Warum O2
Warenkorb
Service

Neue Systemanforderungen für WhatsApp ab dem 24. Oktober 2023

  • 23 October 2023
  • 0 Antworten
  • 216 Aufrufe
Neue Systemanforderungen für WhatsApp ab dem 24. Oktober 2023

Ihr nutzt WhatsApp und euer Handy ist schon etwas in die Jahre gekommen? Dann könnte es passieren, dass das Smartphone nicht mehr die Mindestvoraussetzungen erfüllt, wenn es mit dem Android Betriebssystem läuft.

Wenn ihr aktuell ein iPhone nutzt, ändert sich für euch nichts. Hier ist weiterhin iOS Version 12 die Mindestanforderung. Auch beim nicht ganz so verbreiteten Betriebssystem KaiOS (inklusive JioPhone und JioPhone 2) bleibt es bei der Version 2.5.0. Auf Androidgeräten wurde WhatsApp bisher ab Androidversion 4.1 unterstützt, dies ändert sich ab dem 24. Oktober. Euer Handy benötigt nun mindestens Android 5.0 oder aktuellere Versionen. Sollte euer Smartphone nicht mehr unterstützt werden, bekommt ihr von WhatsApp eine Benachrichtigung und werdet daran erinnert euer Betriebssystem zu aktualisieren. Im Hilfebereich von WhatsApp findet ihr diese und weitere Informationen zu unterstützten Geräten.

Aktualisierung eures Smartphones

Bekommt ihr die Nachricht von WhatsApp, dass euer Gerät ab dem 24. Oktober nicht mehr unterstützt wird, hängt es nun davon ab, ob ihr das Betriebssystem eures Smartphones noch aktualisieren könnt. In den Einstellungen unter “Über das Telefon”, “Telefoninfo”, “Infos zum Gerät” oder ähnlichen Menüs könnt ihr eure aktuelle Softwareversion feststellen und schauen, ob eine Aktualisierung auf Android 5 oder höher möglich ist. Wenn dies zutrifft, seid ihr bis zu den nächsten Änderungen der Mindestanforderungen auf der sicheren Seite.

Zumindest was die Nutzung von WhatsApp betrifft, bitte achtet darauf, dass eure Geräte stets auf die neueste Software aktualisiert sind, und hinsichtlich Sicherheitsupdates unterstützt werden. Sollte euer Handy nicht mehr durch den Hersteller supportet werden, lohnt es sich genau darüber nachzudenken welche Anwendungen ihr mit dem Gerät nutzt und ob möglicherweise eine Neuanschaffung für den täglichen Gebrauch angeraten ist.

Alternativen: Messenger oder Smartphone

Ist euer Handy schon zu alt und keine Aktualisierung verfügbar, steht eine Änderung ins Haus: entweder ihr beschäftigt euch mit Alternativen zum bisher genutzten WhatsApp-Messenger, oder ihr schaut euch nach einem neuen Gerät um. Bei beidem unterstützt euch jederzeit und mit viel Erfahrung unsere Community.

Im Januar hat Android Zahlen vorgestellt, nachdem Android 4.4. noch 0,7% Marktanteil hat, dabei war diese Androidversion die älteste der aufgeführten. Hier und da ist offenbar noch das ein oder andere in Nutzung.

Soll es direkt die Neuanschaffung werden, bieten wir euch jederzeit die Möglichkeit bei uns ein Smartphone ohne Vertrag zu bestellen, oder im Zuge einer Vertragsverlängerung Handy und Tarif auf den neuesten Stand zu bringen. Vielleicht direkt in einen Tarif mit mitwachsendem Datenvolumen?

Die Smartphones eurer Lieben

Erfahrungsgemäß erfreuen sich viele Smartphones eines recht langen Lebens, und wandern zum Beispiel innerhalb der Familie im Laufe der Jahre von Hand zu Hand. Ist dies auch bei euch der Fall werft doch einmal einen Blick auf die Softwareversion eurer Lieben und unterstützt sie, damit sie jederzeit in Kontakt bleiben.

Wie sieht’s bei euch und eurer Familie aus, alle mit aktuellen Betriebssystemen unterwegs?


0 Antworten

Keine Antworten

Deine Antwort