Frage

Home Box 6441: Wandmontage möglich, aber wie den Bügel entfernen?


Habe die Box 6441 gestern erhalten. In der Anleitung steht: Wandmontage möglich. Die Box hat an der Rückseite einen Bügel zum hinstellen der Kiste und im oberen rückwärtigen Teil 2 Aufnahmebohrungen zum aufhängen. Ich will sie an Stelle des alten o2-Routers wieder aufhängen, weiß aber nicht wie man den Bügel entfernt (der sitzt ziemlich fest-will nix kaput machen). Vermutlich muß man dazu das Gehäuse aufschrauben?

Vielen Dank im Voraus!


19 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen
Der Bügel soll dran bleiben, sonst würde auch der Wandabstand für die Kabel fehlen.

Der Bügel steht 5,5 cm vor. Für Kabel / Stecker reichen locker 3 cm und würde die Kiste wieder in ein extra vom Schreiner gebautes Schränkchen passen (wie die alte o2 Box).

So wie empfohlen, bräuchte man zur Wandbefestigung 2 Schrauben die etwa 6 cm aus der Wand ragen - cool - soetwas gibt es kaum bei Obi...

Meine Frage war ob und wie man den Bügel entfernen kann.

Da alle Anschlüsse hinten sind, braucht es Platz für die Stecker - Logo...

Hoffe immernoch auf hilfreichen Tipp, vielleicht geht es ohne demontage der Rückwand?

Benutzerebene 7
Abzeichen
Es genügen normale Schrauben: Die Box steht eben unten weiter von der Wand ab als oben.

Wie gesagt, der Bügel ist nicht zur Demontage vorgesehen, sonst hätte man im Handbuch auch eine entsprechende Anleitung untergebracht.

Im übrigen handelt es sich bei der Homebox um ein Leihgerät im Eigentum von O2. Schäden durch eigenmächtige Veränderungen dürften spätestens bei der Rückgabe zu Problemen führen.

Eine Demontage des Bügels ist nicht vorgesehen und geht daher nur mit einer Säge. 😉

Ich hatte den Router trotz Bügel in den vorgesehenen Löchern an der Wand aufgehängt, ist wegen der Kühlung besser und funktioniert auch so.

Danke für die Hinweise (Leihgerät etc.).

1. Ich bin unschuldig, das Problem entstand durch die Umstellung auf "neueste Netztechnologie" und die von mir nicht verursachte (kostenlose) Umstellung auf o2DSL Komplett Premium....is ja toll

2. Der alten Router ist bisher im Flur und in einem flachen, unauffälligen Schränkchen untergebracht.

In das Schränkchen ließe sich ein Router mit max. 6,5 cm Tiefe einhängen. Die schräg eingehängte neue Box 6441 ist 8,2 cm tief (dick). Passt nicht, also deshalb die Frage ob man den Bügel entfernen kann....

3. Hoffe mich verständlich ausgedrückt zu haben.

4. Nicht jeder ist ein Hobby-Schreiner - ich schon gar nicht. Nun muss ich wegen der Zwangsumstellung einen Schreiner kommen lassen, toll, da kommt Freude auf.

Trotzdem, vielen Dank für die Anteilnahme

Benutzerebene 7
Abzeichen
Ich sehe da kein "Problem".

Ich habe meine Homebox 6641 einfach AUF dem Schuhschrank im Flur untergebracht. Wegen des WLANs wäre die Unterbringung IN einem Schrank auch nicht zu empfehlen. Für die Belüftung dürfte das ebenfalls kritisch sein. Die Kosten für Schäden durch unsachgemäßen Gebrauch dürfte O2 nicht übernehmen.

Wichtige Hinweise zur HomeBox

Sicherheitshinweise

•  Die Lüftungsschlitze dürfen nicht verdeckt werden.

•  Öffnen Sie das Gerät nicht. Das Öffnen oder Entfernen des Gehäuses kann gefährliche hohe Spannungen freisetzen. Daher darf nur qualifiziertes Personal dieses Gerät warten oder öffnen. Bitte kontaktieren Sie den Hersteller für weitere Informationen.

Oder du kaufst dir einen gebrauchten/neuwertigen Router 6441 für 20,00 € und sägst den Bügel ab. Seit dem 01.08.2016 gibt es ja die Routerfreiheit.

Hier ein gutes Angebot bei Ebay Kleinanzeige: O2 Home Box 2 6441 Router in Rheinland-Pfalz - Trier | Netzwerk & Modem gebraucht kaufen | eBay Kleinanzeigen

Mein Router steht einfach in der Wohnung auf den Boden und stört nicht ist aber auch kein o2 Router^^



Die o2 Home Box 2 6641 steht woanders^^

Benutzerebene 7
Abzeichen
Die Homeboxen kann man nicht legal kaufen. Die Geräte werden von O2 ausschließlich verliehen und bleiben immer Eigentum von O2. Daher darf der Nutzer sie auch nicht verkaufen, das wäre Diebstahl. Das kaufen von Diebesgut ist wiederum Hehlerei. Es gilt § 259 Hehlerei Strafgesetzbuch:

"(1) Wer eine Sache, die ein anderer gestohlen oder sonst durch eine gegen fremdes Vermögen gerichtete rechtswidrige Tat erlangt hat, ankauft oder sonst sich oder einem Dritten verschafft, sie absetzt oder absetzen hilft, um sich oder einen Dritten zu bereichern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Die §§ 247 und 248a gelten sinngemäß.

(3) Der Versuch ist strafbar."



Ich bin ja nicht der Verkäufer ^^

Im Internet gibt es von sämtlichen Anbieter die Router zu kaufen... Es kann ja auch sein das jemand den Router vom Anbieter gekauft hat zum Beispiel weil er nach Vertragsende den Router nicht zurück gesendet hat und eine Rechnung vom Anbieter dann erhält... Dann kann doch von Hehlerei keine Rede sein oder?

Ich persönlich würde niemals von meinen Vertragsangelegenheiten irgendwas im Internet verkaufen. ☺

Benutzerebene 7
Abzeichen
Dabei dürfte es sich eher um Schadensersatz handeln. Das ändert nichts an der unberechtigten Aneignung. Mir geht es auch eher um den Käufer. Der weiß nämlich, dass der Verkäufer gar nicht Eigentümer des Geräts sein kann und würde sich mit dem Kauf strafbar machen. Abgesehen davon ist auch zweifelhaft, ob O2 eine solche unrechtmäßig erworbene Homebox überhaupt frei schalten würde, welche ja per Seriennummer einem anderen Kunden zugeordnet ist.

Abgesehen von so exotischen Wünschen wie eine Homebox aufschrauben und absägen zu wollen, um sie in einen Schuhschrank zu quetschen gibt es aber eigentlich auch keinen Grund eine Homebox zu kaufen, wenn man sie doch i.d.R. kostenlos von O2 gestellt bekommt.

Das war nur eine Alternative für Ihn weil er unbedingt das Ding da herein bekommen möchte und ich vermute der Schreiner ist teurer wie ein neuer Router. Hast aber recht ist keine gute Idee im Internet einen Router zu erwerben.

Es gibt doch Fritzboxen zu erwerben bei Saturn usw... Die sind aber legal und dürften keine Probleme bereiten.

Ich persönlich nutze auch den gestellten Router vom Anbieter in unserem anderen Objekt wird auch die vom Anbieter gestellte Box also die o2 Homebox 2 genutzt.

Benutzerebene 7
Abzeichen
Kaufe Dir eine Fritzbox 7490 oder deren NAchfolger im September.

O2 kann nichts dafür, wenn Du Unterbringungssonderwünsche hast.

Oder er redet mit o2 und schickt die o2 Home Box zurück und tauscht diese gegen die Fritzbox 7490 um. Wird allerdings etwas kosten einmalig. Wofür er sich eigentlich eine eigene kaufen könnte...

Benutzerebene 6
Leider bietet O2 keine Router ohne WLAN an. Also ist die beste Lösung ein wenig komplizierter.

Am O2 Router (HomeBox buäh) WLAN ausschalten und so im Schuhschrank an der Seite abstellen, das genug kühlende Luft vorbeiströmt und dort vergessen. LAN-Kabel in nötiger Länge bis 100 m kaufen, soweit nicht vorhanden. Nach Freifunk für deine Region suchen. Aus den Geräte-Vorschlägen ein gutes, geeignetes aussuchen, auch gebraucht, besorgen und die aktuelle Firmware für deinen Freifunk-Router drauf und einrichten (etwa 3 Minuten). Diesen am guten Standort oben (ca. 2 m hoch) anbringen am LAN-Kabel anschließen und mit Strom versorgen.

Diese Lösung ist besser und meist auch günstiger, erfordert aber einen zweiten Stromverbraucher (echt geringer Verbrauch für die Reichweite und Sicherheit). Es gibt Gebrauchtgeräte für drinnen teils unter 10 €, Neugeräte um 25 €, leistungsfähige Neugeräte um 50 € und Neugeräte, die gut nach draußen reichen oder draußen angebracht werden können um 80-140 €. Selbstbau-Lösungen und Gebrauchtgeräte sparen sinnvoll Geld und Elektroschrott ein.

Alles deutlich billiger als eine neue FRITZ!Box oder sonstwas oder Handwerker. Alles sicherer und bringt besseres WLAN. Völlig ohne Störer- oder andere Haftung und nebenbei fördert man ein gutes Projekt und findet dankbare Mitnutzer. Nette Tipps findet man durch die Community und andere Mitstreiter. Etwa weniger störenden Funk betreiben, DLAN vermeiden, Privatsphäre schützen, Daten schützen, Verschlüsseln und so weiter. ☺

Danke, die Fritzbox passt mühelos in das Schränkchen. Die Wärmeabfuhr erfolgt übrigens über Schlitze (Kaminwirkung) und funktioniert sogar besser, wie bei freistehender Box.

Ich werde dem Tipp folgen und bei o2 einen Tausch zur Fritzbox versuchen.

Danke allen nocheinmal für die rege Anteilnahme an meinem Problem.

Die Homebox hast du umsonst bekommen und bei der Fritzbox musst du derzeit 29,99 € einmalig bezahlen. Siehe hier: o2 DSL All-in M | Ihr Flatratepaket für zuhause von o2

Ich sehe da kein "Problem".

Ich habe meine Homebox 6641 einfach AUF dem Schuhschrank im Flur untergebracht. Wegen des WLANs wäre die Unterbringung IN einem Schrank auch nicht zu empfehlen. Für die Belüftung dürfte das ebenfalls kritisch sein. Die Kosten für Schäden durch unsachgemäßen Gebrauch dürfte O2 nicht übernehmen.

Wichtige Hinweise zur HomeBox

Sicherheitshinweise

• Die Lüftungsschlitze dürfen nicht verdeckt werden.

• Öffnen Sie das Gerät nicht. Das Öffnen oder Entfernen des Gehäuses kann gefährliche hohe Spannungen freisetzen. Daher darf nur qualifiziertes Personal dieses Gerät warten oder öffnen. Bitte kontaktieren Sie den Hersteller für weitere Informationen.

Über die letzten Sätze müsste ich mehr als lachen. Nimmt einfach ne Fritzbox und gut ist. Ich hätte den Bügel einfach demontiert. Und beim abgeben wieder fixiert

Habe die Box 6441 gestern erhalten. In der Anleitung steht: Wandmontage möglich. Die Box hat an der Rückseite einen Bügel zum hinstellen der Kiste und im oberen rückwärtigen Teil 2 Aufnahmebohrungen zum aufhängen. Ich will sie an Stelle des alten o2-Routers wieder aufhängen, weiß aber nicht wie man den Bügel entfernt (der sitzt ziemlich fest-will nix kaput machen). Vermutlich muß man dazu das Gehäuse aufschrauben?

Vielen Dank im Voraus!
 

Es geht nicht i habe es auch versucht. Hoffentlich wird der nächste besser 

Benutzerebene 7

Hallo @An123456,

de Standbügel dient, wenn die Box hängend befestigt wird als Abstandhalter zur Wand, da sämtliche Stecker ja eben dort auch eingesteckt werden. Ohne diesen Bügel besteht die Gefahr, dass Kabel knicken und es zum Kabelbruch kommt.

Gruß,

Lars

Deine Antwort