Frage

Anrufe von o2 abstellen


Hallo zusammen,

vor einiger wurde ich von o2 von der Nummer 02091570 4763angerufen.

 

Da ich keine Lust auf Verkaufsgespräche habe, habe ich darum gebeten mich in Zukunft nicht mehr an zu rufen.

Meine Bitte wurde aber offenbar ignoriert, da ich grad schon wieder angerufen wurde.

 

Wo muss ich mich melden um diese Anrufe ab zu stellen?

 

Mit freundlichem Gruß,

Arne

 

 


Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

7 Antworten

Zum einen kannst unter "Mein O2"/persönliche Daten nachsehen, ob dort bei "Nutzung Ihrer Daten" etwas angehakt ist. Zudem kannst du o2 eine Email schicken und die Werbeerlaubnis entziehen. 

kundenerklaerung@o2.com   (bei Widerruf der Werbegenehmigung)

Benutzerebene 2
Arne26 schrieb:
Hallo zusammen,

vor einiger wurde ich von o2 von der Nummer 02091570 4763angerufen.

 

Da ich keine Lust auf Verkaufsgespräche habe, habe ich darum gebeten mich in Zukunft nicht mehr an zu rufen.

Meine Bitte wurde aber offenbar ignoriert, da ich grad schon wieder angerufen wurde.

 

Wo muss ich mich melden um diese Anrufe ab zu stellen?

 

Mit freundlichem Gruß,

Arne

 

 

Sofern in My o2 unter persönliche Daten die Häkchen entfernt worden sind (Nutzung der Daten zur Kontaktaufnahme), bliebe, wie bereits bielo geschrieben hat, die Sache o2 per Email mitzuteilen und der Nutzung deiner Daten explizit zu widersprechen.

 

Sollte es danach immer noch nicht aufhören, kannst du den Fall der Bundesnetzagentur melden:

 

https://www.bundesnetzagentur.de/cln_1911/DE/Service/RufnummernmissbrauchFormular/Rufnummernmissbrauch_node.html;jsessionid=98680AF7E4E95BF6159C38FEEE3216E6

 

Gruß

Lexmark

Hallo zusammen,

 

ich wurde eben von der Nummer +493852028041016 angerufen und der Herr am anderen Ende behauptete, er wäre von O2 und wollte meine eMail-Adresse (die er mir übrigens nennen konnte) überprüfen.

Ich bin bewusst nicht darauf eingegangen und habe darauf hingewiesen,dass meine eMail bei O2 doch bekannt ist und ich ja auch Mails von O2 bekomme. Wenn O2 also etwas von mir will, können sie das auch per eMail oder Brief sagen.

Ich habe eben noch in meinen Einstellungen nachgesehen und dabei festgestellt, dass ich auch nur einer Kontaktaufnahme per Brief zugestimmt habe.

Ich frage mich jetzt, ob der Anruf wirklich von O2 kam oder nicht?

Kann mich da jemand mal schlau machen?

 

Gruß

Klaus

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Die Vorwahl ist Schwerin. Es ist gut möglich, dass es sich um einen Service-Partner von o2 handelt, da Arvato (der Callcenter-Betreiber) auch ein Callcenter in Schwerin hat. Ein Moderator kann dir eventuell sagen, ob die Nummer o2 bekannt ist. Auch die Hotline kann dir eventuell Auskunft geben. Wenn die Anrufe im Auftrag von o2 kommen müssen diese auch bekannt sein.

 

Reagiert hast du jedenfalls richtig. Wie du hier vielen anderen Beiträgen entnehmen kannst ist der Zweck dieser Anrufe oft, dem Kunden (erneut) zu einer Zustimmung zu überreden. Es wird dabei "geprüft" ob die Daten aktuell sind und im 2. Schritt wird dann die Zustimmung geholt und auf Band aufgenommen. Diese Anrufe sind zwar unzulässig, sofern du der telefonischen Kontaktaufnahme widersprochen hast, aber das wird leider nicht immer beachtet.

Benutzerebene 7
Guten Morgen Klaus,

 

ja, das war eine Rufnummer von uns. Die Kollegen wollten deine Adresse vergleichen und vermutlich auch wissen, ob deine Einstellungen zur Kontaktaufnahme noch so korrekt sind.

 

Freundliche Grüße

 

Sandra

bs0 schrieb:
Diese Anrufe sind zwar unzulässig, sofern du der telefonischen Kontaktaufnahme widersprochen hast, aber das wird leider nicht immer beachtet.
Wenn ich es richtig verstanden habe, stellt sich o2 auf den Standpunkt, dass die Überprüfung der Adressdaten verbunden mit der Frage, ob man Werbung per Telefon oder E-Mail zulassen will, kein Werbeanruf ist und deshalb erlaubt sei. Ich habe daher auch noch nicht verstanden, warum das Abhaken im Internet gegen solche Anrufe helfen kann, solange o2 diese Rechtsauffassung vertritt.

 

Sisyphos

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Sisyphos schrieb:
Wenn ich es richtig verstanden habe, stellt sich o2 auf den Standpunkt, dass die Überprüfung der Adressdaten verbunden mit der Frage, ob man Werbung per Telefon oder E-Mail zulassen will, kein Werbeanruf ist und deshalb erlaubt sei. 

Ja, diese Rechtsauffassung scheint o2 tatsächlich zu vertreten, was den ursprünglichen Widerspruch natürlich ab absurdum führt. Allerdings erfährt die BNetzA gerne über solche Fälle und kann dagegen vorgehen.