Gelöst

Rufumleitung am Festnetz aktivieren, Anzeige der Nummer des Anrufers


  1. Ich möchte eine verzögerte Rufumleitung - wenn nicht anwesend - vom Festnetz einrichten und finde dazu unter O2 - allgemein und nach Login - keine Einstellmöglichkeit ( Tarif Home M ).
  2. Ich kann diese Rufumleitung an meiner Fritzbox 7490 einrichten, allerdings wird im Service von AVM mitgeteilt, dass bei der Rufumleitung nur meine eigene Nummer angezeigt werden kann/darf.
  3. Warum gibt es auf der Homepage keine vernünftigen Hinweise zur Aktivierung der Rufumleitung, mit der Suche landet man nur bei der "community" mit endlosen Einzelfällen zur umständlichen Durchsicht. Da lobe ich mir die Telekom, wo man alles direkt einstellen kann.
  4. Ich möchte im Ergebnis, dass mir die Nummer des Anrufers bei der Rufumleitung angezeigt wird.
icon

Lösung von blablup 30 Mai 2019, 18:50

Netzseitige Rufumleitungen können direkt über den Telefonapparat eingerichtet werden. Über "Mein o2" ist das nicht möglich. Siehe Bedienungsanleitung zu deinem Telefonapparat.

Falls dein Telefonapparat keine Funktionen dafür anbietet, können auch die bekannten Netzcodes verwendet werden. Es sind die gleichen wie bei der Deutschen Telekom. O2 hat die Netzcodes auch noch mal in einem PDF zusammengefasst.

Anleitung zur Aktivierung von Telefoniemerkmalen

In Verbindung mit Fritzbox siehe auch:
Keypad-Sequenz mit Telefon an Telefonieanbieter senden
Zur Antwort springen

48 Antworten

.
  1. Ich möchte im Ergebnis, dass mir die Nummer des Anrufers bei der Rufumleitung angezeigt wird.

Du möchtest nahezu Unmögliches. Jedenfalls mit Fritzbox. Was nicht geht, geht nicht.
Abhilfe wäre ein Asterix-System mit allem drum und dran und zusätzlichem VoIP-Provider.

Weiterleitung mit Verzögerung geht nun mal über den Router und dann geht es nicht - im Gegensatz zur Rufweiterschaltung (im "Amt").


Benutzerebene 7
Netzseitige Rufumleitungen können direkt über den Telefonapparat eingerichtet werden. Über "Mein o2" ist das nicht möglich. Siehe Bedienungsanleitung zu deinem Telefonapparat.

Falls dein Telefonapparat keine Funktionen dafür anbietet, können auch die bekannten Netzcodes verwendet werden. Es sind die gleichen wie bei der Deutschen Telekom. O2 hat die Netzcodes auch noch mal in einem PDF zusammengefasst.

Anleitung zur Aktivierung von Telefoniemerkmalen

In Verbindung mit Fritzbox siehe auch:
Keypad-Sequenz mit Telefon an Telefonieanbieter senden
@blablup 2. lesen!
Und 4. klappt eben nur bei sofortiger Umleitung, soweit mir in Erinnerung.
Was Du als nahezu Unmögliches bezeichnest, hat bei der Telekom bis April 2019 ohne weiteres funktioniert.
Deinen Formularhinweis auf § 675 II BGB kannst Du Dir sparen, zumal er erklärtermaßen für das Forum "Kunden-helfen-Kunden" gelten soll. Lass Dich mal beraten !
Dann hättest du Dich vorher informieren müssen.
Mir hat man auch erst bei der Auslieferung meines Ferrari gesagt, das es keine Anhängerkupplung gibt. 😜
Benutzerebene 7
Habe ich gelesen. Ich lese aber gerade nicht heraus, dass der TE ausdrücklich eine Rufumleitung im CPE wünscht, sonst würde er ja nicht in "Mein o2" nach der Möglichkeit suchen, eine netzseitige Rufumleitung durch o2 einzurichten.
@Klaus_VoIP Wie der Ferrari hat keine Anhängerkupplung😲 Kann man aber bestimmt nach rüsten, oder. Also bei dem Preis hätte ich das ja gedacht.
Netzseitige Rufumleitungen können direkt über den Telefonapparat eingerichtet werden. Über "Mein o2" ist das nicht möglich. Siehe Bedienungsanleitung zu deinem Telefonapparat.

Falls dein Telefonapparat keine Funktionen dafür anbietet, können auch die bekannten Netzcodes verwendet werden. Es sind die gleichen wie bei der Deutschen Telekom. O2 hat die Netzcodes auch noch mal in einem PDF zusammengefasst.



Anleitung zur Aktivierung von Telefoniemerkmalen
In Verbindung mit Fritzbox siehe auch:Keypad-Sequenz mit Telefon an Telefonieanbieter senden




Danke für die Hinweise und Links, die mir bekannt waren und leider zur verzögerten Umleitung nichts beitragen.



@blablup 2. lesen!


Äh, Bitte ! Wer soll 2. lesen ?
Benutzerebene 7
1.6.2 Rufumleitung bei Nichterreichen
Die Rufumleitung bei Nichterreichen bedeutet, daß ein ankommendes Gespräch nach einer Zeit von ca. 15 Sekunden (entspricht etwa vier Klingelsignale) zu einer anderen Rufnummer umgeleitet wird.


Dies entspricht der Leistungsbeschreibung. Anderes wird von o2 nicht angeboten.
zoom_h2 wollte vermutlich auch darauf hinweisen, das 2 & 4 sich widersprechen.
Da AVM schon richtig meint "Rufumleitung nur meine eigene Nummer angezeigt werden kann/darf." reagiert sich der TE hier ab. Aber zumindest die Anleitung hat er gelesen, was schon mal gut ist. 😉
Wenn er jetzt noch clip no screening nachliest ist er schlauer (hoffentlich).



Äh, Bitte ! Wer soll 2. lesen ?
@blablup 2. lesen!

@blablup sollte das lesen...🙄
@Klaus_VoIP Wie der Ferrari hat keine Anhängerkupplung😲 Kann man aber bestimmt nach rüsten, oder. Also bei dem Preis hätte ich das ja gedacht.
😉Auch Dachgepäckträger sind da ein Problem. Bei meinem alten Kadett war das kein Problem. Hat mir der Verkäufer nicht vorher gesagt. Skandal 🤔
@Klaus_VoIP Nimm doch zur Vorsicht die Salvatorische Klausel mit in den Abbinder dann kann @maxabo nicht mehr meckern.

@Klaus_VoIP Wie der Ferrari hat keine Anhängerkupplung😲 Kann man aber bestimmt nach rüsten, oder. Also bei dem Preis hätte ich das ja gedacht.😉Auch Dachgepäckträger sind da ein Problem. Bei meinem alten Kadett war das kein Problem. Hat mir der Verkäufer nicht vorher gesagt. Skandal 🤔

Na das kann ich ja noch verstehen... Wenn man da 4 Fahrräder auf dem Dach hat und dann mit 250km/H eine Vollbremsung macht... dann sind die ja vor Dir am Ziel.😅
Wo bei das anbringen beim Ferrari viel einfacher wäre, der ist ja so schön flach.
250 schaffe ich doch schon mit dem XC90. Der Flitzer sollte eigentlich 350 schaffen. Das "salvatorische" - hat das was mit dem Paulaner-Bier zu tun? 😜
[...]


Edit o2_Flo: Provokation entfernt lt. Netiquette.


Schade, wenn man die Antwort nicht verstehen will.
Die konnte man schon in der 1. & 3. Antwort lesen...🙄
Also Ihr Anfänger, Ferrari-, Salvator- und Volvo-Möchtegerns :

"nahezu unmöglich"

Keiner weiß, warum es bei der Telekom funktioniert hat,

jetzt mal technisch Butter bei die Fische !!
Benutzerebene 7
Schade, wenn Wichtigtuer in schlechtem Deutsch so viel Mist schreiben und zum Thema nichts beitragen; sitzen offensichtlich wartend - oder selbstaktiv - vor dem Gerät, weil sie .....

Schade wenn man alles besser wissen will und andere blöd anmacht weil die Antworten nicht gefallen. Ich denke ein Forum ist der falsche Ort für dich. Und bevor du andere kritisierst, solltest du sicher sein, dass du selber keine Fehler in deinem Text hast, z.B. was eine Homepage ist, wenn du dort gleich die gesuchten Infos erwartest.
Benutzerebene 4

jetzt mal technisch Butter bei die Fische !!

liest du auch die Antworten?
Oben stand es doch: O2 unterstützt für Weiterleitungen kein CLIP -no screening- .
Wenn AVM schreibt, das es nicht geht, dann wird das nicht nur o2 betreffen.
Alles klar?
Benutzerebene 7
Hallo @maxabo,
ich würde dich bitten dir unsere Netiquette einmal durchzulesen. Sollte ich noch einmal solche teils beleidigenden Kommenatere von dir lesen, wird das ggf. eine temporärer Sperre für das Forum nachsichziehen.

Viele Grüße,
Flo
Benutzerebene 1

O2 hat die Netzcodes auch noch mal in einem PDF zusammengefasst.Danke für die Hinweise und Links, die mir bekannt waren und leider zur verzögerten Umleitung nichts beitragen.

Also bei klappt es. Wie schon beschrieben wurde, darf die Umleitung nicht in der Fritzbox stattfinden. Geht man strikt nach Anleitung vor, dann klappt es auch.
Benutzerebene 7
Danke für das PDF, so was habe ich gesucht. Gibt es das auch für die gsm Codecs? (Volumen abrufen usw)

da ich diese frage ja erst in guuru hatte, habe ich auch damit rumgespielt.

Bei fritzen ist keypad notwendig.

allerdings habe ich eine sofortige Rufweiterleitung erfolgreich eingerichtet (Bandansagedienst), aber es hat nicht funktioniert. Anrufe auf die umgeleitete Nummer haben trotzdem in der Box geklingelt.

Oder bedeutet Weiterleitung dann, das es sowohl auf der Box klingelt und gleichzeitig auch auf dem Gerät der zielrufnummer?

Das wäre ja praktisch, dann bräuchte man die nicht dauernd aktivieren und deaktivieren.

Deine Antwort