Geschlossen

DSL: Automatische Umleitung auf Handynr. bei Leitungsausfall


Problem:

Bei DSL gibt es keine automatische Anrufweiterleitung bei “nicht erreichbar”, entsprechend “kein Netz” im Mobilfunk. Bei Störungen sind DSL-Kunden somit nicht erreichbar. Das ist oft nachteilig, wenn man dringende Anrufe erwartet oder der tückische Störfall z.B. am 23.12. und die Freunde und Verwandte nur hören “diese Rufnummer ist nicht vergeben” und man zu Weihnachten nicht erreicht werden kann.

Idee:

Könnte man eine automatische Rufumleitung auf Handy bei “offline” einrichten, dann wäre zumindest die Erreichbarkeit sichergestellt. Die manuelle Einrichtung über die Störstelle ist umständlicher. Außerdem sind Kunden bestimmt entspannter, wenn wenigstens die ankommenden Anrufe einen erreichen. Diese Funktion sollte möglichst im self-service möglich sein (Portal).

Nachtrag: in die gleiche Richtung geht es wohl auch hier  https://hilfe.o2online.de/mein-o2-eure-ideen-und-vorschlaege-71/rufumleitungen-festnetz-dsl-533621

 


26 Antworten

Hallo @Klaus_VoIP,

die Idee  https://hilfe.o2online.de/mein-o2-eure-ideen-und-vorschlaege-71/rufumleitungen-festnetz-dsl-533621 ist ähnlich aber ich erkenne dennoch Unterschiede. :wink:

Ich finde die Idee super! :slight_smile:  

Wenn man als Kunde die Möglichkeit hat eine “Notfallnummer” zu hinterlegen, die einspringt, sobald eine Störung vorliegt. 

Man könnte den Kunden über den Einsatz der “Notfallnummer” zusätzlich per SMS oder E-Mail informieren, dann ist die “Überraschung” nicht ganz so groß, wenn das andere Telefon klingelt :grinning:  Was hältst du davon?

LG Martina 

 

Richtig! :thumbsup_tone2: Das sind aber Feinheiten, die man nicht zu sehr überziehen sollte. 

Ich orientiere mich dabei primär an den Möglichkeiten bei Mobilfunk. Da die IMS gleich oder ähnlich sind - warum sollte diese Funktion “Umleitung bei Nichterreichbarkeit bei fehlendem DSL” nicht auch gehen? :wink:

Hallo @Klaus_VoIP,

manchmal steckt der Teufel im Detail :wink:

Deine Idee ist gespeichert und wird besprochen. Ich fände es wirklich super wenn es die Möglichkeit gibt diese umzusetzen.

Wenn dir noch mehr einfällt, immer her damit :bulb:  

LG Martina :slight_smile:

Benutzerebene 6

die Idee ist nicht schlecht doch sehe ich hier ein kleines Problem. Rufweiterleitungen sind Kostenpflichtig. wie erkennt das System automatisch das wirklich eine Störung und ein Dazugehöriges Ticket existiert. denn derzeit sind nur an der Hotline kostenfrei Rufweiterleitungen einrichtbar wenn ein Geo TTM Ticket vorliegt.

LG HelmiP

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Was passiert bei einer bedingten rufumleitung nach z.bsp. 30 sek?

die Idee ist nicht schlecht doch sehe ich hier ein kleines Problem. Rufweiterleitungen sind Kostenpflichtig. wie erkennt das System automatisch das wirklich eine Störung und ein Dazugehöriges Ticket existiert. denn derzeit sind nur an der Hotline kostenfrei Rufweiterleitungen einrichtbar wenn ein Geo TTM Ticket vorliegt.

LG HelmiP

 

Guter Hinweis - könnte natürlich auch auf o2-Nummern eingeschränkt werden, die wegen Family-Flat bzw. Unity ohnehin kostenfrei sind, auch bei Weiterleitung(Altverträge). Derzeit scheint o2 gar keine Weiterleitung zu berechnen. Ob Kulanz oder Abrechnungsfehler - keine Ahnung.

Was passiert bei einer bedingten rufumleitung nach z.bsp. 30 sek?

Die fallen gemäß der Abarbeitungsreihenfolge wie beim Mobilfunk raus. Die Rufumleitung setzt eine Erreichbarkeit des Routers voraus. Ohne Internet kann die Regel auch nicht vom Router ausgeführt werden!

Wird der Router als offline erkannt, würde dann die Regel “Rufweiterleitung wenn Router offline an Notfallhandy” ausgeführt werden.

 

Hallo @HelmiP hallo @Klaus_VoIP,

guter Ansatz. 

Wenn ein All-in Tarif genutzt wird, ist die Anrufweiterleitung kostenfrei, wenn ich nicht irre. Aber natürlich nutzt nicht jeder einen All-in Tarif.

Ich denke aber, dass das System schon unterscheiden könnte ob es sich um eine manuell eingestellt Weiterleitung handelt, oder um eine Weiterleitung aufgrund eines Fehlertickets XY. 

LG Martina :slight_smile:

 

 

Wenn ihr die Idee gut findet, lasst gerne ein like da :thumbsup:

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

Bei ISDN Merkmalen für jede Festnetznummer eine Möglichkeit der Hinterlegung

Benutzerebene 6

nach meinem Kenntnis Stand kann das System (noch) nicht unterscheiden ob ein Störungsticket besteht oder nicht. Die Rufumleitung muss auch jedes mal nach der Störung manuell aufgehoben werden. (geschieht meist nach Anruf durch Kunden das AS wieder OK und Umleitung aufgehoben werden soll Die Lösung liegt hier also System Seitig bei den Möglichkeiten bei der Ticket Erstellung. Hier müsste die Möglichkeit geschaffen werden das der Mitarbeiter mit Erstellung des Ticket auf Wunsch eine Weiterleitung einrichten kann. Auf die Besonderheit bei Anschlüssen mit ISDN Merkmal muss dabei auch geachtet werden. Das System erkennt an einer toten Leitung nicht welche Nummer als Fax verwendet wird. Ich denke dabei an die Ohren des umgeleiteten Anrufers.

Diese Funktion in Mein o2 zu intrigieren ist also eine kleine Herausforderung. Besonders unter der Beachtung des Faktor DAU. 

LG HelmiP

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

@Klaus_VoIP Ich meine die Rufweiterleitung im Amt, nicht im Router.

 

Keine Ahnung was insgesamt möglich wäre. Im Sinne “keep it simple” eher genauso wie Mobilfunk.  Und bei einer Weiterleitung “im Amt” bei einer bedingten Umleitung (nach Zeit? geht das überhaupt?) würde zuerst die Bedingung erfüllt “SIP-Konto seit 30 Min. offline - dann Umleitung auf Nr. 0179/123456”

Ist bisher auch nur so eine Idee, die aber aus einer früheren Störung erwachsen ist! Da hätte mir sowas sehr geholfen.

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

 

schon klar - steht da drüber irgendwo “im Amt”? Oder hast Du die Funktion getestet und dabei die DSL-Leitung getrennt? Die Weiterleitung nach Zeitvorgabe stelle ich nicht in Abrede. Ich nutze aber ehrlich gesagt fast nur Fritz-Funktionen. 

Hallo @Klaus_VoIP,

ich habe erstes Feedback zu deiner Idee :bulb:

Wir müssen dich zwar noch um etwas mehr Geduld bitten, aber unsere IT Abteilung überprüft gerade welche Möglichkeiten es gibt, deine Idee umzusetzen. 

Sobald uns Neuigkeiten zu deiner Idee vorliegen, lasse ich es dich wissen :relaxed:

LG Martina :slight_smile:

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

@Klaus_VoIP Nein, brauche solche Funktionen nicht. Wer was von mir will, hat zusätzlich meine Mobilnummer. 

Übrigens ist hier ein Beispielfall, der von so einem Feature profitieren würde und er bräuchte nicht mal die Hotline belästigen. :wink:

https://hilfe.o2online.de/o2-dsl-vertrag-tarife-33/umzug-532775?postid=2096860#post2096860

Benutzerebene 6

Keine Ahnung was insgesamt möglich wäre. Im Sinne “keep it simple” eher genauso wie Mobilfunk.  Und bei einer Weiterleitung “im Amt” bei einer bedingten Umleitung (nach Zeit? geht das überhaupt?) würde zuerst die Bedingung erfüllt “SIP-Konto seit 30 Min. offline - dann Umleitung auf Nr. 0179/123456”

Ist bisher auch nur so eine Idee, die aber aus einer früheren Störung erwachsen ist! Da hätte mir sowas sehr geholfen.

diese Idee finde Gut. vor allem wenn der Kunde schon weit vor einer Störung in Mein 02 festlegen kann zu welcher Rufnummer umgeleitet werden soll. besonders für Anschlüsse mit mehreren Rufnummer wird dann gleich die gewünschte Rufnummer des Kunden Umgeleitet und die Faxnummer kann den Anrufer nicht die Gehörgänge …

LG HelmiP

Kürzlich hatte ich ein Beispiel aus der Praxis für diese automatische Umleitung:

Ein Störungssucher der Telekom bastelte an 2 Tagen 2-3 Stunden an der örtlichen Technik. Die Folge: jeweils mehrere Stunden an 2 Tage Ausfall und wir warteten, wie sollte es anders sein, auf Anrufe. :worried:  Natürlich habe ich auf eine eigene Störungsmeldung verzichtet, aber so eine Umleitungslösung hätte auch dabei meine Nerven geschont und mir einige Handytelefonate erspart. :wink:

 

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Kicher, in solchen Momenten bin ich froh, das meine Festnetznummern Ausfallsicher sind. Hatten mal eine Woche totalausfall in der Straße und ich war der einzige mit Festnetz 😀 (prahlemodus aus).

 

Hallo Zusammen,

euer Vorschlag liegt noch immer bei der IT, sobald es neues gibt, erfahrt ihr es.

LG Martina :slight_smile:

Hallo Matina,4

Hallo Zusammen,

euer Vorschlag liegt noch immer bei der IT, sobald es neues gibt, erfahrt ihr es.

LG Martina 

wieso dauert es so lange bis man eine Antwort oder Lösung bekommt. Ich hätte vor meinem Umzug gerne eine Lösung :-(

Gruss

Michael

Benutzerebene 7
Abzeichen +1

@moergi

es gibt auch jetzt bereits eine Möglichkeit, sich über die Kundenbetreuung eine Rufumleitung einrichten zu lassen. (falls dir das für deinen Umzug hilft)

Benutzerebene 7
Abzeichen +2

Hallo Matina,4

Hallo Zusammen,

euer Vorschlag liegt noch immer bei der IT, sobald es neues gibt, erfahrt ihr es.

LG Martina 

wieso dauert es so lange bis man eine Antwort oder Lösung bekommt. Ich hätte vor meinem Umzug gerne eine Lösung :-(

Gruss

Michael


Wenn die jetzt prüfen wird das ggf nächstes Jahr irgendwann umgesetzt.

 

Wenn du dieses Jahr umziehst, eine unbedingte Umleitung im Amt auf Handy setzen und nach Umzug wieder löschen.

 

Entweder selbst machen oder per Hotline.

Hallo @moergi,

 

hier im Ideenbereich geht es um grundlegende Änderungen und Verbesserungen für alle, diese werden im Regelfall nicht binnen weniger Wochen stattfinden. :nerd:

Für deinen individuellen Umzugsfall mit Unterbrechung hast du bereits viele Tipps erhalten, für weitere Fragen bleib der Übersichtlichkeit wegen gern in dem Thread:

https://hilfe.o2online.de/router-software-internet-telefonie-34/umzug-532775

Ein Kollege wird sich dort gleich melden. :relaxed:

 

Viele Grüße und vorab schon einmal eine möglichst stressfreie Umzugszeit,

Katja :bird:

Deine Antwort