Warum O2
Warenkorb
Service
Frage

Unregelmäßige Ausfälle des o2 SIP Servers: Keine ausgehenden Telefonate möglich



Kompletten Beitrag anzeigen

77 Antworten

Benutzerebene 2

@corvi Bin gespannt, wie lange?

 

Hatte gestern mal wieder einen Werksreset gemacht, danach ging es auch wieder. Heute wieder Leitung besetzt. 😤

Hallo @corvi, hallo @RainerUser,

leider scheint es ja weiterhin keine Lösung für euer Problem zu geben. Vielleicht hat ja @Joe Doe hierzu noch eine Idee. 

Ich habe deswegen noch einmal nachgehakt, leider ist ein Support bei Fremdroutern in einigen Fällen nur eingeschränkt möglich. In euren Fällen wurde durch unsere Technik festgestellt, dass die Telefonanschlüsse korrekt konfiguriert sind, daher liegt die Vermutung nahe, dass es möglicherweise doch am Router liegt. Vielleicht hat ja einer von euch auch die Möglichkeit, einen anderen Router am Anschluss zu testen, ob damit die gleichen Probleme bestehen.

Viele Grüße

Giulia

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Eine Idee. Hmm. Die VR600v ist bei TP-Link EOL. Außer das nach einem Flashen der Firmware ein kompletter Werksreset gemacht werden muss und der Router dann per Hand eingerichtet wird, habe ich auch nicht. Täglicher Reboot von dem Teil wird sicherlich ASSIA der DSLAM anspringen lassen und es gibt ein reduziertes Sync Profil.

Ehrlich. Ich würde mir einen aktuellen Router besorgen, wenn Telefonie wichtig ist.

Bei mir funktioniert es, seit ich „sip.alice-voip.de“, unter den „Erweiterten Einstellungen“ explizit als ausgehenden und eingehenden Proxy eingetragen habe. Bisher funktioniert es – noch. Das kann natürlich ein dummer Zufall sein, ABER man hat hier die Möglichkeit, eine neue Verbindung zum SIP-Server zu erzwingen, OHNE einen Reboot durchzuführen. Während ein Reboot Minuten dauert, sind es hier nur ein paar Sekunden.

Sollten trotz eingetragener Proxies keine ausgehenden Telefonate möglich sein, einfach wieder einen der Proxies löschen und abspeichern. Dann wieder versuchen, jemanden anzurufen. Geht es wieder nicht, Proxy wieder eintragen, abspeichern und nochmals versuchen – bis es funktioniert. Sicher keine Lösung, aber mehr habe ich im Moment auch nicht.


 


Da das Problem nur sporadisch auftritt und sich auch sporadisch „von selbst“ beseitigt, ist es hier wenig sinnvoll mit anderen Routern zu testen. In einem anderen Thread hatte jemand das gleiche Problem mit einer Fritzbox. Am Anschluss wurde (angeblich) nichts geändert. Der Router läuft seit über 2 Jahren ohne Probleme. Änderungen waren nicht nötig. Warum soll ich mir jetzt einen neuen Router anschaffen? Was hat sich den geändert?

Was zeigen den die Log-Dateien der Server, wenn man vergeblich versucht Telefonate zu tätigen? Woran scheitert es, aus Sicht der Server?

 

 

Der Proxy hat auch schon bei einer anderen Usern geholfen.

 

Der Proxy hat auch schon bei einer anderen Usern geholfen.

 

Wäre schön, wenn es letztlich so einfach wäre. :-)

 

Nochmals zum Verständnis. Hier läuft alles über Internet. Der SIP-Server von O2 wird über das gleiche Netz angesprochen. Da hat sich nichts geändert und das Netz funktioniert. Andere SIP-Server funktionieren übrigens problemlos. Eingehende Telefonate klappen ebenso – über das gleiche Netz!

Folglich bleiben nur zwei Möglichkeiten:
1. Es hat sich etwas bei den O2 SIP-Servern geändert, das eine Anpassung der Software erfordern würde. Dies wird hier verneint. TP-link arbeitet noch aktiv an der Software (letzte BETA war vom 18.3.2022).
2. Die SIP Server von O2 haben Macken oder es spielt jemand damit herum.

Dass es hier bei den Leuten, die sich mit dem gleichen Fehler und unterschiedlichen Geräten melden, Ende Februar angefangen hat, deutet ebenfalls nicht auf ein Versagen der Router hin.

 

Benutzerebene 2

Bei mir funktioniert es, seit ich „sip.alice-voip.de“, unter den „Erweiterten Einstellungen“ explizit als ausgehenden und eingehenden Proxy eingetragen habe. Bisher funktioniert es – noch. Das kann natürlich ein dummer Zufall sein, ABER man hat hier die Möglichkeit, eine neue Verbindung zum SIP-Server zu erzwingen, OHNE einen Reboot durchzuführen.


 

 

 

Leider habe ich eine solche Einstellmöglichkeit bei meinem tp-link TD-W9960v nicht.

Bei mir ist der Fehler nach wie vor vorhanden und es funktioniert mal, mal wieder nicht. Gestern Abend beispielsweise konnte ich problemlos telefonieren, heute früh wieder nicht.

 

Was mich irritiert sind aber die folgenden Einträge im Routerlog:

42 2022-04-02 11:44:10 VOIP Information can not find any account forthe incoming call
44 2022-04-02 06:46:18 VOIP Information can not find any account forthe incoming call

 

Also speziell bei dem Eintrag um 06:46:18 wurde weder versucht, ein Telefonat nach außen zu führen, noch gab es einen Anruf von draußen. Sehr merkwürdig.

@RainerUser hilft das https://www.tp-link.com/latam/support/faq/556/

Leider habe ich eine solche Einstellmöglichkeit bei meinem tp-link TD-W9960v nicht.

 

Das ist natürlich ärgerlich. Mal sehen, ob dies eine dauerhafte Lösung ist. Wenn ja, dürfte sich der Fehler leicht lokalisieren und beheben lassen (neue Firmware).

 

Was mich irritiert sind aber die folgenden Einträge im Routerlog:

42 2022-04-02 11:44:10 VOIP Information can not find any account forthe incoming call
44 2022-04-02 06:46:18 VOIP Information can not find any account forthe incoming call

 

Also speziell bei dem Eintrag um 06:46:18 wurde weder versucht, ein Telefonat nach außen zu führen, noch gab es einen Anruf von draußen. Sehr merkwürdig.

 

Zitat aus einem anderen Forum:

Ahra_G

Moderator

‎26-09-2021 03:47 PM

Hi @maphrils,

 

Since your VoIP has a registered SIP, the device is logging that it can still receive an incoming call from an unknown source or destination and therefore did not accept the call hence the logs.

 

It shows the router is doing its job by blocking these rogue calls.

Benutzerebene 2

Leider nein. Diese Einstellmöglichkeiten hat mein tp-link-Router nicht.

Benutzerebene 2

Ehrlich. Ich würde mir einen aktuellen Router besorgen, wenn Telefonie wichtig ist.

Mein Router ist aktuell, d.h. ist ganz normal im Handel zu erwerben.

Benutzerebene 2

Hallo @corvi, hallo @RainerUser,

leider scheint es ja weiterhin keine Lösung für euer Problem zu geben.

 

Ich habe aktuell einen Workaround gefunden, ist zwar etwas lästig, aber hilft immer und mit überschaubarem Aufwand.

 

Wenn es mal wieder besetzt ist, was prinzipiell täglich der Fall ist, gehe ich in die Einstelloberfläche des Routers und setze das Häkchen bei ipv6

 

Erweitert→Netz→Internet→pppoe_ptm_7_0_d→Bearbeiten→IPv6 entweder aktivieren (wenn deaktiviert) oder deaktivieren (wenn aktiviert), danach auf der selben Seite auf “Speichern” gehen. Voilà, Telefonie geht sofort (bis zum nächsten Ausfall).

 

 

...

Ich habe aktuell einen Workaround gefunden, ist zwar etwas lästig, aber hilft immer und mit überschaubarem Aufwand.

...

Mit dem O2-SIP-server redundant als Proxy eingetragen, funktioniert es bei uns nun schon seit über einer Woche (inklusive des Wochenendes) anstandslos. So O2 nicht etwas bei ihren Servern korrigiert hat, scheint dies folglich das Problem zu beheben.

 

Besteht das Problem noch immer? Wenn ja, hast Du TP-link von dem Problem in Kenntnis gesetzt? Was sagen die dazu?

 

Hallo @RainerUser und hallo @corvi,

ist der Fehler in den letzten Tagen erneut bei euch aufgetreten? Oder hat der Hinweis von dir, @corvi jetzt dauerhaft für Abhilfe gesorgt?

Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen und hake ggf. noch einmal bei unserer Technik nach.

Viele Grüße

Giulia

Benutzerebene 2

Besteht das Problem noch immer? Wenn ja, hast Du TP-link von dem Problem in Kenntnis gesetzt? Was sagen die dazu?

 

Ja, leider besteht das Problem noch immer. TP-Link hatte mir den Tipp ja sogar gegeben.

 

Mittlerweile habe ich es noch etwas eingegrenzt. Der Workaround funktioniert nur, wenn IPv6 ausgeschaltet wird. Also wenn IPv6 eingeschaltet ist, ausschalten. Wenn IPv6 ausgeschaltet ist, einschalten und dann sofort wieder ausschalten. Funktioniert wie gesagt dann immer.

Benutzerebene 2

Hallo @RainerUser und hallo @corvi,

ist der Fehler in den letzten Tagen erneut bei euch aufgetreten? Oder hat der Hinweis von dir, @corvi jetzt dauerhaft für Abhilfe gesorgt?

Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen und hake ggf. noch einmal bei unserer Technik nach.

Viele Grüße

Giulia

Hallo @o2_Giulia,

 

ja, leider ist der Fehler erneut aufgetreten. Bei mir funktioniert der Tipp von @corvi leider nicht, da ich keinen Proxy bei meinem Router einstellen kann, jedenfalls nicht auf die Art und Weise, wie @corvi es beschrieben hat.

 

Daher bitte noch einmal bei der Technik nachhaken auch wenn ich mittlerweile einen Workaround gefunden habe, der allerdings etwas lästig ist, da ich ja jedesmal in den Konfigurationsmodus des Routers gehen muss.

...

ja, leider ist der Fehler erneut aufgetreten. Bei mir funktioniert der Tipp von @corvi leider nicht, da ich keinen Proxy bei meinem Router einstellen kann, jedenfalls nicht auf die Art und Weise, wie @corvi es beschrieben hat.

 

Daher bitte noch einmal bei der Technik nachhaken auch wenn ich mittlerweile einen Workaround gefunden habe, der allerdings etwas lästig ist, da ich ja jedesmal in den Konfigurationsmodus des Routers gehen muss.

 

Jedoch scheint das Problem banal zu sein. Es sollte sich ebenso banal lösen lassen. Dies gilt sowohl für TP-link, als auch O2.
Ich vergleiche es mit dem SPAM-Schutz bei E-Mail-Diensten. Diese weisen oftmals die erste Verbindung ab und rechnen damit, dass ein echtes E-Mail-Programm es dann automatisch erneut versucht. Ähnlich wirkt dies hier. Das Einrichten des Proxies mit der gleichen Adresse bewirkt nicht viel Sinnvolles. Der Router verbindet sich immer mit dem gleichen Server. Vielleicht wird über den Proxy ein zweiter Versuch ausgelöst. Ich weiß es nicht.
Das fundamentale Problem hier: Der Router könnte den Verlauf und die Fehler genauer protokollieren. Noch besser müssten die O2 Server darüber Bescheid wissen. Das Problem sollte sich in deren Log-Dateien finden lassen.

Der wichtige Aspekt scheint hier die erneute Verbindung zu sein. Da IPv6 nicht freigeschaltet sein dürfte, funktioniert es nur beim Zurückschalten auf IPv4.

 

Es gibt bei mir (TP-link) bei den Erweiterten Einstellungen unten das SysLog. Hier kann man auf den Debug-Modus schalten und abspeichern. Es wäre interessant zu sehen, was der Router dann ausspuckt (persönliche Daten durch Sternchen ersetzen!).
 

Mir wurde gerade eine neue BETA-Version zum Probieren angeboten. Ich würde mal anfragen, ob die nicht für den TP-link TD-W9960v eine BETA bereitstellen. Die Änderungen im Source-Code dürften bei allen Modellen nahezu identisch ausfallen.

 

Hallo @RainerUser,

ich habe dir eine Privatnachricht geschickt, da für eine genauere Untersuchung ein Beispiel benötigt wird. Du findest die Nachricht in deiner Inbox.

Gib mir bitte noch einmal hier Bescheid, wenn du ein Beispiel geschickt hast.

Viele Grüße

Giulia

Hallo zusammen,

Ich habe auch enorme Probleme mit meiner O2 Festnetzfunktion und Router Archer VR600v.

Abgehende Anrufe sind zu 99 % besetzt. In 50 % der Fälle wird bei eingehenden Anrufen die Meldung „Nummer nicht verfügbar“ ausgegeben.

 

Ich habe die Nachrichten hier bereits verfolgt und die ipv6 Optionen in den Routereinstellungen deaktiviert aber es hat keine Wirkung.

 

Ich habe gerade meine Firmware auf Version vR600v_(DE)_220113 aktualisiert, aber das Problem besteht immer noch.

Viele Grüße

CGDoc

Seit kurzem (vermutlich gestern) habe ich ebenfalls diese Probleme: Bei ausgehenden Gesprächen ist dann immer besetzt. Vorher habe ich das nie gehabt.

Besonderheiten bei mir:

  • Router: Business-Gerät von bintec-elmeg, das die Telekom als Digitalisierungsbox Smart verkauft und bei den Produkten von bintec-elmeg selbst irgendwo zwischen be.IP und be.IP Plus liegt. Das Problem trat auf mit Version 11.01.03.108. Das ist nicht die neueste. Über die integrierte Suche habe ich jetzt gerade 11.01.03.109 installiert. Auf der Telekom-Website gibt es hingegen eine neuere Version, 11.01.03.111, die ich mal probieren werden, wenn die 109 nicht hilft.
  • Eingehende Gespräche gehen vermutlich zuverlässig
  • Ausgehende Gespräche (auch mehrere hintereinander) gehen offenbar ebenfalls zuverlässig nach einem Neustart des Routers. Ich weiß aber nicht, wie lange. Ich habe nach einem Neustart gestern gegen 21:30 heute um 16:00 bereits niemanden mehr anrufen können, es seit 22 Uhr aber auch nicht versucht.
  • Automatische Trennung ist um 4 Uhr, Routerneustart ist wöchentlich in der Nacht zu Montag um 4 Uhr

Das mit dem Proxy habe ich noch nicht probiert, die entsprechende Einstellung aber auch erst nach einigem Suchen gefunden. Die bintec-elmeg-Geräte sind aber auch nicht für Endkunden gedacht und eigentlich auch nicht erhältlich.

@Redeemer Ich habe die be.ip plus und keine Probleme. Keine Ahnung wie man darauf kommt das die nicht erhältlich sind…

Das man den Proxy Eintrag bei der Telekom Version nicht findet, ist kein Wunder. Das Menü ist komplett für den Ar**h. Und nur brauchbar im Experten Modus. Der wurde aber gut versteckt.

Ich persönlich würde auch nicht den Router neu starten Sonden nur die Nummer kurz „runterfahren“ und wieder hochfahren.

Die smart ist etwas „schlechter“ wie die be.ip, die premium ist der plus ähnlich.

Bei den Telekom Versionen wurde die Telenet und COM Schnittstelle kastriert. 

Damit kannst Du jetzt auch leider nicht via console den debug modus nutzen um mal zu sehen warum es nicht geht…

Und die Konfigurationsdatei der Telekom Version ist immer Verschlüsselt.

 

Hallo @Redeemer,

herzlich willkommen in unserer o2 Community 🙂

Konnten dir die Hinweise von @schluej schon weiterhelfen? Oder konntest du eine andere Lösung für deinen Router finden?

Lass uns gerne wissen, wenn du noch weitere Fragen hast.

Viele Grüße

Giulia

Benutzerebene 2

Hallo @RainerUser,

ich habe dir eine Privatnachricht geschickt, da für eine genauere Untersuchung ein Beispiel benötigt wird. Du findest die Nachricht in deiner Inbox.

Gib mir bitte noch einmal hier Bescheid, wenn du ein Beispiel geschickt hast.

Viele Grüße

Giulia

 

Aufgrund eines medizinischen Notfalls in der Familie, der glücklicherweise am Ende doch glimpflich abgelaufen ist, konnte ich mich jetzt leider ein paar Wochen nicht um das Phänomen kümmern, es tritt jedoch nach wie vor auf. 

Ich wollte nun auf die Nachricht in der Inbox antworten, aber leider steht dort:

“Dieser Benutzer kann nur Privatnachrichten von Benutzern empfangen, denen er/sie folgt.”. Was muss ich tun, um die geforderten Infos zur Verfügung zu stellen?

Hallo @Redeemer,

herzlich willkommen in unserer o2 Community 🙂

Konnten dir die Hinweise von @schluej schon weiterhelfen? Oder konntest du eine andere Lösung für deinen Router finden?

Lass uns gerne wissen, wenn du noch weitere Fragen hast.

Viele Grüße

Giulia

Das Update auf 109 und das Einstellen des Proxys haben keine Verbesserung gebracht. Ich habe jetzt mal das Protokoll von UDP auf TCP geändert. Wenn das nichts bringt, mache ich ein weiteres, manuelles Firmware-Update.

Deine Antwort