Gelöst

Kein LTE-Empfang auf den Multicards - trotz Connect Option und Vertrag All in One


Wieso kann ich den Vertrag nicht im angebotenen Umfang nutzen?
Es ist im Vertrag explizit dargestellt, dass alle Multicards mit voller Geschwindigkeit das unlimitierte Datenvolumen nutzen können.
Es bucht sich aber nur die Hauptkarte mit LTE im Netz ein. Alle anderen Karten nur mit Edge, wenn überhaupt eine Verbindung zustande kommt.

Hauptkarte funktioniert aber einwandfrei - am gleichen Ort - mit 5*-Empfang G3 und LTE mit ca. 50Mbit (ca. 350m neben dem Antennenmast).

Mittlerweile 7 Anrufe bei der Hotline brachten keinen Erfolg.
Alle Karten wären angebl. für LTE freigeschaltet.
Auch mehrfaches neues Einbuchen der Multicards im Netz brachte keinen Erfolg.
Alle Multicards mit APN "internet"- lt. technischen Support korrekt.
Erstellte Tickets bei der Technik bleiben ohne Reaktion und Erfolg - offenbar auch nicht. nach Tagen....

Kennt hier jemand Abhilfe od. weiß was zu tun ist?
Wollte gerne das Mobilfunk-Angebot wie beschrieben nutzen - und nicht via Anwalt Gebühren und Schadensersatz einklagen. Weitere Stunden, noch höherer Schaden...

Hoffe noch auf Lösung und Hilfe.

Aktuelles Fazit:
Viel Ärger und Zeitverbrauch ohne Erfolg.
Viel Geld ohne brauchbare Leistung.
Keine proaktive Handhabung des Problems.


Grüße,
Harald
icon

Lösung von o2_Michi 9 Dezember 2018, 11:37

Hallo Harald,

vielen Dank für die Rückmeldung und die ausführliche Beschreibung. Das Modem vom Lenovo unterstützt leider kein LTE, daher konnte die Karte es auch nicht nutzen. Das One Plus One unterstützt tatsächlich nur das 1800 MHz-Band und nicht das 800er, was dazu führt, das LTE (je nach Sendemast und MHz-Band) mal verfügbar ist und mal nicht. :/

Viele Grüße,
Michi
Zur Antwort springen

14 Antworten

Benutzerebene 7
Hallo Harald,

ich habe mir gerade den Fall angeschaut und festegestellt, dass von diesen drei Karten die SIM1 und SIM3 schon in das LTE-Netz eingebucht waren. Bei SIM2 war dies nicht der Fall. Technische Einschränkungen konnte ich nicht feststellen. Wenn du magst, schreibe mir gerne einmal, welche Geräte die SIM2 und SIM3 nutzen, evtl. könnte dies bei der Fehlersuche weiterhelfen.

Viele Grüße,
Michi
Hallo Michi,
schon mal vielen Dank für Deine Rückmeldung.

Nach dem letzten Kontakt mit dem Support erhielt ich plötzlich jede Menge SMS mit dem Hinweis auf Versand von neuen SIM´s. Hotline erklärte mir nach neuerlichem Anruf, dass meine SIMs veraltet gewesen wären - daher Neuversand neuer SIMS.
Ich ignoriere mal, dass man das schon mal gemacht hat, die Karten dann aber der Support selbst deaktiviert hat. Ist aber mittlerweile egal...SIM´s wären ja nun NEU und sind vorhanden.

Habe heute 2 neue Ersatzkarten erhalten (offenbar SIM 2 und SIM3) und diese umgehend aktiviert und hoffnungsvoll mit PCLTE und ONELTE benannt.
Eine ausprobiert im PC Lenovo T440s mit Ericsson N5321 gw (neueste Treiber/Firmware) mit APN "internet" - leider wieder nur EDGE.
DIe zweite ausprobiert im One Plus One mit Netzwerktyp "LTE (empfohlen" und wieder APN "internet" - leider wieder nur EDGE.

Zusätzlich hat man mir heute auch noch eine reine Datenkarte zugeschickt.
Ausprobiert im PC Lenovo T440s mit Ericsson N5321 gw (neueste Treiber/Firmware) mit APN "internet" leider auch nur EDGE.

Damit leider wieder mal ausreichend Zeit und Nerven aufgebraucht.
Ergebnis sh. oben - durchgängig negativ.
Mein Engagement ist, denke ich, löblich, aber ohne jeden Erfolg.

Gruß Harald
Hast du die Karten mal im gleichen Gerät getestet? Eventuell unterstützten die anderen die notwendigen Frequenzbänder nicht.
Hallo "Kunde23",

das ist mir leider nicht möglich. Alle 3 Geräte benötigen unterschiedl. Formate. PC braucht volle Größe, meine One-Tel braucht mittlere, und mein neues Samsung-Tel. braucht die kleinste.
Einen Mobilrouter habe ich auf der Einkaufsliste, aber so lange die SIM´s nicht die Leistung bringen, macht der Kauf keinen Sinn.

Ich werde versuchen mir Adapter zu besorgen. Hoffe, die taugen was (SIM Slots sind ja eher empfindlich). Kann das ja dann mal mit einer Karte ausprobieren.
Noch gebe ich nicht auf...

Muss am Montag nochmals den Helpdesk kontaktieren. Noch ist ja dort nicht bekannt, dass auch die neuen Karten das gleiche, negative Verhalten zeigen.

Trotzdem traurig - noch kann ich diese Dienstleistung nicht mit dem Angebot in Einklang bringen. Wer Geld verlangt sollte auch eine für den Kunden nutzbare Leistung wie angeboten bringen.

Hoffnungsvoll, Harald
Benutzerebene 7
Du brauchst keinen Adapter. Du hast triple Sim Karten bekommen. Du drückst vorsichtig die Nano SIM aus Sim2,3 und steckst die in dein Samsung.

Testes es und dann drückst du die Nano SIM zurück in den Rahmen und kannst sie wieder als SIM oder Microsim benutzen.

Mach auch mal einen Empfangscheck mit der meino2 App,

das t440 wurde in Europa mit 3G only ausgeliefert, prüf mal, welche LTE Kanäle von deinem Modem genutzt werden, wenn es nur die US Kanäle sind, wirst du kein Glück haben.
Benutzerebene 7
Das Modem Ericsson N5321 ist ein 3G Modem ohne LTE
Benutzerebene 7
Das one plus ist auch so eine veraltete spezialgurke, die kein 800 MHz LTE kann, sondern nur 1.800 und 2.600.

es liegt also an deiner Hardware, nicht an o2.
Benutzerebene 7
Hallo Harald,

vielen Dank für die Rückmeldung und die ausführliche Beschreibung. Das Modem vom Lenovo unterstützt leider kein LTE, daher konnte die Karte es auch nicht nutzen. Das One Plus One unterstützt tatsächlich nur das 1800 MHz-Band und nicht das 800er, was dazu führt, das LTE (je nach Sendemast und MHz-Band) mal verfügbar ist und mal nicht. :/

Viele Grüße,
Michi
Hallo Michi und Denner,

ihr habt absolut Recht - das Problem liegt nicht bei O" sondern bei mir bzw. meinen Endgeräten.

Konnte die Details der Geräteeigenschaften mittlerweile auch anderweitig nachlesen.
Frequenzbänder usw. waren mir bislang so gut wie fremd - da muss man sich erst einlesen um wenigstens einen ersten Eindruck zu gewinnen. Da war ich wohl schlichtweg nicht gut genug informiert.

Besonderen Dank auch für die Klärung warum das One Plus mal LTE kann und mal nicht. Hätte sonst wohl nie in Erfahrung gebracht, dass dies am Sendemast bzw. der verfügbaren Frequenz am Ort liegt. Habe ja schon im Vorfeld immer mal wieder "4G"-Verbindungen gehabt. Nur bislang nicht an dem Ort, wo ich nun zumeist aktiv bin.

Mittlerweile (habe mir einfach ein paar Freunde zur lustigen SIM-Tausch-Party eingeladen) konnte ich die Funktionstüchtigkeit der Karten ausprobieren und kann nun die volle vertraglich zugesicherte Leistung bestätigen.

Vielen Dank an alle, die mich auf den richtigen Weg geführt haben!

Gruß,
Harald
Benutzerebene 7
Hallo Harald,

sehr gerne, und danke für die ausführliche Antwort und das du es nochmal mit anderen Geräten getestet hast. 🙂 Beim nächsten Gerätekauf wird dann sehr wahrscheinlich auch LTE laufen.

Viele Grüße,
Michi
Benutzerebene 7
Hallo Michi und Denner,

ihr habt absolut Recht - das Problem liegt nicht bei O" sondern bei mir bzw. meinen Endgeräten.



Wichtig ist auch noch der ausbaustatus in deinem Gebiet. Es gibt Orte, da hat o2 Edge und LTE aber kein oder nur schlechtes 3G. Da wirst du dann nicht glücklich mit deinen Geräten.

Der lenovo an sich ist ein tolles Gerät, da kannst du übrigens folgendes machen, dein samsung als Hotspot und den Lenovo dann über wlan die Verbindung vom Samsung nutzen.

Alternativ kannst du dir einen LTE Wlan Hotspot für 50€ kaufen, da kannst du dann die Lenovo sim benutzen.
Hallo Michi und Denner,

mein Fazit/Lösung ist nun schlichtweg einen (mobilen) LTE-Router zu kaufen.
Habe den Huawei E5885 bestellt, der gem. Beschreibung zu den Frequenzen von O2 passen sollte. Damit kann ich dann alle Geräte via WLAN verbinden - und gut ist´s.

Samsung habe ich aktuell als Hotspot aktiv - damit Mails/Web etc. auch mit den LTE-untauglichen Geräten (da gibt´s noch mehr...;-)) genutzt werden kann. Logische Einschränkung: Samsung muss vor Ort und aktiv sein.

Vernünftige Lösung für Internet ist also in Sicht, Telefonie klappt ja von Anfang an.

Nochmals besten Dank an Alle.

Gruß
Harald
Benutzerebene 7
Wenn Du den nur zuhause nutzt, würde ich mir eher den hier kaufen:

https://www.amazon.de/dp/B00UTYHF8M/ref=cm_sw_r_tw_dp_U_x_W8LdCbTV4Y527

Deiner ist eher einer den man mit in den Urlaub nimmt. Da sind die Antennen viel zu klein um genügend WLAN Reichweite zu erzeugen.
Hallo Denner,

das ist mir schon klar, aber gem. Vertragsbedingungen darf man keine stationären Geräte betreiben. Außerdem möchte ich ev. das Gerät auch mobil nutzen. Sollte das WLAN zu schwach sein, muss ich mich umorientieren (ev. Aircard mit Docking?)

Gruß
Harald

Deine Antwort