Gelöst

Technikertermin


Hallo o2,

 

ich sehe aktuell keine andere Möglichkeit, Sie zu kontaktieren als hier über das Forum.

 

Am 05.08. habe ich in einem o2-Shop eine Bestellung für einen DSL-Anschluss in meiner neuen Wohnung gemacht. Meine neue Hausnummer ist "3a", der Mitarbeiter im Shop sagte mir, dass es nicht möglich ist, in die Bestellmaske ein "a" zu schreiben, ich sollte es bei der telefonischen Auftragsbestätigung korrigieren lassen. Der Mitarbeiter, der am nächsten Tag anrief, um die Bestellung bestätigen zu lassen, nahm die Korrektur vor. (Er fand es seltsam, dass der Kollege kein "a" aufnehmen konnte - ich auch, weil das ja keine so exotische Ergänzung einer Hausnummer ist). Die schriftliche Bestätigung für den Technikertermin wurde am 09.08. geschrieben - mit der verkehrten Hausnummer. Ich habe ein Mail geschrieben, dass das bitte korrigiert wird - es kam eine Antwort, dass es korrigiert wurde. Am 28.08. rief mich eine Mitarbeiterin an, dass in 10 min der Techniker kommt. Auf meine Frage, ob er die korrekte Hausnummer hat, nahm sie in mit in das Gespräch - er hatte kein "a" in der Hausnummer. Die Telekom hatte jetzt leider im verkehrten Haus irgendetwas geschaltet, der Techniker von der Telekom war sehr nett und hat noch versucht, mit Telefonaten bei Kollegen etwas zu retten, aber es ging leider nicht. Mein erster Anruf bei der o2-Hotline hat mich mit einem Computer verbunden, der mir sagte, mein Anschluss ist freigeschaltet und dann die Verbindung unterbrochen hat. Im Live-Chat hier hat man mir eine andere Telefonnummer gegeben. Nach 20 min in der Warteschleife bin ich durchgekommen - und man hat mir gesagt, ich muss auf einen neuen Termin warten. Ich arbeite 80% von daheim und bin auf ein funktionierendes Internet angewiesen - aktuell arbeite ich mit einem mobilen Stick im D-Netz, weil ich in einem o2-Funkloch wohne.

 

Seit dem 28.08. warte ich auf eine Mitteilung, wann der neue Technikertermin sein wird. Ich habe immer noch keinen neuen Termin bekommen.

 

Was mich besonders ärgert ist die Tatsache, dass ich mehrfach darauf hingewiesen habe, dass das "a" in der Hausnummer fehlt und o2 jedes Mal gesagt hat, dass es korrigiert wurde. Kann man absehen, wann ein neuer Technikertermin stattfinden könnte? Ich werde im Oktober eine neue Stelle antreten und möchte nicht direkt freinehmen müssen, um auf einen Techniker zu warten.

 

Ich bin sehr enttäuscht über den "Service" von o2.

icon

Lösung von o2_Yvonne 12 September 2014, 15:56

Hallo neuhier,



 



tut mir sehr leid, dass der Start so bescheiden gelaufen ist. Ich habe leider noch keine neuen Informationen vorliegen, die Kollegen haben aber vermerkt, dass es einige Tage dauern kann. Aktuell muss ich leider noch um Geduld bitten.



 



Grüße



Yvonne



Zur Antwort springen

Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

44 Antworten

Benutzerebene 5
Hallo neuhier,

 

tut mir sehr leid, dass der Start so bescheiden gelaufen ist. Ich habe leider noch keine neuen Informationen vorliegen, die Kollegen haben aber vermerkt, dass es einige Tage dauern kann. Aktuell muss ich leider noch um Geduld bitten.

 

Grüße

Yvonne

Hallo Yvonne,

 

danke für die Antwort. Ich fühle mich sehr im Stich gelassen von o2, weil es extrem schwierig ist, an Informationen zu kommen. Ich habe ungefähr seit 12 Jahren meinen Handyvertrag bei o2, bis jetzt ist mir immer schnell geholfen worden, wenn etwas war. Deshalb habe ich jetzt auch mein Festnetz bei o2 bestellt, weil mein bisheriger Anbieter mich in meiner neuen Wohnung nicht mehr versorgen kann. Aber was hier bislang gelaufen ist, ist wirklich kein Service. Ich bereue sehr, dass ich den Vertrag mit der verkehrten Hausnummer unterschrieben habe, vielleicht sollte man den Kollegen nochmal schulen, damit so etwas zukünftig nicht mehr passiert.

 

Mich ärgert wirklich am meisten, dass ich immer wieder auf die verkehrte Hausnummer hingewiesen habe und von o2 immer gesagt wurde, alles ist ok. Ich habe das Gefühl, nicht ernst genommen zu werden.

 

Viele Grüsse

 

Christina

An den Kundenservice:

 

Ich bin auch ganz ratlos bezüglich des Technikertermins. Bestellung wurde am 07.08.14 aufgegeben. Technikertermin 1,5 Monate später (!), ist aber okay, da ich noch nicht eingezogen bin. Für den Technikertermin wurde mir der 24.09.14 genannt. Da ich an diesem Tag partout von meinem Arbeitgeber keine ganztägige Freistellung bekomme, möchte ich gern den Termin auf max. 2 h eingrenzen oder neu vereinbaren. Zwischendurch könnte ich sicher mal weg von der Arbeit. Leider kann ich das nicht mit O2 absprechen - Telefonhotline dauerhaft belegt, Chatroom genauso. E-Mail-Kontakt gibt es scheinbar nicht. Vielleicht habe ich hier Erfolg. Sie könnten auch dem Techniker meine Mobiltelefonnummer geben, dann könnte er mich anrufen, wenn er bereits in der Nähe des Anschlussortes ist. Ich brauche nur 10 min. von der Arbeitsstelle bis zur Wohnung. Ich habe keine Lust, den zweiten Technikertermin zu bezahlen. Deshalb wäre es nett, wenn Sie mir hier oder über einen anderen Weg antworten. Zum Glück habe ich ohne Vertragslaufzeit gebucht...

Benutzerebene 5
Hallo KaHaSchl,es ist leider nicht möglich den Zeitraum weiter einzugrenzen, das tut mir sehr leid.Die Zeiträume werden uns vorgegeben, mit einem größeren Vorlauf wäre es möglich den Tag ansich zu ändern aber auch dann würde der Termin im gleichen Zeitraum erfolgen.GrüßeYvonne
Hallo,

 

ich hätte heute ein Technikertermin gehabt. Leider ist der Techniker gar nicht erst aufgetaucht. Anfang der Woche hatte ich bereits angerufen, mit der Bitte, dass man den Termin eventuell zeitlich (also trotzdem am gleichen Tag) vorziehen bzw. das Zeitfenster eingrenzen könnte, da ich extra einen halben Tag Urlaub nehmen musste. Da wurde mir leider mitgeteilt, dass O2 dazu nicht im Stande ist, da die Telekom dafür verständigt wird und offensichtlich die Mitarbeiter nicht einmal einen Kontakt via Telefon oder Email zur Telekom haben. Am Telefon wurde mir weiterhin mitgeteilt, dass ich zwar nicht den Techniker erreichen könnte, dieser mich jedoch telefonisch vorher kontaktieren würde (Mobilfunknummer also angeblich weitergegeben wurde). Sie können sich mein Entsetzen vorstellen, als ich nach 16 Uhr - also nachdem ich die letzten vier Stunden mit Warten verbracht habe (Zeitfenster war 12-16Uhr) - pappesatt beim Kundendienst anrufe und mir mitgeteilt wird, angeblich wäre ein Techniker dagewesen, konnte den Auftrag jedoch nicht ausführen. Mich wundert, dass der gute Mann weder die Klingel bedient hat, obwohl der Name dran steht und sie funktionstüchtig ist, noch dass er mich versucht hat, telefonisch zu erreichen. Und was wird mir als Lösung vorgeschlagen?! Einen neuen Termin ausmachen in ZWEI WOCHEN!!!!

Und für so einen "Service" werden mir auch noch 50€ Umzugsgebühr in Rechnung gestellt?! Das find ich gar nicht in Ordnung! Ich bin maßlos enttäuscht, O2! 

Benutzerebene 2
Hallo Crepes,

 

tut mir leid, dass der Termin nicht wie gewünscht stattgefunden hat, wurde denn direkt beim Gespräch schon ein neuer Termin vereinbart?

 

Grüße

Yvonne

Hallo,

 

ich habe ebenfalls das Problem, dass es mir absolut nicht möglich ist euch zu kontaktieren...

Ich kann zum gewünschten Termin leider nicht anwesend sein und wollte euch mitteilen, dass es ab dem 22.10 möglich wäre den Techniker zu empfangen.

 

Könntet Ihr das bitte mal prüfen und mir einen neuen Termin zukommen lassen ?

 

Siipoli

Benutzerebene 5
Hallo Siipoli,

 

leider ist die Verschiebung nicht möglich, bitte entschuldige. Gibt es den jemanden der für dich auf den Techniker warten kann?

 

Grüße

Yvonne

Hallo O2 Team,

 

Da ich trotz "Technikerhotline" immer wieder in die selbe Sprachabfrage reinrutsche, muss ich mich halt hier zu Wort melden.

Mein Technikertermin, der auf 29.10.14 zwischen 8.00-12.00 Uhr angesetzt ist, kann ich leider nicht wahrnehmen. Daher ist der einzige Termin, der für mich voraussichtlich in Frage kommt Montag, den 03.11.14 zwischen 8.00 - 12.00 Uhr. Da ich mich jetzt - 7 - Tage vorher hier melde und mir laut Auftragsbestätigung eine Terminänderung zu steht, dürfte eine Bestätigung von seitens o2 dann kein Problem sein ?

Ich hoffe ein Forumsadministrator kann mir helfen und mir eine Bestätigung zur Terminänderung in die Wege leiten.

 

Vielen Dank!

Hallo Janik24,

 

leider ist bei einer Neuschaltung die Verschiebung des Termins nicht möglich.

Tut mir leid.

 

 

 

Viele Grüße

Bianca

Hallo,

 

da man bei der Kundenhotline keine vernünftige Auskunft bekommt, versuche ich es eben hier. Meine Freundin und ich sind zum 1.10.2014 hin umgezogen, bereits Ende August hat meine Freundin bei o2 angemeldet, ihren Internet- und Festnetzanschluss zum 1.10. hin an die neue Adresse zu verlegen. Nach diversen vagen Aussagen wurde uns schließlich der 10.10. mitgeteilt. Dieser Termin konnte aber seitens o2 oder Telekom nicht eingehalten werden, wir wurden auch den 11.11. (!!!) vertröstet. Nach Protesten unsererseits kam nun der 21.10. dabei heraus. o2 teilte uns schriftlich mit das die Freischaltung zwischen 8.00 und 17.30 erfolgen würde, und das niemand dabei anwesend sein muss. Am besagten Tag ereignete sich nichts und auf Nachfrage bei o2 wurde uns mitgeteilt, das der Telekomtechniker niemanden angetroffen habe!!!! Dabei haben wir von o2 schriftlich vorliegen, dass dabei niemand im Haus sein muss!!! Außerdem war ich den ganzen Tag zu Hause, es hat niemand geklingelt oder angerufen. Der Vorgang wurde also seitens o2 und der Telekom schlichtweg in den Sand gesetzt. In der Hotline sagt man uns dann, dass man keinen schnelleren Termin als den 31.10. beantragen kann, das ist alles, die Schuld wird hin- und hergeschoben. Meine Frage ist, ob es das ist, was o2 unter "Service" versteht? Wie kann man einem Kunden erzählen, man könne keinen schnelleren Termin bei der Telekom beantragen, obwohl beide Unternehmen zusammenarbeiten und hier der Fehler klar und offensichtlich bei der Telekom und o2 liegt? Wir erwarten nicht nur einen schnelleren Termin, sondern auch klare Aussagen, ob nun jemand im Haus sein muss für die Freischaltung oder nicht. Und wenn jemand von der Telekom kommen muss, so hat er zu klingeln oder anzrufen, bevor er behauptet, es sei niemand da! Da man aber niemanden der Verantwortlichen erreichen kann, muss ich es eben hier probieren.

Hallo,

 

da man bei der Kundenhotline keine vernünftige Auskunft bekommt, versuche ich es eben hier. Meine Freundin und ich sind zum 1.10.2014 hin umgezogen, bereits Ende August hat meine Freundin bei o2 angemeldet, ihren Internet- und Festnetzanschluss zum 1.10. hin an die neue Adresse zu verlegen. Nach diversen vagen Aussagen wurde uns schließlich der 10.10. mitgeteilt. Dieser Termin konnte aber seitens o2 oder Telekom nicht eingehalten werden, wir wurden auch den 11.11. (!!!) vertröstet. Nach Protesten unsererseits kam nun der 21.10. dabei heraus. o2 teilte uns schriftlich mit das die Freischaltung zwischen 8.00 und 17.30 erfolgen würde, und das niemand dabei anwesend sein muss. Am besagten Tag ereignete sich nichts und auf Nachfrage bei o2 wurde uns mitgeteilt, das der Telekomtechniker niemanden angetroffen habe!!!! Dabei haben wir von o2 schriftlich vorliegen, dass dabei niemand im Haus sein muss!!! Außerdem war ich den ganzen Tag zu Hause, es hat niemand geklingelt oder angerufen. Der Vorgang wurde also seitens o2 und der Telekom schlichtweg in den Sand gesetzt. In der Hotline sagt man uns dann, dass man keinen schnelleren Termin als den 31.10. beantragen kann, das ist alles, die Schuld wird hin- und hergeschoben. Meine Frage ist, ob es das ist, was o2 unter "Service" versteht? Wie kann man einem Kunden erzählen, man könne keinen schnelleren Termin bei der Telekom beantragen, obwohl beide Unternehmen zusammenarbeiten und hier der Fehler klar und offensichtlich bei der Telekom und o2 liegt? Wir erwarten nicht nur einen schnelleren Termin, sondern auch klare Aussagen, ob nun jemand im Haus sein muss für die Freischaltung oder nicht. Und wenn jemand von der Telekom kommen muss, so hat er zu klingeln oder anzrufen, bevor er behauptet, es sei niemand da! Da man aber niemanden der Verantwortlichen erreichen kann, muss ich es eben hier probieren.

Bitte nicht mehrfach posten. Habe den neuen Post daher hier angefügt.

Wie ich sehe kann es sich o2 scheinbar in der derzeitigen Situation leisten, Fehler auf der Kosten der Kunden zu begehen und dann auch noch nicht mal zu versuchen, diese auszubügeln oder dem Kunden entgegenzukommen. Nun gut, dann werden nächste Woche 2 Handyverträge, Festnetz- und Internetanschluss gekündigt, weiterempfohlen wird o2 im Familien- und Bekanntenkreis selbstverständlich auch nicht. Denn wie man sieht, scheinen es ja keine Einzelfälle zu sein.

Benutzerebene 6
Abzeichen +1
Gaststar schrieb:
Wie ich sehe kann es sich o2 scheinbar in der derzeitigen Situation leisten, Fehler auf der Kosten der Kunden zu begehen und dann auch noch nicht mal zu versuchen, diese auszubügeln oder dem Kunden entgegenzukommen. Nun gut, dann werden nächste Woche 2 Handyverträge, Festnetz- und Internetanschluss gekündigt, weiterempfohlen wird o2 im Familien- und Bekanntenkreis selbstverständlich auch nicht. Denn wie man sieht, scheinen es ja keine Einzelfälle zu sein.

Ob es sich o2 leisten kann oder nicht,ist hier unerheblich.Fakt ist,daß die Telekom die endgültige Schaltung ausführt,da sie über die "letzte Meile" bestimmt.

Man darf also annehmen,daß der Rosa Riese kein besonderes Interesse daran hat ,Kunden von Konkurrenten auch noch vernünftig zu bedienen.Zumal laut einer neueren Studie der Stiftung Warentest selbst Neukunden der Telekom versetzt werden,warten müssen und vertröstet werden.

Ich will jetzt hier o2 beileibe nicht verteidigen,ich wollte nur klar machen,daß diese Vorgehensweise auch zu großen Teilen auf die Kappe der Telekom und ihre manchmal recht gleichgültigen Techniker geht.

Hier mal ein Link zum Test

http://www.teltarif.de/wochenlang-warten-dsl-anschluss-techniker-warentest/news/57452.html

lockenköpfchen schrieb:
Gaststar schrieb:
Wie ich sehe kann es sich o2 scheinbar in der derzeitigen Situation leisten, Fehler auf der Kosten der Kunden zu begehen und dann auch noch nicht mal zu versuchen, diese auszubügeln oder dem Kunden entgegenzukommen. Nun gut, dann werden nächste Woche 2 Handyverträge, Festnetz- und Internetanschluss gekündigt, weiterempfohlen wird o2 im Familien- und Bekanntenkreis selbstverständlich auch nicht. Denn wie man sieht, scheinen es ja keine Einzelfälle zu sein.

Ob es sich o2 leisten kann oder nicht,ist hier unerheblich.Fakt ist,daß die Telekom die endgültige Schaltung ausführt,da sie über die "letzte Meile" bestimmt.

Man darf also annehmen,daß der Rosa Riese kein besonderes Interesse daran hat ,Kunden von Konkurrenten auch noch vernünftig zu bedienen.Zumal laut einer neueren Studie der Stiftung Warentest selbst Neukunden der Telekom versetzt werden,warten müssen und vertröstet werden.

Ich will jetzt hier o2 beileibe nicht verteidigen,ich wollte nur klar machen,daß diese Vorgehensweise auch zu großen Teilen auf die Kappe der Telekom und ihre manchmal recht gleichgültigen Techniker geht.

Hier mal ein Link zum Test

http://www.teltarif.de/wochenlang-warten-dsl-anschluss-techniker-warentest/news/57452.html

 

Das mag sein, aber mit welcher Gleichgültigkeit man bei o2 abserviert wird, geht gar nicht. Ich bin (noch) Kunde bei o2 und darf ja wohl erwarten, dass man bei falscher Auskunft seitens o2 versucht, den Schaden zu minimieren, aber daran hat man wohl kein Interesse. Anstatt mal endgültig zu klären, ob man wegen der Freischaltung zu Hause sein muss oder nicht, dies uns mitzuteilen o.ä. passiert einfach nichts. Ich weiß immer noch nicht, ob ich jetzt am 31. Oktober zu Hause sein müsste, wie der Auftragsstatus ist usw. Hier reagiert man auch nicht auf ein Anliegen, geschweige denn in der Hotline. Klar hat die Telekom Mitschuld, aber dieses Hin- und Herschieben der Verantwortung ist unmöglich.

 

Benutzerebene 5
Hallo Gaststar,

 

wenn ihr bisher keine anderslautende Mitteilung per SMS erhalten habt, muss zum Schaltungstag jemand vor Ort sein.

 

Da du nicht der Vertragsinhaber bist und wir die Daten zum Anschluss nicht vorliegen haben, können wir dir hier so leider keine weitere Auskunft über den Status nennen, das tut mir leid.

 

Grüße

Yvonne

Ich hatte einen Technikertermin am 14. Oktober. Ich habe den Tag frei bekommen: 6 Stunden habe ich gewartet und es kam keiner! 

Ich habe den zweiten Termin am 29. Oktober bekommen. Den Tag habe ich auch frei gekriegt: 6 Stunden saß ich zu Hause. Wieder um sonst! 

Noch besser: für den Anschluss, der nicht funktioniert, zahle ich seit einem Monat!

...mir fehlen die Worte.

 

Hallo, ich bekam heute Mittag einen Anruf von einem Techniker der Telekom, er wäre in 10min da. Ich war ganz erstaunt und zudem nicht Zuahuse, denn ein O2 MItarbeiter sagte mir, da es kein Neuanschluss ist, wird kein techniker benötigt.

 

Können sie mir einen neuen Termin geben?

Finde leider keinen anderen Weg sie deswegen zu erreichen.

Benutzerebene 7
Ab dem 10.11. kann ich dir Termine anbieten.

 

Gruß

Stefan

Der 10.11. würd passen, da ist jemand Zuhause.

Haben sie eine Uhrzeit für mich?

Hallo, 

 

Ich brauche Hilfe sofort. Vor 3 Wochen habe ich umgezogen, Ich hatte die Formular aufgefüllt und diese Montag habe ich alle Tag für die Techniker gewartet, aber er hat nicht gekommt. Ich habe auch bei Telefone o2 kontaktieren, aber keine Antwort im 08978797980 oder 03095595449.

Bitte Kontaktieren mich im 015122083349 und machen ein Technikertermin für diese Woche. 

Danke, 

 

Matthew Mcclean

Hallo o2, 

 

Ich brauche Hilfe sofort. Vor 3 Wochen habe ich umgezogen, Ich hatte die Formular aufgefüllt und diese Montag habe ich alle Tag für die Techniker gewartet, aber er hat nicht gekommt. Ich habe auch bei Telefone o2 kontaktieren, aber keine Antwort im 08978797980 oder 03095595449.

Bitte Kontaktieren mich im 015122083349 oder mccleantom6@gmail.com und machen ein Technikertermin für diese Woche. 

Danke, 

 

Matthew Mcclean

Benutzerebene 7
kinglaa schrieb:
Der 10.11. würd passen, da ist jemand Zuhause.

Haben sie eine Uhrzeit für mich?

@kinglaa 

 

Hi, konnte es leider erst am 04.11. anfragen, nun hat die Telekom den Termin aber leider abgelehnt. Die Kollegen haben dich schon mehrfach versucht anzurufen um einen anderen Temrin zu vereinbaren, scheinbar allerdings ohne Erfolg.

 

Wenn ich heute noch buche geht der 13.11. 12 - 16 Uhr. Wenn deine Antwort heute nach 22 Uhr kommt kann ich dann erst den 14.11 buchen.

 

Gruß

Stefan

Guten Tag,

 

ich hätte da auch mal ein kleines Problem:

Nachdem mein erster Technikertermin bzgl. meines DSL-Anschlusses leider auf einen Montag (10.11) gelegt wurde -ein Wochentag an dem absolut keine Zeit habe- , hatte ich bei der O2-Hotline angerufen und um einen zweiten Termin gebeten, der möglichst nicht montags liegen sollte. Nach ein paar Tagen bekam ich dann die Nachricht, dass mein neuer Technikertermin am 17.11. liegt, einem Montag! In einem weiteren Telefonat teilte man mir mit, man könne den Termin nur einmal verschieben und wenn ich nicht anwesend sei, so solle ich doch bitte Bekannte fragen (was ich bereits ohne Erfolg probiert hatte), oder die paar Wochen warten, bis ein neuer Termin seitens der Telekom bereitgestellt würde.

Ihr Mitarbeiter am Telefon vermerkte dann bei Ihnen, dass ich am 17. nicht da sein könne. Nach langem Bitten und Drängen habe ich nun doch noch einen Nachbarn gefunden, der den Techniker für mich herein lassen könnte. Nun habe ich die Sorge, dass der Techniker aufgrund des obigen Vermerks gar nicht erst versucht bei mir vorbeizukommen und bitte Sie daher diesen Vermerk schnellstmöglich zu entfernen.

 

Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank im Vorraus

Neuhier2