Apple Glasses - Warum es schiefgehen wird!

Apple Glasses - Warum es schiefgehen wird!
Benutzerebene 6

Hey ihr Lieben :)

Ich habe mal ein etwas kritischeres Video über die Apple Glasses Leaks gemacht, da ich mich ziemlich gut mit Augmented Reality auskenne und das ganze lieber realistischer betrachte. Ich hoffe euch gefällt das Video und vielleicht fallen euch ja auch noch paar Sachen ein. :) Und neeiiin, ich habe das Video nicht mit Absicht auf 10min gestreckt 😂

 


2 Antworten

Cooles Video und geiles Thema!

Bin gespannt auf so ne Brille, vermute aber das du recht haben wirst und die anfänglichen Erwartungen einfach zu hoch sein werden. 

Benutzerebene 7
Abzeichen

Ich bin da anderer Meinung.

 

Die Chip Leistung von Einem A13 und dem zukünftigen A14 inkl. Der zusatzchips wird dicke Ausreichen um AR zu bieten. Die Brille wird dann auch zur Umsatzsteigerung auf einen mindestprozessor festgelegt, ob das der A14 oder ggf. Ein A13 oder gar kleiner sein wird, sei den Apple Strategen vorbehalten. 
 

Die Brille kann nur, wie die Watch, als companion zu einem iPhone funktionieren. Apple hat wohl gerade einen Durchbruch bei den halbtransparenten Gläsern gemacht, also dürfte die Hardware gelöst sein. 
 

Was natürlich angezeigt werden soll, ist die große Frage. Zudem ist es wie bei den Maps Daten die viel größere Frage, macht die Brille in Deutschland Sinn, wenn 2020 noch nicht mal der ÖPNV flächendeckend vorhanden ist und die Geschäftsdaten weiterhin so spärlich vorhanden sind. In-house Navigation hast du in den USA, ebenso wie die Fahrrad Navigation oder die Streetview Möglichkeit. Also alle Dienste, die mit einer Brille sinnvoll wären, gibt es noch garnicht in Deutschland. 
 

Ich sehe daher weniger eine technische Hürde, sondern eher eine Sinnvoll Hürde für die Brille in Deutschland. 
 

Im Auto dürfte die Nutzung verboten sein, also ist die Brille nur für mich als Fußgänger oder Fahrradfahrer sinnvoll. Sie wird wohl auch als Headset zum telefonieren geeignet sein, aber ob das alles so prickelnd ist am Anfang? 
 

Die Brille soll ja interagieren mit der Umgebung, aber die Dienste, die dahinter stehen, kommen ja immer erst Jahre nach den USA zu uns, das sehe ich wesentlich skeptischer als an der technischen Machbarkeit zu zweifeln.
 

 

Deine Antwort