Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

Router-Probleme bei Einrichtung eines WebAccess für NAS Laufwerk

  • 21 January 2014
  • 5 Antworten
  • 1873 Aufrufe

Hallo,

ich versuche schon seit einigen Tagen einen WebAccses für meine Buffalo LinkStation einzurichten. Die Anleitung von Buffalo ist sehr einfach und eigentlich problemlos zu befolgen.

Bei der Einrichtung erscheint jedoch immer folgende Fehlermeldung:

 

"UPnP-Gateway nicht gefunden und/oder Portweiterleitung nicht unterstützt. Führen Sie die Installation manuell durch"


 

 

Darauß lese ich, dass ich etwas im Router einstellen muss. Die Anleitung von Buffalo sagt dazu nur das folgende:

(6) Wenn Ihr Router UPnP unterstützt, wird die Auswahl von [Enable (Aktivieren)] für [Auto-configure Firewall (UPnP) (Firewall (UPnP) automatisch konfigurieren)] empfohlen. Dazu muss UPnP im Router aktiviert sein.
(7) Um die Firewall manuell ohne UPnP zu konfigurieren, geben Sie eine Portnummer im Feld [External Port (Externer Port)] ein. Leiten Sie diese externe Portnummer in den Routereinstellungen an einen internen Port auf Ihrer TeraStation oder LinkStation im lokalen Netzwerk weiter.
Wenn UPnP nicht verwendet wird, müssen Sie die Router-Adressenumwandlung manuel festlegen."
"UPnP-Gateway nicht gefunden und/oder Portweiterleitung nicht unterstützt. Führen Sie die Installation manuell durch.

(8) Geben Sie einen Wert im Feld [NAS Internal Port (Interne NAS-Portnummer)] (optional) für Ihre TeraStation oder LinkStation im Netzwerk ein. Es wird empfohlen, die Standardportnummer (9000) zu verwenden.


 

Schritt 6 scheint nicht zu funktionieren, sonst würde die Fehlermeldung nicht erscheinen.


 

Nun meine Frage: Was genau muss ich wo und wie im Router-Menü einstellen, damit die Fehlermeldung nicht mehr erscheint und ich mir die Schritte 7 und 8 sparen kann? Mir wäre es natürlich am liebsten, wenn der Router UPnP unterstützen würde und ich nichts manuell einstellen müsste.


 

Alternaiv würde ich dann eine Anleitung für 7 und 8 benötigen. ;-)


 

Vielen Dank für die Hilfe.


 

Al-Joscha


icon

Lösung von Anonymous 21 January 2014, 20:10

Zur Antwort springen

Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

5 Antworten

Da wäre es enrom hilfreich, wenn Du den genauen Routertyp angeben würdest, den Du nutzt? Das sollte unten auf dem Typenschild des Gerätes stehen.

Oh, sorry. Habe ich ganz vergessen.

 

Handelt sich um die O2 Box 4421 :-)

Habe mal das Handbuch gewälzt, das Ding kann tatsächlich mit UPnP nix anfangen. Du musst die Ports selbst auf die Linkstation umleiten. Dafür musst Du aber erst in der Linkstation den externen Port angeben, den Du für den Zugriff nutzen willst. Da blöderweise der Router externe Ports nicht auf andere interne Ports umleiten kann, musst Du also auch hier den Port 9000 nutzen.

 

Dann musst Du dafür sorgen, dass die Linkstation immer die selbe IP bekommt, dass ist im Handbuch, *klick* Seite 27 beschrieben.

Danach leitest Du den Port 9000 um. Also neue Benutzerdefinierte Regel einrichten (Handbuch Seite 32), die IP der Linkstation angeben, 1 Portbereich 9000, Protokoll TCP. Außerdem musst Du einen DNS-Dienst eingerichtet haben. Buffalo bietet da einen eigenen an. In der Adresszeile des Browsers gibst Du dann den Namen an, den Du beim DNS-Dienst registriert hast, gefolgt von einem Doppelpunkt und der Portnummer 9000.

Also z.B. xyz.BuffaloNAS.com:9000

Das funktioniert aber nicht vom O2-Anschluss aus, da musst Du schon einen anderen Internetanschluß (Mobilfunk?) verwenden.

 

 

Okay, jetzt fängt es an kompliziert zu werden. Trotzdem schon mal vielen Dank. Werde mich daran mal versuchen. Aber irgendwie klingt es nach viel Aufwand und probiererei.

 

Einen einfacheren Weg (Routereinstellungen) gibt es da nicht? Ist doch bescheuert, dass der Router, der ja an tausende Kunden geliefert wird, eine simple Einstellung zu einem riesigen Aufwand werden lässt.

 

 

Also, hab es zum laufen bekommen. :-D

 

Den Schritt mit der Registrierung eines DNS-Dienstes muss man nicht machen.

 

Ich musste jetzt nur über den Router einen Port erstellen (9000) und diesen als externen Port in den NAS Einstellungen hinterlegen.

Das DNS-Feld war bei meinen Angaben immer gespeert.

 

Vielen Dank für die Hilfe. :-)