Gelöst

Leitungsabbrüche nach Geschwindigkeitsupgrade auf Home L Flex bei meiner Fritzbox 7590 - Erfahrungen mit Werksreset?


Benutzerebene 2

Hallo!

Nach dem vor etwa 3 Wochen erfolgreichen Umstieg von Home M Flex auf Home L Flex hatte ich zunächst nur Probleme mit der Telefonie. Nach Anweisung der Hotline habe ich ausschließlich im Telefonie-Bereich meiner Fritzbox die Logindaten neu eingegeben, danach führte die Fritzbox zwar zwei identische Rufnummern auf, was mich letztlich nicht stört, dass war alles, was ich an den Einstellungen des Routers rumgeschraubt habe - und ich war die folgenden 2 Wochen rundum zufrieden, alles lief problemlos.

Letztes Wochenende hatte ich dann allerdings erstmalig Verbindungsabbrüche, unmotiviert, durch nichts verursacht, die Fritzbox musste sich mit O2 neu synchronisieren (die entsprechende Ereignismeldung der Fritzbox lautet: “DSL-Synchronisation beginnt (Training)”). Das passierte seitdem durchschnittlich einmal täglich, an manchen Tagen gar nicht, gestern innerhalb von 5 Minuten 2x hintereinander (ich spreche dabei nicht von den regulären DSL-Unterbrechungen, die nachts immer gegen 01.45 passieren). 

Die Hotline emphiehlt mir nun einen Werksreset der Fritzbox, dass hätte ich wohl schon sofort nach dem Upgrade machen sollen, wurde mir gesagt. Meine Fritzbox ist allerdings recht individuell konfiguriert, viele Freigaben uvm., ich scheue etwas die erneute Rumkonfiguriererei - daher meine Frage: Hat bei irgendjemandem der Werksreset dieses Problem final behoben oder reden wir da eher über einen Tipp à la “naja, es schadet bestimmt nichts und du kannst es ja mal probieren, ob das dein Problem behebt”?

Danke für eure Antworten.

Rainer 

             

 

icon

Lösung von Mister79 15 August 2020, 07:39

Es kann auch sein das die Box defekt ist. Selten aber möglich. Ein Freund von mir hatte das mal bei einer 7390. Hier im Forum ist mir das 1 mal bis Dato untergekommen.

 

Das ist schon so lange her, da war das Forum noch vom Anbieter Lithium. Wie gesagt, selten aber kann vorkommen. Warten wir mal ab was AVM so sagt.

Zur Antwort springen

88 Antworten

Benutzerebene 7

Bitte FB7590 auf die neueste FW 07.20 updaten, sofern noch nicht geschehen.

Telefonbuch, sofern eingerichtet, sichern.

Fritzbox dann auf Werkseinstellungen setzen und anschließend im Einrichtungsassistenten den Anbieter “o2 - o2DSL” auswählen und durchlaufen lassen. Die Telefonnummern konfigurieren sich innerhalb weniger Minuten automatisch - kann manchmal etwas dauern.

Anschließend bitte den Rest händisch anpassen - bitte die Telefonnummern nicht nochmals manuell (doppelt) eintragen.

Bitte auf keinen Fall eine Backup-Datei einspielen, da ansonsten Fehler der Vorkonfiguration wieder mit importiert werden, sondern einen sog. “clean install” vornehmen. Das einzige, was zurückimportiert werden darf und kann, ist die XML-Telefonbuchdatei.

Benutzerebene 2

Danke für die schnelle Antwort, rentek! Es läuft wohl offenbar leider darauf raus, dass ich diesen Weg gehen muss. Mist.

Und besonderen Dank für das Thema “Backup-zurückspielen” bzw. auf keinen Fall laden. Das hatte ich auch überlegt, aber natürlich lädt man sich damit auch eventuelle Stör-Konfigurationen zurück, das leuchtet mir sofort ein. jetzt habe ich dazu auch Klarheit.  

Benutzerebene 7
Abzeichen

Du kannst auch erst eine Störungsmeldung aufgeben, aber ein Werksreset ist die schnellste Lösung und kann dein Problem lösen. Da die Hotline aber eh einen werksreset vorschreibt, kannst du es gleich machen.

 

Ich mache mir von meinen Einstellungen immer Screenshots, dann ist es nachher einfacher.

 

Benutzerebene 2

Verstehe ich, Denner, macht Sinn. Danke für die Antwort

Dann werde ich mich heute Abend mal hinsetzen, denn abends wird die Fritzbox weniger genutzt. Ich berichte dann nach ein paar Tagen, wie es ausgegangen und ob das Problem damit gelöst ist.      

Benutzerebene 7

Hallo @raeis,

so ein Werksreset kann bei Fritzboxen mitunter wahre Wunder wirken, es ist also ein absolut sinnvoller Tipp, dies einmal zu testen. Halte uns da gerne einmal auf dem Laufenden, wie es weiter läuft :-)

Gruß,

Lars

Benutzerebene 2

Hallo an alle, danke für eure Unterstützung, leider gibt es trotz Werksresets und anschließender händischer Eingabe aller Eistellungen - das hat übrigens überraschend gut geklappt - weiterhin unsystematisch verursachte Abbrüche. Heute hat mir die freundliche Fritzbox zwei Mails geschrieben und mir mitgeteilt, dass sie 2x neue IP-Adressen bekommen hat = 2x Verbindungsunterbrechung innerhalb von 18 Stunden Hm.

Benutzerebene 7
Abzeichen

Bei Dir liegt eine Störung vor, die hier nicht gelöst werden kann. Tel:08005251378 Kostenfrei. Rufe die Störungshotline bitte möglichst von deinem Mobiltelefon aus an, da zur Problembehebung u. U. der Router neu gestartet werden muss und dadurch Anrufe vom Festnetz unterbrochen werden.  

Benutzerebene 7

Verstehe ich das richtig: es gibt keine Verbindungsabbrüche, sondern die Fritzbox bezieht nur die IP-Adresse neu?

Hast du IPv6 aktiviert? Wenn ja als “IPv6 über eine IPv4-Adresse beziehen” (erster Punkt von oben) oder “IPv6 über eine IPv6-Adresse beziehen” (zweiter Punkt von oben)?

Benutzerebene 2

Es gibt leider eine kurze Unterbrechung der DSL-Leitung, in der Zeit holt oder bekommt die Fritz ne neue IP

Benutzerebene 7

Wann war die Unterbrechung? Heute Nacht zwischen 3 Uhr und 4 Uhr.

Poste bitte einen Screenshot der DSL-Tabelle unter “DSL-Informationen” - “DSL”. Danke. Möglicherweise war das DLM aktiv.

Hast du mehrere Telefondosen in der Wohnung? Nutzt du PLC-Adapter?

Taucht in den Ereignismeldungen etwas von unzulässiger Verkabelung oder Beeinträchtigungen durch PLC-Adapter auf?

Benutzerebene 2

 

So mal als ersten Eindruck

Benutzerebene 2

 

Benutzerebene 2

Hast du mehrere Telefondosen in der Wohnung? NEIN

Nutzt du PLC-Adapter? NEIN

Taucht in den Ereignismeldungen etwas von unzulässiger Verkabelung oder Beeinträchtigungen durch PLC-Adapter auf? NEIN

Benutzerebene 7

Die Leitung ist bombengut.

Bezieht die Fritzbox auch eine IPv6-Adresse?

Hast du die Box mit dem Anbieter “o2 - o2 DSL” eingerichtet? Hier wird eigentlich standardmäßig auch IPv6 (via IPv4) aktiviert. Aktiviere dann IPv6 als echtes Dualstack (zweiter Punkt von oben).

Benutzerebene 2

Die Leitung ist bombengut. → Jep, wenn es geht bin ich sehr zufrieden

Bezieht die Fritzbox auch eine IPv6-Adresse? Tut sie

Hast du die Box mit dem Anbieter “o2 - o2 DSL” eingerichtet? Hab ich 

Hier wird eigentlich standardmäßig auch IPv6 (via IPv4) aktiviert. Aktiviere dann IPv6 als echtes Dualstack (zweiter Punkt von oben). → Screenshot folgt

 

Benutzerebene 2

 

Benutzerebene 7

Bitte hier mal den Button bei “Native IPv6-Anbindung verwenden” setzen und den Haken bei “DHCPv6 Rapid Commit verwenden” entfernen und dann auf “übernehmen” klicken.

Anschließend heute und morgen beobachten, ob die Abbrüche nach wie vor vorhanden sind.

Benutzerebene 2

Ok, probiere es und melde mich wieder. DANKE für die Hartnäckigkeit, rentek  

Benutzerebene 7

Kein Problem. Viel Erfolg!

Benutzerebene 2

Ich kontaktiere morgen die Hotline, um etwa 19:30 wieder eine Unterbrechung. Ich berichte, wie es weiter gegangen ist

Benutzerebene 7

Aber seither nur eine Unterbrechung um 19:30 Uhr?

Benutzerebene 2

Nur eine, jep

Benutzerebene 2

 Eben der Zwangstrennung heute Morgen um 5.00

Benutzerebene 2

Neben, nicht Eben 😁

Benutzerebene 7

Du hast ja gestern IPv6 aktiviert/geändert. War seither die DSL-Synchronisation stabil, d. h., die Fritzbox hat nur heute gegen 5 Uhr und dann um 19:30 Uhr die IP-Adressen neu bezogen, ohne dass die DSL-Synchronisation verloren gegangen ist? 

Deine Antwort