Frage

Sachmängel des Samsung Galaxy, trotzdem keine Rückgabe?


Hallo,

ich habe, wie viele andere auch, im Sommer letzten Jahres ein Samsung Galaxy bei O2 gekauft, in der Annahme, dass die Angaben in der Werbung korrekt sind und das Handy die versprochenen Funktionen tatsächlich auch besitzt.
Leider hat sich ziemlich schnell rausgestellt, dass dem nicht so ist... seitdem sind einige Monate ins Land gezogen, aber keines der zur Verfügung gestellten Firmwareupdates hat Besserung gebracht (die Updates haben sicher einige der zahlreichen Fehler behoben, aber eben bei weitem nicht alle).

Einige der Sachen, die nach wie vor nicht funktionieren/vorhanden sind:

- [b]Fehlender Bluetooth-Dateitransfer (wurde von O2 bis Ende August 2009 direkt beworben)
- Fehlende Navigationsfunktion (direkt von Samsung so in den Produktdetails versprochen)
- [b]fehlende Farbtiefe (nur 65.000 Farben statt 16Mio, wird nach wie vor so beworben)
- mangelhafte Modemfunktion (ebenfalls von O2 bis Ende 08/2009 in der Produktbeschreibung aufgeführt)

Zusätzlich noch andere Ärgernisse wie üble Akkulaufzeut, keine Videos mehr in der Youtube-App, Klingeltonzuordnung etc.
Das sind auch alles Fehler, die in der Galaxy- und Android-Community weitreichend bekannt sind. Einige der Sachen (z.B. Displayfarbtiefe) lassen sich überhaupt nicht durch ein Firmwareupdate beheben, andere Sachen (wie Bluetooth-Datentransfer) sind mit der aktuellen Android-Version 1.5 (und der direkten Nachfolgeversion 1.6) ebenfalls nicht machbar - de facto gibt es also [b]keine Möglichkeit, die Sachmängel zu beheben (durch Reparatur oder Austausch durch ein Neugerät).

[b]Es handelt sich dabei also ganz klar um Sachmängel (nach §434 BGB, eine [b]Eigenschaft, die der Käufer gemäß der Werbung erwarten kann, die dann aber nicht vorhanden ist), der zu einem (Kauf-)[b]Vertragsrücktritt innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf berechtigt.

Wenn man allerdings dem O2-Support schreibt oder telefonisch kontaktiert, wird man lapidar mit einem "[i]Die Funktionen können über Anwendungen aus dem Android-Market nachgerüstet werden" abgekanzelt. Leider stimmt das [b]nicht, denn die Displayfarbtiefe oder Bluetooth-Datentransfer lassen sich sicher nicht durch eine simple App nachrüsten (letzteres benötigt root-Zugriff, den man nur unter Verlust der Garantie erlangen kann).

Meine Frage daher: Wieso stellt sich O2 hier quer, obwohl die Lage doch eindeutig ist? Wo bleibt der Kundenservice, wenn in der Werbung falsche Angaben gemacht werden und dem Käufer anschließend eine Rückgabe verweigert wird, obwohl diese gesetzlich voll gedeckt ist? Wieso kommen von Supportmitarbeitern Standard-Antworten, die nutzlose/falsche Aussagen enthalten?

Ich muss sagen, ich bin von O2 eigentlich anderes gewohnt, und umso mehr natürlich enttäuscht nun. Es wird einem offenbar absichtlich schwer gemacht, zu seinem Recht zu kommen.
Ein direkter Vertragsrücktritt wäre für alle Seiten einfacher und billiger, so muss das Gerät nun [b]dreimal eingesandt werden, nur um Reparaturversuche durchzuführen, die von vorne herein zum Scheitern verurteilt sind (oder werden nun alle Displays getauscht und Wunderwerke bei der Software vollbracht?).

Und ich bin da wohl kaum der einzige O2-Kunde, der dieses Problem im Moment hat .....

Schöne Grüßen
Florian H.

Das Thema ist für neue Antworten geschlossen.

81 Antworten

Du darfst nicht vergessen daß o2 ein Mobilfunkanbieter ist. Sie vertreiben die Handys mit Verträgen oder halt im Sinne o2 My Handy.

Du wirst hier im Forum mit Sicherheit keine zufriedene Antwort erhalten, wende Dich doch bitte an den Hersteller der auch für die Angaben des Gerätes verantwortlich ist.

o2 vertreibt es lediglich.

Das Gerät muss nicht dreimal zur Reperatur eingesandt werden, beim dritten mal kannst du eine Wandlung machen
Du darfst nicht vergessen daß o2 ein Mobilfunkanbieter ist. Sie vertreiben die Handys mit Verträgen oder halt im Sinne o2 My Handy.

Du wirst hier im Forum mit Sicherheit keine zufriedene Antwort erhalten, wende Dich doch bitte an den Hersteller der auch für die Angaben des Gerätes verantwortlich ist.

o2 vertreibt es lediglich.
--------
Richtig, O2 ist der Verkäufer und Vertragspartner (MyHandy) ... also ist O2 auch mein Ansprechpartner, wenn es um den Rücktritt vom Kaufvertrag geht - da hat Samsung ja nichts damit zu tun (die verweisen einen auch direkt wieder an O2).

PS: Wie kann man seinen Nickname ändern, wenn nie eine Freischalt-EMail oder dergleichen kam? ☺
(zumindest nicht in den letzten 30 Minuten seit ich registriert bin)
Benutzerebene 7
Abzeichen
Hallo [b]geädert durch Admin,

du willst hier im o2Forum deinen Nickname ändern. Diese Funktion gibt es zurzeit (noch) nicht. Vielleicht kommt sie ja noch. Aktuell musst du mit deinem jetzigen Nickname leben.

Gruß, Sonic28
Benutzerebene 7
Abzeichen
Hallo daBasty,

du magst Recht haben, wenn du sagst, dass man für technische Fragen rund um das Handy (hier das Samsung Galaxy) den Hersteller kontaktieren solle. In Sachen Palm Prè ist das aber anders. Palm teilt sogar auf der Webseite mit, dass [b]Telefónica o2 Germany GmbH & Co. OHG für den Support zuständig ist und wenn man den Link auf der Hompage von Palm anklickt, landet man auf der Homepage von o2.

Übrigens: Laut der Homepage von Palm ist die Firmware [b]Palm webOS 1.3.5.2 immer noch die aktuellste (nachgesehen am 26. Februar 2010 gegen 07:55 Uhr).

Gruß, Sonic28
Auch ich ringe seit einiger Zeit mit dem Gedanken mein Galaxy wieder zurückzugeben, ich habe es bereits zweimal zur Reperatur eingeschickt. Es wurde zweimal die klemmende Kamerataste repariert bzw. wurde beim zweiten mal nachgebessert, der erste Versuch war wirkungslos.
Schade ist es ja schon es ist ein schlankes handliches Telefon und Hardwareseitig gut ausgestattet. So wie es aussieht scheint es o2 nicht wirklich zu interessieren, dass sie es mit Funktionen beworben haben die jetzt immer noch nicht vorhanden sind.
Das einzige was gemacht wurde, war diese Angaben aus der Produktbeschreibung zu löschen.

Gruß

Hank Chinaski
Hallo,

leider bekommt man von der Supporthotline ja keine konkrete Aussage wie sie jetzt mit dem Thema weiter verfahren möchten. Es gibt mit Sicherheit eine Flut von Mails, Anrufen und Vertragsrücktritten. Aber O2 zeigt sich seit der häufung dieser Nachrichten immer uneinsichtiger. In anderen Foren sind ja zwei drei Fälle bekannt, wo aufgrund der oben genannten Mängel ein Vertragsrücktritt akzeptiert wurde.
Mir wurde ein Gutschrift von 10% angeboten.
Zum Schluß bleibt mir auch nur die Möglichkeit das Gerät zweimal einzuschicken.
Unnötige Kosten!!!
Verstehe auch nicht, warum das Handy noch nicht von der Homepage genommen wurde???
Ich finde es auch sehr kundenunfreundlich wie hier teilweise mit den Kunden umgesprungen wird. Mir kommt es teilweise so vor als, wenn hier ein gewisse Kundenunzufriedenheit in Kauf genommen wird und wir die Testuser für Samsung und O2 gewesen sind um Android auf dem ersten Samsung Gerät zu testen.

Die beschriebenen Leistungen die versprochen wurden, das Gerät aber nicht hat und auch nicht nachgebessert werden können. Dann die ständigen Abstürze, gerade in der Anfangszeit besonders extrem. Die defekte Kamerataste. Das lange warten auf Updates. Wenn dann mal ein Update da war, konnte man wochenlang bestimmte Apps nicht mehr aus dem Store runterladen, weil die neue Firmware erst für den Store freigegeben werden musste. Die Bugs und Probleme kann man ja zu genüge in diversen Samsung Galaxy Foren nachlesen.

Und jetzt nach 7 Monaten heißt es, dass noch nicht mal mehr ein Update auf Android 2 oder 2.1 möglich wäre. Das Galaxy ist erst vor knapp 7 Monaten erschienen und zu dem Zeitpunkt war es das leistungsfähigste Android Handy was hier zu erhalten war. Angeblich soll selbst das ältere HTC Magic Android 2 bekommen.

Meiner Meinung nach sollte O2 sich besser um die Kunden kümmern und ihnen zumindest entgegen kommen, in welcher Weise das auch immer sein kann.
Hier übrigens noch mal der Link zur Meldung, dass das Galaxy kein Android 2 bekommt, weil angeblich die Hardware nicht leistungsfähig genug wäre http://www.areamobile.de/news/14321-samsung-galaxy-und-galaxy-spica-android-updates-kommen-ende-februar

Was ein Supporter im Samsung Forum dazu sagt ist folgendes http://forum.samsungmobile.de/samsung-i7500-galaxy/p69841-update-auf-android-2-0/#post69841
Hallo!

Ich bin auch einer der betroffenen Kunden. Ausgehend von der Werbung damals und der Tatsache, dass das Galaxy zum damaligen Zeitpunkt sehr leistungsstark war habe ich mich dazu durchgerungen weit über 400 € auszugeben und zusätzlich O2-Kunde zu werden. Da Android noch ein "junges" Betriebssystem und schon bei Veröffentlichung des Galaxy die Version 1.5 nicht mehr aktuell war konnte man davon ausgehen, dass um die von O2 beworbenen Features in die Realität umzusetzen zeitnah ein Android-Update erscheinen wird.
Monate um Monate sind ins Land gestrichen und nichts ist passiert. Offensichtliche Mängel wurden weder behoben noch wurde die zahlende Kundschaft darüber informiert, wie es hier weitergehen wird. Die eigentliche Frechheit ist aber, dass O2 und Samsung den Kunden als Spielball von Pontius zu Pilatus schicken, keiner will verantwortlich sein. Am Ende war es noch Google selbst.
Ich denke hätte O2 ebensolches Augenmerk auf die Kundenzufriedenheit wie auf die Neukundengewinnung gelegt und sich als Großkonzern an Samsung gewandt, hätte dies durchaus mehr Druck erzeugt als wenn sich ein paar 100 unzufriedene Kunden aus dem popeligen Deutschland an Samsung wenden. Verantwortlich für die Kundenreklamationen ist eindeutig O2 und nicht Samsung. O2 hat offensiv mit Features geworben die nur mit einem Update auf eine aktuelle Android-Version möglich sind. Samsung hat kein Interesse daran für ein "Oldie" kostenintensiv ein Update auf eine aktuelle Androidversion zu entwickeln. Nun kommt dieser Tage ein Mini-Alibi-Update auf Android 1.6. Dies behebt aber nach den ersten Erfahrungen mit einer französischen Version nur kleinere Mängel und macht die fehlenden Features immer noch nicht möglich. Alle interessanten Neuerungen im Bereich der Apps gehen an den Samsung-Galaxy-Besitzern vorbei.
Was hat O2 gewonnen? Kurzfristig einige O2O-Kunden die wie ich definitiv abspringen werden. Was hat Samsung gewonnen? Nichts, meine nächsten anstehenden Kaufentscheidungen werden dieses Debakel definitiv mit berücksichtigen.

Vielen Dank also für die tolle Erfahrung eine Melkkuh sein zu dürfen. Dies hat mir in der Form bisher noch gefehlt. Einen schönen Tag noch...

PS: Ein Vorschlag um den enttäuschten Kunden entgegenzukommen wäre unkompliziert das Galaxy zurückzunehmen (muss auch nicht zum Vollpreis sein) und/oder ein aktuelles Android-Telefon vergünstigt anzubieten. Aber wir sind ja keine Neukunden mehr, deshalb ja auch uninteressant.
Meine Freundin hat genau das gleiche Problem:

Das Samsung Galaxy hat eine Akku-Laufzeit von nicht mal einem Tag - selbst wenn alle energie-intensiven Dienste wie WLAN, Bluetooth etc ausgeschaltet sind.

Telefongespräche kommen nicht an

Es klingelt einmal, dann ist das Gespräch weg

Das WLAN ihrer Universität lässt sich nicht nutzen

Und ein paar andere Nicklichkeiten. Leider habe ich ihr das Telefon seinerzeit empfohlen, also muss ich mich jetzt auch um eine Lösung des Problems kümmern 😉

Ernsthaft:
Eine Rückgabe bzw. Umtausch des Gerätes wäre nur fair. Hier wurde der Kunde mal wieder als Betatester missbraucht. Nur leider für die Hardware, die sich nicht nachträglich updaten läßt.

Wäre schön, wenn hier ein O2-Mitarbeiter zeitnah einen Lösungsvorschlag unterbreitet.

Fände es auch sehr gut wenn O2 sich mal äußern würde. Denke für solche Fälle ist ein Supportforum doch da?
Benutzerebene 7
Abzeichen
Hallo, treuerKunde,

einen direkten Mitarbeiter von O2 wirst du hier im O2Forum wohl vergeblich suchen. Wenn überhaupt, dann läuft das über die sogenannten Moderatoren. Die sind das Bindeglied zwischen O2 und dem ganz normalen User im O2Forum. Ob die Moderatoren das, was du willst, zu erfahren bekommen, ist nicht garantiert.

Gruß, Sonic28
Benutzerebene 4
Alle Moderatoren und Administratoren des Forums sind direkte Mitarbeiter von o2 und in verschiedenen Kundenservice-Bereichen tätig.

Zum Thema bleibt nur zu sagen, dass o2 bei einem Gerätedefekt entsprechend Gewährleistung anbietet, sofern kein eigenverschuldeter Defekt vorliegt oder die Gewährleistungsfrist abgelaufen ist.

Bitte in dem Fall einfach den Kundenservice über die entsprechenden Möglichkeiten kontaktieren.

Ein Umtausch oder die Rückgabe der Ware wird nur innerhalb des 14 tägigen Rückgaberechts bei Erhalt auf dem Versandweg angeboten.
Ich hab mir mal das Handbuch vom Galaxy angeschaut. Selbst da steht der angesprochene Bluetooth Datenverkehr mit drin.

Der Fehler ist, soweit ich das finde, wohl bei Samsung zu suchen. o2 vertreibt die Geräte nur und gibt dementsprechend die produktspezifischen Details die Samsung mitteilt weiter beziehungsweise wirbt mit diesen.

Die einzige Möglichkeit die euch bleibt ist 2 mal einschicken und dann wandlung (also rückabwicklung kaufvertrag).
Benutzerebene 1
Also nur mal so nebenbei .... das bluetooth net funzt merkt man doch sicher nicht erst nach vielen Wochen, sondern wohl eher in der 14-Tage-Rückgaberecht-Phase ..... :-|
Da stimme ich dir schon zu. Aber mit einem Update auf eine Android Version 2.x wäre die Funktion gegeben. Und wenn dann bekannt wird, dass Samsung nie ein Update auf diese Version bringen wird, möchte man das Gerät reklamieren. Die meisten Galaxy-Kunden waren sich bewusst, dass das System noch nicht ausgereift ist. Aber aus diesem Grund nimmt man ja ein sehr aktuelles Model, weil man da davon ausgehen kann, dass ein Update kommt mit dem das Problem behoben wird.
Leider will Samsung da keine großen Updates fahren, sondern lieber noch ein paar neue Modelle auf dem Markt schmeißen.
Ich hab mir mal das Handbuch vom Galaxy angeschaut. Selbst dan steht der angesprochene Bluetooth Datenverkehr mit drin.

Der Fehler ist, soweit ich das finde, wohl bei Samsung zu suchen. o2 vertreibt die Geräte nur und gibt dementsprechend die produktspezifischen Details die Samsung mitteilt weiter beziehungsweise wirbt mit diesen.

Die einzige Möglichkeit die euch bleibt ist 2 mal einschicken und dann wandlung (also rückabwicklung kaufvertrag).

Das der Fehler bei Samsung liegt, will ich nicht ausschließen, jedoch geht es einzig und allein um Gewährleistung aus einem Kaufvertrag und diesen hat man nicht mit Samsung geschlossen.

o2 hat konkret den Datentausch per Bluetooth beworben, ist diese Eigenschaft nicht vorhanden, so ist das Gerät mangelhaft.

Man sollte nicht der Behauptung von o2 auf den Leim gehen sie würden das Gerät lediglich vertreiben und man solle sich an den Hersteller aus der Garantie heraus wenden, denn in der Garantie gilt keine gesetzliche Beweislastumkehr innerhalb der ersten 6 Monate, in der Gewährleistung schon und damit hat man es als Verbraucher um einiges leichter.
Einem großen Android-Forum zufolge, soll es seit spätestens heute bei o2 die interne Anweisung geben, alle Galaxys bei denen der fehlende Bluetooth-Dateitransfer bemängelt wird, zurückzunehmen.
Der erste Beitrag ist schon mal sachlich korrekt, man kann von dem Kaufvertrag zurücktreten. Sollte o2 nicht einwilligen, kann man es gerichtlich erzwingen, das würde für o2 sehr teuer werden. Eine Reparatur ist eine vergebliche Aufwendung und auch unsinnig.

@ probefahrer: Universitäten nutzen VPN-Netzwerke für ihr WLAN. Ob das Gerät dies unterstützt, muss man prüfen. Für Nokia gibt es eine VPN-Erweiterung, aber auch damit kann man Probleme bekommen, es müssen auch die Zertifikate im Telefon gespeichert werden, die das Netzwerk unterstützt.
Es empfiehlt sich, das HRZ der Uni zu konsultieren, die wissen mit Sicherheit genaueres.
Benutzerebene 4
o2 hat sich entschieden für das Samsung Galaxy aus Kulanz ein Rücktritt vom Kaufvertrag anzubieten, wenn die fehlenden Features reklamiert werden.

Bitte dazu einfach die Kundenbetreuung kontaktieren.
Benutzerebene 1
o2 hat sich entschieden für das Samsung Galaxy aus Kulanz ein Rücktritt vom Kaufvertrag anzubieten, wenn die fehlenden Features reklamiert werden.

Bitte dazu einfach die Kundenbetreuung kontaktieren.

Gilt das für alle, egal wann, erworbene Geräte? Ich habe meines im Rahmen einer Vertragsverlängerung mit Einführung des Gerätes bekommen. Habe natürlich über die Zeit auf Nachbesserung gewartet. Ich habe gelesen, das selbst in 1.6 das Problem nicht gelöst wird.
Gruß fronti
Hallo!

Nur leider kennt die Kundenbetreuung den Fakt nicht. Die haben davon noch nie gehört und haben mir vor 10 Minuten nur die Möglichkeit der Repartur angeboten. Und wenn dann nach dem zweiten (definitiv fehlschlagendem) Reparaturversuch keine Besserung eingetreten ist kann man vom Vertrag zurücktreten. Kann sich bitte O2-intern mal jemand darum kümmern dass man sich nicht dauernd veralbert fühlen muss?

Vielen Dank
Benutzerebene 6
Die Entscheidung eine Rückabwicklung des Samsung Galaxy zu ermöglichen wurde erst heute getroffen. Bitte einen Mitarbeiter zu dem dies bedauerlicherweise noch nicht vorgedrungen ist darauf hinweisen.
Kann ich bestätigen, es ist heute mitgeteilt worden dass es eine Regelung für eure Anliegen gibt ☺

Wenn der Agent am Tel darüber nichts weiss, möge er bitte einmal Rücksprache halten ☺
Moin!
Ich hab mein Handy im O2 Shop gekauft, muss ich mich bei der Kundenbetreuung vorher anmelden oder kann ich direkt in den Shop gehen?
Wenn ich direkt in den Shop gehen kann, wissen die dort Bescheid oder muss ich mich auf wilde Diskussionen vorbereiten?

Gruß