Frage

O2 my Home L Flex über Kabel: Upload gut, Download sehr schlecht


Moin liebe Community,

nachdem ich mein Problem mit der Vermutung einer falsch eingetragenen MAC einfach selbst lösen konnte und meine Box dann mehrere Wochen völlig zufriedenstellend lief habe ich nun neue Probleme.

Ich hab nen spitzen Upload von >= 6Mbit/s aber mein Download liegt je nach Server meistens bei <10Mbit/s und manchmal sogar nur bei <2 Mbit/s

Fehlersuche gibt folgendes Bild:

Speedtest.net auf plutex GmbH in Bremen häufig >80Mbit/s aber nicht immer

fast.com meist <8Mbit/s

nperf <10Mbit/s

Downloads am Beispiel Ubuntu 20.04 ISO von releases.ubuntu.repulsive.eu <100Kbit/s

Sehr eigenartig wie ich finde. Aber noch komischer wird es, wenn ich nen Speedtest über Speedtest.net auf plutex GmbH in Bremen mache und nen Versuch mit <80Mbit/s habe und dann fast.com oder nperf parallel aufmache oder kurz danach - dann geht dort auch die Datenrate auf >80MBit/s

Bei nem tracert auf speedtest.plutex.de, um die Route mal nachzuvollziehen bekomme ich oft ne Zeitüberschreitung von einem der pool-server:

Routenverfolgung zu speedtest.plutex.de [2a02:16d0:0:b::2]
über maximal 30 Hops:

  1    <1 ms    <1 ms    <1 ms  fritz.box [2a02:3102:4132:2:cece:1eff:fea3:870]
  2     8 ms    10 ms    14 ms  dynamic-2a02-3102-4000-004c-0000-0000-0000-0001.310.pool.telefonica.de [2a02:3102:4000:4c::1]
  3     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
  4    15 ms    12 ms    20 ms  dynamic-2a02-3102-00ff-0000-8000-0000-0003-0005.310.pool.telefonica.de [2a02:3102:ff:0:8000:0:3:5]
  5    14 ms    17 ms    18 ms  as50629.hamburg.megaport.com [2001:7f8:8:10:0:c5c5:0:1]
  6    15 ms    15 ms    17 ms  2a00:c380:b200:230::68
  7    20 ms    14 ms    14 ms  lwlcom01.noc.plutex.de [2a02:16d0:0:9::e2]
  8    13 ms    17 ms    18 ms  cr02.dc05.plutex.net [2a02:16d0:0:9::5:2]
  9    23 ms    16 ms    14 ms  2a02:16d0:0:b::2

Ablaufverfolgung beendet.

Habe schon mehrfach mit der Hotline telefoniert und Techniker war auch schon hier und hat den Verstärker besser eingepegelt (Auszug Fritzbox):

Auffällig sind natülich mMn die unkorrigierbaren Fehler bei 834 MhZ.

Ich habe diesmal nicht wirklich ne Idee zum Problem aber Kollegen aus meiner Firma im Bereich Netzwerke tippen auf den Pool-Server als Problem, da ja manchmal die Geschwindigkeit erreicht wird und dann auch über den gesamten Test.

Für Hilfe wäre ich wie immer sehr dankbar, da ich beruflich viel Screensharing und Video-Calls machen muss mit so ner Leitung dementsprechend nur sehr eingeschränkt arbeitsfähig bin.

Beste Grüße an euch alle!

P.S.

Die Standard-Fehlerquellen-”Beseitigung” Router-Neustart, Werkseinstellungen, Licht ausmachen usw. hab ich alle wie immer schon gemacht und wenn ich mir jedes mal nen neuen Router kaufen würde, weil dieser ja als Standard-Fehlerquelle herhalten muss hätte ich schon nen ganzen Kellerraum voll mit Routern (bei meinem letzten Fehler war’s ja auch natürlich sofort wieder der Router aber am Ende dann mal wieder doch nicht ;) )


9 Antworten

Über WLAN getestet?

Ne Kabel. Hab ich im P.S. unter den "Standards" zur Fehlerbehebung vergessen.

Habe auch schon verschiedene Kabel und auch Coax-Dosen im Haus ausprobiert. Techniker hat auch durchgemessen und konnte ihm auch das eigenartige Fehlerbild vorführen.

Er sagte, aus seiner Sicht wäre alles okay beim Anschluss (lief ja wie beschrieben auch lange bestens).

 

Hab mal zur Veranschaulichung Ping Tracer ein wenig laufen lassen:

 

Und dann mal das Verbindungs-Phänomen-Problem:

erst Verbindung auf Plutex und nachdem download-Test durch war parallel fast.com:

Soweit i.O.​​​​

Und dann sofort danach Speedtest auf Spacken.net als Alternative (ich kann da echt fast jeden anderen - diesen hier einfach nur mal exemplarisch):

Nicht i.O.

 

komisch fand ich die 1,2% packed lost schon auf dem Weg zur Fritzbox…

Bei dem Ping trace den Du gelöscht hast

Ich weiss nicht, wovon du sprichst @schluej - ich hab nix gelöscht.

Benutzerebene 7

Hallo @sebsti,

hm… stark schwankende Geschwindigkeit ist weniger schön :-/

Zwar kann an Kabelanschlüssen die Geschwindigkeit, die erreicht wird, im Laufe des Tages durchaus andere Werte erreichen, so massiv sollte dies aber nicht in so kurzer Zeit geschehen.

Wobei ich da auch empfehle, möglichst immer eine Seite zum Testen zu nutzen, zum Beispiel die der Breitbandmessung, um so eventuelle Ursachen auf Serverseite möglichst auszuschließen.

Dass bei einem Traceroute zwischendurch einzelne Hops nicht auf einen Ping reagieren ist nicht unüblich und erst einmal kein Grund zur Besorgnis. Die Aufgabe der jeweiligen Router ist es ja auch, Datenpakete von A nach B zu transportieren und nicht auf Pings zu reagieren :-)

Bei welchen Gelegenheiten fällt denn die niedrige Geschwindigkeit auf? Passiert das immer grob zu einer bestimmten Tageszeit, also zum Beispiel Vormittags, Mittags oder so? Oder ist das ganze über den gesamten Tag verteilt?

War das denn von Anfang an so? Oder passiert es erst seit kurzer Zeit?

Gab es eventuell zwischenzeitlich schon eine Lösung? :-)

Gruß,

Lars

Moin Lars,

 

Messungen auf https://www.breitbandmessung.de/test ergeben bei mir immer das fast gleiche Bild:

Laufzeit 26ms Download 3,38Mbit/s Upload 6,26 Mbit/s

Tageszeit ist dabei egal - ich komme eigentlich nie merklich über die 3 Mbit/s drüber.

Gegenbeispiel https://www.speedtest.net auf wilhelm.tel Norderstedt:

Laufzeit <30ms Download >80Mbit/s Upload >6Mbit/s

Tageszeit dort auch egal.

In Sachen Download ist das Verhalten übrigens auch nach wie vor sehr eigenartig - versuche ich das Ubuntu 20.04 Image (2,9GB) herunter zu laden bekomme ich im ersten Versuch <128kbit/s. Cancele ich den Download und starte ihn erneut habe ich mit einmal >25Mbit/s (bei canonical ist ggf. der Backbone limitiert von daher nicht mehr als die 25Mbit/s).

Zeigt also irgendwie ähnliches Verhalten - mal geht’s mit ordentlicher Geschwindigkeit (mich würden im Moment sogar die >25MBit/s glücklich machen :) ) aber oftmals halt nicht. Bspw, hab ich auch bisher keine Probleme beim streamen von Youtube feststellen können.

Von Anfang an war das glauben wir nicht so (ich lade aber auch nicht jeden Tag eine 3GB große Datei herunter). So richtig aufgefallen ist es mir, seit meine VPN-Verbindung zur Arbeit und meine Remote-ssh-Verbindungen so sehr in die Knie gehen (Video muss ich bspw. nun immer deaktiviert lassen, an Screensharing ist kaum noch zu denken). Das fing glaub ich vor ein paar Wochen an.

Eine Lösung hat es daher nach wie vor leider nicht gegeben.

128kbit/s klingen nach meiner Recherche hier im Forum so, als würde irgendwas auf dem Weg zum Ziel meine MAC-Adresse nicht anerkennen und mich daher nur mit dieser Geschwindigkeit durch lassen. Ich habe daher einfach mal erneut meine MAC im O2-Kundenportal eingetragen. - die Änderung (in meinem Fall ja eher eine Neu-Eintragung steht aber nunmehr seit über 1 Woche auf “Ihr Auftrag ist noch in Bearbeitung. Dieser Vorgang kann in Einzelfällen bis zu 48 Stunden dauern.”

@o2_Lars kannst du da was tun?

Benutzerebene 7

Merkwürdige Sache das, @sebsti.

Du nutzt ja einen eigenen Router, oder? Nur um sicher zu gehen: Der Router unterstützt auch DOCSIS 3.1 und es handelt sich auch nicht um ein Gerät  von einem anderen Anbieter und die MAC-Adresse ist im Zweifel auch beim bisherigen Anbieter ausgetragen, oder? Denn letztendlich erfolgt die Verifikation der MAC-Adresse direkt durch unseren Vorleister.

In solchen Fällen kann es mitunter helfen, einen anderen (nicht an einen Anbieter gebundenen) Router zu testen, oder aber, wenn alles andere ausfällt, da in den Kontakt mit unseren Kollegen aus der Festnetztechnik zu gehen, um da eine Klärung gemeinsam mit unserem Vorleister herbei zu führen :-/

Gruß,

Lars

Deine Antwort