Frage

Telefonanschluss zeitweise nicht erreichbar bzw. es klingelt und Gespräch bringt ab...


Hallo zusammen,

ich habe folgende Installation.

DSL Anschluss O2 - Fritzbox 7390 als DSL Router.

Mittels LAN Kabel einweiterer Router (auch Fritzbox 7390) als Repeater installiert.

An diesem Repeater hängt ein FritzPhone.

Ich hatte einen Telekom Anschluss, hier hatte es funktioniert.

Seit der Umstellung auf O2 verhält es sich so…

  • Teilnehmer nicht erreichbar
  • Telefon klingelt und keine Kommunikation möglich
  • Telefonieren möglich ;-)

Haben mittlerweile alles was uns einfällt probiert, leider ohne Erfolg.

Habt ihr Tipps, was man machen kann ?

Grüße und Danke 


14 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen

@Penzi Werksrestet ist bei der 7390 beim Providerwechsel zu o2 durchgeführt worden?
Das die 7390 an Vectoring Anschlüssen nicht stabil läuft ist bekannt? Was für einen Tarif bzw. Sync hast Du bei o2?

Moin Moin,

die 1. 7390 ist wenn es kein ADSL Anschluss ist suboptimal.

Dann ist wichtig das nur EIN Router die SIP Verbindung zu O2 aufbaut! 
O2 lässt keine 2. Verbindung zu.

Hallo, 

habe einen O2 my Home M Vertrag.

Benutzerebene 7
Abzeichen

@Penzi Wie ist der Sync? Hinweis von @schluej zur zweiten Sip Anmeldung beachtet? (Absolut tödlich bei o2)

Benutzerebene 7

Hallo @Penzi und willkommen hier in unserer o2 Community :-)

Wenn es zu Einschränkungen mit der Telefonie kommt, dann ist es immer gut, da einmal nachzufragen. Und da bist Du hier genau richtig :-)

Zur Fritzbox 7390 an Vectoring-Anschlüssen hast Du ja schon den Tipp bekommen, dass es da durchaus sinnvoll sein kann, einmal nach einem aktuelleren Modell zu schauen. Dem kann ich mich nur anschließen. Auch, wenn die Box es in der Theorie schaffen kann, ist es in den meisten Fällen dann aber doch so, dass es zu Abbrüchen bis hin zu einem kompletten Ausfall des Anschlusses kommen kann. Die Box kam zu einem Zeitpunkt auf den Markt, als die Vectoring-Technologie noch nicht vollständig ausformuliert war und vieles, was heute die Hardware eines Routers erledigt, musste nachträglich mit Software nachgereicht werden.

Wenn dann zwei Router hintereinander genutzt werden, sollte auch darauf geachtet werden, dass die VoIP_Daten nur in einem Gerät angegeben sind, denn bei mehr als einem Gerät wird es immer wieder zu Einschränkungen und Abbrüchen kommen. War das bei Dir vielleicht die Ursache? Läuft jetzt alles wieder so, wie es soll? :-)

Gruß,

Lars

 

Danke, wie schalte ich die SiP in der ersten Box aus ?

Na ich würde die Rufnummer aus der Konfiguration löschen.

In der ersten Fritzbox ist keine Rufnummer eingetragen...

Die Frage ist ob die Fritzbox den Port 5060 an die die 2. weiter gibt.

Ich habe keine Ahnung davon… Aber ich hätte auf der 1. FB alles korrekt eingerichtet. Und dann ein SIP Telefon eingerichtet. Und das mit der 2. Fritzbox verbunden.

Zumindest solange wir nicht wissen wie die Boxen verbunden sind, ist es etwas wie raten.

 

Benutzerebene 7
Abzeichen

@Penzi Stelle bitte mal Screenshots von den Einstellungen (Telefonie/Eigene Rufnummern + Telefoniegeräte) der beiden Fritzboxen (Master und Repeater) ein. 
Achtung! Bitte die Festnetznummer(n) unkenntlich machen. Danke.

In der ersten Fritzbox ist keine Rufnummer eingetragen...

Dann könntest Du gar nicht telefonieren. Du musst doch wissen WO Du die SIP-Zugangsdaten eingetragen hast. Gelegentlich wird auch bei der 7390 eine Fernlonfiguration berichtet. Schau mal genau nach unter Telefonie / Eigene Rufnummern. 

Vielleicht hast Du nur das “Telefoniegerät”nicht richtig eingerichtet? 

Die Frage ist ob die Fritzbox den Port 5060 an die die 2. weiter gibt.

Eigentlich problemlos. Wenn man in der AVM-Geräteserie bleibt sind Routerkaskaden problemlos, zumal der TE keinen Repeater, sondern einen WLAN-AP betreibt. 

Was ist denn für eine Software auf der 7390?

Ist da die FRITZ.Box_Fon_WLAN_7390-06.86.image drauf?

Benutzerebene 7
Abzeichen

.

Habt ihr Tipps, was man machen kann ?

Grüße und Danke 


ich habe 3 Stockwerke, im 2. Stock,  fritzbox 7490 als Mesh Master und dect Basis Station für meine geschäftlichen  Rufnummern, im eG steht eine 2. 7490 als Mesh Repeater über wlan gekoppelt. 
 

Fritz Mesh meshed auch die Telefonie, man braucht sich keinen Kopf mehr über Dect repeater oder sonst was machen, sondern überlässt das der Fritz Mesh Intelligenz. 
 

im eG habe ich die ebenfalls dect aktiviert und die privaten Nummern dort zugewiesen. So habe ich oben und unten die dect Geräte im Full Öko Modus laufen, was über 2 Stockwerke nicht geht. 
 

Was du machen kannst, ist die museumsreifen Router dem Sperrmüll zuführen und in aktuelle 75x0 investieren. 
.

 

Benutzerebene 7

Hallo @Penzi,

Du hat ja den einen und anderen Tipp bekommen, wie sieht es denn aktuell aus? :-)

Gruß,

Lars

Deine Antwort