o2_Sanna

Finde dein verlorenes Smartphone wieder

Blog-Eintrag wurde erstellt von o2_Sanna Moderator in 15.02.2018

Für viele eine Katastrophe apokalyptischen Ausmaßes: Das geliebte Handy ist weg... Was nun?

Egal, ob verlegt, verloren oder gar geklaut - jetzt ist guter Rat teuer.

 

Wenn ihr euch sicher seid, dass ihr das geliebte Smartphone nur verlegt habt, kann oft schon ein Anruf helfen, es wieder aufzuspüren. Falls ihr den Rufton auf lautlos gestellt habt... tja, dann bringt euch der Trick mit dem Anruf natürlich nicht weiter. In diesem Fall könnt ihr versuchen, euer Handy per Ortungs-Tool zu finden.

 

Google ortet Adroid-Geräte beispielsweise über den Android-Gerätemanager, Apple spürt iPhones über iCloud auf und auch bei Microsoft kann man Windows Phones via Bordmittel wiederfinden. Außerdem gibt es noch zahlreiche Ortungs-Apps. Übliche Funktionen im Zusammenhang mit dem Auffinden von Smartphones sind auch das Klingeln lassen, das Sperren des Gerätes und das Löschen von Daten aus der Ferne.

 

Ich möchte euch in den kommenden Wochen die Ortungsdienste für Andriod-, iOS-, Windows Phone- und Blackberry-Geräte sowie ein paar hilfreiche Ortungs-Apps vorstellen. Das Orten der Geräte ist mit allen vorgestellten Diensten auch im Ausland machbar. Sie funktioniert also auch im Urlaub.

 

Losgehen soll es heute mit den

Android-Smartphones und Tablets

 

Wenn ihr euer Android-Gerät verloren habt oder es euch jemand gestohlen hat, könnt ihr euer Smartphone oder Tablet mit dem Android-Gerätemanager orten, sperren und persönliche Daten löschen. Der Gerätemanager ist eine webbasierte Anwendung und kann somit von überall aus mit einem Internetbrowser genutzt werden. Damit ihr dort auch alle Funktionen nutzen könnt, müsst ihr vorher aber ein paar Einstellungen an eurem Handy oder Tablet vornehmen.

 

Ihr möchtet wissen, welche Einstellungen das sind und wie dann die Ortung und alles Weitere funktioniert? Dann geht es jetzt mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung los:

 

Ortung und Remote-Funktionen zulassen

 

1. Öffnet die Einstellungen in eurem Handy.

 

 

2. Wählt Google aus.

 

3. Tippt jetzt auf Sicherheit.

 

 

4. Dort gibt es eine Option Mein Gerät finden, die ihr nun auswählt.

Je nach Android-Version und Gerät kann die Option auch ähnlich heißen.

 

Aktiviert dort die Remote-Ortung sowie Remote-Sperre und -Löschen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Standort-Dienst aktivieren

 

1. Geht wieder in die Einstellungen eures Handys.

 

2. Tippt dort auf Standort.

 

3. Aktiviert den Standort-Dienst über den Schalter oben rechts.

 

 

 

 

Smartphone oder Tablet orten

 

1. Öffnet in einem Internetbrowser eurer Wahl Googles Mein Gerät finden und meldet euch mit eurem Google-Konto (E-Mail-Adresse & Passwort) an.

 

 

Normalerweise sollte euer Gerät dort automatisch erkannt und geortet werden. Falls das nicht der Fall ist, könnt ihr euer Gerät über einen Klick auf das Standort-Symbol orten.

 

 

 

 


 

 

Gerät klingeln lassen

 

Neben der Ortungs-Funktion steht euch im Gerätemanager auch die Klingeln-lassen-Funktion zur Verfügung. Wenn ihr dort klickt, klingelt euer Gerät 5 Minuten lang mit voller Lautstärke - auch wenn es lautlos gestellt ist.

 

 

 

Gerät sperren und alle Daten löschen

 

Außerdem könnt ihr euer Handy oder Tablet direkt über den Android-Gerätemanager sperren und auch alle gespeicherten Daten löschen. Diese Funktionen müssen dort zunächst über einen Klick auf Sperren & Löschen aktivieren freigeschaltet werden.

 

Wurden die Dienste aktiviert, sind Sperren und Löschen im Gerätemanager separat auswählbar:

 

Mit einem Klick auf Sperren könnt ihr dann ein Passwort festlegen, mit dem das Gerät gesichert werden soll. Zusätzlich könnt ihr eine Nachricht und eine Telefonnummer angeben, die auf dem Sperrbildschirm angezeigt werden soll.

 

.

Solltet ihr besonders sensible Daten auf eurem Smartphone oder Tablet gespeichert haben, können diese Daten mit einem Klick auf Löschen von eurem Gerät entfernt werden - es wird in den Werkszustand zurückversetzt. (Eine regelmäßige externe Datensicherung ist daher zu empfehlen! )

 

 

 

 

 

Schnelle Ortungs-Alternative für o2 Kunden

 

Als o2 Kunde habt ihr übrigens die Möglichkeit, euer verlorenes Gerät über unseren o2 Handy-Finder zu orten - ganz unabhängig davon, ob ihr ein Android-Gerät nutzt oder ein anderes Betriebssystem. Und der o2 Handy-Finder funktioniert ganz einfach:

 

1. Den o2 Handy-Finder in einem beliebigen Internetbrowser aufrufen

(https://www.o2online.de/service/smartphones-tablets-router/handy-finder/) und dort auf Zum Login klicken.

 

2. In dem sich dann öffnenden Fenster meldet ihr euch mit eurer Rufnummer oder eurem Benutzername sowie mit eurem Kennwort über Einloggen an.

 

 

 

 

 

 

 

3. Ein weiteres Fenster öffnet sich, in dem über die Nutzungsbedingungen informiert wird und die AGB bestätigt werden müssen:

 

Nach dem ihr ein Häkchen beim Hinweis auf die AGB gesetzt habt, geht die Suche nach dem Gerät mit einem Klick auf Weiter auch schon los:

 

 

 

 

 

 

Wenn euer Handy oder Tablet gefunden wurde, wird euch sein Standort auf einer Karte angezeigt.

 

 

 

 

SIM-Karte sperren

 

Wenn alle Stricke reißen und das Aufspüren des vermissten Gerätes per Ortung nicht klappt, solltet ihr schnell die SIM-Karte sperren lassen, um den wirtschaftlichen Schaden in einigermaßen erträglichen Grenzen zu halten und um es niemandem zu ermöglichen, auf eure Rechnung in der Weltgeschichte herum zu telefonieren.

 

Eine SIM-Karten-Sperre könnt ihr ganz einfach selber über Mein o2 veranlassen. Dafür loggt ihr euch dort ein und klickt euch über Tarif & SIM-Karte in den Bereich SIM verwalten. Dann geht es dort so weiter:

 

1. Ihr wählt SIM-Karte sperren & entsperren aus, in dem ihr dort auf Weiter klickt.

 

2. Nun öffnet sich eine neue Seite mit einer Übersicht der SIM-Karten, die ihr unter eurer Rufnummer nutzt. Oben rechts gibt es den Button ändern, den ihr nun anklicken müsst, um fortzufahren.

 

 

3. Zur Sicherheit müsst ihr nun das Portal-Kennwort erneut eingeben und anschließend auf Einloggen klicken.

 

 

4. Ist das erledigt, seid ihr auch schon fast am Ziel. Im sich nun öffnenden Fenster könnt ihr auswählen, was ihr tun wollt. Da ja eine SIM-Karte gesperrt werden soll, markiert ihr oben SIM-Karte sperren und wählt unten die SIM-Karte aus, die gesperrt werden soll, in dem ihr ein Häkchen bei der zu sperrenden SIM-Karte setzt. Anschließend bestätigt ihr das Ganze mit Weiter.

 

 

5. Abschließend müsst ihr euren Wunsch nach einer SIM-Karten-Sperre durch einen Klick auf Beauftragen nur noch übermitteln.

 

 

Für SIM-Karten-Sperren stehen natürlich auch die Kollegen von der Hotline zur Verfügung, die von montags bis freitags von 7 bis 20 Uhr und samstags von 10 bis 18 Uhr unter den folgenden Rufnummern zu erreichen sind:

  • 55 222 (nur aus dem o2 Mobilfunknetz erreichbar)
  • 0176 888 55 222
  • 089 787 979 400
  • außerhalb der Öffnungzeiten: 089 6666 300 44

(Kosten der genannten Rufnummern gemäß Tarif für Anrufe ins dt. Mobilfunk- bzw. Festnetz)

 

Und falls doch alles nur falscher Alarm war und Handy inklusive SIM-Karte wieder aufgetaucht sind, könnt ihr eure SIM-Karte wieder online dort entsperren, wo ihr sie gesperrt habt. Und ansonsten ... na klar: die Hotline anrufen.

 

 

Strafanzeige und Schadenersatz

 

Kein falscher Alarm und das Smartphone oder Tablet bleiben verschwunden und ihr seid euch sogar sicher, dass es geklaut wurde? In diesem Fall solltet ihr euch auf den Weg zur Polizei machen.

 

Wenn das Handy oder Tablet unbemerkt und ohne einen Hinweis auf den Täter abhanden gekommen ist, ist die Chance auf eine Ergreifung durch die Polizei zwar ziemlich gering, aber wenn ihr euren Schaden bei einer Versicherung geltend machen möchtet, ist eine Strafanzeige - wenn auch gegen Unbekannt - die Voraussetzung für Schadenersatz. Auch bei der o2 Handyversicherung Premium ist eine polizeiliche Anzeige des Diebstahls übrigens die Voraussetzung für eine Schadensregulierung.

 

Eine etwas größere Chance auf die Feststellung des Täters und eine Rückkehr des Gerätes zu euch habt ihr, wenn ihr der Polizei die IMEI-Nummer eures Smartphones oder Tablet nennen könnt. Durch die 15-stellige Seriennummer kann euer Gerät eindeutig identifiziert werden und falls zum Beispiel einmal Hehlerware beschlagnahmt werden und euer Gerät darunter sein sollte, kann es euch zurückgegeben werden. Die IMEI-Nummer könnt ihr über die Tastenkombination *#06# herausfinden und sie steht bei fast allen Geräten auch auf dem Typenschild unterhalb des Akkus.

 

 

Ich hoffe, dass ihr nie in die Situation kommt, die hier gesammelten Infos zu brauchen! Falls doch, helfen sie euch im Fall der Fälle hoffentlich weiter, euer Handy oder Tablet wiederzufinden und den Schaden so gering wie möglich zu halten.

 

Beim nächsten Mal sehen wir uns an, wie Apple-Nutzer ihr iPhone, iPad oder ihren iPod wieder aufspüren können.

Ergebnisse