Gelöst

IPv6 Präfix: 56 Bit bei DSL


Ist es möglich, ein 56bit-Präfix für die IPv6-Adresse zu erhalten, die meiner Verbindung zugewiesen wird?

icon

Lösung von o2_Lars 10 November 2020, 16:33

Zur Antwort springen

27 Antworten

Ist es möglich, ein 56bit-Präfix für die IPv6-Adresse zu erhalten, die meiner Verbindung zugewiesen wird?

Edit o2_Lars: Zu bestehenden Beitrag verschoben

Benutzerebene 7

Hallo @tjma und willkommen hier in unserer o2 Community :-)

Ich habe einmal kurz geschaut, Du hast ein /56 Delegated Prefix an Deinem Anschluss :-)

Gruß,

Lars

Dankeschön. Aber ich sehe immer noch auf meiner o2 Homebox /64-Präfix, ob ich etwas tun muss? Ich habe sie vorher neu gestartet, um das Präfix zu überprüfen.

 

Benutzerebene 7

Hallo @tjma,

naja, okay, es gibt ja auch noch das Framed Prefix. Und ja, das ist dann ein /64. Wahrscheinlich wird das dann angezeigt :-)

Gruß,

Lars

Je nach dem was man für einen Router hat kann man aber bis zu 2 weitere /64 Prefixe anfordern.

Hi @tjma 

Alle Unklarheiten beseitigt, oder sind noch Fragen offen? 

VG Matze 

Hallo Forum.

Ich habe einen O2 my Home L Flex Tarif. Durch einen Artikel der  Ausgabe c’t, Nr. 20 vom 11.09.2021, “Breitbandtarife fürs Festnetz” (S. 90ff), bin ich auf das Thema wieder aufmerksam geworden. Der Artikel behauptet, Telefonica/O2 würde bei dem eingangs genannten Tarif einen ::/56 Präfix vergeben (so wie die Telekom). Bei mir wird aber kein ::/56 Präfix angelegt, mein Router erhält noch immer einen ::/64 Präfix.

Meine Frage liegt jetzt auf der Hand: wieso liegt kein ::/56 Präfix an, wie kann ich einen solchen erhalten, was muß ich tun, um meiner Begehrlichkeit kundt zu tun? Ich weiß nicht, ob O2 die Profile automatisch umstellt oder ob der Kunde selber darum bemühen muß.

Als mein Anschluß geschaltet wurde, bzw. ich den Tarif wechselte, mußte ich mich explizit um eine IPv6 Adresse bemühen, weil O2 mit der Umstellung auf IPv6 im xDSL Sektor zeitlich hinter der Konkurrenz war, seinerzeit waren nur ::/64 Präfices möglich.

 

Mit Dank im voraus.

Bei der Fritzbox könnte das

https://avm.de/service/wissensdatenbank/dok/FRITZ-Box-3270/1239_IPv6-Subnetz-in-FRITZ-Box-einrichten/

helfen. Wenn man denn noch Router im Netz hat.

Bei der Fritzbox könnte das

https://avm.de/service/wissensdatenbank/dok/FRITZ-Box-3270/1239_IPv6-Subnetz-in-FRITZ-Box-einrichten/

helfen. Wenn man denn noch Router im Netz hat.


Die selbe Antwort gabs bereits in einem vor geraumer Zeit zum Thema IPv4 generell in einem anderen Thread und ist damit nicht zielgerichteter geworden, noch richtiger. AVM schreibt etwas von einem “Präfix größer 64bit” und gibt dann /60 oder /56 an. Das ist selbstverständlich blanker Unsinn, denn ein Präfix ::/56 < ::/60 ::/64. Ersetzt man man Präfix durch Postfix, dann wird ein Schuh d’raus.

 

Aber grundsätzlich sehe ich in der Antwort keinen Mehrwert, außer den @Antworten Zähler@ hochzusetzen - denn auch wenn man den Lapsus AVMs übergeht, so bezieht sich deren Anleitung auf die klassische Präfix Delegation mit einem Präfix KLEINER 64bit (also z.B. ::/56). Und genau um jenen handelt sich dieser Thread.

Benutzerebene 7

Hallo @Drohne , 

ist dein Anliegen noch aktuell? 

Falls ja, würden wir einmal testweise die IPv6 de- und wieder aktivieren und mal schauen, ob das das gewünschte /56 Präfix hervorruft.

Ich freue mich auf deine Rückmeldung.:slight_smile:

Liebe Grüße:rosette:

Manuela

@Drohne Dann einfach weitere Segment anfordern geht bei mir super

 

Hallo

Hallo @Drohne , 

ist dein Anliegen noch aktuell? 

Falls ja, würden wir einmal testweise die IPv6 de- und wieder aktivieren und mal schauen, ob das das gewünschte /56 Präfix hervorruft.

Ich freue mich auf deine Rückmeldung.:slight_smile:

Liebe Grüße:rosette:

Manuela

 

Hallo O2_Manuela,

 

mein Anliegen ist noch aktuell, ja.

 

Danke im voraus.

 

p.s. Wenn die De- und Reaktivierung zu einer Unterbrechung führt, würd eich mich freuen, wenn dieser Vorgang/Prozeß erst zu Beginn der kommenden Woche (KW 43) vollzogen werden könnte.

@Drohne Wir haben IPv6 jetzt deaktiviert

Bitte einmal den Router neustarten und danach noch mal hier kurz Bescheid geben. 

VG Matze 

 

@Drohne Wir haben IPv6 jetzt deaktiviert

Bitte einmal den Router neustarten und danach noch mal hier kurz Bescheid geben. 

VG Matze 

 

Router ist neugestartet, IPv6 deaktiviert, Systeme über IPv6 nicht mehr erreichbar :-( Bitte schnellstmöglich IPv6 wieder aktivieren.

Hallo @Drohne,

oje, ich glaube, hier hat es ein kleines Missverständnis gegeben, ich bitte vielmals um Entschuldigung. Eigentlich sollte gleich wieder auf Dualstack umgestellt werden, wenn ich das richtig gelesen habe.

Ich habe das jetzt nachgeholt. Kannst du es bitte noch einmal testen?

Viele Grüße

Giulia

Hallo @Drohne,

oje, ich glaube, hier hat es ein kleines Missverständnis gegeben, ich bitte vielmals um Entschuldigung. Eigentlich sollte gleich wieder auf Dualstack umgestellt werden, wenn ich das richtig gelesen habe.

Ich habe das jetzt nachgeholt. Kannst du es bitte noch einmal testen?

Viele Grüße

Giulia

 

Guten Morgen.

“Außer Spesen nichts gewesen” würde ich jetzt sagen. Der Dualstack funktioniert wieder (seit geraumer Zeit, ich glaube 10 Tage war IPv6 verschollen). Allerdings wird mir noch immer lediglich ein /64 Präfix zugewiesen. In einem weiteren Haushalt (der hier nicht genannt werden wird) ist ebenfalls ein O2 Anschluß, den wir nutzen, geschaltet. Hier wurde von vorneherein ein /56 Präfix vergeben. Das scheint bei O2 jetzt Standard zu sein - heise.de hatte in einem erst kürzlich erschienenen Test das Produkt von O2 auch so im Bereich IPv6 ausgewiesen.

Wenn grundsätzlich kein Problem seitens der IP Adreß- und Präfixvergabe besteht, muß das Problem auf unserer Seite liegen und ich würde mich nochmals intensivst darum bemühen, ob in der Entwicklung nicht etwas “buggy” ist.

Benutzerebene 7

Hallo @Drohne,

okay, wie sieht es denn mittlerweile aus? Ließ sich da etwas mehr heraus finden? Klappt nun alles so, wie du dir das vorstellst? :-)

Ich hab davon unabhängig auch intern mal kurz nachgefragt, ob da hinsichtlich der IPv6-Adressvergabe an deinem Anschluss irgend etwas ungewöhnlich wäre, wenn ich eine Rückmeldung dazu bekomme, melde ich mich auf jeden Fall noch mal :-)

Gruß,

Lars

Hallo.

Ein gesundes neues Jahr!

Mit Stand heute (03.01. im Jahre des Herren 2022) wird noch immer ein Präfix /64 vergeben. An anderen Anschlüssen des selben Anbieters werden, mit derselben Software, Präfizes /56 vergeben.

Benutzerebene 7

Hallo @Drohne, auch dir ein Frohes Neus Jahr :-)

Ich bin da auch weiterhin dran, intern ein paar mehr Blicke auf den Anschluss werfen zu lassen, jetzt, wo der Jahreswechsel erfolgreich gelaufen ist, gehe ich davon aus, da auch bald eine entsprechende Rückmeldung zu erhalten :-)

Gruß,

Lars

Hallo, auch ich habe "nur" einen 64er Präfix und hätte gern einen 56er Präfix um mein Netz in mehrere 64er Segmente aufteilen zu können.
Ich habe eine Homebox 6641 und hatte mir IPv6 einst über dieses Hilfeforum aktivieren lassen.
Geht das grundsätzlich mit der Homebox 6641? Und falls ja wie?  Bzw könnt ihr was umstellen damit ich ein 56er anstatt eines 64ers erhalte?
Vielen Dank auf alle Fälle für die Bemühungen.

Benutzerebene 7

Hallo @DocSniper,

an deinem Anschluss ist ein ::/56 Prefix aktiv. Wenn es dir um die Verwaltung von IPv6 Subnetzen geht, ist aber unter Umständen die Homebox da nicht ganz der optimale Router, die ist eher ein Einstiegsgerät. :-)

Gruß,

Lars

Hallo @o2_Lars,

danke für die schnelle Antwort und super, dass du bestätigen kannst, dass ich bereits ein ::/56 Präfix habe.

Das die Homebox 6641 keine Subnetze verwalten kann, ist an sich nicht schlimm. Ich habe am LAN-Port der Homebox einen Archer C7 mit OpenWrt angeschlossen, der kann Subnetze problemlos verwalten. Der Archer braucht dazu allerdings einen größeren Präfix als ::/64, zB einen ::/56. Hätte ich im Prinzip ja, wie du bestätigst, aber die Homebox stellt eben leider nur einen ::/64 bereit und nicht den ganzen ::/56.

Daher nun anders gefragt, kann man der Homebox irgendwie sagen, dass sie (anstelle des ::/64) den ganzen ::/56 Präfix für intern bereitstellt?
Oder Alternativ, wäre es (am Archer C7) möglich, zB per PPPoE, eine zweite Verbindung aufzubauen und so an weitere Präfixe zu kommen?
Oder was gäbe denn für andere Möglichkeiten, dass ich auf der LAN-Seite der Homebox 6641 den ::/56 Präfix bekomme?
Falls das alles nicht zum Ziel führt, welchen Router würdet ihr denn aktuell empfehlen?

Danke schon mal und liebe Grüße.

Benutzerebene 7

Moin @DocSniper,

uh… mit Empfehlungen tu ich mich immer ein wenig schwer. Sehr pauschal kann man natürlich sagen, dass ein  Kaskadierung von Routern nicht immer ganz so optimal ist, eventuell bietet sich ja auch ein rines VDSL Modem an? So dass gegebenenfalls dann der Verbindungsaufbau über den Router an das Modem signalisiert wird?

Die von dir angeführten Funktionen werden von den Homeboxen nicht angeboten, wie gesagt, Einstiegsgeräte. Und die Verwaltung von mehreren Netzen geht ja schon ein wenig über “Einstieg” hinaus ;-)

Ach, hier, Dingens, ich hatte vor einiger Zeit mal nach Routervorschlägen für Supervectoring gefragt, vielleicht findest du da ja noch die eine und andere Idee für ein passendes Gerät? :-)

Gruß,

Lars

 

Hallo @o2_Lars ,
danke für die Infos, v.a. wichtig war, dass die Homebox 6641 nur einen ::/64 Präfix weiterleitet und auch nicht umgestellt werden kann (zB auf ::/56).
Dann werde ich mich wohl vermutlich für ein günstiges VDSL-Modem (zB das Zyxel VMG1312-B30A für ca. 50 Euro) entscheiden, das sollte bei meinem Anschluss ja locker reichen und im Router dann PPPoE konfigurieren. Dann wäre auch die Kaskadierung raus, wobei mir die eigentlich keine Probleme bereitet hat, trotz doppeltem NAT bei IPv4.
Danke nochmal für die Hilfe.  😃

Benutzerebene 7

Gerne, @DocSniper, jederzeit wieder :-)

Wenn wieder Fragen auftauchen sollte, du weißt ja, wo du uns findest. Und vielleicht ist ja auch mal ein schickes Gadget oder Smartphone zum testen für dich dabei? :-)

Gruß,

Lars

Deine Antwort