Disney+: am 24. März 2020 geht es los

  • 11 Februar 2020
  • 8 Antworten
  • 1006 Aufrufe
Disney+: am 24. März 2020 geht es los
Benutzerebene 6

Ab dem 24. März 2020 geht mit Disney+ ein neuer Streaming-Dienst hierzulande ins Rennen.

Für 6,99 € im Monat bzw. 69,99 € für ein Jahres-Abo hat man dann Zugiff auf fast alle bisherigen und zukünftigen Disney-Filme. Da die Walt Disney Company mittlerweile zahlreiche Lizenzen aufgekauft hat, werden auch Filme und Serien von Pixar und 21st Century Fox dazugehören. Darüber hinaus besitzt der Konzern die Rechte an allen Lucasfilm- und Marvel-Produktion. Das heißt man kann Star Wars und Avengers bingen, was für mich alleine schon ein Grund ist zumindest mal das monatlich kündbare Abo zu testen.

Wie es auch bei Netflix & Co der Fall ist, werden exklusiv für Disney+ produzierte Filme und Serien das Angebot erweitern. Sehr gespannt bin ich da auf die Star Wars Serie "The Mandalorian".

Werdet ihr Disney+ abonnieren? Habt ihr euch auch schon "vor-registriert" ?
 

Bildquelle: osandes.com.ar


8 Antworten

Benutzerebene 7

Puh...wir haben Amazon Prime, Netflix, Sky, SkyTicket, DAZN, Maxdome, Apple+ und noch son Sender dessen Namen ich vergessen habe um Darts zu schauen (bin Hobbyspieler und großer Fan) und jetzt noch Disney...:astonished:  Das sprengt langsam den Rahmen. Ich nutze noch Audible und supporte einen Podcast via Patreon. Mit wird ganz schwindelig wenn ich das alles zusammenrechne, daher ist im Portemonnaie aktuell nichts mehr über für einen weiteren Streamingdienst. 

Vielleicht sollte ich es so machen wie @o2_Marc , der holt sich die Sachen auf die er Bock hat aus der Videothek, am Ende des Tages fährt er damit vermutlich viel besser :see_no_evil::smile:  

Benutzerebene 7

 

Vielleicht sollte ich es so machen wie @o2_Marc , der holt sich die Sachen auf die er Bock hat aus der Videothek, am Ende des Tages fährt er damit vermutlich viel besser :see_no_evil::smile:  

 

Zurückspulen und wieder hinbringen war meine unüberwindbare Nemesis. :weary:

Benutzerebene 7

Das sprengt langsam den Rahmen.

 

Naja, dann kündigt man eben einen, den man nicht so oft nutzt 😉 Einer mehr oder weniger tut nicht weh, finde ich. Den Dienst anzuwählen ist ja jetzt nicht so die große Herausforderung :D…

Ich bin auf jeden Fall bei Disney+ dabei. Allein schon wegen “The Mandalorian”.

Benutzerebene 6

o2_Matze schrieb:
Puh...wir haben Amazon Prime, Netflix, Sky, SkyTicket, DAZN, Maxdome, Apple+ und noch son Sender dessen Namen ich vergessen habe um Darts zu schauen (bin Hobbyspieler und großer Fan) und jetzt noch Disney...:astonished:  Das sprengt langsam den Rahmen.

 

So ähnlich schaut es bei uns auch aus. Sky haben wir zwar nun schon seit zwei Jahren nicht mehr, aber dafür schauen wir Live-TV über waipu. Auch Sky Ticket ist rausgeflogen (weil es mich nervt dass es immer noch keine Fire TV App gibt und ich mich weigere jedesmal nur für Sky Ticket die PS4 einzuschalten). Maxdome ist mittlwerweile durch Joyn ersetzt worden (maxdome Inhalte sollen ja zukünftig komplett zu Joyn umziehen, viele gibt es schon). Apple TV+ habe ich nur einen Gratismonat lang genutzt (das Angebot war mir etwas zu mager). Dafür haben wir noch ein TVNow Premium (was eigentlich nur meine Freundin nutzt). Dann kommen noch zwei oder drei Amazon Prime Channels hinzu…

Musik streame ich über Spotify, meine Freundin findet Prime Music Unlimited besser. Und noch ein YouTube Premium Abo, was ich mir aber mit zwei Brüdern teile.

Da noch den Übeblick zu behalten ist wirklich schwer… und es hört nicht auf! Eben noch gelesen dass CBS All Access zukünftig sein Angebot auch International anbieten möchte, was dann viele Star Trek Serien und Produktionen von Paramount betreffen würde.

 

o2_Flo schrieb:
Ich bin auf jeden Fall bei Disney+ dabei. Allein schon wegen “The Mandalorian”.

 

Darauf bin ich auch am meisten gespannt :wink::thumbsup:

Benutzerebene 6

o2_Matze schrieb:
Vielleicht sollte ich es so machen wie @o2_Marc , der holt sich die Sachen auf die er Bock hat aus der Videothek, am Ende des Tages fährt er damit vermutlich viel besser :see_no_evil::smile:

 

o2_Michi schrieb:
Zurückspulen und wieder hinbringen war meine unüberwindbare Nemesis. :weary:

 

Um das zu leihen worauf man Bock hat, dafür gibt es ja auch noch unzählige Anbieter, wie z.B. Chili und Videobuster. Eigentlich hat ja so fast jeder TV-Anbieter mittlerweile eine “Videothek”. 

So hat man zumindest den Weg gespart… und das Zurückspulen auch :wink:

Aber ich kenne das auch noch. “Film nicht zurückgespult - macht dann 0,50 DM Aufschlag” :money_mouth:

Auch ärgerlich fand ich es immer wenn ich im Vorfeld geplant habe welchen Film ich leihen möchte, und genau dieser dann schon verliehen war. Alternativen muss man dann erstmal suchen und finden :fearful::clock930:

 

Apropos Videotheken… die letzte Hardware-Videothek hier bei uns in der näheren Umgebung hat auch letztes Jahr die Pforten für immer verriegelt. Good Bye Nostalgie :wave:

Benutzerebene 7

Werdet ihr Disney+ abonnieren? Habt ihr euch auch schon "vor-registriert" ?
 

Bildquelle: osandes.com.ar

 

Ich habe zwei kleine Töchter. Da stellt sich die Frage - abbonieren oder nicht? - erst gar nicht. :smile:   Aber @o2_Matze hat recht. Wenn ich die Wahl habe, für einen überteuerten Preis einen neuen Film per HD zu streamen oder mir eine Blueray wesentlich günstiger aus der Videothek zu leihen (mit dem Pro Einzelhandel Bonus :point_up_tone1: ), ziehe ich diese Alternative vor.  Natürlich habe ich trotzdem auch Netflix, Amazon, DAZN usw.  Letztes wird aber wohl tatsächlich erstmal für Dinsey + weichen müssen. Die Football Saison ist sowieso vorbei und die andere Sportart die ich über DAZN gerne schaue, macht mir aktuell sowieso nur schlechte Laune. :wink:

Benutzerebene 7

Auf jeden Fall bin ich dabei :hugging:

Benutzerebene 7

Ab dem 24. März 2020 geht mit Disney+ ein neuer Streaming-Dienst hierzulande ins Rennen.

 

Das ist ja völlig an mir vorbei gegangen… :astonished:

Jetzt weiß ich, über was ich mir die nächsten Wochen Gedanken machen kann/muss/werde…

Mit zwei Kids im Kleinkind- bzw. Vorschulalter ist das sicher eine Überlegung wert. Nur bin ich mir auf Anhieb nicht sicher, ob ich das so unbedingt will. Wir nutzen Amazon Prime und bis dato war das völlig ausreichend. Und es ist ja nicht so, dass wir keine (gefühlt) 20.000 DVDs und Videos im Regal stehen haben.

Jaaaaa, richtig gelesen, wir haben tatsächlich noch einen Videorekorder zuhause! :laughing: Das olle Ding hat bestimmt bald 20 Jahre auf dem Buckel und schrabbt schon ganz schön beim abspielen und spulen, aber er läuft! :smile: Zugegebenermaßen werden Videos bei uns eher selten eingelegt, aber wenn - dann ist das immer eine Riesengaudi. Alle amüsieren sich köstlich über die grandiose Bildqualität und sind spätestens dann total genervt, wenn es ans Spulen geht. 

Deine Antwort