BeantwortetVermutlich beantwortet

[Testbericht] Celluon EPIC  Keyboard

Von Herb Advocate zu 25.06.2016 gestellte Frage
Neueste Antwort am 30.06.2016 von Herb

Celluon Epic* Mobile Projection Keyboard als Testgerät

 

 

Wer auf dem Handy oder seinem Tablet die Tastatur zu klein findet ist mit dem kleinen Helferlein gut bedient.
Denn hier funktioniert das Gerät ausnahmslos super.

Produktbeschreibung

Eine Welt der Möglichkeiten. Eine epische Erfahrung.

Durch die Integration von einzigartigen, patentierten Technologie, präsentiert Celluon die revolutionäre Antwort auf die Anforderungen der hochmobilen Gesellschaft von heute in seiner wirklich tragbare Form - Epos. Diese Projektion Tastatur und Multi-Touch - Maus - Gerät ist zweifellos der Inbegriff der "wahren Dateneingabe" , mit hoher Präzision und Qualität und übertrifft alle bestehenden Anwendungen.
Epic der ein Nachfolger des im Unternehmens beliebten Flaggschiff - Produkt  Magic Cube ist. Kleinere Formfaktor und eine verbesserte Optik trägt zur überlegenen Benutzerfreundlichkeit und Genauigkeit bei. So viel Innovation und Produktivität in diesem tragbaren Gerät in der Größe einer Streichholzschachtel verpackt.

  • Kompatibilität: iOS 4.0 und höher, Android 4.0 und höher, Windows XP und höher, und Blackberry 10
  • Full-Size-QWERTZ-Tastatur
  • Bluetooth-Verbindung
  • Kompatibel mit den neuesten Geräten
  • Neue Taschenformat, schlankes Design
  • Doubles als virtuelle Multi-Touch-Maus
  • Eingebaute Batterie (2 Std + Betriebszeit)
  • Arbeiten über die meisten undurchsichtigen, flache Oberfläche
  • Vereinfachte Paarung
  • Innovation kommt Standard

( Angaben laut Hersteller)

 

Was nicht geht: Das Gerät mit dem Lappi zu koppeln. Hier sind die Voraussetzung Bluetooth welches als Stick zu kaufen gibt oder schon wie bei meinem Aufbau ASUS K30 SD mit Azurewave WLAN Mini Card inkl. Bluetooth und Windows10 vorhanden.

25 06 16_0258.JPG25 06 16_0259_bearbeitet-1.JPG

Problem ergibt sich darin dass lt. Beschreibung nur bis Windows XP unterstützt wird, mit dem ich hier nicht mehr dienen kann. Also PC fällt weg.

Schade eigentlich denn ich hätte es wirklich genutzt um einen alten EMACHINES E620 mit defekter Tastatur (Anschluss durch Unachtsamkeit gebrochen) nochmals mit dieser epischen Tastatur auf dem Tisch zu versehen.

Also nur ein Kurztest:

Was ist drin  in der Verpackung?

Geliefert wird das Gerät mit USB- Kabel zum Laden über ein freien USB-Port am PC oder vorhandenes Handynetzteil. Nebst Beschreibung und dem Gerät selbst ist sonst nur Luft im Karton.

25 06 16_0260_bearbeitet-1.JPG

Das Gerät ist klein im Vergleich dazu meine Powerbank die gerade mal 5x 5x 10cm misst(Bild 1-3)

 

Was kann das Gerät und wie wird es bedient?

 

Der Pairingknopf zum Verbinden mit Smartphone und Co ist leider ungünstig hinter der Klappe nahe dem sogenannten Scharnier zu finden und nur mittels Kugelschreiber oder anderem stumpfen Gegenstand zu bedienen(Bild4). Ebenso die Ladebuchse. Ein Aus sind gut zugänglich(Bild 5-6).

Die Projektion der Tastatur auf dunklen glatten Oberflächen, bei geringem oder wenig Lichteinfall gut sichtbar.Auch bei hellen Arbeitsflächen mit geringem Tageslicht ist eine gute Sichtbarkeit gegeben(Bild 7). Ein Test mal das Gerät an die Wand gehalten und den Untergrund der Tapete als Arbeitsfläche ergab dass durch die grobe Körnung der Tapete Schatten und Verzerrungen in der Projektion auftraten.

 

 

25 06 16_0261_bearbeitet-1.JPG

Cellulon Epic_0183.JPGCellulon Epic_0182_bearbeitet-1.JPGCellulon Epic_0185.JPGAuf hellen Flächen mit starkem Tageslicht oder direkter Arbeitsplatzbeleuchtung ist es selbst mit Brille mühsam etwas zu erkennen. Siehe Bild 8, welches ich auf meinem Balkon gemacht habeCellulon Epic_0186.JPG

 

Die Aufstellung erfolgt je nach Bedarf mittig oder seitlich vom Bildschirm/ Arbeitsplatz, jedoch nicht zu nahe an der Tischkante.


Nachdem eine Verbindung per Bluetooth hergestellt fürs Phone oder Tab( Bei Android muss die Sichtbarkeit für andere Geräte gegeben sein sonst keine Koppelung möglich, bei Windows Phone und PC muss der Pairingknopf am Projektor gedrückt werden um eine Verbindung her zu stellen) wurde, kann die Tastatur fürs Smartphone oder Tablet bzw. PC genutzt werden.Das Tippen ist easy wie auf einer leichtgängigen PC-Tastatur. Der Druckpunkt ist spürbar gering wie bei der Bedienung eines Touchpads.

Für einen PC ist der Vorteil, es stören keine Kabel und die Tastatur kann auch wie eine Maus fungieren.Mangels veraltetem Betriebssystem und virtuellem PC war hier kein Test möglich und ich musste den Angaben des Herstellers vertrauen.

Auf dem Karton steht zwar XP und später, aber in der Beschreibung und im Test ist ab Windows XP Schluss und bei Windows Phone nur bis Windows Mobile 6. Bei Windows 10 für PC und Windows Phone wird das Gerät zwar erkannt jedoch fehlende Zusatzsoftware die bei der Installation der Tastatur vonnöten ist fehlen gänzlich(PC) und Funktionen sind eingeschränkt (Windows Phone) durch Fehlen der Umlaute auf einer QWERTZ- Tastatur. Traurig aber nicht zu ändern. Hier hat der Hersteller die Weiterentwicklung der PC- und Smartphone Technik leider verpennt. EPIC Laser Tastatur für Android, iOS, Windows und Co. - YouTube

 

Fazit:

 

Trotz des kurzen Tests tut sie was von ihr verlangt wird.

Man kann mit ihr WhatsApp, SMS oder Mails auf dem Tab/ Smartphone schreiben. Eigentlich das was man auch am PC macht. Für größere Texte und gesamte Textverarbeitung jedoch nur bedingt wegen fehlende Umlaute und Sonderbuchstaben wie "ß" bei der deutschen Tastatur geeignet.

Seine Vorgänger waren allesamt auf dem gleichen Level und Entwicklungsstand. hier mal die Bilder 9-10$_35.jpg41vtoPJHzpL._SX425_.jpg

Nachteilig wirkt sich die Bedienung bei zu starken Lichtverhältnissen und zu hellen Oberflächen aus; hier ist die Bedienung eingeschränkt und die Projektion schlecht durch die rote Laserdiode sichtbar.

Auch ist hier zu bemängeln, dass das Gerät keine vollwertige QWERTZ-Tastatur projiziert sondern nur ein amerikanisch umgeschriebenes QWERTY-Keyboard.

Leider ist der Softwarestand  bei vor 6 Jahren stehengeblieben.

Sollte der Hersteller das Gerät nochmals an den jetzigen Hardware- und Softwarestandard weiter anpassen, könnte sich ein Durchbruch abzeichnen und eine feste- Tastatur der projizierten weichen. Demzufolge könnte auch der Kabelsalat weitaus weniger auf dem Schreibtisch werden.                                                                                               Bildquellen Amazon und Celluon

 

Somit warten wir auf Version 2.0 und testen dann nochmal.

 

 

 

25 06 16_0259.JPG

 

 

 

 

Cellulon Epic_0182_bearbeitet-1.JPGCellulon Epic_0184.JPG

 

 

 

Euer Günter

 

Foto1-8,11-13 (C) 2016 by Herbmedia

Kameramodell fujifilm FinePix S5700

Nachbearbeitung Microsoft Office(TM) PictureManager 2010

 

Edit Bildquellen eingefügt und Text nachbearbeitet

Ergebnisse