Warum O2
Warenkorb
Service

Bücher - Was lest ihr aktuell?

Bücher - Was lest ihr aktuell?
Benutzerebene 7
Aufgrund von Zeitmangel lese ich aktuell viel zu selten, da mich allerdings so unglaublich viele Themenbereiche interessieren, lese ich fast immer mehrere Bücher parallel (Wofür ich dann aber meistens Monate benötige 😉). Aktuell sind es folgende drei:



Schnelles Denken, langsames Denken von Nobelpreisträger (Wirtschaftspsychologie) Daniel Kahnemann. Dieses Buch hat mir ein Dozent empfohlen und jeder der sich nur ansatzweise dafür interessiert, wie wir unsere Entscheidungen treffen, sollte hier zuschlagen. Es ist oft schon ziemlich verblüffend, wie leicht wir zu beeinflussen sind und es selber häufig gar nicht bemerken. 😉



Der Name des Windes von Patrick Rothfuss. Ich stehe auf Fantasy a la Game of Thrones und Patrick Rotfuss ist wohl neben George R. Martin der Autor, der meiner Meinung nach die interessantesten Charaktere und Handlungsstränge in einer fiktiven Welt erschaffen kann. Zwar geht es in seiner Geschichte etwas "sanfter" und weniger episch zu als in Westeros, dennoch ist es bisher ein wundervolles Fantasy Märchen. Detailgetreu, so dass man sich optimal in die Welt hineinversetzen kann, spannend und es hat mit „Kvothe“ einen perfekt geschriebenen Hauptprotagonisten.



Silicon Valley von Martin Keese. Warum kommen die wertvollsten Unternehmen der Welt aus dem Tal, wo fast alles zu Gold wird? Was machen sie anders, was besser? Da in dem Buch sehr viele Unternehmer zu Wort kommen, bekommt man einen ziemlich guten Eindruck über das Erfolgsrezept der Denker und Lenker in dieser Hochburg der Innovationen.



Wenn ich diese Bücher durch habe, warten mit Anna die Schule, und der liebe Gott, Game of Thrones Buch 5, Elon Musk u.s.w…..schon die nächsten auf mich! 😁



Jetzt aber zu euch. Was lest ihr? Habt ihr ein paar Tipps parat?

46 Antworten

Benutzerebene 7
Cooles Thema @o2_Marc. Eigentlich bin ich auch eine totale Leseratte, aber im Moment komme ich viel zu selten dazu. 🤓


Momentan begleitet mich dieses Buch jeden Tag mit zur Arbeit:








Heinz Strunk fährt über Weihnachten mit seinem Kumpel in den Urlaub nach Afrika. Eigentlich wollen die beiden ein Drehbuch schreiben, aber natürlich ist es erstmal wichtiger sich im Urlaub zu entspannen.


Das Buch ist super witzig geschrieben und entlockt mir so manchen Schmunzler, weil es mich an meine Pauschalurlaube erinnert 😀





Außerdem lese ich gerade parallel noch Der Herr der Ringe. Hier muss ich allerdings gestehen, dass ich das schon seit über einem Jahr lese. Manchmal bin ich hoch motiviert weiterzulesen und manchmal bleibt es auch Wochenlang unberührt liegen.





Ich bin gespannt, was unsere Community-User so lesen und hoffe, dass ich mir den ein oder anderen Tipp mitnehmen kann.
@o2_Tatjana ich komm zur Zeit viel zu wenig zum Lesen aber wenn du den Herr der Ringe magst ist eigentlich der kleine Hobbit ein muss.

Benutzerebene 7
Hey @Gonzo68,


tatsächlich habe ich den kleinen Hobbit vor Herr der Ringe gelesen. Das hat mich auch sehr angefixt. Erst dann habe ich auch angefangen die Filme vom Hobbit und Herr der Ringe zu gucken. War um ehrlich zu sein vorher nicht so meins. 🙈
Benutzerebene 7
Was ließt du denn aktuell @Gonzo68? 😊
Aaktuell bin ich eher ein Lesemuffel 😜, hab für die Bahn gerade mal ein altes Buch ausgekramt was ein damaliger Deutschlehrer vor einem Kinobesuch verordnet hatte George Orwell 1984 😝, fand ich damals schon echt gut. Ansonsten werden in der Bahn eher einfache Jerry Cotton oder ähnliche Hefte gelesen
Benutzerebene 6
Ich bin in Zamonien von Zwergpiraten gerettet worden und auf einer Insel ausgesetzt worden, bin mit den Tratschwellen geschwommen, flog mit einem Rettungssaurier durch die Luft, habe viel von Prof. Nachtigaller in der Schule gelernt und bin vor einem Stollentroll geflohen und in die süße Wüste gegangen, wo ich die Stadt "Anagrom Ataf" gefangen hab!


Naja also nicht ich sondern ein kleiner Blaubär 🙂





Aktuell lese ich von Walter Moers die "13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" 😍





Dieses Buch wurde mir von sehr vielen Leuten empfohlen und ich muss sagen, ich genieße jede einzelne Seite. Es ist beeindruckend was für eine kreative Welt Moers mit Zamonien erschaffen hat und wie er sie beschreibt. Er ist ein echter Künstler in seiner Wortwahl und auch in den Grafiken, die in dem Buch zu finden sind.


Ich bin leider noch nicht ganz durch mit dem Buch aber der nächste Teil "Ensel und Krete"liegt schon bereit 🙂





Ich lese unfassbar gerne und hab auch eine recht gute Büchersammlung - nur aktuell ist leider wenig Zeit dafür 😢
Benutzerebene 7
Ich komme leider viel zu wenig zum lesen 😕 Irgendwie finde ich in der Bahn nicht mehr so Richtig die Ruhe dafür.


Dennoch hab ich aktuell ein paar Bücher angefangen. Eines davon wäre Stephen Kings "Cell". Durch mysteriöse Umstände werden alle Leute die mit Handys telefonieren plötzlich zu blutrünstigen Wahnsinnigen ... 😅Ich bin leidenschaftlicher King-Leser. Selten einen Autor erlebt, der Emotionen so einfach und genau beschreiben kann!
Benutzerebene 5
Ich lese das Buch über die. Hohenzollern
Benutzerebene 7
Abzeichen
Ich hab mit dem Buch "Everybody needs a rock" angefangen zu lesen. Ein gutes Kinderbuch, welches auch für Erwachsene bestens geeignet ist. 🙂
Benutzerebene 7
Oh wie schön, da habt ihr alle wirklich schon einige Bücher genannt die ich auch sehr gerne gelesen habe, erneut lesen möchte, oder aber irgendwie auf meiner Leseliste habe. 🙂





@o2_Melanie - die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär habe ich damals als ich es das erste mal gelesen habe total verschlungen. Großartig, so wie du auch bereits gesagt hast. Eine wundervolle Welt, die einen förmlich verschlingt wenn man sich darauf einlässt.


Ebenfalls empfehlen kann ich definitiv Rumo und Die Stadt der träumenden Bücher.





Der Herr der Ringe und Der kleine Hobbit sind definitiv Bücher, die mich bereits begleiten, seitdem ich damals die Bücher lesen durfte. Immer wieder wert in die Hand genommen zu werden.





Was ich momentan sonst noch so lese fixiert sich sehr stark auf Berichte, Nachrichten... Irgendwie kann ich immer gar nicht so viel lesen wie ich möchte. Der Tag hat ja leider auch nur begrenzte Stunden. Aber seit neuestem richte ich mir mindestens eine halbe Stunde Lesezeit ein, vor allem in stressigen Zeiten hilft mir das enorm zum fokussieren und runterkommen.


Gelesen habe ich in kurzer Vergangenheit "Die Macht der Geographie", beschäftigt sich mit der Politischen Struktur unserer Welt und wie die Naturgegebenheiten diese mitgestaltet haben. Spannender Einblick in viele Gegenden der Welt, mit einigen neuen Eindrücken.





An @o2_Marc's Ausgangsbeitrag anschließend kam mir direkt noch ein Buch in den Kopf was ich empfehlen kann: "Das trügerische Gedächtnis - Wie unser Gehirn Erinnerungen fälscht". Sehr spannende Thematik, vor allem auch in Hinblick darauf wie Erinnerungen von Menschen genutzt werden um damit vor Gericht beispielsweise Recht von Unrecht zu trennen. Was sind echte Erinnerungen? Wie schnell lassen sich diese beeinflussen und fälschen?


Man selbst wird beim Lesen immer wieder an den Punkt kommen an dem man sich denkt, dass das doch nicht möglich sein kann. Wirklich empfehlenswert.





1984 hab ich vergangenes Jahr das erste mal gelesen. Daran anschließend möchte ich noch "Schöne neue Welt" von Aldous Huxley lesen. Das wurde mir im selben Zuge empfohlen. Hat jemand bereits Erfahrungen zu diesem Buch? 🙂





Eine schöne Kleinigkeit die ich immer wieder empfehle da es sich um mein Lieblingsbuch handelt ist: "Der Alchimist" von Paulo Coelho. Eine kurze Geschichte eines Reisenden, dem auf seinen Reisen viele kleine Dinge über das Leben bewusst werden. Anschaulich geschrieben reist man mit dem Protagonisten der Geschichte durch die Wüste und erhält neue kleine Denkanstöße zu unterschiedlichsten Themen.





Quelle Bild: Diogenes Verlag.
Benutzerebene 7
@Gonzo68 und @o2_Jessica schaut mal:





Ich habe am Wochenende einen kleinen Abstecher ins Auenland gemacht. 🍃





Benutzerebene 7
Oooooohhh wie schön @o2_Tatjana! 😍


Das sieht echt sehr süß aus!





Und da kam mir auch direkt was in den Sinn, ich war auch ab und zu schon mal in einem Hobbitland 😄


Da konnte man überall so rumklettern, nachts war es richtig schön beleuchtet, einige Treppen konnten hoch und runtergelaufen werden und auf so manchen Dächern schliefen Riesen (unter anderem auch ich einmal).


Benutzerebene 7
Abzeichen
Also ich finde Ready Player One ist eine gutes Buch, dass ich bei Gelegenheit mal wieder lesen sollte.


Wer auf die 80er abfährt ist hier genau richtig. Wird ziemlich viel davon geschrieben und berichtet, sowohl über Musik als auch Spiele.





Ist von Ernest Cline, genau wie Armada sein zweites Buch.


Dieses ist nicht ganz so gut wie RPO, aber dennoch ziemlich interessant. Ich will nicht zu viel verraten, aber Computerspiele sind nicht das was sie scheinen. Hoffe mal, dass das keine Realtität ist. 😉
Benutzerebene 7

Ich finde die Bücher von Christopher Moore sehr empfehlenswert!

Aktuell lese ich FOOL, da geht es um die Geschichte von König Lear und seinen Töchtern. Mega witzig, wer ein bisschen auf schwarzen und “dreckigen” Humor steht, sollte sich die Bücher von MoOre wirklich mal durchlesen.

Ist auch tatsächlich mein Lieblingsautor!

Benutzerebene 7

@o2_Marc  interessante Frage… wer liest was und wieso tut er / sie es ? Wieso wird weniger gelesen ? Wieso haben wir weniger Zeit ein Buch zu lesen ? Ist es wirklich die heuteige Zeit… ?

For sure… ! natürlich ist es die heutige Zeit. Aber was hindert uns denn daran etwas SINNVOLLES zu lesen ? Der Grund sind doch wir selbst… früher hattest Du keine Smartphones, keine Playstation, kein Netflix, Amazon prime usw. und aus diesem Grunde hatten die Menschen auch (mehr) Zeit zum lesen.. wenn du 3 Programme im Fernesehen hast wie ich es noch kenne und es läuft nix gescheites dann konntest Du nicht einfach teils sinnlos deine Zeit verschwenden in dem du Insta hoch und runter scrollst, in dem du dich über 1000 Nachrichten in 10 Whatsapp Gruppen durch scrollst um dich dann über 5 Leute aufzuregen und 3 davon mit einem blöden Mobbing zu beleidigen, dass es dir am Ende besser geht in deiner kleinen Welt… ! ( also nicht Du persönlich… allgemein gesprochen )

Es hat sich durch die Digitalisierung ALLES verändert… ich will es nicht verteufeln… ich bin ein Technik Maniac und ich stehe dazu… ! Wieso verbrauchen wir denn mehr Strom ? Weil wir es geil finden die Wohlstandsgesellschaft zu sein die wir sind… ich bin froh, dass ich nicht im Afrika auf einer Müllkippe nach Essen suchen muss und jeden Tag ums Überleben kämpfe… aber bin ich glücklicher als das Kind in der 3. Welt das unseren Luxus nicht kennt ?? Ein Teil von mir sagt NEIN.

Aber gerne komme ich mal auf Deine ursprüngliche Frage zurück und schreibe mal was über mein Leseverhalten ( echtes Leseverhalten, PAPIER in der Hand 😉 )

Ich habe mir angewöhnt sehr bewusst zu lesen, Freiräume dafür zu schaffen. Ich lese gerne Bücher über Dinge wie Persönlichkeitsentwicklung, Service usw… weil es mir wichtig ist mich weiterzubilden, sinnvoll. Inzwischen nennt sich jeder ( meist erfolglose Vertriebler ) Persönlichkeitscoach, Speaker, Infulencer ohne jemals was zustande gebracht zu haben ( und die meisten werden es auch niemals… weil es HIP ist, weil sie sich versprechen Geld damit zu verdienen. Alles Mist, sinnlos, Zeitverschwendung Verfassungen dieser Menschen zu lesen.

BEWUSST LESEN im digitalen Zeitalter, auch in digitalen Wohnzimmer.. während ich lese lauscht Alexa mit, läd mein Handy drahtlos auf dem Tisch und zwar ohne Ladestation, denn die ist ja bereits in den Tisch eingebaut 😉 Ich durfte von einer Geit einen Menschen kennenlernen, der mich in seiner Art und Person derart inspiriert hat, dass ich nach über 10 Jahren wieder ein Buch aus echtem Papier gelesen habe… Carsten K. Rath

Aktuell lese ich sein Buch “Für Herzlichkeit gibt es keine App” das er mir bei einem seiner Keynotes dankenswerter Weise persönlich signiert hat...

Ein faszinierender Mensch der so viel in seinem Leben erreicht und bewegt hat.

 

 

PS.: ich genieße es aber auch wenn meine Tochter ( 10 Jahre ) aus ihren Büchern “Die Schule der magischen Tiere” vorliest  von denen sie alles lückenlos zuhause hat ;)

In diesem Sinne… ein schönes Wochenende an alle da draußen.

Und niemals vergessen: EISERN UNION!

VG Jochen

Benutzerebene 7

Ich lese aktuell sehr viele SEO Bücher was eigentlich keinen Platz für Romane oder sonstigem lässt.  Der Beginn der kalten Jahreszeit hat bei mir allerdings dann doch das Interesse an einen schönen düsteren Skandinavien Krimi geweckt. :spy_tone1: So habe ich gestern mit der Schneemann von Joe Nesbo angefangen und bin bisher ziemlich angetan. :snowman:

Benutzerebene 6

Vor 7 Monaten habe ich geschrieben, dass ich von Walter Moers die “13 ½ Leben des Käptn Blaubär” lese - inzwischen bin ich längst damit durch und beim nächsten Teil “Ensel und Krete” angekommen. 

Weiterhin befinde ich mich also in Zamonien und erlebe eine wunderliche Geschichte. :slight_smile:  

 

Aktuell lese ich The Secret von Rhonda Byrne

Benutzerebene 7

Aktuell schaffe ich es nur selten mal ein Buch in die Hand zu nehmen (der Kindle 3G ist gerade gestorben :frowning2: ) aber momentan lese ich “The Odyssey File” von Arthur C. Clarke und Peter Hyams.

 

Nach der Fertigstellung des Buches und des Skripts für den Film 2010 (die gewagte Fortsetzung von 2001) fingen die beiden 1983 / 1984 mit der digitalen Korrespondenz an.

 

Von Sri Lanka nach LA besprechen die beiden so den aktuellen Stand der Filmproduktion, tauschen Ideen zu Umsetzung und Gestaltung aus oder unterhalten sich einfach.

 

Das ganze Buch ist wie eine kleine Zeitrese in eine Welt knapp vor meiner Geburt.

Es ist komisch zu beschreiben, aber es macht Spaß und ist echt interessant.

 

 

Moin moin :nerd:

 

das ist mein letztes Buch welches ich gelesen habe. Ich war schon von den Büchern, welche in der Welt von Askir gespielt hatten schwer begeistert. Weil ich wissen wollte was Richard Schwartz im SiFi-Bereich leisten kann, habe ich mir die Starfarer Verschwörung geholt. Das Buch hat mich sehr gut in seine Welt entführt. Es ist ein Auftakt zu einer mehrteiligen Serie. Es ist nicht bekannt wie viele Teile es wohl werden. Die Geschichte spielt viele Jahre nach einem Krieg. Die Welt erstreckt sich zwar über mehrere Planeten, man bleibt aber Hauptsächlich auf einem. Es geht grob um Gangster, Mafia à la Tiraden, Militär, Politik und in alles wird immer und immer mehr eine unscheinbare Diebin verwickelt.

 

Ich mochte die Geschichte sehr. Auch wenn es wieder das typische Muster enthält, dass ein Außenseiter oder eine scheinbar unbedeutende Person das Schicksal der Welt entscheidet und das Abenteuer mit Glück und noch mehr Glück bestreitet. Es war dennoch spannend und immer wieder überraschend. :thumbsup:  

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen. Lasst euch von eurem Buch entführen und begeistern.  :relaxed:

 

Gruß, Marco

 

Fun Fact aus dem Netz:

Im Durchschnitt lesen erfolgreiche Menschen angeblich 20 bis 50 Bücher pro Jahr.

Ich lass mal die Hosen runter: Ich komme vielleicht auf 50 Bücher in meinem Leben, und das waren zu 98% Bücher, die ich in der Schule lesen musste. Ich lese zwar gerne Nachrichtenmagazine (Spiegel Printabo), oder überregionale Tageszeitungen (FAZ oder SZ), aber ich habe irgendwie nicht die Muße, mir einen 500 Seiten Romanschinken durchzulesen. Hab es versucht, schaffe es einfach nicht :see_no_evil:Hab z.B. von Schätzing Der Schwarm als Hörbuch oft vorm Einschlafen gehört, aber wenn ich das als 1000 Seiten dickes Buch sehe...keine Chance :smile:  

Ich hatte mal bei diesem wirklich dünnem Buch Schwierigkeiten es durch zu lesen. Das Kaleidoskopische Jahrhundert von John Barnes war bis zur Mitte des Buches nicht meins. Ich hatte es immer und immer wieder zur Seite gelegt aber dann, als der Knoten platzte und es spannend wurde, habe ich es in einem Rutsch zu Ende gelesen. Das war ungefähr ein Jahr nachdem ich es angefangen hatte. :relaxed:  Toppen kann das nur das Silmarillion von J.R.R.Tolkien. Das habe ich bis heute nicht zu Ende gelesen und war es vor, keine Ahnung wie vielen, Jahren mal angefangen. Wobei, inzwischen bin ich es schon drei mal angefangen. :sweat_smile: Habe aber auch schon seit langem nicht mehr die Muße zu lesen. Das muss ich mal ändern. Vielleicht mit dem Silmarillion? :wink:

 

Gruß, Marco

Benutzerebene 7

Mein letztes Buch hatte ich nachträglich zum Geburtstag bekommen.
Hat mich köstlich unterhalten, kann ich als Satire Kochbuch allen empfehlen

LG
Michi, äh o2_Micha, äh Michael
 

 

Ich habe eben einen Blick in das Buch geworfen. @o2_Micha :thumbsup: Das werde ich meinem Bruder zum Geburtstag schenken. :smile: Eine ideale Toilettenlektüre! :wink:

Dann müsste das auch etwas für dich sein, oder?

:sweat_smile: 

Gruß, Marco

 

Edit: Text und Bild hinzugefügt - o2_Marco

Benutzerebene 7

Danke für den Tipp, Marco.

Lügen Kresse behalte ich im Auge :blush:

Gruß
Michi, äh Michael

Deine Antwort