Android-Auto-Erfahrungen?


Hat schon jemand Erfahrungen mit Android-Car gemacht?

In allen Auto´s wird jetzt die Integration des Android- oder iPhone-Handy über das Mediacenter(Radio) angeboten. Mich würde interessieren, wie die Erfahrungen damit sind und welche Datenvolumen für Navigation o.ä. so anfallen.

Eigentlich sollte doch bei Offline-Karten auf dem Smartphone nicht mehr so ein großes Volumen notwendig sein. Reicht da nicht ein 200-500 MB Paket? 

Hintergrund der Frage: Habe mir selbst einen Neuwagen bestellt und einfach mal so eine Smartphone-Anbindung dazu bestellt. Allerdings muss ich bis zur Lieferung meine Verträge neu regeln.  

 

Edit: Nach Absprache verschoben / o2_Flo


13 Antworten

Nutzt das wirklich KEINER? :open_mouth:

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Ich nutze CarPlay regelmäßig. Super mit Spotify und auch die Sprachsteuerung läuft. Navigation funktioniert ganz gut. Tendenziell nutze ich zu 99 Prozent aber das Radio Navi.

 

was möchtest du noch wissen. Zufall das ich hier im *hust* Wohnzimmer vorbei gucke. Es fallen bei offline Karten noch Daten für Verkehrsdaten an, Stau in Echtzeit Anzeige usw.. Hält sich in Grenzen ist mir aber auch egal, ich habe 120 GB im Tarif und bin viel Unterwegs und Spotify dudelt viele viele Stunden am Tag und in der Woche

Du wirst lachen - der letzte Post diente nur Testzwecken wegen einem Bug im Forensystem. :smile:
Ansonsten bin ich auch nicht im Wohnzimmer aktiv.

Stand bei mir - das Auto mit Connect-System  steht schon in der Garage und wurde mit Handy gekoppelt. Größere Erfahrungen stehen noch aus wegen der Wetterlage und mangelnder Urlaubsmöglichkeiten. Mit Offline-Karten hoffe ich mit 200MB/Monat zurecht zu kommen. Für Entertainment reicht mir DAB+.

Benutzerebene 7

@Klaus_VoIP Ich überlege mir auch schon die ganze Zeit ein DAB+ Radio oder zumindest ein “Plug-In” Gerät anzuschaffen, konnte mich bisher aber nicht dazu durchringen. 

Ich liebäugle auch die ganze Zeit mit so einem Android Radio, das man so für 250 bis 300 Euro im Netz findet, allerdings hab ich zwei linke Hände, und auch wenn der Einbau gar nicht so schwer aussieht (laut YT Videos dazu) würde ich mir nie zutrauen, mein halbes Auto zu zerlegen, und dafür 300 Euro in der Werkstatt zu zahlen ist es mir dann auch nicht wert :sweat_smile:

Och, für DAB+ reichen eigentlich diese Nachrüstteile. Die passen unter das Armaturenbrett oder in den Handschuhkasten. Ohne Not würde ich mein Armaturenbrett auch nicht zerlegen wollen. 

Und noch einen Androiden? :rolling_eyes:  Der überhaupt keine Softwarewartung erfährt oder spätestens nach 2 Jahren Schluss ist. Nee wirklich nicht …

Das Argument für diese Fummel-Kabel-Geschichte mit Android Auto war eben die Modularität und das ich das Handy jederzeit wechseln kann und keine veralteten Teile (Navi mit 10 Jahre alten Karten) verbaut habe. 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

@o2_Matze Wenn du dir ein Android Radio einbaust, dann brauchst du nichts anderes mehr. Dein Smartphone erledigt alles, Navigation, Radio (Internet Radio), Spotify, Whats App usw. Es ist schon schön die Sache so zu probieren und es geht mir an einigen Stellen einfach nicht weit genug. Klaus gehört ja schon zu älteren Fraktion (sei mir nicht böse) aber du Matze, jung, dynamisch, up to date, da gehört so ein Ding absolut ins Auto und dann schön die Möglichkeiten nutzen :-)

 

Spaß bei Seite aber es bringt schon eine schöne Menge an Funktionen und Möglichkeiten…

 

Hey Siri, Navigation zu XY und los gehts,

 

Hey Siri, Navigation zum Lokal AB und ab gehts,

 

Hey Siri, Lokal AB anrufen…

 

Hey Siri, rufe XY mobil an oder Festnetz oder Arbeit…

 

Geht natürlich auch alles mit Android. Persönlich finde ich aber O.K Google nicht so pralle und ja, Siri könnte auch noch das eine oder andere mehr gebrauchen. Stau in Echtzeit und du siehst direkt welche Straße überlaufen ist und kannst als Ortskundiger darauf reagieren, die Navigation lässt die Daten aber mit einfließen und ja, auch wenn du das Navi vom Radio nutzt. Dazu ist die Navigation über das Smartphone gar nicht nötig.

 

Eine gewisse Smart Option im Auto ist schon sehr nett.

Benutzerebene 6

Ich benutze fast täglich Apple Car Play und Android Auto und feiere es so dermaßen. Seit diesem Tag benutze ich kein Radio mehr. Wirklich super

 Klaus gehört ja schon zu älteren Fraktion (sei mir nicht böse) aber du Matze, jung, dynamisch, up to date, da gehört so ein Ding absolut ins Auto und dann schön die Möglichkeiten nutzen :-)

:sweat_smile: Oh, das nehme ich sehr persönlich :laughing:

Spaß beiseite - das ist keine Frage des Alters, sondern mein Lieblingsthema Sicherheit. Sei es Betriebssicherheit, Investitionssicherheit, usw. 
Daher bin ich froh, das die Hersteller kein Android fest im Auto verbauen. Dinge, die in 2 Jahren veraltet sind, die gehören einfach nicht fest verbaut! Als (alter) Digital-Native hat man eben so seine digitale Lebenserfahrung … :stuck_out_tongue_winking_eye:

 

Benutzerebene 7

@Mister79 Ja, ich denke auch, ich bin doch noch so jung und hip, da sollte das doch nicht auf UKW beschränkt sein :sweat_smile:

Okay Spaß bei Seite, ich hab das erste Mal vor zwei Jahren bei einem Kumpel so ein Teil gesehen, das er im Netz gefunden hat. Da wirkte sein Astra dann von der Optik wie ein kleiner Tesla mit dem riesen Display. Via Handy Wifi Hotspot geht das Teil dann ins Netz und man kann alle Google und Android Vorteile nutzen. Ich fand das richtig nice und ich muss zugeben, da war ich schon etwas neidisch. 

Da ich gerade auf der Suche nach einem alten Benz (W126 oder W124) als Coupe bin hat das Radiothema für mein Alltagsauto aber nicht die höchste Prio, aber dafür mache ich vielleicht noch mal einen eigenen Thread auf :smile:   

 

In einen Oldie gehört aber wirklich kein Android! Mit solchen Geräten könnte das H-Kennzeichen gefährdet sein. Du hast also hoffentlich was anderes als Alltagsauto?

Übrigens - nicht zu viel Hightech im Auto verbauen, da der Reiz für Einbrecher steigt. Diese Connect-Technik ist gerade deswegen so interessant, da das Smartphone i.d.R. mitgenommen wird beim Verlassen des PKW. Das Display ohne Intelligenz ist kaum was wert … im Gegensatz von fest verbauten Navis oder Android-Radios. 

Benutzerebene 7

@Klaus_VoIP Ja, das Android Radio soll dann in das Alltagsauto, in den Oldtimer kommt nur das Originalradio. Keine Sorge, da wird kein Schmu gemacht ;-)  

So, nach 4 Monaten Nutzung von Android Auto will ich die Auflösung zu den Fragen geben, soweit möglich:

Mit Offline-Karten komme ich gut hin mit 200MB Volumen. Allerdings hatte ich nur Fahrten im nahen Umfeld gehabt wegen der Pandemie-Situation. Wie das Navi reagiert bei Bereichen abseits der Offline-Karten und bei fehlendem Datenvolumen konnte ich nicht testen. 

Die Navigation funktioniert sehr gut! Im Auto ist Sprachsteuerung sehr empfehlenswert, denn die klappt auch während der Fahrt. Selbst Messengerdienste lassen sich so gut bedienen.  “Schatzi, mach das Essen warm. Ich bin in 10 Minuten zuhause.” nur als Beispiel und ohne das Handy in die Hand zu nehmen. Selbst für Datenschutzskeptiker wie mich ist die Nutzung vom Google-Assistent im Auto kein Problem.   

Außer den möglichen Optionskosten beim Auto fallen keine zusätzlichen Kosten an. Also eine klare Empfehlung zur Nutzung!

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Ich kann noch sagen, die Auto Alexa ist schon geil. Alexa, Garage auf… 😂

Deine Antwort