Gelöst

VoLTE Routermodell gesucht


Benutzerebene 2

Ich möchte einen Festnetzanschluss ersetzen, da mir mein Festnetzanbieter den Vertrag gekündigt hat. Die Anforderungen meiner Nutzer an Sprachqualität und kurzen Rufaufbauzeiten lassen sich im Mobilfunkbereich wahrscheinlich nur mit VoLTE realisieren.

Inzwischen gibt es zwar viele Smartphones, die VoLTE unterstützen, LTE-Router mit VoLTE sind angekündigt aber nicht verfügbar (LTE3312) oder haben eine Einschränkung in den technischen Daten (LTE3316: “ VoLTE is a customized software feature “).

Die Suche wird nicht leichter durch Testberichte, die von VoLTE schreiben, aber eigentlich CS oder eine manuelle VoIP-Konfigurationsmöglichkeit für einen Drittanbieter meinen.

Meine Versuche mit einigen Routern (B311, B525) brachten keinen Erfolg, weil sie nur CSFB unterstützen (zum Telefonieren wird auf 3G umgeschaltet) und 3G hier inzwischen abgeschaltet ist. Das dauerhafte Umschalten auf 2G funktioniert, nur ist dann die Sprachqualität ungenügend und es ist praktisch keine Datenübertragung mehr möglich.

Kennt jemand ein LTE-Routermodell, mit dem VoLTE im O2-Netz ohne Tricks funktioniert und das auch verfügbar ist? 

Die Notlösung “Smartphone ↔️ Bluetooth ↔️ Asterisk ↔️ VoIP-TA” möchte ich wegen der hohen Fehleranfälligkeit vermeiden.

edit Thomas3 : Thread als Frage markiert, um die Lösung hervorzuheben

 

Edit by o2_Katja: Verschoben von Netz zu Zubehör und Gadgets

icon

Lösung von tk401 17 Mai 2020, 08:49

GELÖST  mit Tenda 4G680 V2.0 

 

Bei diesem Router hatte ich nach dem Lesen des Handbuchs (das VoLTE als “Option” beschrieb), bei Tenda Deutschland gefragt und als Antwort erhalten, dass es funktionieren sollte.

 

Ich kann jetzt bestätigen, dass es funktioniert!

 

Der Verbindungsaufbau ist sehr schnell, während des Telefonats funktioniert auch die Datenverbindung. Auf der Webseite des Routers wird auch während des Telefonats “4G” angezeigt.

 

Vorsicht: Bei Ebay wird auch ein Tenda 4G680 angeboten, allerdings in einer älteren Version, was man schon am Produktbild sehen kann. Dieses Gerät habe ich nicht getestet.

 

=========================================================================

 

In der Zeitschrift c’t Ausgabe 11/2020 ist die Eigenbaulösung mit Handy, Raspberry und Asterisk beschrieben. Ich hatte damit im letzten Jahr experimentiert, mein Problem war, dass der Verbindungsaufbau klappte, die Gesprächspartner sich aber nicht hören konnten oder die Audiodaten nur leise und verzerrt waren. Im Netz wurde das an mehreren Stellen damit erklärt, dass das Asterisk-Modul ”chan_mobile” veraltet sei und von niemandem gepflegt würde. Im Artikel der c’t wurde beschrieben, dass es nur mit bestimmten Bluetooth-Modulen funktioniert. Ich kann es bestätigen: Ein Asus-BT400 an einem Raspberry Pi Zero mit aktueller Asterisk-Installation und ein VoLTE-fähiges Handy (Huawei P9 lite) funktionieren. Die Leistungsaufnahme im Ruhezustand liegt bei 1,5W, das sind aktuell ca. 4,20 Euro pro Jahr. Die Lösung hat zudem den Vorteil, dass die Verbindung zur Telefonanlage digital (mit SIP-Konto auf Asterisk) und nicht analog (Telefonkabel) wie beim Tenda-Router ist. Damit ist dann auch HD-Telefonie möglich.  

 

c’t testete diese Bluetooth-Adapter mit Erfolg: Asus BT400, Renkforce (Conrad) 1491408 und 1483951, Trendnet TBW-106UB, Vivanco 30447, IOgear GBU521W6

Zur Antwort springen

114 Antworten

Wäre nicht SIP-over-LTE eine Möglichkeit?  Bei dieser Bastellösung VoLTE wäre ich mir sowieso nicht so sicher.
Jedoch nur bei reinem Datenvertrag (unlimited) sinnvoll, da man nicht über die Mobilflat telefonieren kann. 

Benutzerebene 2

SIP-over-LTE mache ich gerade, es ist nicht die gewünschte Lösung für mich, weil

  • kein QoS für meine RTP-Daten im LTE-Netz -> mitunter Aussetzer durch kurzzeitig hohe Laufzeiten der Datenpakete
  • mein externer SIP-Anbieter unterstützt keine HD-Telefonie
  • für die Festnetznummer meiner SIM-Karte erhalte ich wahrscheinlich keine Accountdaten vom Netzbetreiber

Bei VoLTE vermute ich, dass der Netzbetreiber um einen jitterarmen Transport der Gesprächsdaten stets bemüht sein wird.

Es wäre für mich die “einfachste” Lösung, wenn es denn ein Routermodell gibt, das VoLTE für O2 unterstützt.

Ok, das ist nachvollziehbar. Hängt auch von der Kalkulation mit oder ohne Telefonie zusammen.

Die Kopplung an eine TA ist Dein Hauptproblem, denn sonst könntest Du WLAN-Calling über den LTE-Router machen. 

Benutzerebene 7
Abzeichen

Moin,

Kennst du denn GIGA-CUBE von Vodafone? Diesen kannst du dir auch normal (kein Branding) im Internet kaufen, auf diversen Seiten.
In diesem habe ich schon mal eine meiner Multi-Karten von O2 getestet (Tarif o2 Free Unlimited) WLAN-Calling hat ohne Probleme gefunzt.
Vielleicht hilft es dir ja  :wink:

Grüße

Benutzerebene 2

Hallo @tk401 ,  hast du inzwischen einen VoLTE-fähigen Router mit o2-Unterstützung gefunden?

 

Ich kann Dein Elend und auch die unzureichenden Antworten bzw. häufig falschen Tipps im Netz sehr gut nachvollziehen.

 

Ich habe die gleiche Problemstellung wie du - und nein, ich will keine Lösung über SIP, ich will kein CSFB (bzw. ich will es nur dann, wenn das LTE-Netz nicht verfügbar ist), und ich will kein Wifi-Call/WLAN-Call - es soll wirklich VoLTE sein.

Schau mal bei Zyxel:

https://www.zyxel.com/de/de/products_services/4G-LTE-Indoor-Router-IAD-LTE3302-Series/specifications

Angeblich VoLTE beim 3312

Benutzerebene 2

Das Zyxel-Problem mit dem 3316 hat @tk401 schon beschrieben - Zyxel bietet VoLTE nämlich nicht für Endkunden an, sondern nur 

“ VoLTE is a customized software feature “

 

Die haben sogar einen netten und kompetenten deutschsprachigen Support - aber trotz der Werbung mit VoLTE-Fähigkeit geht es wie gesagt für Endkunden mit dem 3316 nicht.

Zum von dir genannten 3312 findet man im Handbuch nur “Voice over 3G” - nicht jedoch “Voice over LTE”. Die Angabe im verlinkten Datenblatt scheint mir falsch zu sein, aber ich habe dennoch nochmal beim Support angefragt.

Ups, unglücklich. Ich hatte in einem anderem Zusammenhang auch nach so einer Sache bei Sticks geschaut und da sieht es noch schlimmer aus. Der Stickmarkt ist stehengebleiben und bei den Routern sieht es wohl nicht besser aus. 

Benutzerebene 2

Leider gab es noch keine Fortschritte. Meine Supportanfragen zum Thema bei Huawei, bei Zyxel und bei O2 haben am Ende kein für mich positives Ergebnis gehabt. Alle waren sehr freundlich. Ich habe dabei drei Router unterschiedlicher Anbieter bestellt, getestet und zurückgeschickt.

Das will ich noch testen:

  • UDP-Multipath über 2 verschiedene LTE-Netze: Die jeweilige Gegenstelle verarbeitet jedes empfangene Datenpaket und verwirft die Duplikate vor der Weiterleitung an die TA bzw. den Telefonanbieter 
  • die anfangs skizzierte Lösung mit einem VoLTE-fähigen Handy (für besseres Signal montiert im Brennpunkt einer SAT-Schüssel).
Benutzerebene 7
Abzeichen

Versuch es doch mal mit Groundwire von acrobits, das nutze ich seit Jahren auf dem iPhone. Alle meine sip Nummern arbeiten 1a, Wechsel von wlan ins mobile Netz oder LTE ins 3g, 2g stressfrei usw.

 

Benutzerebene 2

Ich habe dabei drei Router unterschiedlicher Anbieter bestellt, getestet und zurückgeschickt.

 

Alle drei mangels realer VoLTE-Fähigkeit mit einer O2-Karte zurückgeschickt? Welche drei waren das genau?

Benutzerebene 2

Diese Router habe ich erfolglos getestet:

 

AVM FRITZ!Box 6842 - kann keine SIM-Voicecalls

Huawei B525  - kann nur CSFB = Umschalten auf 2G/3G

Zyxel AC2100 - kann grundsätzlich VoLTE, das Endkundenmodell kann es aber nicht mit O2 Deutschland

 

Die Router von AVM und Huawei hatte ich anhand von Berichten im Netz ausgewählt, in denen die VoLTE-Fähigkeit beschrieben war. Die Autoren hatten aber nur die VoIP-Fähigkeit der Router als VoLTE-Fähigkeit verstanden.

 

Für den Router von Zyxel wurde mir *nach* meinem Test bestätigt, dass es technisch ginge, wenn man es als “Projekt” bei Zyxel bestellt, was für Endkunden aber nicht möglich ist. Hier hatte ich nach dem Lesen des Handbuchs sicherheitshalber vorab gefragt und wurde zunächst dazu ermuntert, das Gerät zu bestellen.

Benutzerebene 2

GELÖST  mit Tenda 4G680 V2.0 

 

Bei diesem Router hatte ich nach dem Lesen des Handbuchs (das VoLTE als “Option” beschrieb), bei Tenda Deutschland gefragt und als Antwort erhalten, dass es funktionieren sollte.

 

Ich kann jetzt bestätigen, dass es funktioniert!

 

Der Verbindungsaufbau ist sehr schnell, während des Telefonats funktioniert auch die Datenverbindung. Auf der Webseite des Routers wird auch während des Telefonats “4G” angezeigt.

 

Vorsicht: Bei Ebay wird auch ein Tenda 4G680 angeboten, allerdings in einer älteren Version, was man schon am Produktbild sehen kann. Dieses Gerät habe ich nicht getestet.

 

=========================================================================

 

In der Zeitschrift c’t Ausgabe 11/2020 ist die Eigenbaulösung mit Handy, Raspberry und Asterisk beschrieben. Ich hatte damit im letzten Jahr experimentiert, mein Problem war, dass der Verbindungsaufbau klappte, die Gesprächspartner sich aber nicht hören konnten oder die Audiodaten nur leise und verzerrt waren. Im Netz wurde das an mehreren Stellen damit erklärt, dass das Asterisk-Modul ”chan_mobile” veraltet sei und von niemandem gepflegt würde. Im Artikel der c’t wurde beschrieben, dass es nur mit bestimmten Bluetooth-Modulen funktioniert. Ich kann es bestätigen: Ein Asus-BT400 an einem Raspberry Pi Zero mit aktueller Asterisk-Installation und ein VoLTE-fähiges Handy (Huawei P9 lite) funktionieren. Die Leistungsaufnahme im Ruhezustand liegt bei 1,5W, das sind aktuell ca. 4,20 Euro pro Jahr. Die Lösung hat zudem den Vorteil, dass die Verbindung zur Telefonanlage digital (mit SIP-Konto auf Asterisk) und nicht analog (Telefonkabel) wie beim Tenda-Router ist. Damit ist dann auch HD-Telefonie möglich.  

 

c’t testete diese Bluetooth-Adapter mit Erfolg: Asus BT400, Renkforce (Conrad) 1491408 und 1483951, Trendnet TBW-106UB, Vivanco 30447, IOgear GBU521W6

Benutzerebene 7
Abzeichen

@tk401 vielen Dank für die Informationen. Den Hersteller hatte ich garnicht auf der Rechnung gehabt. Was schaffst Du mit dem Gerät an deiner 4G Zelle an Down/Upload?

Benutzerebene 2

Hallo,

Nur mit Tenda 4G680 V2.0  funktioniert VoLTE und internet  ohne Probleme .

Ihre aktuelle Downloadrate:

12,803 MBit/s

1,600 MByte/s

Ihre aktuelle Uploadrate:

9,548 MBit/s

1,194 MByte/s

Zelle/Funkmast ist  8 Km  entfernt und zur Zeit sind viele im Netz.

Sonst sind es  24,000 bis 31,000 Mbits im Download.

Telefon mit  Basisstation am  Tenda 4G680 V2.0  anstecken unf fertig

.Natürlich mit  eingesteckter Simkarte im Router!

VoLTE  über 4g funktioniert einwandfrei .

Zur Zeit bei Amazon :https://www.amazon.de/Gigabyte-4G-LTE-Router-Motherboard/dp/B07KJM4HWY/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Tenda+4G680&qid=1600094775&s=computers&sr=1-1

Für 66,-Euro !

Habt Ihr noch Fragen?

Gruss Charly5

Benutzerebene 2

@tk401  @Charly5 

ich habe mir nun auch den Tenda 4G680 V2.0 besorgt, und kann die VoLTE-Fähigkeit bestätigen.

ABER mein großes Problem ist die fehlende CLIP-Unterstützung - die Rufnummer des Anrufenden wird vom Router nicht an das Festnetz-Telefon am RJ11-Anschluss übertragen, so dass Anrufe nur als “anonym” angezeigt werden.

Ist das bei Euch auch so, habt Ihr evtl. Lösungsmöglichkeiten?

Benutzerebene 1

das Caller-ID - Problem habe ich schon befürchtet. Von chinesischen Herstellern wird originär eigentlich Bellcore FSK und DTMF für die Caller-ID unterstützt werden. Bei Analogtelefonen, welche für den deutschen Markt bestimmt sind, wird Bellcore FSK benutzt (ebenso wie USA, Australien, ... aber nicht in Taiwan, Niederlande, Spanien, UK...) https://en.wikipedia.org/wiki/Caller_ID

Welches Endgerät benutzt Du? Philips- und Panasonic-Endgeräte beherrschen meist mehrere Standards.

Habe nun auch den Tenda 4G680 bestellt und werde nächste Woche testen. Übrigens sind lt. Datenblatt folgende LTE-Frequenzen nutzbar:
FDD-LTE: Band1/Band3/Band5/Band7/Band8/Band20/Band28
TDD-LTE:Band38/Band40/Band41

Mal sehen, ob Tenda unter https://www.tendacn.com/de/service/download-cata-11.html länderspezifische Firmware zur Verfügung stellt oder der Support bzgl. caller-id behilflich ist.

Benutzerebene 2

Vielen Dank für Deine Antwort und den konstruktiven Vorschlag @corioli 

Ich nutze ein schon mindestens 10 Jahre altes Siemens/Gigaset-Gerät - kann gut sein, dass es nicht dem chinesischen Standard bzgl. Caller-ID entspricht. An einem Huawei GigaCube funktionierte das aber mit meinem Telefon, freilich ohne VoLTE und nur über CSFB, also 3G.

Ich habe seit gestern den Tenda-Support über mehrere Kanäle angeschrieben, bisher noch keine Eingangsbestätigung oder gar eine Reaktion.

Bei dem Tenda-Gerät fällt auf, dass zwar VoLTE, nicht jedoch CLIP beworben wird - hoffentlich wird es überhaupt unterstützt.

Die CLIP-Funktionalität ist für mich essentiell und sogar wichtiger als die (ansonsten sehr geschätzte) VoLTE-Funktionalität (die in DE übrigens nur für o2 gegeben scheint) - ohne  funktionierendes CLIP werde ich den Router retournieren.

Aber einen Test mit Philips und/oder Panasonic-Festnetz-Telefon würde ich schon machen, ich überlege mir mal wie. Hast Du zufällig konkrete Modell-Bezeichnungen, die Du für geeignet hältst?

Danke nochmals für Deine Anregung, und ich hoffe auf weitere konstruktive Beiträge auch von anderen Lesern.

Benutzerebene 7

Hi @rmol, herzlich willkommen in unserer Community.

Mit diesem interessanten Thema bist du hier genau richtig. :blue_heart:

Berichte uns gern, wenn sich der Tenda-Support gemeldet hat.

Viele Grüße, Ines.

Benutzerebene 1

Nun habe ich den Tenda 4G680 V2.0 auch getestet. Im Lieferzustand ist die Firmware 2.0.5Tai installiert. Die Telefonie (Verbindung und Sprachqualität) klappt ganz gut, getestet mit einem Gigaset A415. Es ist kein Rauschen festzustellen. Aber die CID wird nicht angezeigt!

Die Angabe zur Firmware 2.0.5Tai listet als compatible carrier “Italy, Romania,  Hongkong,Tailand,India.” Indien verwendet meines Wissens für die CID kein Bellcore FSK, Italien unterschiedlich. Jedenfalls funktionierte die Telefonie beim Downgrade z.B. auf die V1.0.0.5(2.0.1Tai) gar nicht mehr. Bei den anderen Firmwareversionen wurde die Installation wg. Entpackungsfehler abgebrochen, weitere Versuche mit der Firmware habe ich schließlich aufgegeben und wieder die neueste Firmware des Lieferzustandes installiert.

Mit einem CID-Converter (EMAY EM3100 DMTF zu FSK Converter) in der Leitung vor dem Gigaset wurde die Anrufernummer aber angezeigt! Also jedenfalls überträgt der Tenda die Rufnummer an den RJ11-Ausgang, aber leider im falschen Format. Jetzt wäre es gut, wenn Tenda eine Firmwareversion für die in Deutschland übliche Codierung “Bellcore FSK” bereitstellen würde. Die CID-Converter sollten nicht notwendig sein, zudem sie meist unverschämt teuer verkauft werden.

Benutzerebene 2

ich habe mein Tenda-Gerät zurück gesandt…
Siehe mein Testbericht https://www.telefon-treff.de/forum/thread/9961155-volte-router-mit-analogem-telefon-anschluss/

Benutzerebene 2

Ich hänge mich hier mal mit dran. Ich suche für meine Schwester einen LTE Router mit VoLTE. An Ihrem Wohnort gibt es nur einen Festnetz Anschluß. DSL ist nicht ausgebaut und die Handynetze sind alle dort so schwach das man innen im Haus gar keinen Empfang hat und je nach Wetterlage draußen von es geht gerade so bis es geht auch dort nichts.

Mit 2 Wittman LAT 56 Duo auf dem Dach habe ich 2 von 5 Balken 4G Empfang. 3G gibt's gar nicht und 2G hat 3 Balken. Ich hatte due folgenden Router hier:

Huawei B818-263 (kein VoLTE, kein 2G) 

Huawei B618-65 (unterstützt keine 800MHz Band 20, kein Volte, dafür 2G) 

Huawei B535 (kein VoLTE, kein 2G) 

Huawei B525 (kein VoLTE) 

Den Huawei B618-22d habe ich nicht ran bekommen.

Alle mit aktuellster Firmware. Keiner kann mit einer O2 Karte VoLTE. Um Telefonieren zu können schaltet der Router ins 3G bzw. Mangels Empfang ins 2G Netz. Das ist ansich gut als Ersatz aber während ein Telefonat geführt wird ist das Internet für den Rest der Familie aus. Das ist schlecht. 3G ist Ende 2021 tot und die Geräte können kein VoLTE. Ich begreife nicht woran sowas scheitert.

Der Huawei B525 ist hier in dieser Aufstellung der beste Router. Unterstützt das Band 20 und hat auch 2G. So wäre zwar Telefonie und Internet gesichert, aber das nur entweder Oder funktioniert begeistert meine Schwester nicht. Ist ein Router bekannt der das mittlerweile kann und wird sich da noch etwas tun bei Huawei?

Bin auch auf der Suche, aber zumindest der von O2 angebotene Router (den will ich nicht) hat doch die gewünschten Funktionalitäten - richtig?

 

Benutzerebene 2

Externe Antennen anschließbar? Ich hab das Teil grad mal bestellt, aber nich bei O2 da ich es dort nur mit Tarif bekomme. Brauche nur die Hardware. Mal schauen ob das mit dem so klappt

Benutzerebene 2

Hier liest steht das die Telefonfunktion deaktiviert wurde:

 

https://www.lte-anbieter.info/daheim/erfahrungsbericht-o2-homespot-2019.php

 

Wenn sich das so sein sollte gibt es nichts wo das funktioniert? 

Deine Antwort