Warum O2
Warenkorb
Service

Wie wichtig sind euch Trends und Styling?


Benutzerebene 7

Hallo Community! :heart_eyes:

Ich habe eine Frage an euch: Wie wichtig sind euch Trends? Wie viel eines Menschen macht sein Styling aus? Ist euch das wichtig? Und ist es euch wichtig, was andere Leute denken?

Schon immer mache ich mir Gedanken darüber (wie wahrscheinlich viele von uns) aber je älter ich werde, desto mehr habe ich festgestellt, wie meine Prioritäten sich ändern. 

Früher in der Schule war es das aller wichtigste, mit den Trends zu gehen und am besten Markenklamotten zu tragen und Dinge zu besitzen, die gerade “cool” sind. Weil Kinder verdammt grausam sein können, würde man seine Seele dafür verkaufen zu den “coolen Kids” zu hören und nicht schneller als man gucken kann zum Mobbingopfer oder Außenseiter zu werden. :pensive:  So wird Kindern schon früh anerzogen, dass es sehr wichtig ist, neue und coole Sachen zu besitzen. :disappointed_relieved:

Ich war selbst noch lange lange danach so, hab’ viel auf Trends gegeben und bin auf viele aufgesprungen. Noch heute konsumiere ich deutlich zu viel Content auf Instagram und Co, verfolge die, die sich als die ganz großen Influencer geben … aber bin mir mittlerweile bewusst, dass man nicht alles aus dieser schönen Scheinwelt anstreben und haben und erreichen muss.

Ich hab’ gelernt, dass das Individuum wichtig und spannend ist, egal wer du bist oder als was du dich definierst. Dass es auch Spaß macht, einfach mal sein eigenes Ding zu machen und auf niemand anderen zu hören. Zuzugeben, als erwachsener Mensch ist das auch deutlich einfacher, klar. 

Ich verfolgte Trends immer noch gern, weil es auch Spaß macht. :nerd:

Ich gebe immer noch soooo viel darauf, dass mein Styling perfekt passt, wenn ich das Haus verlasse. Aber: Das alles findet jetzt in einem Rahmen statt, den ICH an MIR mag und vertreten kann. Ich würde mich beschreiben als ¼ Goth, ¼ Hipster, ¼ Emo und ¼ Girly Girl (bling bling). :joy: Es kann sein, dass ich morgen rausgehe und gefragt werde, welches satanische Ritual ich gleich durchführen werde, und übermorgen meinen rosa Mantel mit glitzerndem Innenfutter trage (der übrigens der Hammer ist!). Es ist mir nicht mehr wichtig, in eine Schiene zu passen. 

Wie sieht ihr das? Wie seht ihr euch? :confused:


29 Antworten

Benutzerebene 7

Hi @Triskilia ,
cooler Beitrag. Ich kann nahezu alles bestätigen, bzw. unterschreiben.

Allerdings ist bei mir dir Voraussetzung anders. Sagen wir es so, ich kann nicht wirklich immer Klamotten von der Stange kaufen, daher kommt bei mir eine Kategorie dazu: Passt es, Perfekt. :blush:

Die Bedeutung von Marken waren in jüngeren Jahren deutlich wichtiger für mich, als das sie es heute sind. Ganz ehrlich, ich glaube viele Marken von Heute kenne ich gar nicht.

Ferner ist es bei mir auch immer eine Mischung aus Wohlgefühl und passt alles zu sammen. Wenn ich mich mit anderen treffe achte ich darauf passend gekleidet zu sein, im Haus oder beim Einkaufen reicht mir, wenn es Zweckmässig ist.

So Leute, jetzt seid Ihr dran. @o2_Kurt lass die Hosen runter :rofl:

Euer Michael, o2_Micha

Benutzerebene 7

Meine Vorbereitung bevor ich das Haus verlasse: 

Anständige Hose - Check

Haare kämmen oder die so aussehen lassen - Check

Schuhe - Check

Ende :hugging:

 

Ich mag Klamotten die lange halten und etwas aushalten und nicht zu eng sitzen. Schlicht, Lieblingsfarben habe ich eigentlich nicht. Ein Filmmotiv schadet nicht :wink: Ich habe keine Ahnung von Trends oder Style, aber ich glaube gut gekleidete Menschen zu erkennen :sweat_smile:

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

Oh je..  

Am liebsten:

 

Jogginghose, Jeans o. Leggins, Sneakers..., Shirt, Hoodie... lockerer Dutt.. Wimperntusche... und mein Hund ... Fertig! 

 

"Styling" gibt's nur für gaaaaanz besondere Anlässe oder wenn mir danach ist  🤣

 

Ach... Und ich hasse Shopping... 

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Früher sagte man sportlich, heute leger. Für mich ist wichtig, dass ich mich wohlfühle. Mit Styling hatte ich noch nie viel am Hut :grin:

Benutzerebene 7
Abzeichen

Bei mir ist es auch eher einfach gehalten, bequeme Hose T-shirt oder Polo.

Luft in den Reifen und Seitenteile geputzt. 👩🏽‍🦽🌬.

Hauptsache gegen Wetter geschützt. 

LG Witti 

Benutzerebene 7

eher so..:wink:

 

Grüße

Benutzerebene 7

Also in der Schule, da stimme ich dir zu @Triskilia , war es eine zeitlang so, dass man wirklich dazu gehören wollte durch bestimmte Klamotten.

Das schlimmste war, wenn mein Vater dann mit zwei Anoraks ankam, weil die im Doppelpack günstiger waren und man dann den zweiten Anrorak im Folgejahr auftragen sollte.

Aber irgendwann war ich dann selbstbewußt genug, um da nicht mehr mit zu machen.

Jetzt ist es so, dass ich das Gefühl habe, ich verlotter während Corona.

Sogar meine Wimpertusche ist eingetrocknet, weil ich mich kaum noch schminke und Lippenstift brauche ich erst recht nicht mehr mit den doofen Masken.

Ich fand schon immer, dass es Männer einfacher haben beim Styling. Die tragen Schuhe jahrzehntelang. Erst sind sie schick, dann used und dann retro, egal wie der Trend gerade ist :grinning:

 

 

 

 

Benutzerebene 7

Hallo @Triskilia , 

ein interessanter Thread :slight_smile:

In der Schulzeit war es echt hart...sobald man nicht mit dem Strom geschwommen ist, war man der Aussenseiter.

Ich bin froh, mittlerweile Erwachsen zu sein und mir keine Gedanken um solche Sachen mehr machen zu müssen.

Ich bin was Klamotten/Styling angeht sehr einfach gestrickt.

Schminken tu ich mich wirklich nur noch bei Anlässen, wo man “schick” sein muss.

Meine Klamotten sind meistens Basic und ich besitze viele nicht so farbenfrohe Klamotten, viel schwarz wie mir aufgefallen ist:sweat_smile:

Mit dem Trend gehe ich generell nicht, das ist mir zu anstrengend. Ich trage das, was mir gefällt und gut ist.

Ach ja und wie Bollermann es liebevoll beschrieben hat: Ich hasse ebenfalls Shopping:smile:

Liebe Grüße

Manuela

Benutzerebene 7

Danke für den tollen Beitrag, @Triskilia !:blush:

@andante , ich bin ganz bei dir. Ich finde auch, das absolut wichtigste Stichwort ist WOHLFÜHLEN. 

Wenn du dich in deiner Kleidung nicht wohlfühlst dann strahlst du das auch aus und da bringt der beste Anzug oder das tollste Kleid von Marke XY auch nichts. 

Kennt ihr den Spruch von Guido Maria Kretschmer? “ Das Kleid tut nichts für sie.”  :laughing:

Das fiel mir gerade spontan wieder ein. 

Gruß, 

Anna

Benutzerebene 7

Wow, so viel Beteiligung, ich freue mich richtig euch alle hier im Thread zu sehen. 😍 Ich finde es mega interessant, die Meinung von anderen dazu zu hören.

@o2_Anna Ja, das stimmt. Man spürt und sieht es sofort, wenn jemand sich nicht wohlfühlt. Da kann man noch so "tolle" Sachen tragen, es wird die Ausstrahlung enorm mindern, wenn derjenige sich so offensichtlich nicht gut damit fühlt.

@der Giuseppe Finde ich extrem cool! 😁😉

@o2_Manuela @Bollermann Ich mag tatsächlich nur online Shopping, während ich aufs Einkaufen im Geschäft total verzichten könnte. Klamotten und Co. zumindest. Ich kann Stunden lang online nach Klamotten suchen, aber real im Geschäft kriege ich nen Rappel und hab schnell keinen Bock mehr. 😩

@o2_Solveig Da stimme ich dir total zu. Ich denke auch oft, dass Männer es so viel leichter haben. Ob das stimmt? Manche würden sicher widersprechen. Aber mein persönlicher Eindruck ist auch, dass Männern so viel mehr steht und da so viel mehr Spielraum ist als bei Frauen, ich weiß auch nicht warum. 

Meine Eltern haben mich früher übrigens auch immer eingekleidet, mein lieber Scholli. 🥴

Benutzerebene 7

@Triskilia mit Online-Shopping kann ich auch Stunden verbringen….da ich mich aber nie wirklich entscheiden kann, was ich letztendlich haben will, wird es oft frustrierend :sweat_smile:

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@Triskilia  ich shoppe Kleidung nicht online... Nur gelegentlich für den Hund... 

 

Shopping ist Shopping... Egal wo/wie🤣

 

 

Benutzerebene 7

Trends? Sind das nicht diese Dinger, die immer so ein lautes Woooosh-Geräusch machen, wenn sie vorbeisausen? ;-)

Ich bin ja relativ pflegeleicht, was Klamotten angeht. Jeans, ‘nen schicker und warmer Hoodie, Chucks, jau, reicht mir. Und online stöbern, das passt auch. Ist zwar manchmal ein bisschen ein Überraschungspaket, richtig fatal war es dann aber bisher noch nie ^^

Was ja auch gerade wieder kommt sind irgendwie die 80er. Zumindest was die Musik angeht. Was da an Synth-Pop in letzter Zeit in Filmen und Serien zu hören ist… kommt einen dann mitunter doch sehr bekannt vor :-)

Benutzerebene 7

Hier gibts es einen Thread über Trends und Styling und ich sehe ihn jetzt erst? Ich sollte wirklich ab und zu mal aus meinem Testgeräte-Bereich raus schauen. Toll, was hier so geschrieben wird. Ein schöner freundlicher Austausch.  :hugging:

Ich liebe Shopping und Styling! Nicht nur bei Mode sondern auch Möbel und Co. Pinterest ist (fast) meine liebste App. Ich gucke mir gern neueste Styling Ideen an und nehme für mich mit, was mir Spaß macht und zu mir passt. So langsam bin ich in dem Alter, wo ich meinen Stil kenne. :smile:

Der rosa Mantel mit glitzerndem Innenfutter interessiert mich übrigens brennend. :grin:

Benutzerebene 7

Ooooh, @o2_Ines, endlich jemand an der anderen Front! Jemand, der Shopping und Styling toll findet. Naja, okay, wie wir festgestellt haben, muss das eine mit dem anderen gar nicht sooo viel zu tun haben und sowieso ist Shopping auf so viele Arten möglich. :heart_eyes: (Ich war neulich erst wieder in einem kleinen [großen] Online-Kaufrausch und jetzt, ein paar Tage später, bereue ich einiges davon, wenn ich die Rechnungen sehe. :joy: Gerade mit Makeup und Pflegeprodukten kriegt man mich auch immer!)

Pinterest ist auch klasse! So viele Inspirationen! :astonished:

(Mein Mantel sieht so ähnlich aus wie der rosa “Sarah Jane Coat” von EMP von außen, aber ich glaube, ich habe ihn vor Urzeiten mal auf Zalando gefunden. Man kann das Schild nicht mehr lesen. :sweat_smile: Aber würde ich einen so ähnlichen nachkaufen wollen, würde ich bei EMP suchen.)

Benutzerebene 7

Ich gehöre auch zur Fraktion Shopping-Hasser… :sweat_smile:

WENN ich denn mal unterwegs bin, aktiviere ich meinen Scanner-Blick. Habe ich nach spätestens 5 Minuten nichts auf Anhieb gefunden, bin ich sofort wieder raus aus dem Laden.

Ansonsten… es muss einfach gefallen, praktisch und bequem sein. Bestes Beispiel unsere Hochzeit: unterm wuscheligen Brautkleid gab es keine Stöckelschuhe, sondern schlicht und einfach superbequeme weiße Chucks. Why not?

Ist auf der Feier niemandem aufgefallen. Als wir dann mitten in der Nacht den Kranz zum nächsten Paar gebracht und es dort im Wohnzimmer gemütlich gemacht haben, sah ein ein Kumpel und war überrascht-lustig-entsetzt: “Du trägst Chucks?!?” 

Bling bling brauche ich für mich nicht, ganz anders sieht es meine Tochter. Da kann es nicht rosa und glitzerig genug sein. :laughing:  Also, was deinen rosa Mantel betrifft @Triskilia, da wärst du bei ihr wohl definitiv an der richtigen Adresse. :wink:

Ganz anders dagegen mein Sohnemann, der schleppt nur Arbeitshosen. Immer.  Und überall.

Benutzerebene 7

@o2_Vivian ich habe deinen Scanner Blick direkt vor Augen :blush:

ups, erhalte ich gerade den Blick des Grauens…..:scream:

LG
Michi

Benutzerebene 7

Trends haben mich eigentlich nie interessiert. Wenn was schickes dabei ist, was mir gefällt, okay - aber nicht des Trends wegen. :wink:

Shopping…..hmm….mach ich nur online, ausser ich werde zur Beratung mitgeschleift. :joy:

Ansonsten bin ich meist ganz normal unterwegs, mit Jeans, Hoodie und Sneakern. Ich kann aber auch anders...so mit Sakko, Hemd und Lederschuhen….falle dann aber meist schnell zurück in Sakko, TShirt und Chucks. Zuhause ohne Besuch wird’s meist farbenfroher, das geht dann eher Richtung “Alohafromdeer”. :smirk: Was auch gut geht ist einfach alles in Schwarz. :relaxed:

Benutzerebene 7
Abzeichen +3

@o2_Ines Warum habe ich irgendwie das Gefühl bei Dir das Du nun versuchst den Testgeräte Park um den Punkt Klamotten und Mode zu erweitern. :yum:

Benutzerebene 7

Wenn es Kleidung, Schuhe und Handtaschen mit Bluetooth und co. gibt, wäre das ne gute Idee :smile:

Ich freue mich immer, die Farben für die Geräte auswählen zu können. Vielleicht lässt sich das ja bei einem der neu eingetroffenen Geräten erkennen. :dizzy:

Benutzerebene 7

@Triskilia Am Wochenende hab ich mir den Stil der jungen Menschen in der Stadt mal genauer angeschaut. Plateau-Schuhe, weite Hosen und bauchfrei, kam mir sehr bekannt vor. :smile: Vieles kommt nach 20 Jahren einfach wieder.

Benutzerebene 7

@o2_Ines Warum habe ich irgendwie das Gefühl bei Dir das Du nun versuchst den Testgeräte Park um den Punkt Klamotten und Mode zu erweitern. :yum:

Das wäre doch was! 😂

Benutzerebene 7

Ui, da bin ich über diesen Beitrag gestolpert. 

Ich muss zugeben: mein Styling im Kindes und Teenager-Alter war sehr speziell. Ich habe mich damals gerne an die Mode von den Spice Girls orientiert und entsprechend sah ich dann aus. *lach*

In den 20er habe ich öfters geshoppt und auch gerne mal mit Freundinnen, hier konnte ich immer gut einschätzen, was passt und was nicht. 

Ich weiß noch, ich hatte eine Zeit lang einen oliv grünen Cord-Mantel <3 den habe ich geliebt. 

Mittlerweile komme ich mit meinem Mann mit einem Kleiderschrank aus und habe meine Lieblingsteile, welche ich sogar dann auf Online-Flohmärkten nachkaufe. Aktuell steht schwarz hoch im Kurs und ich trage seit ich Mama bin fast ausschließlich Kleider - ist einfach bequemer für mich. 

Trotzdem schaue ich mir gerne mal die Trends im Netz an und bin überrascht, dass man diese auch auf der Straße in der Stadt entdecken kann. 

 

Benutzerebene 7

@o2_Jennifer Bei bestimmten Altersgruppen setzen sich einige Trends einfach regelmäßig so stark durch, dass es ganz erstaunlich ist, das zu beobachten, wenn man durch die Stadt geht. :D Es sind diejenigen, die jetzt jugendlich und junge Erwachsene in den 20ern sind, an denen man die klassischen Instagram-Trends beobachtet. Wahrscheinlich einfach ein Nacheifern der großen Influencer. Ist aber vollkommen okay, jede Generation hatte ihre Trends. Ich beobachte es auch gerne, finde vieles auch interessant und gut.

Schwarz steht bei mir auch IMMER hoch im Kurs, weil - mal ehrlich - in schwarz auch einfach alles gut aussieht, egal was. Man muss nicht lange nachdenken. Passt immer, ist meist schmeichelhaft … 

Danke für deinen Beitrag, hab mich gefreut! =)

Benutzerebene 7

@Triskilia Oh ja - aktuell sieht man sehr häufig diese schwarzen Boots mit der Plateausohle und Oversize-Klamotten.

Früher waren es die Stars in der Bravo, heute sind es die Influencer. :-) 

Was ich aber super finde, dass aktuell jeder das tragen kann, was und worin man sich wohl fühlt. Das war früher nicht immer so für mein Gefühl.

Gerne - ich versuche mich weiter in die Community ein zu finden. <3 

 

Deine Antwort