Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

Warnung: Hände weg von O2-DSL

  • 15 February 2015
  • 9 Antworten
  • 2256 Aufrufe

Für alle, die sich mit dem Gedanken tragen, DSL bei O2 zu beauftragen: lasst es besser! Ich bin Kunde seit etlichen Jahren (s.U.) und kann sagen, wenn alles gut geht, ist DSL schnell, ABER sobald ein Fehler auftritt - oder man umzieht - ist man dem "Service" ausgeliefert, wird abgezockt und belogen.

Mein Fall: im Oktober 2014 (!) habe ich O2 per Brief angekündigt, dass ich Mitte Januar 2015 umziehe. Ich habe darauf hingewiesen, dass es sich um einen Neubau handelt und O2 sich bitte darum kümmern möge, dass alles funktioniert. Daraufhin ist... nichts passiert. Per "Kundenservice" (Chat - anders erreicht man O2 nicht, bzw. zahlt für Hotlines) habe ich dann am 25. November nachgehakt und tatsächlich daraufhin am 30. November eine Bestätigung per Mail bekommen (auf die man übrigens - na klar - nicht etwa antworten kann. Logisch: kostenpflichtige Hotline). Darin wurde mir mitgeteilt, dass man vom "lokalen Netzbetreiber" noch keine Bestätigung für den Anschluss erhalten habe. Es kam am 27. Januar 2015 ein Techniker der Telekom (übrigens im dritten Anlauf - immerhin! - ich musste also "nur" drei Tage Urlaub nehmen) und da er mich nicht fand, initiierte der O2-Service eine Dreierkonferenz (an die man sich heute bei O2 nicht mehr erinnert). Der Techniker konnte dann feststellen, dass die Leitung in den Keller geht - aber es von da nicht weitergeht. Er könne da nichts machen, leite aber alles ein und in die Wochnung müsse man auch nicht mehr (logisch, ist ja alles okay hier). Darauf hin ist... nichts passiert. Nach einer Woche hakte ich im "Kundenservice" (Chat, klar) nach, was denn los sei. Man sagte mir, ich hätte den Termin am 27. Januar platzen lassen (den mit der Dreierkonferenz...), telefonisch und per SMS hätte ich nicht reagiert (hä?) und nun müsse man einen neuen Termin vereinbaren. Mein insistieren, dass das alles falsch sei, ein neuer Termin nichts bringe (ist ja alles okay hier in der Wohnung), traf auf taube Ohren. Sas stehe so im System und mit "dem Technker können wir auch nicht sprechen" (aha, das nächste mal notiere ich mir also die Nummer "ihres" Technikers und gebe diese dann O2 weiter). Am 2. Februar bekam ich dann auch noch einen Brief gleichen Inhalts (ich hätte den Termin platzen lassen und sei nicht erreichbar gewesen) plus, man würde sich freuen, mich als Neukunden zu begrüßen (hä??????), aber wenn ich mich nicht melde (bei der kostenpflichtigen Hotline, klar!), dann würde man den Vertrag kündigen (hurra! Bitte kündigt mir: ICH WILL NUR NOCH WEG).

Ergebnis: bezahlen wie bisher (klar!), drei Tage unnötig Urlaub, seit heute genau 1 Monat ohne DSL und viele Kosten für UMTS (brauche Internet beruflich). Hilfe von O2? Auf meine letzte Anfrage ist ... genau: nichts passiert.

Hintergrund: ich bin seit etlichen Jahren Kunde von O2 (bzw. Vorgängern). Gegen 2003 habe ich mich mal Hansenet angeschlossen (großartige Firma) bis ich 2006 ins Ausland gezogen bin. 2009 habe ich dann erneut einen Vertrag mit O2 geschlossen und - wie gesagt - solange es läuft, ist es gut. Ähnliche Erfahrung hat meine Schwester gemacht (permanente Abbrüche des DSL - seit Wochen keine Lösung, mehrfaches Aus-/Einschalten des Modems mehrfach täglich; jetzt hat sie gekündigt).

icon

Lösung von o2_Matze 15 February 2015, 18:25

Zur Antwort springen

Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

9 Antworten

ueickhof schrieb:
 

Hi ueickhof.

 

Ich kann deinen Unmut verstehen, auch dass du dir erstmal den Frust von der Seele tippen wolltest, aber ich fasse jetzt einfach noch mal alles kurz zusammen und du sagst mir bitte ob ich das richtig verstanden habe:

 

Du bist in einen Neubau umgezogen und es fehlt die Steigleitung vom APL im Keller in die Wohnung? Ist das soweit korrekt?   

 

VG, Matze 

Nein, zunächst mal ist mein Problem, dass O2 mich abzockt und belügt.

Technisch geht die Leitung in den Keller. Scheinbar fehlt irgendetwas vom Keller zur Straße.

Ist mir aber auch egal: mir hört eh keiner zu. Wenn es nach dem tollen O2-"Service" geht, könnte ich meinem Jahresurlaub mit Technikerterminen verbringen, deren Ergebnisse dann von O2 ignoriert werden.
ueickhof schrieb:
Nein, zunächst mal ist mein Problem, dass O2 mich abzockt und belügt.

Technisch geht die Leitung in den Keller. Scheinbar fehlt irgendetwas vom Keller zur Straße.

Ist mir aber auch egal: mir hört eh keiner zu. Wenn es nach dem tollen O2-"Service" geht, könnte ich meinem Jahresurlaub mit Technikerterminen verbringen, deren Ergebnisse dann von O2 ignoriert werden.
 

Das versuche ich ja gerade zu ändern, irgendwie kommst du mir aber nicht so wirklich entgegen,

auf mich wirkt das eher etwas destruktiv. Mehr als Hilfe anbieten kann ich dir nicht. 

VG, Matze 

Was soll ich dir denn sagen?
* Wohnung - Keller: geht
* DSL: geht nicht
* Techniker sagt, Anschluss von Keller zur Straße (?) fehlt
ueickhof schrieb:
Was soll ich dir denn sagen?
* Wohnung - Keller: geht
* DSL: geht nicht
* Techniker sagt, Anschluss von Keller zur Straße (?) fehlt
Oben schreibst du 

 

"Der Techniker konnte dann feststellen, dass die Leitung in den Keller geht - aber es von da nicht weitergeht"

 

Ich hatte das so verstanden, dass das Signal bis in den Keller kommt, es aber keine Leitung zu dir in die Wohnung gibt.  Jetzt schaut es also so aus, dass du gar nicht versorgt wirst, also dass überhaut keine Leitung vom Verteiler zu dir an den APL im Keller geht? Hast du selber neu gebaut? Über die Bauherren-Hotline wird ja immer die Versogrung beantragt bei Neubau. Hat das nicht stattgefunden? Vielleicht hast du noch ein paar Infos für uns. 

 

VG, Matze 

Es gibt hier >50 neue Parteien und lt. Bauherr ist alles ok.
ueickhof schrieb:
Es gibt hier >50 neue Parteien und lt. Bauherr ist alles ok.
Ich habe mir das mal in deinen Daten angeschaut. Dort wird aktuell deine außerordentliche Kündigung bearbeitet. Die Kollegen wollten mit dir noch mal ein Störungsticket aufnehmen, um dann einen neuen Technikertermin zu vereinbaren, dass du hast du abgelehnt. Daher wird da jetzt auch erst mal nichts passieren.  

 

Ob deine aoK akzeptiert wird vermag ich nicht zu sagen, die Kollegen werden dich aber schriftlich kontaktieren. 

 

VG, Matze

Benutzerebene 2
Du bist nicht Bauherr? Also bist du Mieter? Dann solltest du dich an den Hauseigentümer wenden.

Ansonsten hilft es oft, einen analogen Telefonanschluss ohne Laufzeit bei der Telekom zu bestellen. Call Plus heißt der Tarif. Das gilt aber nur, wenn du 2009 den Vertrag mit Alice gemacht hast. Warst du damals schon o2 Kunde hilft das leider nicht. 

Wenn der Techniker sagt die Leitung kommt im Keller an meint er vermutlich am APL im Keller . Für die Endleitung  vom Keller in die Wohnung ist der Hauseigentümer oder Baugenossenschaft zuständig und muss diese sogenannte Steigeleitung instandsetzen . Falls die Baugenossenschaft behauptet die Endleitung ist fehlerfrei ist es für dich dich das einfachste nochmal einen Technikertermin über eine Störung zu machen