Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

Einstellung aller Drittanbieterdienste, Annullierung und Rückerstattung der verursachten kosten.


Hallo,

Hiermit fordere ich die sofortige Einstellung aller Drittanbieterdienste, sowie die Streichung der Beträge aus meinen noch offenen Rechnungen. Hierbei handelt es sich um ein “Jamba – Spiele Abo“ welches mir, unwillig und ohne meine Kenntnisnahme untergeschoben wurde.

Gleichzeitig fordere ich die Rückerstattung der bereits gezahlten Leistungen von 23,36 €. Diese beruhten auf der falschen Annahme es handle sich hierbei um meine gewöhnliche Telefonrechnung.

Meine regulären Rechnungen, die dem Vertrag den ich mit ihnen schloss entspringen, werde ich, nach Klärung dieses Sachverhaltes, selbstverständlich begleichen.

Mit freundlichen Grüßen

Den Namen kennen Sie

icon

Lösung von o2_Carina 25 April 2015, 21:47

Zur Antwort springen

7 Antworten

Rechnungen sind schriftlich zu reklamieren. Forderungen kannst du hier im Forum keine stellen.

Gruß

Außerdem steht o2 auf dem Standpunkt, dass Du Dich direkt mit dem(den) Drittanbieter(n) auseinandersetzen musst. Von o2 wirst Du höchstwahrscheinlich kein Geld zurück erhalten.

Wenn Du so vorzugehen gedenkst, wie Du schreibst, rechne damit, dass o2 Dir bestimmte Dienste sperrt und eventuell weitere Schritte einleitet (Mahnungen, Inkasso und dergleichen).

Verstehe. Werde mit der Freenet Ag in kontakt treten.

Dann erbitte ich einige Einstellungen meines Vertrages da ich momentan keinen Zugriff darauf habe.

- eine Sperre der Drittanbieterdienste

- eine Sperre für Auslandsanrufe

Wie steht es um eine Streichung der Beträge aus den offenen Rechnungen, sodass ich meine "normale" O2 Rechung bezahlen kann?

Grüße

Benutzerebene 7
Abzeichen +2
Drittanbietersperre kann natürlich eingerichtet werden. Am schnellsten über die Hotline, ansonsten gehts auch hier über die Moderatoren; dauert dann etwas länger.

Eine Streichung der Beträge seitens o2 wird nicht vorgenommen.o2 fordert den kompletten Rechnungsbetrag ein.

Benutzerebene 7
Abzeichen +4


Eine Streichung der Beträge seitens o2 wird nicht vorgenommen.o2 fordert den kompletten Rechnungsbetrag ein.



Leider. Obwohl sie eigentlich wissen, dass das rechtswidrig ist. Ein befreundeter Anwalt, der sich vor wenigen Wochen in einem ähnlichen Fall für einen Mandanten mit o2 in Verbindung setzen musste, hat von o2 die ziemlich dreiste Info bekommen, dass die Rechtsabteilung sehr gut weiss, dass die Forderungen nicht geltend gemacht werden können, aber sie warten trotzdem bis jemand mit einem Anwalt ankommt bis sie die Forderungen streichen. Schliesslich machen das nicht so viele, und die anderen lassen sich von den Drohbriefen der Inkassoabteilung einschüchtern, oder befürchten eine (ebsnfalls rechtswidrige) Anschlusssperre. Und die offizielle o2-Aussage lautet nach wie vor "wenden Sie sich an den Drittanbieter, unsere Forderung ist rechtens".

Die Anschlusssperre kann man übrigens umgehen, indem man nach einem erfolgten Widerspruch den Betrag erst nach Beendigung des Vertrags einbehält. Dazu muss man bereit sein, o2 das Geld bis dahin zu "leihen", und natürlich macht sowas nur Sinn wenn der Vertrag beendet werden soll.

Danke für deinen Beitrag. Der Vertrag läuft dieses Jahr sowieso aus. Gibt es dazu vielleicht einen Präzedenzfall mit Aktenzeichen oder einen Paragraphen der die Rechtswidrigkeit untermauert? So könnte man sich den Gang zum Anwalt sparen.

Grüße

Benutzerebene 7
Hallo Ufesa,

ich habe dir nun erstmal eine komplette Drittanbietersperre inklusive der o2-Dienste eingerichtet.

Gruß,

Carina

Deine Antwort