Huawei Mate 10 Pro - Ein echter Konkurrent

Huawei Mate 10 Pro - Ein echter Konkurrent
Meine Tops und Flops

✅ Leica Dual Kamera

✅ großes Display mit klarem Bild

✅ Leistungsstark und großer Akku

⚠ keine Speichererweiterung


Mein erster Eindruck vom Huawei Mate 10 Pro




Mein erster Eindruck des Gerätes fiel sehr Positiv aus. Bereits beim Auspacken fiel mir Positiv auf, dass standardmäßig eine Silikon-Hülle dem Gerät beiliegt. Zudem befindet sich bereits eine Schutzfolie unter der Folie zum Abziehen, sodass man das Handy von Anfang an beruhigt überall mit hin nehmen kann.

Soviel zu den ersten positiven Eindrücken. Beim Starten des Smartphones viel mir sofort das helle und klare Bild auf, welches ich von meinem inzwischen 6 Jahre alten Sony so nicht mehr gewohnt war. Die Einrichtung gestaltete sich relativ einfach. Ich wurde Schritt für Schritt durch alle Einrichtungsprozesse geführt, welche genau beschrieben werden. Zudem kann man jede Beschreibung nochmals ausklappen um noch mehr Informationen zu erhalten und zu Erfahren, wo man die jeweilige Einstellung später noch ändern kann. 

Ich hatte auch direkt die Möglichkeit, Daten von einem alten Gerät zu übertragen. Diese Möglichkeit nutzte ich jedoch nicht, da ich es von Grund auf neu einrichten wollte. Zu beachten gilt, dass eine Nano-Sim benötigt wird, welche ich zu beginn leider noch nicht hatte, jedoch schnell und einfach von O2 bekommen konnte.

Das Handy liegt bei der Bedienung super in der Hand und fühlt sich sehr wertig aber auch relativ schwer an, was wahrscheinlich an dem ungewöhnlich großem Akku liegt.

Meine Erfahrungen


Ich habe vor Beginn des Testes viel gelesen über das Huawei Mate 10 Pro und meine gesammelten Informationen natürlich jetzt mit meinen Erfahrungen verglichen. Im Folgenden möchte ich euch erklären, was dieses Handy laut Hersteller zu bieten hat und in wie weit die Versprechen des Herstellers sich bewahrheiten.

Hierzu sei noch gesagt, dass Huawei während meines Testzeitraumes mehrere Updates ankündigte, die CPU, Stromverbrauch und Funktionen noch weiter verbessern sollen.

Prozessor, Speicher und Akkulaufzeit


Mit seinem Leistungsstarken 8-Core-CPU und seinem 12-Core-Grafikprozessor hat das Huawei ordentlich Leistung unter der Haube. App's reagieren quasi in Echtzeit. Kaum ist der Finger auf dem Display tut sich auch schon das gewünschte. Dazu wird auch die Kirin 970 nicht unwesentlich beitragen. Die Künstliche Intelligenz soll in der Lage sein die Nutzung in Echtzeit zu verstehen und sich so auf den Nutzer einzustellen. Dadurch wird die Leistung deutlich verbessert und der Stromverbrauch verringert.

In wie weit diese Versprechen des Herstellers der Wahrheit entsprechen kann ich kaum sagen. Fest steht jedoch, dass Huawei kaum schneller sein könnte und der 4000 mAh Akku hält was er verspricht.

Ich habe verschiedenste Tests durchgeführt um die Akku-Tauglichkeit unter die Probe zu stellen. So lief fast 8 Stunden lang durchgängig ein recht Akku-fressendes Spiel ohne Probleme, bei angeschaltetem W-Lan, Mobilen-Daten, Bluetooth, GPS usw. Eben alles was man zum Akku-sparen ausschalten sollte. Nach etwas mehr als 4 Stunden hatte ich noch 49% Akku und nach fast 8 Stunden war immer noch genug übrig um zur Not noch zu telefonieren ohne Probleme zu bekommen. Als nächstes testete ich wie weit ich mit 16% Akku komme, wenn ich das Handy nur ab und zu einschalte um schnell eine Nachricht zu verschicken oder zu lesen und zu telefonieren. Die 16% brachten mich immerhin noch fast 1 1/2 Tage weit. Und in kürzester Zeit war das Handy dann auch wieder voll und einsatzbereit. Hier hält der Hersteller definitiv was er verspricht. 

Zum Speicher lässt sich nicht viel sagen. 128 GB sind meiner Meinung nach völlig ausreichend, so dass es sich ganz gut verschmerzen lässt, dass der Speicher nicht Erweiterbar ist. Vorher musste ich mit 12 GB internen und 64 GB externen Speicher leben, wobei der externe nur wenig half, da Apps immer noch hauptsächlich im internen Speicher liegen und bei mir oft den meisten Platz schluckten.

Kamera



Die Leica Dual-Kamera liefert beeindruckende Bilder. Gewohnt war ich verschwommene Bilder und mehrmaliges Fotografieren bis endlich ein halbwegs scharfes Bild dabei war. Dies ist mit dem Huawei 10 pro definitiv vorbei. Auch der Zoom bietet scharfe Bilder ohne zu verwackeln. Ich Testete auch hier verschiedenste Optionen.

Die Tiefenschärfe lässt schöne fokussierte Bilder entstehen, bei denen das gewünschte Objekt gestochen scharf erscheint während der Hintergrund auch wirklich zum Hintergrund wird. Mit diesem Bokeh-Effekt gelingen perfekte Portraits. Auch klare Aufnahmen mit geringer Tiefenschärfe sind möglich und bieten einen schönen Gesamteindruck.

Mit der Displaykamera lassen sich ebenfalls wunderschöne Bilder machen, welche die Erinnerungen perfekt festhalten. 

Auslösen kann man den Schnappschuss durch das tippen mit dem Finger auf den Auslöser, drücken der Lautstärke-taste, durch ein Stimmsignal oder auch mit einem Lächeln. Auch ein Timer von maximal 10 Sekunden lässt sich einstellen und Serienbilder sind möglich. Schließlich fand ich eine Funktion noch besonders praktisch. Durch doppeltes antippen der Leisertaste bei ausgeschaltetem Handy (nicht ganz aus, Standby/Displaysperre mit ausgeschaltetem Display) macht man sofort ein Foto. besonders praktisch, wenn man einen Moment festhalten möchte, bei dem es schnell gehen muss. Nicht immer waren die Bilder hierbei hundertprozentig scharf, wenn das Objekt zu nah war (unter 50cm) aber ansonsten war ich begeistert von den Resultaten.

All diese Funktionen habe ich getestet und es funktionierten alle ohne Probleme und am Ende hatte ich schöne, gut belichtete und scharfe Bilder.

Die 3D Panorame Funktion testete ich nur kurz und es kam mir eher vor wie ein video welches ich vor und zurückspulen konnte. Was hier am Ende als Dateityp herauskommt kann ich leider nicht sagen. Auch die Zeitlupenaufnahme ist eine nette Spielerei, welche ich nur kurz testete aber gut funktionierte.

Besonders praktisch fand ich die Möglichkeit Dokumente zu scannen. Hierzu braucht man nur einen Hintergrund der sich von dem zu scannenden Dokument abhebt. Die Kamera erkennt dann das Dokument und stellt dieses Automatisch frei. Sprich der Hintergrund wird weggeschnitten und das Dokument flach dargestellt, wie frisch aus dem Scanner Das Format ist hierbei ein JPG kann jedoch auch als PDF exportiert werden.

Bilder lassen sich natürlich auch direkt mit dem Handy bearbeiten. Es gibt eine riesen Auswahl an Filtern, Zeichengeräten, Wasserzeichen usw. Hier ist für fast jeden was dabei. 

All die hier genannten Dinge testete ich auch selber. manche intensiver als andere aber alle funktionierten einwandfrei und wie erwartet. Natürlich hat das Huawei noch viel mehr Möglichkeiten. Alle zu testen schaffte ich leider nicht.



Displaygröße und Displayauflösung


Mit dem recht großen 6-Zoll-Display passt das Huawei Mate 10 pro nicht mehr unbedingt in jede Hosentasche. dennoch ist es das durchaus Wert. Der Rand ist möglichst klein gehalten, um Platz zu sparen.

Die HDR10-Technologie lässt das Bild klar und kräftig wirken. Farben wirken echt und nicht künstlich verstärkt. Jedoch konnte ich bei direkten vergleichen von Foto und Objekt feststellen, dass die Farben in den Bildern noch etwas Kontrastreicher wirkten. Ob dies allerdings an dem Display liegt oder an der Fotoanpassung kann ich leider nicht sagen.

Mit der Größe des Displays lässt es sich auf jedenfall gut arbeiten. Texte sind super zu lesen und durch das einschalten des "Augen-schonen-Modus" ermüdet man nicht so schnell. Auch die Helligkeit und ähnliche Optionen lassen sich bequem anpassen.

Das Gerät liegt insgesamt recht gut in der Hand. Ich habe relativ kleine Hände und kann dennoch alles gut bedienen aber auch mein Freund, der größere Hände hat kommt gut mit dem Gerät zurecht. Somit eine optimale Größe würde ich sagen. Das Gehäuse fühlt sich zudem sehr wertig an und der Staub- und Wasserschutz hilft im Alltag das Gerät zu Schützen. So kann man auch im Regen telefonieren ohne Angst haben zu müssen und unter dem Display kann sich kein Staub sammeln.

Natürlich sollte man das Huawei auch mit IP-Schutz nicht mit zum Tauchen nehmen oder nass an den Strom hängen und es sollte bedacht werden, das durch Verschleiß früher oder später eine Undichtigkeit auftreten kann. Deswegen immer sorgsam behandeln und Situationen wie das eintauchen des Handys in Wasser nicht herauf provozieren.

Besonderheiten


Das Huawei ist für mich geradezu mit Besonderheiten voll gestopft, die es zu entdecken gilt. Neben der KI und dem leistungsstarken Akku sind auch einige Funktionen für mich ein echtes Highlight gewesen.

Für mich waren so zum Beispiel die verschiedenen Möglichkeiten mit dem Fingerknöcheln zu arbeiten sehr interessant.

So kann man zum beispiel den Bildschirm teilen um gleichzeitig an zwei Stellen zu arbeiten oder man hat Schnellzugriff am Google, Kamera, Wetter und Musik. Auch ein Screenshot kann durch das doppelte antippen mit dem knöchel ausgelöst werden.

Ganz besonders jedoch gefiel mir hier die Option durch das Zeichnen eines "S" mit dem Knöchel einen ganzen Chatverlauf festhalten zu können. Das Huawei scrollt selbstständig ab dem Punkt wo das "S" gezeichnet wurde bis zum Ende des Chatverlaufes. Durch ein nochmalige antippen wird die Aufnahme sofort beendet.

Natürlich ist auch die Dual-Leica Kamera mit ihren zahllosen Funktionen und ihrer super Qualität ein echter Knaller, dem ich jedem nur empfehlen kann.

Eine weitere Besonderheit ist auch die Möglichkeit der Dual-Sim. Beide Sim-Karten lassen sich im Menü separat einstellen. Zum beispiel bei Klingelton und Benachrichtigungen.

Der IP67-Schutz ist ebenfalls eine Besonderheit die es nochmals zu erwähnen gilt und dabei hilft das Handy in einem guten Zustand zu erhalten.

Fazit


Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass dieses Smartphone ein echter konkurrent zu Samsung ist und ich es jedem nur empfehlen kann, der mal etwas neues testen möchte. Das Preis-Leistungsverhältnis überzeugt genauso wie die zahlreichen Funktionen und wertigen Hardwarekomponenten. 

Ich habe mich selber dafür entschieden mir ein Huawei Mate 10 pro zu kaufen. Das Geräte hat mich voll überzeugt und ich freue mich schon darauf auch noch die vielen anderen Features zu entdecken, die ich noch nicht getestet habe.

Ich kann das Huawei Mate 10 pro nur weiterempfehlen wenn man auf der suche nach einem leistungsstarken Geräte mit vielen tollen Funktionen ist.

Um einfach nur zu telefonieren oder WhatsApp zu nutzen ist es fast schon zu schade. 


Edit: Format zwecks Anpassung ans neue Forum von o2_Nicolas geändert.

1 Antwort

Benutzerebene 7
Hi @Topasa‌,

danke für den Testbericht ☺ Der ist toll geworden, das Gerät hat dich ja offenbar vollends überzeugt.

Vor allem die Aufnahme von deinem Hund ist wirklich cool 😀 Dann wünsche ich dir mal viel Spaß mit deinem eigenen Mate 10 Pro, und wenn dir da noch erwähnenswertes auffällt, freuen wir uns immer über ein Update zu deinem Bericht 😉.

LG

Nico

Deine Antwort