DJ oder ähnliches? Hobbies im Überblick!

DJ oder ähnliches? Hobbies im Überblick!
Benutzerebene 4

So liebe O2 Community,

jetzt bin ich auch mal dran mit einem Beitrag hier im digitalen Wohnzimmer. Ich würde von euch gerne mal wissen:

Was habt ihr für außergewöhnliche Hobbies, die man eventuell nicht jeden Tag sieht oder davon hört?

Auch Jobs, die nicht alltäglich sind, sind bestimmt sehr interessant. 

Ich für meinen Teil bin DJ, habe in mehreren Clubs und auf “Raves” aufgelegt, und beschäftige mich seit ein paar Jahren mit der Materie Clubmusic. Es ist ein wahnsinniges Gefühl, vorne in der DJ “Booth” (Der kleinen Box oder dem Tisch, wo der DJ steht) zu sein, und zu sehen, wie die Menge tobt, weil die Lieder, die man selber ausgesucht hat, einfach perfekt passen. Auch das Kitzeln zwischen den Liedern, den Übergang richtig hinzubekommen, ist sehr aufregend. War der Übergang gut? Haben Leute den Übergang überhaupt gemerkt? War ein spezieller Teil der Bridge vielleicht sogar zu eindringlich? Solche Fragen stellt man sich in einer Nacht hundertfach. Und das ist das, was mich so am Hobby/Beruf DJ begeistert. Ich kann jedem, der gerne Musik hört, und sich mal gefragt hat, was so ein Typ da oben eigentlich macht, ans Herz legen, das einmal selber zu probieren. Als Anfängersets wären dafür DJ Controller von Pioneer perfekt, insbesondere der DDJ-400 oder der DDJ-1000 mit integrierter Mischsoftware. DJ zu werden kann für jeden was sein, und nur wenn man etwas ausprobiert, kann man wissen, ob das etwas für einen ist.

 

Und genau dafür soll diese Diskussion hier jetzt auch sein: Erzählt uns von euren Hobbies/Berufen! Vielleicht ist da das ein oder andere dabei, wo ein O2 Nutzer sagt, Hey, das probiere ich jetzt unbedingt aus und hat dann sein Lebenshobby gefunden. Lasst andere teilhaben, ich freue mich auf eure Antworten!!!

 

 

 

 

 

 

Foto von Tatiana Syrikova von Pexels

 


8 Antworten

Benutzerebene 7

Ich habe eigentlich nur Hobbys, die jetzt nicht so dolle aufregend sind. Das fasse ich demnächst mal zusammen.

Dass der Beruf als DJ auch schwierig ist, kann ich mir gut vorstellen. Ich erinnere mich an einen Abend im Club mit einem leider schlechten DJ. Der hat so oft/schnell die Lieder gewechselt, dass die Tanzfläsche ganz schnell wieder leer wahr. Der Flow der Lieder passte auch überhaupt nicht zusammen.

Ein paar mal hatten wir hier in der Stadt einen DJ, der im öffentlichen Raum aufgelegt hat um die Leute @stayHome zu entertainen. Auch wenn das garnicht meine Musik war, hat der das richtig gut gemacht. Da hat mir selbst der PurHitMix gefallen.

Wie machst du das derzeit? Vielleicht als Livestream?

Benutzerebene 4

Wie machst du das derzeit? Vielleicht als Livestream?

 

Ich mache manchmal Livestreams, aber dann auch nur mit den Spuren, sodass man sich den Livestream auch noch hinterher anhören kann. Ich habe auch schon bei verschiedenen Veranstaltern einen Gastauftritt in Streams gehabt.

 

Dass der Beruf als DJ auch schwierig ist, kann ich mir gut vorstellen. Ich erinnere mich an einen Abend im Club mit einem leider schlechten DJ. Der hat so oft/schnell die Lieder gewechselt, dass die Tanzfläsche ganz schnell wieder leer wahr. Der Flow der Lieder passte auch überhaupt nicht zusammen.

 

Schlechte DJs gibt es viele, aber das macht auch einfach die Übung. Wer oft, lange, und vor allem gerne auflegt, der kann das eigentlich relativ schnell gut lernen

Benutzerebene 6

So liebe O2 Community,

jetzt bin ich auch mal dran mit einem Beitrag hier im digitalen Wohnzimmer. Ich würde von euch gerne mal wissen:

Was habt ihr für außergewöhnliche Hobbies, die man eventuell nicht jeden Tag sieht oder davon hört?

Auch Jobs, die nicht alltäglich sind, sind bestimmt sehr interessant. 
 

Hallo @TheGukoLP,

ein guter DJ ist auf jeder Party gern gesehen :heart_eyes:  Gibt schließlich nichts schlimmeres, als gerade am Tanzen zu sein und dann wird die Tanzfläche leer gefegt… Die Livestream-Lösung finde ich echt klasse! So kann man wenigstens im Wohnzimmer die Hüften schwingen :yum:

 

Ich weiß gar nicht so recht wo ich anfangen soll. Ich glaube mein interessantestes “Hobby” ist das Tätowieren. Wobei das wesentlich mehr als “nur” ein Hobby ist. Oder doch das Dampfen? :thinking:  Fing mit der Rauchentwöhnung an und entwickelte sich zur Lebenseinstellung. Oder doch meine neu entwickelte Sucht zu Animal Crossing New Horizons? Ach ich weiß auch nicht :joy:

Benutzerebene 4

Hallo @TheGukoLP ,

coole Frage aber schwer zu beantworten. Wie kann man wissen, was außergewöhnlich ist?

Ich für meinen Teil bin kein DJ, aber seit klein auf faszinierte mich die Musik und das erschaffen von Harmonie und Stimmung nur durch das Spielen von ein paar Tönen. Habt ihr schon einmal getestet wie ihr euch fühlt, wenn ihr z.B. unterschiedliche Songs abspielt? Faszinierend!

Bei mir war es dann aber schlussendlich die Gitarre die mein kleines Musikerherz damals begeisterten und seitdem ist mein (mehr oder weniger) interessantes Hobby Gitarre.

Aber was vielleicht ungewöhnlicher ist, ist meine Leidenschaft für das Rettungsschwimmen bei DLRG. Ich betreibe es wie eine Sportart, die ich zweimal die Woche treibe. Aber warum erzähle ich das?

Ich sehe immer wieder viele Leute die nicht so gut schwimmen können und das bedauere ich sehr. Deshalb ermutige ich euch hier mal zu überlegen aktiver zu werden und anzufangen zu schwimmen?! :drooling_face:

Es muss vielleicht nicht direkt Rettungsschwimmen sein, aber vor allem in Zeiten von Corona und der Öffnung von Freibädern ist neben dem Laufen das Schwimmen eine echt schöne Abwechslung :)

 

Habt ihr noch ungewöhnlichere Hobbys und wenn ja, welche? Ich bin gespannt von euch zu hören!

 

Benutzerebene 7

Hui… nettes Setup da im Videom, @TheGukoLP: Deines? Schicke Sache, damit kann man schon einiges machen. Wobei die beiden CDJ und das DJM natürlich schon in ganz andere Sphären vorstoßen als die kleinen DDJ :-)

Was Musik angeht, bin ich da eher auf der konsumierenden Seite, zu mehr als mit CDs auf einer kleinen Party zu jonglieren ist es da nie gekommen :-)

Und Hobbys. Hm. Keine Ahnung, ob man es als Hobby bezeichnen kann, aber es gibt immer mal wieder den einen und Starte einer Rakete, die ich mir gerne im Livestream anschaue. Live mal im KSC dabei zu sein hat bisher noch nicht wirklich geklappt, aber kann ja alles noch kommen ;-)

 

Benutzerebene 7

Hi @TheGukoLP 

Schöner Thread. DJ sein und leben ist bestimmt ein cooles Hobby. Ich durfte beim nem Kumpel vor 15 Jahren mal an seinen zwei 1210er rumspielen. Er hat mir zwei mal “Bob Marley-Sun is Shining (House Remix)” aufgelegt und ich sollte dann die beiden Song so ineinander übergehen lassen, dass das mit dem Beats beim Übergang gut klingt (ich verwende die Begriffe jetzt sicher alles komplett falsch, aber du weiß sicher was ich meine) und ich muss sagen, das hat super viel Spaß gemacht. Jedes Mal ein kleiner Endorphin Kick, wenn der Übergang sauber geklappt und gut geklungen hat. Ist auch wirklich eine Kunst so ein synchrones Gehör hinzubekommen, also mit dem einen Ohr zu hören, wo die Musik auf dem Dancefloor ist und mit dem anderen Ohr über die Kopfhörer zu realisieren, wo der nächste Song ist und wann die Beats passen, so dass man “rüberfaden” kann. 

Ich überlege seit Jahren mir einen MPC60 zu kaufen und damit selber HipHop oder Boom Bap instrumental Songs zu machen, aber ich fühle mich schon überfordert wenn ich einer 10 jährigen Zuschaue wie sie da einen Piano Song bastelt 

Außerdem fehlt mir dazu das Spielzimmer, um mich da komplett einzurichten, daher reicht es bisher nur zu MPC Apps, mit denen ich auf dem Handy rumdaddel. Aber wer weiß man soll ja noch Träume haben. 

Ansonsten fahre ich Quad, das ist wie Motorrad fahren mit vier Rädern, daher nicht wirklich ungewöhnlich.

Nach einem Urlaub im Centerpark hab ich mir einen Recurvebogen gekauft und mir eine 2m Scheibe in den Garten gestellt, das ist dann vielleicht eher ungewöhnlich. Leider ist die Weide hinter unserem Haus im Sommer immer mit Pferden “belegt” und da meine Freundin meinen Skillz nicht traut darf ich dann nicht mit dem Bogen üben, da sie Angst vor der Rache der Pferdefrau hat, sollte ich mal daneben schießen, auch wenn ich da eher bei Hawkeye aus dem MCU bin...”..ich verfehle mein Ziel nie” :grin:

@Georg.214 Wann hast du mit dem Gitarre spielen angefangen? Ich bin immer unglücklich, das meine Eltern mich als Kind nicht dazu “gedrängt” haben ein Instrument zu lernen, Klavier oder Gitarre im Repertoire wären schon cool :-) 

  

Benutzerebene 4

 

@Georg.214 Wann hast du mit dem Gitarre spielen angefangen? Ich bin immer unglücklich, das meine Eltern mich als Kind nicht dazu “gedrängt” haben ein Instrument zu lernen, Klavier oder Gitarre im Repertoire wären schon cool :-) 

  

Tschuldige für die späte Antwort
Ich hab irgendwann vor der Grundschule angefangen und das ist mittlerweile mehr als 11 Jahre her. Aber was heißt denn unglücklich? Ein Instrument zu lernen ist nichts, was man nicht auch heute noch tun kann. Selbst ich lerne neue Stücke über Yt :)

Man muss nur eben wollen und das zu befolgen ist hier umso wichtiger. Beim lernen gibt es viel Frustration!

Benutzerebene 7


Ich hab irgendwann vor der Grundschule angefangen und das ist mittlerweile mehr als 11 Jahre her.

Hi @Georg.214 

Ob das stimmt weiß ich natürlich nicht, aber ich hab mir mal sagen lassen, dass man “im Alter” nur schwer noch sowas komplexes wie Klavier oder Gitarre lernen kann. Davon hab ich mich dann abschrecken lassen. Ich bin ein Kind der 70er, ich weiß nicht, ob die rostigen Synapsen da noch so mitmachen :-) 

 

Deine Antwort