Handy verloren. Allerdings weiß ich nicht genau wo.

Durch den Handyfinder habe ich es dann orten können, war vor Ort und habe es dort aber nirgends gefunden. Zu Hause ortete ich es noch ein paar mal und rief an, aber der Ort änderte sich nicht.

 

Ein paar Stunden später ortete ich es noch einmal. Diesmal war der Ort aber ca. 500m Luftlinie entfernt. Sind solche Schwankungen normal, oder hat es eher jemand gefunden und mitgenommen?

 

Ich habe daraufhin das Handy für ausgehende Anrufe sperren lassen. Normalerweise sollte ich noch anrufen können, oder?

Denn dies funktioniert seit der Sperrung nicht mehr, davor schon. Außerdem würde ich es auch gerne noch einmal orten, aber das geht ja nur, wenn es ungesperrt und angeschaltet ist. Da ich aber nicht anrufen kann, müsste es ja aus sein!?

 

Ich hoffe ich habe das richtige Forum getroffen!

 

MfG

Julian

icon

Lösung von o2_Henning 30 January 2011, 18:32

Zur Antwort springen

Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

23 Antworten

Benutzerebene 4
Nein, hast du nicht ☺️ *moved*

 

Schwankungen in der Ortung können schon mal sein, da der entsprechende Sendemast angepeilt wird. Das Handy hat in der Zwischenzeit wohl den zuständigen mast gewechselt.

 

Eine Ortung ist nur möglich, wenn das Gerät eingeschaltet und nicht komplett gesperrt ist. Eine Teilsperre hat keine Auswirkung. Wenn das Gerät nicht mehr erreichbar ist, ist der Akku wohl alle oder jemand hat es ausgeschaltet.

Danke schonmal für die Antworten.

Was meinst du denn genau mit "das Handy hat den Mast gewechselt"? Dass das Handy das automatisch gemacht hat (warum sollte es das tun?) oder es den Mast gewechselt hat, weil es nun woanders ist?

 

So große Schwankungen gibt es doch sonst nur im ländlichen Bereich, wo es nicht viele Masten zur Messung gibt? Ich wohne in einer Stadt mit ~150.000 Einwohner, wo also genügend Masten für eine relativ genau Messung vorhanden sein sollten. Habe in der entsprechenden Gegend auch immer vollem Empfang mit meinem O2-Zweitgerät.

 

Wenn das Handy nun automatische den Mast gewechselt haben sollte, kann man dann Aussagen machen zum Aufenthaltsort des Handys? Also z.B. etwa in der Mitte der beiden Ortungen?

 

 

Allgemein zur Ortung, ich hab meins mal geortet und das Ergebnis war nen riesen Witz.... mehr  als ungenau.

Benutzerebene 4
Auch im Stadtbereich stehen die Masten nicht im 5m Abstand ☺️

 

Die Messung ist umso genauer, je mehr Sendemasten in der Gegend stehen. Eine Schwankung von 500m ist auch im Stadtbereich völlig normal.

Okay, nochmals Danke für die Antwort.

 

Ein ehrlicher Finder rief eben meine Freundin an und diese mich. Bin wieder im Besitz meines Handy ☺️

 

Der Fundort wich übrigens je ca. 200m von der Ortung ab.

Das Thema kann also geschlossen werden.

Naja  das Handy lag direkt neben mir und es waren weit mehr als 500 Meter. 😉 Aber ist ja auch nicht so schlimm, wollts ja nur mal anmerken ☺️

Weiß jemand, wo der Finder hingekommen ist?

Benutzerebene 7
Abzeichen
kommander: Ein Beitrag reicht und er ist auch schon beantwortet. 😉

Ein Beitrag reicht, stimmt. Nach Eintrag bekam ich allerdings eine Fehlermeldung und kein Einterag wurde sichtbar. Habe ich es eben woanders noch mal versucht...

 

 

 

 

Obwohl dieser Thread schon ein wenig älter ist...

ich hätte mal eine Frage. Ist es möglich, dass sich mein Handy in München befindet aber der Handyfinder von O2 es in Bamberg localisiert?

Benutzerebene 4
Nein.

 

Hast du vllt eine Multicard? Dann wird nur die Karte lokalisiert, auf die die LBS Dienste eingestellt sind. Ggf kannst du das umstellen mit *127# auf das jeweilige Gerät.

Nein, ich habe nur ein handy und nur eine SimKart.

Also ist es nicht möglich, wenn man sich in München mit dem besagten Telefon befindet und es über O2 in Bamberg lokalisiert wird... mit anderen Worten das Handy muss sich in Bamberg befunden haben?

 

Kann ich im jetzt irgentwie meine location vom 16.05.2012 abrufen oder anfragen o.ä? das handy war online auch das I-Net (Whatsupp u.ä Dienste) wurden benutzt.

 

 

 

Benutzerebene 6
Abzeichen
3imWäckla schrieb:
Nein, ich habe nur ein handy und nur eine SimKart.

Also ist es nicht möglich, wenn man sich in München mit dem besagten Telefon befindet und es über O2 in Bamberg lokalisiert wird... mit anderen Worten das Handy muss sich in Bamberg befunden haben?

 

Kann ich im jetzt irgentwie meine location vom 16.05.2012 abrufen oder anfragen o.ä? das handy war online auch das I-Net (Whatsupp u.ä Dienste) wurden benutzt.

 

 

 

Im nachhinein ist das nicht möglich. Der Handyfinder zeigt immer nur den aktuellen Standort während der Abfrage an, wobei der angezeigte Punkt auch mal ein paar km daneben liegen kann, je nach Größe der Funkzelle. Wenn dein Handy in Bamberg geortet wird, dann wird es sich dort wohl auch befinden.

 

P.S.: Es ist dir aber auch klar, das während der Handyfinder-Abfrage eine SMS an das Handy geschickt wird und eine Ortung anderer Personen ohne deren vorherige Zustimmung nicht erlaubt ist (außer bei Diebstahl bzw Verlust des Handys).

Hallo liebe O2-Community,

 

vorgestern Nacht ist mir mein Handy abhanden gekommen. Daraufhin habe ich mit dem Handyfinder versucht mein Gerät zu lokalisieren und mir wurde ein Standort angezeigt. Ist dieser Standort der ungefähre Aufenthaltsort meines Handys oder nur der Sendemasten in dem mein Handy eingeloggt ist?

 

Würde mich freuen wenn ihr mir mehr zu der Genauigkeit des Handyfinders sagen könnt.

 

Viele Grüße

Oliver

 

Edit: Beitrag in artverwandtes Topic geschoben

Benutzerebene 4
Hallo Oliver

 

Das hängt davon ab, wie viele Sender es so in der Gegend gibt. Je mehr Sender, desto mehr ist es der tatsächliche Standort des Handys. Gibt es aber z.b. nur einen Sender, wird wohl der als Standort angezeigt.

Ähem...habe da so leichte bedenken bezüglich der Aussage "je mehr Sender um so exakter die Peilung".

 

Mit einer meiner ersten O² Prepaid-Sim's vor gut  13-15 Jahren taugte der Handy-Finder noch richtig!

 

Zwar kostete jede Ortung ich glaube 1,45€ oder irgendwas in dem Bereich, aber im Innenstadtbereich waren die Ergebnisse fast immer bis auf 50m genau.

Selbst in der "Pampa" des Ruhrgebietes, wo wirklich mehrere Km weit keine BTS stand, war eine Treffergenauigkeit von 500-800m drinn.

 

Heute wo O² dank Netzausbau bezüglich GSM-Lochstopfung und UMTS+LTE bestimmt 3 bis 5 mal mehr Standorte betreibt als ende der 90'er Jahre, ist der Handy-Finder zwar kostenlos...

 

Aber obwohl ich hier im Umkreis von 1Km von mindestens 4 (warscheinlich eher 6) Standorten die _auch von O²_ benutzt werden umzingelt bin, ist meine Peilung immer sehr, sehr durchschaubar.

 

Das Ergebniss kann ich vom Fenster aus sehen in ca. 500m Entfernung.

Axakt der Maststandort eurer BTS wo ich gerade eingeloggt bin:

 

Standortnummer EMF: 071698

 51°30'23.63"N

  7°28'49.02"E

 

LCID: 20094420

CID: 40404

LAC: 31506

 

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, das die heutige Version des Handy-Finders generell nur noch den Standort der BTS worin das Handy gerade eingeloggt ist angezeigt wird.

 

Damals wurde ganz offensichtlich die exaktere Messung erreicht durch Abfrage der Signallaufzeiten und Feldstärken von mindestens 3-5 BTS aus der Neighbour-List des Handys erreicht.

Also eine echte GSM-Netzortung wie ihr sie als Netzbetreiber gegenüber Behörden rausrücken müsst wenn es um begründete Anfragen geht.

 

Der heutige "kostenlose" Handy-Finder taugt in meinen Augen gar nix mehr.

 

Statt veralteter Weisheiten wie "Je mehr Sender umso genauer" ins Forum zu streuen, wäre doch mal eine Erklärung angebraucht warum der Handy-Finder derart degradiert wurde.

 

Ging es da um Missbrauchsgefahr/Datenschutz?

 

Oder eher das ein kostenloser Service nix mehr taugen darf?

 

Wäre gerne wieder bereit wieder pro Ortung locker 1-2€ zu bezahlen, wenn dafür die Genauigkeit wieder die alte wäre.

 

Grüße

 

Jürgen Hüser

 

Benutzerebene 4
Hallo Jürgen

 

Danke für dein Feedback.

 

Ich habe mich dazu nochmal schlau gemacht und du hast recht. In der aktuellen Version des Handyfinders wird nur der Standort des Sendemastes angezeigt, in dem das Handy gerade eingebucht ist.

 

Scheinbar wurde das schon vor vielen Jahren geändert und ging an mir vorbei (ist ja ein Service, den nur der Kunde selber nutzen darf). Gründe dazu sind nicht bekannt.

Hilfe
Können wir probieren, wenn du etwas mehr infos lieferst.

 

Gruß

Hallo,

 

ich habe auch eine Frage zum Handyfinder. Mir wurde letzte Woche das Handy gestohlen, ich konnte es mit dem Handyfinder orten, aber wenn ich mir die Standorte der Sendemasten ansehe, so steht da gar keiner in der Nähe. Der Standort des Handys wurde zuerst angezeigt mitten in den Spargelfeldern bei 64331 Weiterstadt, zwischen Schleifweg und Hinterweg. Ein paar Stunden später wurde es angezeigt an der Ecke Arheilger Str./Heinrich-Rühl-Str.; wiederum etwas später dann wieder am ersten Standort. Der O2-Sendemast scheint aber an der B 42 zu stehen. Was gibt es denn dafür für eine Erklärung, wenn doch hier alle davon ausgehen, dass der Finder den Mast anzeigt, nicht den tatsächlichen Standort des Handys?

 

Ich habe eine Datei mit den beiden Ortungsbildern hier angehängt.

 

Vielen Dank.

 

Kate

 

 

 

 

Ach ja, ich sollte vielleicht dazu sagen, dass es sich um ein uraltes Handy handelt, also nix mit GPS oder so. Ich hätte es trotzdem gerne wieder; vor allem wegen meiner Kontakte!

 

Benutzerebene 3
Abzeichen
Das hat mit GPS nichts zu tun. Die Ortung wird durch Kreuzpeilung unter Zuhilfenahme mehrerer Basisstationen durchgeführt. Wie bereits hier im Thread geschrieben, je engmaschiger das Netz der Stationen, desto genauer die Peilung.

 

Trotzdem muß man sagen, daß diese Methode keinesfalls dazu in der Lage ist, ein Handy so genau zu orten, daß man es ohne größere Mühen wiederfindet. Da gibt es andere Möglichkeiten, derer sich aber nur andere Instanzen unter ganz klar definierten Voraussetzungen bedienen dürfen.

Hallo, Pirol,

 

danke schon mal für die schnelle Antwort. Das erklärt es dann auch, denn der lokalisierte Ort liegt ziemlich genau im Kreuzungspunkt der drei Sendemasten, die ich dort in der Nähe auf der Karte sehe. Schade, so wird das wohl nix mit dem Finden...

 

Kate