News

Ein guter Kopfhörer muss nicht teuer sein: Marshall Monitor

  • 21 November 2018
  • 0 Antworten
  • 712 Aufrufe
Ein guter Kopfhörer muss nicht teuer sein: Marshall Monitor
Hallo und herzlich Willkommen zu meinem Kopfhörertest der Marshall Monitor.

Ich habe mich vor geraumer Zeit wegen des Wunsches auf besseren Klang auf die Suche nach neuen Kopfhörern gemacht. Die Auswahl ist riesig, genauso wie die Preisspanne und die entsprechenden Funktionen.

Da ich viel mit den Öffentlichen unterwegs bin, sind Kopfhörer mit Kabel schon mal ausgeschlossen, das ständige „irgendwo hängen blieben“ ist unheimlich nervig. Daher stand das erste Kriterium Kabellos schon mal fest.
Aus dem gleichen Grund und da ich meine Musik auch nicht leise höre, sollten sie auch nicht so viel nach außen dringen lassen. Daher sollte es nach Möglichkeit auch Noise-Cancelling oder alternativ geschlossene Over-Ear werden.

Empfindlich sollte er natürlich auch nicht sein, damit er nicht nach einem halben Jahr auseinander fällt, daher also eine robuste Variante.
Da ich viel Musik auf dem Weg zur Arbeit höre ist eine gute Akkulaufzeit Voraussetzung für den Kauf und neben den ganzen Kriterien sollte es natürlich auch nicht am Klang mangeln.
Mir war bewusst, dass ich mit diesen Bedingungen keine „Billig-Kopfhörer“ kaufen werde oder sonderlich günstig dabei wegkomme. Mein Budget habe ich deswegen auf 200 EUR festgelegt.
Nach längerem Stöbern im Internet mit dem Vergleich der oben genannten Bedingungen, Preisen und Erfahrungsberichten, habe ich mich dann für die Marshall Monitor entschieden. Und um das Perfekte noch abzurunden: Es gibt sie auch in unserem Online-Shop für gerade mal 6 EUR monatlich über 24 Monate. Besser konnte es also gar nicht laufen.

Bestellt, schnell geliefert, ausgepackt und von der Verarbeitung her auch gleich begeistert. Im Lieferumfang war auch ein Klinkenkabel und ein Beutel in den der Kopfhörer problemlos hineinpasst. Die Ohrmuscheln selbst lassen sich einklappen und sind dadurch platzsparend verstaubar.

Da ich von Natur aus ein ungeduldiger Mensch bin, habe ich sie gleich mit meinem Handy gepaired und war mit dem Klang und der Passform absolut zufrieden. Was noch hinzu kommt: Die Ohrmuscheln mit den Polstern werden von Magneten gehalten und können so unproblematisch ausgetauscht werden, sollte dies notwendig sein.


Auch jetzt, ein bisschen mehr als ein halbes Jahr später, nutze ich sie fast täglich. Sie weisen kaum bis gar keine Gebrauchsspuren auf, sind nicht ausgeleiert, auch wenn sie von anderen mal probegetragen wurden, es gibt keine Verbindungsprobleme und sitzen wie am ersten Tag. Hier seht ihr aktuelle Bilder von meiner schon etwas älteren Errungenschaft, die mich bis heute vollends zufriedenstellt.


P.S.: Auch wenn ich eher im elektronischen Musikbereich zu Hause bin und Marshall für den rockigeren Klang steht, kann ich die Kopfhörer bedenkenlos empfehlen.

Ich hoffe, euch ein wenig Spaß beim Lesen bereitet zu haben und freue ich über euer Feedback zu den Kopfhörern.

Liebe Grüße

Larissa

0 Antworten

Keine Antworten

Deine Antwort