Warum O2
Warenkorb
Service
Frage

DSLAM gedrosselt trotz besserer Leitung


Hallo liebe Community und O2 Mitarbeiter hier,

alles fing damit an, dass plötzlich die DSL-Leitung tot war. Schnell stellte die Hotline fest, dass es wohl am Verteiler liegen müsse. Also: Termin mit der Telekom gemacht. Der Techniker rief an, Kabelstrang defekt im Verteiler, getauscht, fertig. Dass dabei (bei der Störung zuvor) die Fritzbox beschädigt wurde und von mir getauscht werden musste, ist ein anderes Thema, von dem O2 nichts wissen will.

Vorher lieferte die Leitung laut Fritzbox immer DSLAM 90000 und real dann 84000.

Seit der Störung ist der DSLAM auf 70000 fest. Die Hotline hat 2x ein Ticket aufgemacht, beim letzten mal rief der Techniker an und teilte nur mit, dass er erst unter 54000 aktiv würde. 

Was kann man noch machen?

Der erste Telekomtechniker, der das Kabel getauscht hatte, meinte sogar noch, dass der Port wieder hochgesetzt werden muss …

 

LG 


49 Antworten

Moin,

mal die Seiten mit dem grünen Pfeil hochladen. Statistik auf Woche und bei DSL alle Werte!

 

Bitteschön 

 

Benutzerebene 7

@Vorlon1711 da ist eine unzulässige Verkabelung vorhanden. Wieviel TAE Dosen sind vorhanden 

1 Dose.

Die Leitung ist direkt vom Anschluss im Keller durchverkabelt bis zur Dose.

 

Die Drosselung ist ja erst seit dem Kabelfehler im Verteiler der Telekom.

Benutzerebene 7
Abzeichen

Welche Fritzbox setzt du ein? Mit welchem Firmwarestand? Stehen alle Störregler auf max. Performance?

Nutzt du PLC-Adapter?

Es ist richtig, dass nach einer Störung ASSIA DSL-Expresse die Geschwindigkeit drosselt. Nach Behebung der Störung dauert es meistens wenige bis max. 14 Tage, selten auch 28 Tage, bis das maximal mögliche Profil automatisch wieder freigegeben wird.

Benutzerebene 7

1 Dose.

Die Leitung ist direkt vom Anschluss im Keller durchverkabelt bis zur Dose.

 

Die Drosselung ist ja erst seit dem Kabelfehler im Verteiler der Telekom.

@Vorlon1711 bist du dir 100% sicher , Ich meine nur den das Spektrum sagt was anderes.

Hi.

Eine 7590. Alles auf max. Performance. Bis zur Störung lagen definitiv 90MBit an, nachher ausgehandelt etwas weniger. 

Der Telekomtechniker sagte ja, ich soll dem Anbieter bescheid sagen, wenn das von alleine nicht wieder mehr wird. Jetzt sind fast 4 Wochen rum und immer noch 70 MBit. 

Zweimal O2 brachte ein Störungsticket mit dem Gipfel, dass man unter 54Mbit nichts machen wird.

Was meint ihr mit dem Spektrum? Auch das war immer so. Wie geschrieben. Bis zum Kabelfehler im Verteiler war alles gut. Das ist auch eine neue Fritzbox, weil die alte nach dem Crash nicht mehr gescheit gesynced hatte, trotz reset.

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Wenn die Box eine Überspannung bekommen hat, durch den Kurzschluss im Kabel, würde ich mal inhouse die Dosen prüfen.

 

Ich hatte das mal nach einem Blitzschlag, da waren die Litzen in der TAE Dose aus der Klemme geschmolzen. 

 

 

Dose ist geprüft nach dem Crash. War i.o.

Benutzerebene 7
Abzeichen

@Anfänger1 Die Fritzbox zeigt auf “DSL” keine Leitungsabzweigung an, daher ist das wohl mit der einzigen Dose stimmig.

@Vorlon1711 Neuestes Fritz!OS 07.29 installiert? An welcher Linecard bist du angeschlossen? Ggf. mal den vorherigen DSL-Treiber ausprobieren. Wichtig: jeder DSL-Sync der Fritzbox, bspw. durch Steckerziehen, wird von ASSIA als Fehler interpretiert, und das Zeitfenster von bis zu 28 Tagen beginnt von vorne.

Benutzerebene 7

@rentek Das ist schon richtig das die Fritzbox nichts anzeigt, aber die Wellenbewegung im Spektrum deutet auf sowas  hin oder/ und die falsche Endleitung ist vorhanden 

Benutzerebene 7
Abzeichen

@Vorlon1711 Kommst du an den APL heran und kannst mal ein Bild in geöffnetem Zustand und von der TAE-Dose ohne Blende machen, zwecks Prüfung, ob eine regelkonforme Endleitung verlegt ist? 

Komme ich leider nicht dran. Steht ein Board vor.

Benutzerebene 7
Abzeichen

 

@Vorlon1711 Neuestes Fritz!OS 07.29 installiert? An welcher Linecard bist du angeschlossen? Ggf. mal den vorherigen DSL-Treiber ausprobieren. Wichtig: jeder DSL-Sync der Fritzbox, bspw. durch Steckerziehen, wird von ASSIA als Fehler interpretiert, und das Zeitfenster von bis zu 28 Tagen beginnt von vorne.

Dann sind Analyse und Optimierung leider begrenzt möglich. Und wie sieht es damit aus?

Kein Steckerziehen! Nur einmal gewollter Neustart. Aber vor dem Crash ging es bei unveränderter Verkabelung mit höheren Datenraten. Warum wird der Port nicht mal hochgesetzt von O2? 

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Weil das die Telekom machen müsste, die aber auf die Automatik setzt.

 

Benutzerebene 7

Kein Steckerziehen! Nur einmal gewollter Neustart. Aber vor dem Crash ging es bei unveränderter Verkabelung mit höheren Datenraten. Warum wird der Port nicht mal hochgesetzt von O2? 

@Vorlon1711 Dann fängt die Zeitrechnung wieder von vorne an. Erwarte aber nicht Zuviel wenn ASSIA öffnet maximal um 5 Mbit.Die Leitung ist einfach zu schlecht 

Die gleiche Leitung lief 2 Jahre lang bei unveränderten Randbedingungen. Ansonsten hätte ich das nicht bemerkt.

Hallo @Vorlon1711,

grundsätzlich sind unsere Handlungsmöglichkeiten bei einer Drosselung durch ASSIA leider beschränkt, das haben @schluej, @Anfänger1, @rentek  und @Denner  ja bereits beschrieben. Wie sieht es denn in zwischen aus, wurde der Anschluss wieder hochgestuft und hat sich an der Bandbreite schon etwas getan?

Falls noch Fragen offen sind, lass es uns gerne wissen.

Viele Grüße

Giulia

Hallo,

leider hat sich nichts getan. Der Telekom-Techniker, der im Telekomverteiler den defekten Kabelstrang getauscht hatte, sagte mir ja, dass ich mich bei O2 melden soll, wenn das nach einer Woche nicht besser ist. Die Telekom kann ASSIA/DSLAM bei Beauftragung “händisch” auf 100 setzen und dann würde die korrekte Geschwindigkeit wieder gesynced.

Daher würde ich bitten, dass ihr von O2 das macht. Vor dem Kabelfehler bei der Telekom hatte ich immer fast 90.

 

LG

Benutzerebene 7
Abzeichen

O2 kann eine Profiilrekonfiguration bei der Telekom anregen, ob es jedoch die Telekom macht, entscheidet der jeweilige Sachbearbeiter. Unbestätigten Gerüchten zufolge sind Profilrekonfigurationen an (S)VDSL-Anschlüssen mittlerweile untersagt, bei ADSL-Anschlüssen wird dies noch gemacht, aber auch nicht immer, da ASSIA bei ADSL restriktiver arbeitet als bei VDSl.

Wenn nicht spätestens 28 Tage nach der letzten DSL-Synchronisierung die Geschwindigkeit sukzessive erhöht wird, kannst du allenfalls nochmals im Rahmen einer Messcampagne Druck auf O2 ausüben, in der Hoffnung, dass dadurch eine Profilrekonfiguration angestoßen wird. Sollten Messungen jedoch ergeben, dass die Endleitung nicht normgerecht ist, wird sich da nichts bewegen. Die Telekom ist ein ehem. Staatsbetrieb, da wird beamtenmäßig “streng nach Vorgaben” gearbeitet. 

So meine Erfahrungen zum Thema ASSIA.

Möglicherweise hat @Anfänger1 noch einen Tipp.

Hallo @Vorlon1711,

ich habe wegen deinem Fall noch einmal nachgehakt, es scheint hier in der Tat bisher keine Bewegung nach oben zu geben. Vielleicht kannst du ja doch noch einmal an den APL und/oder TAE-Dose um ein Foto zu machen.

Deine Störungsmeldungen haben ja leider zu keinem Ergebnis geführt, daher ist der Weg über unseren technischen Support wohl keine Lösung.

Vielleicht warten wir noch etwas ab, ob sich automatisch etwas an der Bandbreite ändert. Sonst kannst du natürlich auch den etwas aufwändigen Weg über einen Antrag auf Minderung gehen. Damit kannst du zumindest die Gebühren für den Anschluss etwas nach unten korrigieren. Falls du dazu Fragen hast, lass es uns gerne wissen.

Viele Grüße

Giulia

Hallo Giulia,

herzlichen Dank für Deine Bemühungen. Klar kann ich um Fotos von der TAE-Dose etc. zu machen das halbe Wohnzimmer umbauen, aber der Sinn ist nicht gegeben. 

Bis zu dem Tag, an dem die Telekom ein defektes Kabel im zentralen Verteiler hatte lief es ohne Einschränkungen. 

Nach dem Tausch des Kabelstrangs rief der Techniker an und sagte extra noch, dass aktuell nur 68000 synchronisiert würden uns der Port dann neu eingestellt werden müsse und ich dazu an meinen Anbieter ran müsste, der das dann beauftragt. 

Dazu war bisher bei O2 niemand bereit. Stattdessen lapidar nur der Spruch des Rückrufen Technikers: wir müssen nur 54 Mbit und ich darf zufrieden sein 70 zu haben, obwohl es vorher ja ging. 

Im Haus gibt es keine Änderungen. Ich habe die Fritzbox auch getauscht.

Ich möchte dich bitten, vielleicht über deine Connections die Port-Konfiguration durch die Technik einzustielen.

 

Wäre toll.

 

LG 

Hallo @Vorlon1711,

wir können es gerne versuchen, ich befürchte allerdings, dass wir damit vielleicht keinen Erfolg haben werden. Grundsätzlich wird hier weiterhin an Toleranzbereichen festgehalten, die bei fast der Hälfte der maximalen Bandbreiten liegen, wie du ja auch bereits geschrieben hast.

Ich habe ein neues Störungsticket aufgenommen, du wirst hierzu auf deiner Handynummer informiert. Es wäre super, wenn du uns über den Fortgang auf dem Laufenden hältst.

Viele Grüße

Giulia

Vielen Dank.

Ich werde berichten.

 

LG 

Deine Antwort