Frage

Umzugsauftrag verschwunden


Guten Tag, den ich nicht habe,

Ich habe meinen Umzug beauftragt und per Mail die Bestätigung erhalten. Wobei mir hier schon schlecht war dass für einen umstellungstermin fast 3 Wochen benötigt werden... Danach wurde ich von einem Kollegen kontaktiert um meinen Vertrag zu verlängern, der Kollege hat nach langen hin und her festgestellt dass er mir gar kein günstigeres Angebot machen kann, aber mich auf meinen Umzug angesprochen und nach der von ihm gesehenen Adresse, welche ich auch nochmal telefonisch bestätigt habe, die Kapazität geprüft, demzufolge hat er auch im System einen Umzug erkennen können. Weiter gehts damit dass ich aufgrund der Notwendigkeit des DSL zwecks Home Office den Kundendienst telefonisch kontaktiert habe ob man an den Anschlusstermin irgendwie vorverlegen kann, da wir hier damit arbeiten müssen, der Kollege hat nach Abfrage meiner Kontaktdaten selbstständig die Adresse geprüft und mir gesagt dass bis 250m/bit möglich wären und für das freischalten kein Techniker notwendig ist sondern dass aus der Ferne realisiert wird, meine daraufhin verwunderte Frage warum man dann fast 3 Wochen dafür braucht, begründete er mit der Anfrage bei der Telekom, wolle aber noch etwas probieren und mir dann eine Mail Rückmeldung geben ob das klappt oder nicht (er meinte zu 80% macht er mir keine Hoffnung) nun gut, natürlich habe ich nie wieder was von dem Kollegen gehört :) das macht Freude.
So nun heut mein Highlight, Termin war ja per Mail bestätigt der 12.04.21 (heute) 12-16 Uhr
Nichts passiert. Nach 12 versuchen, 50 Minuten Telefonat/Warteschleife und 5 Weiterleitungen nun die Klasse Aussage dass da im System was nicht geklappt hat und man den Auftrag jetzt von Hand auslösen wird, das aber (welch Überraschung) zwei Wochen dauert wird. 
Ich musste die letztens drei Wochen ausschließlich von mobilen Daten des Handys leben, habe mit meiner Partnerin zusammen 18gb und die sind letzte Woche zuende gegangen, wir buchen aktuell täglich für 6€ Datenvolumen nach um überhaupt arbeiten zu können. Ich bin pappensatt, es gibt keinerlei sinnvolle Lösung von o2, keine Hilfe, keine Beschleunigung nichts. 
Es kann doch nicht sein dass man den Fehler zwar einsieht aber dann eiskalt gesagt wird dass man da jetzt noch zwei Wochen warten muss. 
 

 


7 Antworten

Hi @ER42,

herzlich willkommen in unserer Community :blue_heart:

Tut mir sehr leid, dass es zu den Verzögerungen kam und du daher den Anschluss noch nicht nutzen kannst und verstehe daher, dass du wütend bist. Eine Verkürzung der Dauer der Anschaltung ist allerdings nicht möglich, egal welche Begründung vorliegt.

Die Aktivierung des Anschlusses erfolgt nach den aktuellen Infos am 27.4., bis dahin habe ich dir ein Datenpaket von 200 GB auf die frisch aktivierte SIM-Karte gebucht.

Da ich annehme, dass du die SIM-Karte für die Überbrückung bestellt hast, vergiss bitte nicht, sie rechtzeitig zu kündigen, wenn du sie nicht weiter nutzen möchtest.

 

Beachte bitte bei der Beauftragung des nächsten Umzuges auf diese Informationen zum DSL-Umzugsauftrag.

 

Ich kann mich nur nochmal für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen und hoffen, dass du uns verzeihst.

 

Liebe Grüße

Larissa

Hallo Larissa, danke dass du dafür gesorgt hast dass wir wie angekündigt genug Datenvolumen auf der Übergangs-SIM-Karte haben, das hat soweit funktioniert. 
Nun habe ich gestern meine Kündigung der SIM telefonisch bestätigt um keine weiteren Kosten zu verursachen. Heute war wie du geschrieben hast der Termin für den Techniker, bei dem ich wie in der Mail geschrieben von 8-12 zwingend anwesend sein sollte. Es war keiner da. Ich habe 12:05 angerufen, dort sagte die Kollegin dass es vielleicht bei einem Kunde länger gedauert hat. 13:30 hieß es vom nächsten Kollegen dass der Techniker bis 14 Uhr Zeit hat. 14:30 meinte man es wurde freigeschaltet, zufällig liegt aber eine Störung vor. Und ich würde bis 22 Uhr Meldung bekommen. 21:30 hatte ich dann einen wirklich netten Kollegen am Ohr der meinte die zuständigen Mitarbeiter sind eh nur bis 20 Uhr da und ich sollte mich doch nicht so haben. Nun wird morgen die Karte deaktiviert und wann wir einen dsl Zugang haben kann mir keiner sagen. 
zwischendurch muss ich sagen hatte ich ein gutes Gefühl dass es diesmal alles reibungslos klappt. Nun habe ich wieder einen Tag Urlaub umsonst genommen und meine Freundin darf wieder ihr privates datenvolumen für ihre Home Office arbeiten nutzen. Wunderbar. Dann habe ich wohl den Fehler gemacht und vom Anwalt zu zeitig abgesehen. Nun werde ich diesen Weg doch gehen müssen und zusätzlich Kontakt mit der Bundes-Verbraucherzentrale aufnehmen. Der Umzug ist nun bereits einen Monat her. Ich kann es nicht fassen dass eine Kündigung wegen so schlechten Konditionen dafür sorgt dass einem sämtliche Steine die es nur gibt hier in den Weg zu werfen und ich keinerlei Handhabe habe die Kosten, Umstände und die ganze Rennerei irgendwie anzurechnen. Vielleicht bekomme ich ja die Möglichkeit mal von der ganzen Sache so richtig öffentlich zu berichten. Das kann wohl echt nicht wahr sein....

Hallo @ER42,

 

für die erneute Verzögerung bei der Freischaltung des DSL-Anschlusses möchte ich mich noch einmal ausdrücklich entschuldigen. Ich bin zuversichtlich, dass die Freischaltung jetzt schnell nachgeholt wird, unser technischer Support hat den Fall vorliegen und arbeitet an einer Lösung. Leider muss ich noch um etwas Geduld bitten.

 

Die SIM-Karte läuft aktuell noch weiter. Wir können sie jederzeit deaktivieren lassen, wenn der DSL-Anschluss läuft. Gib uns dazu einfach hier noch einmal Bescheid. Sollten hier irgendwelche Kosten entstehen, erstatten wir diese selbstverständlich zurück, wie auch die Gebühren für den Ausfall des DSL-Anschlusses.

 

Viele Grüße

Giulia

Hallo Giulia, 

ich bewundere deine positive Sicht. Leider hat es nicht ansatzweise geklappt. Um es kurz zu fassen, der für den 10.05.21 vereinbarte Termin wurde einen Tag nach Eingang meiner Androhung auf fristlose Kündigung bei nichtfreischaltung (Einschreiben mit Rückschein) direkt auf den 19.05.21 verschoben. Danach wurde meine Not-Sim Karte um einen weiteren Monat verlängert. Nun heute der Hammer, eine Rechnung über 85€, Gebühren für die sim Karte und den Festnetzanschluss. Ich werde das sicherlich nicht bezahlen und bin ganzschön von der rolle über dieses Vorgehen. Solange ich hier kein Internet habe bezahle ich auch nicht, denke das ist verständlich. Aber bitte, wenn es nicht möglich ist hier einen Zugang freizuschalten, dann akzeptiert doch einfach die fristlose Kündigung und bestätigt mir diese mit sofortiger Wirkung. Geld bekommt ihr von mir sowieso nicht. 
Weder an Hotline noch in o2 Shops vor Ort kann mir jemand dazu eine Auskunft geben bzw. Nimmt sich der Sache an. Ich habe nun erneut die Bitte hier etwas zu erreichen. Wie schon gesagt, das einfachste ist die fristlose Kündigung, da haben beide gewonnen. 
 

Viele Grüße. 
 

Benutzerebene 7

Hallo,

bei dir läuft der kaufmännische Teil nicht synchron zum technischen. Warte bitte auf @o2_Giulia, hier wird es eine Lösung geben.

LG

Hallo @Vilureef 

danke für die schnelle Antwort. Ich hoffe auch du behältst mit deiner optimistischen Ansicht recht. 😒

LG

Hallo @ER42,

 

wie ich sehe, wurde der Anschluss gestern aktiviert und ist jetzt online. Funkioniert alles zu deiner Zufriedenheit?

 

Bei der Mobilfunkkarte haben offenbar die gebuchten Rabatte nicht gegriffen, bitte entschuldige. Die bisher berechneten Gebühren habe ich bereits komplett gutgeschrieben und einen Rabatt in Höhe von 100 % auf die Grundgebühren eingerichtet.

 

Das Guthaben wird automatisch mit deiner nächsten Rechnung wieder verrechnet. Wenn du lieber eine Auszahlung wünscht, gib uns gerne Bescheid.

 

Die SIM-Karte kannst du jetzt noch kostenfrei bis zum 17.06.2021 nutzen, sie wird dann automatisch deaktiviert.

 

Falls noch Fragen offen sind, lass es uns gerne wissen.

 

Viele Grüße

Giulia

Deine Antwort