Audianer1990

OnePlus5 - Der Flaggschiffkiller? Ja!

Blog-Eintrag wurde erstellt von Audianer1990 in 08.08.2017

Zunächst mal vielen Dank an o2 dass ich das OnePlus5 testen darf! Ich bin seit über 12 Jahren treuer Samsung-Kunde und habe jetzt zum ersten mal ein Smartphone von einem anderen Hersteller als meinen täglichen Begleiter bei mir. Ich habe seit 5 Monaten ein Galaxy S7 mit welchem ich das OnePlus5 in diesem Testbericht vergleichen werde.

 

 

 

Technische Daten:

CPU: Snapdragon 835 4x2,4GHz 4x 1,9GHz

GPU: Adreno 540

Display: Super-AMOLED 5,5 Zoll, 1920x1080 Full HD, 441 PPI

RAM: 6GB oder 8GB

Speicher Intern: 64GB oder 128GB

Hauptkamera: 16 MP/20 MP Blende f/1,7

Selfiekamera: 8 MP  Blende f/2,0

3300mAh Akku nicht Austauschbar

DualSIM

154,2x74,2x7,3 mm 153 Gramm

 

Pro:

-Sehr flottes & flüssiges System

-Hohe Gamingleistung

-Super Akkulaufzeit

-Navigationstasten außerhalb vom Display

-Helles Display

-Saubere Software

 

Contra:

-Kein MicroSD

-schlechte Einhandbedienung

-keine IP Zertifizierung

-kein kabelloses Laden

-kein Optischer Bildstabilisator

 

Gehäuse 8/10:

Das OnePlus5 ist sehr gut Verarbeitet und fühlt sich sehr Hochwertig an. Aufgrund der Größe ist es etwas schwierig es mit einer Hand zu bedienen, ich musste oft "umgreifen" um alle Ecken im Display zu erreichen. Ohne eine "griffige" Hülle wäre es  mir bestimmt sehr oft runter gefallen. Die Rückseite ist zwar nicht glatt, aber griffig ist was anderes. Den "Hosentaschentest" hat es nur bedingt bestanden. Als "Kerl" landet das Smartphone ja zu 99% in der Hosentasche. Bei mir stand das OP5 meistens etwas oben raus.

 

Display 9/10:

Gestochen Scharf und schön Hell. Auch wenn es bei einem Highend Smartphone eher ungewöhnlich ist nur auf Full HD zu setzen, konnte ich hier keinerlei Nachteil feststellen. Hinsichtlich der Akkulaufzeit was Full HD sicherlich nicht die schlechteste Entscheidung. Die Helligkeitsautomatik funktioniert ohne Probleme, sanfte Übergänge zur richtigen Zeit. Ab Werk ist bereits eine Alltagstaugliche Displayschutzfolie auf dem Display, welche perfekt aufliegt.

 

Hardware 10/10:

Das OP5 ist mehr als schnell genug. Mehr braucht auch ein Hardcore-Gamer nicht! Alle Apps und Spiele öffneten sehr schnell und liefen ohne Verzögerungen sehr flüssig. Multitasking ist dank 6GB Arbeitsspeicher kein Problem, mehrere Apps zeitgleich laufen lassen stellte kein Problem dar. Die Benchmark Schummlerei war vollkommen unnötig und schadet nur dem Image. Bei Antutu bringt das OP5 ca. 26% Mehr Leistung als das S7, bei Geekbench Single-Core ist es minimal schneller, die Multicore Performance ist 14% besser und die Grafikleistung des OP5 ist ca. 80% besser als beim S7.

 

 

Ausstattung 8/10:

Der Fingerabdrucksensor ist super platziert und reagiert sehr schnell und zuverlässig. Im Gegensatz zu anderen Herstellern sind beim OP5 die 3 Navigationstasten außerhalb des Displays platziert um nicht unnötig Platz zu verlieren. Mit einem kleinen Schalter an der Seite lässt sich das OP5 schnell in den Modus "Nicht stören" oder "Lautlos" stellen. Ich verstehe nicht wieso OnePlus nicht in dem Dual-SIM Slot die Möglichkeit verbaut eine Micro-SD Karte zu verbauen. Für den Großteil der User wäre eine Speichererweiterung wichtiger als eine zweite SIM-Karte. Wobei ich es löblich finde, dass OnePlus zumindest einen großen Internen Speicher verbaut.

Ich verstehe nicht ganz wieso OnePlus einen USB-C Anschluss verbaut der nur die Leistung von USB 2.0 bringt. Hier wäre es doch Sinnvoll gewesen den alten MicroUSB zu verbauen um den Kunden nicht zu zwingen Adapter zu kaufen. Immerhin verzichtet OnePlus nicht auf den Kopfhöreranschluss.

 

Kamera 8/10:

Als ich das OP5 bekam, stand ganz oben auf meiner Liste die Dual Kamera. Für mich war die Kamera des S7 das Maß aller Dinge. Beim OP5 hatte ich sehr hohe Erwartungen die allerdings schon beim ersten Bild Ernüchterung hervorgerufen haben. Tagsüber bei gutem Licht werden die Bilder sehr scharf, der 2x Zoom (Linse Nr. 1 macht das 1x Zoom Bild und Linse Nr. 2 das 2x Zoom Bild) ist auch ein ganz nettes Extra. Bei schlechtem Licht kommen die Probleme. Wo das S7 noch gestochen scharf ist, werden die Bilder bei OP5 schon etwas verwackelt, siehe Bild meiner Katze =). Hier liegt aber das Problem nicht allein an der Hardware (Fehlender optischer Bildstabilisator) sondern auch an der App. Wenn ich in den "Pro" Modus wechsle und manuell die Belichtungszeit verkürze und weitere kleine Einstellungen vornehme, werden die Bilder schärfer. Also wenn bei schlechtem Licht die Bilder gelingen sollen, benötigt man eine ruhige Hand oder muss in den Pro-Modus. Vielleicht bessert das OnePlus noch mal nach. Mit der Dual-Kamera lassen sich tolle Tiefen-Effekte wie bei einer DSLR erzielen.

 

               Hier sieht man gut dass ein Bild schnell "verwischt"                             Man brauch eine sehr ruhige Hand, wenn es mal nicht so hell ist

 

Hauptkamera

                                       Hauptkamera                                                                                                Nebenkamera 

 

                                                Hauptkamera                                                                                                   Nebenkamera 

 

                                       Hauptkamera                                                                                                   Nebenkamera 

 

 

Software 9/10:

Alles sauber kein Schnick-Schnack! Im Gegensatz zu Samsung sind auf dem OP5 nur die wichtigsten Apps drauf. Nach dem ersten Start waren gerade mal 676MB vom Internen Speicher belegt (Beim S7 mehr als das Doppelte). Ein paar Google Apps wie z.B. Maps, Gboard, Gmail, Kalender, Play Music etc. sind drauf, das wars aber auch schon. Die Menüs lassen sich hinsichtlich der Farbe etwas personalisieren. Der Launcher ist übersichtlich und lässt sich leicht bedienen. Einziger Minuspunkt war der Sicherheitspatch-Level vom 1. Mai 2017. Da habe ich etwas aktuelleres erwartet, vor allem weil ich nach dem Einrichten bereits ein Softwareupdate gemacht habe. Update: Nach einem kürzlich erschienenen Softwareupdate ist nun Sicherheitspatch-Level 1. Juli drauf.

 

 

 

Akku 10/10:

Zuerst zum Aufladen. Von 5-100% brauchte das OP5 bei mir etwas mehr als eine Stunde was aus meiner Sicht ein super Wert ist. Den Tag übersteht man mit dem 3300mAh Akku locker. Auch Gamer haben Abends immer noch ausreichend Akkuladung übrig. Auch der Akkuverbrauch im Standby kann sich sehen lassen, nichts Syncht unnötig oder weckt das Gerät aus dem Tiefschlaf. Ich habe mit geringer Helligkeit und normaler Nutzung (Kein Gaming) eine Display On Zeit von 7h 12Min geschafft.

 

Fehler währen der Testzeit:

Zum ersten ging das OP5 einmal ohne erkennbaren Grund aus. Konnte aber problemlos wieder gestartet werden. Zum zweiten ist es mir drei Mal passiert dass das OP5 nach einer längeren Standby Zeit und einer Überlandfahrt plötzlich „Nur Notruf“ zeigte. Flugmodus konnte das Problem nicht lösen, nur ein Neustart.

 

 

 

Fazit 9/10:

Wer ein sehr schnelles und sauberes Gerät ohne unnötigen Schnick-Schnack möchte, ist bei OnePlus genau richtig. Ich konnte keine Gravierende negative Aspekte feststellen. Highlight ist beim OP5 sicherlich die unglaubliche Performance, die super Akkulaufzeit und das saubere System mit hoffentlich regelmäßigen Updates.

 

Am liebsten würde ich es einfach behalten =)

 

Gruß Martin

 

 

 

 

Ergebnisse