Lenovo Star Wars Challenge - Licht(schwert) und Schatten

Lenovo Star Wars Challenge - Licht(schwert) und Schatten
Licht(schwert) und Schatten – Die Lenovo Star Wars Challenge und das Solala des Jedi-Daseins

Als Jahrgang 1972 habe ich die ersten Star Wars Filme noch im Kino gesehen. Ein mit fanatischer mit Hintergrundwissen ausgestatteter Fan bin ich zwar nicht, aber nostalgisch-emotional an Luke und Lichtschwert gebunden. Darum war es auch ein erhebendes Gefühl als das Testpaket mit der Jedi-Challenge von Lenovo bei mir eintraf.

Öffnet man den Deckel der Verpackung blickt man als erstes auf das Lichtschwert – und fühlt sich wie Rey im „Erwachen der Macht“ oder doch besser, zumindest sehr gut. Natürlich habe ich es gleich in die Hand genommen und konnte es dann gar nicht mehr erwarten, mit „meinem“ Lichtschwert in den Kampf zu ziehen.

Vorab noch schnell alles installieren und konfigurieren. Das geht erstaunlich einfach. Schon einmal ein Pluspunkt für Lenovo. Dann ist er da der große Moment: Du setzt die AR-Brille auf und vor dir erscheint (d)ein neues Universum mit zahlreichen Herausforderungen. Wow! Die virtuelle Welt wirkt! ☺


Naturgemäß will ich sofort mein Lichtschwert ausprobieren – also auf in den Kampf gegen Kampfdroiden. Den nächsten Wow-Effekt gibt es, wenn man endlich sein Lichtschwert anschalten darf! Wusch!!! Einfach genial! Doch was ist das? Das Lichtschwert ist schief! 😜


Hier kommen wir gleich zu den Licht und Schattenseiten, die bei Jedi-Challenge eng beieinanderliegen. Es macht Spaß Laserattacken abzuwehren und zurückzuschlagen und von Gegner umringt zu sein. Leider ist es schade, dass zwischenzeitlich das Lichtschwert schief ist und kalibriert werden muss. Auch die Handhabung lässt oftmals zu wünschen übrig. Am schwierigsten für mich aber war, dass ich nicht auf die Gegner zustürmen darf, um sie mit meinem Lichtschwert niederzustrecken.

Dennoch machen die Kämpfe Spaß. Allerdings nicht so sehr, dass sich für mich die Anschaffung lohnen würde. Ob es die anderen Spiele rausreißen können?
Kurzgefasst: Nein ⚠
Das Strategie-Spiel sieht klasse aus, ist aber schon an PC oder Konsole nicht mein Ding. Hier finde ich die Steuerung mit dem Lichtschwert mühsam – und auf Dauer nervt es auch, dauernd auf dem Boden hin und her starren zu müssen.

Zusammengefasst: das Gerät hat einiges zu bieten und ist sauber er- und verarbeitet. Für mich (und meine Kinder) hat sich der Spielspaß aber sehr schnell erschöpft – und ein Jedi mit einem krummen Lichtschwert will einfach nicht in meine kleine Star-Wars-Welt passen.

Eingefleischte Star-Wars-Fans, technische Muss-ich-haben-Freaks und Liebhaber komplizierter Spiele und Steuerungen werden wahrscheinlich ihre Freude an der Jedi-Challenge haben. Alle anderen müssen weiterhin von einem echten (oder sehr guten virtuellen) Lichtschwertkampf träumen...




✅ Leicht zu handhaben und zu verstehen   

✅ Gute Effekte & vor allem ein paar Wow-Effekte

✅ Star Wars funktioniert einfach

⚠ Ein krummes Lichtschwert offenbart, dass virtuell Realitäten ihre Grenzen haben

⚠ Der Spielspaß bleibt schnell auf der Strecke

⚠ Für das Geld bietet die Jedi Challenge einfach zu wenig


0 Antworten

Keine Antworten

Deine Antwort