Frage

@Moderator Festnetz Störung seit Wochen


Benutzerebene 1

@o2_Lars , @o2_Manga 

 

Hallo o2-Team

 

Störungsbeginn:

Ca. 05.03.2020, teilweise kein DSL (oder oft gestört), Festnetz nicht stabil


Ich hatte ein über Tage kein Telefon/DSL. Bandansage, es läge in meinem Bereich eine Störung vor.
Darum habe ich erstmal gewartet (wie blöde man manchmal ist ...)

Vor ca. 10-11Tagen dann doch eine Störung gemeldet, weil irgendwann hatte ich die Hoffnung aufgegeben, dass sich mein Problem löst.

Ticket sollte erstellt werden, bisher nichts mehr gehört. Weder die angekündigte SMS erhalten, noch unter My o2 sichtbar.

Der Hotliner schien mir auch nicht überzeugt von meiner Störung, weil laut ihm ist/war alles in Ordnung.

Die Störungen lagen (und liegen) für mich am o2-Netz, weil bis zu 100% Paketverluste im o2-Netz (Bild 1-3)

Nicht bei mir am Router, oder der Verkabelung, oder sonst etwas in meinem Einflussbereich. Oder?

Mal ganz von der Bandansage abgesehen, die es ja bestätigt hatte.

Ich bin mir nicht sicher, ob die Hotline überhaupt realisiert hat, was ich da erzählt habe. Hab mich jedenfalls auf das Spiel "Frageliste Punkt 1-100, Router neu gestartet? Kabel ..." nicht eingelassen. Wo das Problem im o2 Netz lag (also welcher Router o.ä. zickte), war wohl egal.

 

Habe dann zufällig eine Lösung für mich gefunden (bzw. Kollege meinte solle mal testen):

Ich muss meine Router (Fritzbox und andere getestet) so lange neustarten, bis ich durch ein anderes Segment? geleitet werde (wovon dies auch immer abhängig ist). Also nicht nur 1-2x starten, sondern reichlich. Und zwar schnell hintereinander. Warum auch immer.

Da waren die Paketverluste plötzlich weg. Telefon ging dann auch wieder wie von Zauberhand.

Die ganze Sache war zu der Zeit auch reproduzierbar. Router oft genug starten, bis ich wieder den "defekten" Zustand habe. Der blieb dann auch. Seiten laden nicht, Telefon abgehackt (Bild4 … Tondatei auch vorhanden)

Router wieder x-mal starten, bis alles funktioniert. Der Zustand bleibt dann auch. Telefon verständlich, Internet funktioniert (Bild5)

Laut Hotline wird die Leitung durchgemessen ("Haben Sie denn jetzt wirklich noch Probleme?" Ne, wollte nur mal mein Handy testen). Bei der angeblichen Messung wird man dann jedenfalls wohl feststellen, dass kein Problem vorliegt. Dafür müsste ich zum Mess-Zeitpunkt den Fehler provozieren (falls es noch geht, aber werde mich hüten dies jetzt auf Blauen Dunst zu machen).

Ist ja jetzt Wochen her. Und ich warte doch nicht Tage und Wochen mit einem "defekten" Anschluss, bis mal wer Zeit hat.

Hätte ich nämlich auf die Hotline gehört ("Router anlassen. Wir melden uns"), hätte ich schon weitere 2 Wochen kein Internet/Telefon gehabt (plus die Zeit vorher)


*edit*
Habe den Thread dann doch nicht erstellt, weil andere Sorgen, was aber ein Fehler war.

Nun startet mein Router selber immer wieder mal neu. Und Telefon bricht während der Gespräche oft ab. Dann startet der jeweilige Router auch neu (mehrere getestet).

Den Text habe ich nun ein wenig angepasst. Ist warscheinlich auch viel zu viel für hier, aber so ist es wenigstens teilweise dokumentiert.


Also mal kürzer:
Ich habe jetzt seit Wochen Probleme mit meinem Anschluss.

Bitte Ticket aufmachen bzw. mein (angeblich) bestehendes Ticket bearbeiten lassen.

 

Auch wenn ich (gerade wegen Corona) bisher sehr ruhig war, möchte ich doch langsam einen funktionierenden Anschluss. Mein Problem besteht jedenfalls immer noch/wieder.

Vielleicht ist es auch ein neues Problem, wer weiss ...(Bild6, Störabstand)


Danke!

 

PS:
Ich soll in My o2 meine Mail bestätigen. Die habe ich nicht geändert. Warum also erneut bestätigen? Es kommt auch keine Mail mit Link, wie angekündigt.

Letztens hatte ich schon mal das Problem, dass o2 ein Problem mit der Versendung von Mails hatte. An mir liegt es jedenfalls wieder mal nicht (Spamordner usw)

Und nun?

 

PPS:

Bitte mir wegen meinem anderen Thread folgen (Vertragsverlängerung). Danke!

 

 


28 Antworten

Moin Moin,

ich Tippe auf die 7390… Lade doch mal Übersicht, DSL, Spektrum und Störsicherheit hoch.

Benutzerebene 1

Moin Moin,

ich Tippe auf die 7390… Lade doch mal Übersicht, DSL, Spektrum und Störsicherheit hoch.

Ja, die hängt momentan dran. Gut erkannt :nerd:

Mache später mal paar Screens, weil muss los. 

 

Aber hat womöglich was mit dem aktuellen Problem zu tun. Das Problem mit den Paketverlusten ist wohl eine andere Baustelle. Die gab es u.a. auch mit einer 7590. Und ich denke mal nicht, dass egal welcher Router genutzt wird, diese Paketzverluste im Backbone auf Kundenseite entstehen … Oder habe ich einen Denkfehler?

 

 

Naja nicht jeder Router muss auf einen Ping antworten, bzw. einige tun das mit niedriger Priorität.

Und bei echten Paketverlusten muss/müsste die Laufzeit steigen... 

Hier mal mein pathping Ergebnis, auch mit Verlusten.

 

Benutzerebene 7

Telefonica muss irgend ein riesen Problem im Hintergrund oder ein neues Riesen-Backbone in “off” (Offenburg oder Offenbach/Main) haben. Ich wohne in Ulm, und dort wird auch über “off” geroutet. Ich schätze, da ist irgendein Backbone ausgefallen, so dass deutschlandweit oder zumindest großteils der Traffic über “off” läuft.

Im welcher Gegend wohnen die übrigen Thread-Mitglieder denn?

 

Wenn sich die 7390 immer neu startet - und dies mit aktueller Firmware 06.86 -, ist ein Elko der Fritzbox hinüber, und du kannst sie entsorgen. Oder bricht nur die DSL-Synchronisation zusammen?

Neue Elkos einbauen, nimm LOW ESR 105°C. Wäre doch gelacht wenn man der Mumie nicht noch einen Herzschrittmacher einsetzen kann. Das ist antike Hardware, die kann man doch nicht entsorgen...

Benutzerebene 1

Öhhh...Ihr habt aber schon mitbekommen, dass eine 7590, ein Draytek, und andere Router auch nicht geholfen haben?

 

Und bei o2 kommt immer noch die Bandansage, oder schon wieder:

“In Ihrem Bereich gibt es eine Störung” (Achso: 0211, Düsseldorf)

 

Hab gerade noch mal mit der (diesmal sehr sehr netten und kompetenten!) Hotline gesprochen. Diesmal wurde auch wirklich ein Ticket aufgemacht :sunglasses: SMS kam schon an. Ich warte jetzt mal, was passiert.

 

Weitere Screens spare ich erstmal, weil gibt ja eine Störung. Melde mich noch mal, falls nötig. Dann mit Screens von einem anderen Router … Vielleicht Speedport 723A (oder war es der B, wo kein VoIP im o2-Netz geht?), weil dann wird erstmal richtig lustig

Danke Euch @rentek@schluej jedenfalls für die Antworten/Hilfestellung.

Ich wechsel jetzt mal Antennen an meiner 7270, damit WLAN besser läuft …  :clown:

 

Bleibt gesund!

 

PS: Was mit dem Routing über “Off” ist, habe ich vergessen zu fragen. Hätte die Dame bestimmt gewusst.

PPS: Die Sache mit der oben erwähnten (Datenschutz-)Mail ist auch schon erledigt.   

 

*edit*

Sehe gerade...mit der 7590 und den anderen Routern hätte ich mal deutlicher schreiben sollen. Sorry. Ihr dachtet bestimmt, ich verwechsel was, oder Schreibfehler

Öhhh...Ihr habt aber schon mitbekommen, dass eine 7590, ein Draytek, und andere Router auch nicht geholfen haben?

 

 

Naja die 7590 fehlt zumindest ganz oben und den Draytek hast Du gar nicht erwähnt…

Die 7390 ist im allgemeinen keine gute Lösung. Zumindest wenn die Leitung > 100 MBit ist.

Und

Nun startet mein Router selber immer wieder mal neu.

ist jetzt auch sowohl der Diagnose als auch einer stabilen Leitung eher abträglich.

Und spricht ggf. auch nicht für die Hardware. Hilfreich wäre immer noch

Lade doch mal Übersicht, DSL, Spektrum und Störsicherheit hoch.

Zumindest könnten die Informationen dann bei der Diagnose helfen.

Benutzerebene 7

Hallo @Screwhead,

wenn es Einschränkungen am Anschluss gibt, dann ist zum einen die o2 DSL Hilfe App ein guter erster Anlaufpunkt, darüber lässt sich schon ein wenig was prüfen und testen, wenn das nichts bringt, dann ist der nächste richtige Anlaufpunkt auf jeden Fall unsere DSL Technik Hotline.

Dort ein Ticket zu eröffnen ist also genau der richtige Schritt gewesen ,denn das ist eine Sache, die wir hier in der Community so nicht wirklich können.

Du hast Dir auf jeden Fall Mühe gemacht mit den Screenshots, wobei ein Paketverlust in einem Trace auf eine Adresse scho nrecht normal ist, da viele Router dazwischen Ping-Anfragen nicht oder nur teilweise beantworten. Letztendlich sollen diese Router ja Daten von A nach B schaffen und nicht auf Pings antworten :-)

Halte un da auf jedem Fall mal auf dem Laufenden :-)

Danke auch an alle anderen Beteiligten, die hier schon hilfreich unterwegs waren :-)

Gruß,

Lars

Benutzerebene 1

 

 

Störsicherheit steht momentan auf “Maximale Performance”. Hatte aber die Regler einzeln jeweils 2 Felder nach links versetzt während der Testerei.

Firmware aktuell 6.86

 

@rentek

Düsseldorf, 0211

Benutzerebene 7

Mach bitte einen Screenshot der gesamten Tabelle unter “DSL”. Der obere Teil fehlt.

Die Fehler in Senderichtung deuten auf eine Fehlverkabelung oder einen Wackelkontakt an der TAE-Dose hin.

Gibt es mehrere TAE-Dosen? Kannst du mal die Blende aller TAE-Dosen abschrauben und Bilder posten, bei denen man die Verkabelung der TAE-Dosen gut erkennen kann? 

Benutzerebene 1

 

 

 

 

 

 

 

a.) Seit gestern keine wilden Reboots. Habe nur vorhin 1x Router selber vom Strom getrennt, weil ich den mal an eigene Steckdose gehangen habe  

b.) Gibt nur eine TAE-Dose

c.) Kabel sind fest. Dose ist fest. Wurde von der Telekom installiert

 

 

Benutzerebene 1

Hier noch mal DSL-Info. Waren vorhin keine Fehler unten sichtbar, jetzt 2. Vielleicht weil ich Kabel gelöst hatte?

Boote gleich noch mal durch

 

 

 

Benutzerebene 7

Ok, das passt soweit alles.

Du kannst allenfalls noch einen Staubsauger an die Öffnungen der TAE-Dose hängen und diese mal von etwaigem Staub befreien.

Einen Wackelkontakt des DSL-Anschlusskabels kannst du ausschließen?

Wenn du den aktuellen DSL-Treiber der FW 06.86 nutzt und es dennoch zu Verbindungsabbrüchen oder Neustarts der FB7390 kommen sollte, ist irgendeiner der ElKo’s auf der Platine der Box ausgetrocknet.

Allerdings lohnt es sich nicht wirklich, diese Box noch zu reparieren. Verwende dann bitte eine andere Box. Im übrigen wirst du feststellen, dass sich die Leitungskapazität bei Verwendung einer FB der 74xx oder 75xx Reihe noch weiter erhöht und du mit Sicherheit über 100 MBit/s down und 420MBit/s up kommen dürftest.

Benutzerebene 1

 

Danke für die Bemühungen!

Ja, Kabel wurden gewechselt. Dose hatte ich bereits von Staub befreit, aber habe noch mal gereinigt.

Nein, es liegt eher nicht an den Elkos :sunglasses:

Keine Ahnung, warum Euch die 7390 so triggert. Wäre nur diese Box von den Problemen betroffen gewesen, würde ich ja zustimmen. So aber ...

Auf das "Routing-Problem" wurde leider nicht wirklich eingegangen, ausser von Dir (@@rentek). Im Routing/Backbone sehe ich zumindest einen Teil des Haupt-Problems. Nicht in den Verlusten, aber:

Ich konnte die Probleme doch an- und abstellen. Je nach Routing.

Die o2-Bandansage gibt es ja auch noch. Seit Wochen. Nur noch mal erwähnt.

Die Reboots hatte nicht nur die 7390. Wobei dies meiner Meinung nach auch ein anderes Problem ist/war. Also neben der Backbone-Geschichte noch ein weiteres.

Dafür spricht:  

Leider habe ich erst jetzt über Stille-Post erfahren, dass eine Nachbarin auch Probleme hat bzw. hatte. Vodafone, aber hier läuft alles über Telekom.

Da wurde der Router getauscht. Soweit mir bekannt ohne Erfolg, aber Problem wurde wohl gelöst.

Vielleicht ist dadurch ja ein Problem bei mir entstanden, also unabhängg von der Routing-Geschichte. Klingel da später mal an. Würde mich interessieren, ob/wann da vielleicht wer am Hausverteiler war.

Montag kommt jedenfalls ein Techniker zu mir. Mal sehen, was der so sagt.

Bei mir läuft momentan aber "leider" alles stabil. Auch die "defekte" 7390.

Hoffe der Techniker fühlt sich nicht veräppelt, aber vielleicht hat der ja auch *die* Lösung/Erklärung.


Wünsche einen schönen Sonntag!

 

PS:

Ich brauche nicht mehr Bandbreite. Meine 50Mbit sind schon überdimensioniert :wink:

 

Benutzerebene 7

Frag mal deine Nachbarin, ob die Telekom bei deiner Nachbarin im Hause war und etwas am APL umgeklemmt hat. Möglicherweise ist dadurch - je nach APL-Ausführung - ein Wackelkontakt an deinem Stift entstanden. Kannst du den APL öffnen, oder ist er verschlossen? Mach doch davon mal ein Bild.

Benutzerebene 1

Leider verschlossen der Kasten. Genau so was ging mir ja auch durch den Kopf.

 

Nachbarin scheint nicht da zu sein. Versuche es später noch mal.

 

 

 

Benutzerebene 7

Falls der APL ein solches Schloss hat, könntest du ihn öffnen. 

 

Benutzerebene 1

Wollte gestern noch den Spruch bringen “Aufbrechen ist strafbar? Frage für einen Freund” :joy:

Wenn ich richtig geschaut habe, ist da wirklich ein Schloss verbaut. Aber bin mir gerade nicht sicher und warte mal, was der Techniker so sagt/macht.

Es läuft alles momentan recht gut. Konnte auch ohne Probleme lange telefonieren.

 

Aber SNR schwankt etwas, wenn auch nur sehr wenig (1-2dB)

Läuft so etwas bei DSL-Vectoring unter “normale Schwankungen im Tagesbetrieb”, oder ist es eher ein Anzeichen für einen Fehler?

 

Bei meiner Nachbarin wurde wohl doch nur der Router getauscht (bzw. “da wurde ein Gerät im Shop getauscht”, was es auch immer war. Shop tauscht afaik aber keine Hardware) Weiss ich aber auch nur wieder durch Nachbarn, weil die Dame selber nicht da ist.  Keine Ahnung. Hat sich nicht abgemeldet :wink:

 

Danke jedenfalls für die Unterstützung, @rentek

Benutzerebene 7

Der Techniker wird auf jeden Fall an deiner TAE-Dose und am APL abgleichen, ob die richtige Kabelbelegung anliegt, der Anschluss auf beiden Adern läuft und kein Wackelkontakt vorliegt.

Benutzerebene 7

Hallo @Screwhead,

halte uns da mal auf dem Laufenden, was der Techniker so gesagt hat. Oder gemessen. Oder, oder, oder… :-)

Da erfährt man dann mitunter ein wenig mehr als durch die standardisierten Rückmeldungen, die wir bekommen…

Gruß,

Lars

Benutzerebene 1

@o2_Lars 

Hm ... ganz kurzes Feedback:

Techniker war da. Er kam, schaute kurz, und ging. Problem würde am überlasteten (o2-)Netz liegen.


Längere Fassung ... Vielleicht später, oder die Tage. Habe aktuell leider andere Sorgen.

 

 

Benutzerebene 7

Hallo @Screwhead,

okay,, gerne ausführlicher, wenn Du die Zeit dazu findest. Eine Technische Analyse durch rein optische Prüfung eines Anschlusses halte ich persönlich immer für etwas… gewagt. Zumindest klingt es so, als ob dies bei Dir passiert ist.

Gruß,

Lars

 

Benutzerebene 1

@o2_Lars 

Bitte folge mir mal, damit ich Dir eine PN schreiben kann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benutzerebene 7

Hallo @Screwhead,

auf Private Nachrichten greifen wir eigentlich nur dann zurück, wenn es um personenbezogene Daten oder ähnliches geht…? 

Gruß,

Lars

Benutzerebene 1

@o2_Lars


a.) Der Techniker hat hier tatsächlich an der TAE-Dose gemessen. Nicht mehr, nicht weniger.

Laut ihm liegen meine Probleme weder bei mir (Router), noch an der Leitung als solche.

Die Werte wären klasse.


Sondern einfach an o2, weil o2 nicht genug Kapazität eingekauft hätte =Überbuchung


Für diese Aussage spricht, dass sich die Probleme bei mir jeden Tag ab ca. 18Uhr häufen (siehe Screenshots)

Und die Berichte von anderen Kunden aus Düsseldorf (bei z.B. allestörungen) sehen auch danach aus. Da steht seit Wochen "Düsseldorf". Und auch das o2-Band sagt ja ... aber wayne

Laut o2-Technik haben andere Kunden hier in der Nähe keine Probleme. Und eine Überbuchung würde sich durch geringe Bandbreite äussern, aber nicht durch dauernde Abbrüche.

Laut TK-Techniker aber sehr wohl.

Mir sind keine o2-Kunden bekannt, sonst würde ich mal anklingeln. Mein direkter Nachbar (Telekom) hat jedenfalls keine Probleme.   

Das geschlossene Ticket wurde reaktiviert bzw. bei der Telekom reklamiert.

Mal schauen …


b.) Wollte mit Dir über Verträge sprechen. Muss ja immer wieder mal Handy-Hotspot nutzen, und wollte mich darum mit einem weiteren Vertrag absichern.

Hat sich aber erledigt, weil habe erstmal über einen Reseller gebucht. 

 

c.) Naja, und dann läuft meine Vergünstigung bald aus. Hatte Dich darum über einen anderen (alten) Thread gebeten, ob Du da noch einmal schauen könntest.


d.) Die Tage finde ich in meinen Mein_o2-Nachrichten über 20 (alte) Nachrichten, die da vorher nicht waren. War eine Überraschung. Zum Glück nichts dabei, was sehr wichtig war. 

Und obwohl ich mit Eurer Datenschutz-Abteilung alles rauf und runter geklärt habe, werde ich -schon wieder- aufgefordert, meine Mailadresse zu bestätigen. Bei jedem Login.

 

 

 

 

 

Frohe Ostern!

 

Deine Antwort