Warum O2
Warenkorb
Service
Frage

Probleme mit dem DSL - Techniker kommt nicht/angebl. Störung

  • 19 January 2015
  • 6 Antworten
  • 1195 Aufrufe

Hallo,

 

ich habe am 23.11.2014 die Auftragsbestätigung für unsere DSL-Bestellung bekommen. Als ich bestellte, wurde mir zugesichert, dass ich eine ganz kurze internetlose Zeit zu befürchten hätte (alter o2-Vertrag lief am 31.12. aus).

Am 09.01. sollte die Freischaltung erfolgen.

Erste SMS an mich: Von 08-12 Uhr bitte zu Hause sein, da ein Techniker kommen muss.

Zweite SMS (gleicher Tag): Letze SMS ignorieren. Techniker braucht nicht kommen.

Am 09.01. dann bei o2 angerufen, da das Internet nicht funktionierte. Uns wurde gesagt, dass ein Techniker da war und mitgeteilt hat, dass wir nicht zu Hause waren. Dies stimmt nicht. Meine beiden Mitbewohner waren beide zu Hause. Angeblich hat der Techniker sogar versucht mich telefonisch zu erreichen. Dies geschah 100%ig nicht.

Wir haben einen zweiten Termin bekommen : 16.01. von 08-12 Uhr.

Ich habe mir den halben Tag frei genommen und sogar unten einen Zettel hinterlassen, dass ich zu Hause bin und er doch bitte klingeln soll. Wieder war kein Techniker da, immer noch kein Internet. Was ist das überhaupt für eine Art zu arbeiten? Wieder bei der Hotline angerufen, angeblich war er da und hat es als "erledigt" markiert. Dieses Mal wurde uns gesagt, o2 müsste das jetzt prüfen und möglicherweise müsste ein Telekom-Techniker kommen. Es bringt mir aber nichts, wenn sowieso niemand kommt und ich mir dafür einen Tag frei nehmen muss.

Zurzeit bin ich wirklich auf 180. Seit dem 1.1. haben wir kein Internet. Zwei von uns sind auf das Internet beruflich angewiesen und anstatt dass man uns entgegen kommt, hören wir nur gegenseitige Schuldzuweisungen von beiden Seiten und fadenscheinige "Störungen". Das ist eine klare Nichterfüllung des Vertrages.

Wenn Sie nicht wollen, dass drei Leute Ihnen unabhängig von einander jeweils einen Internet-Stick in Rechnung stellen, dann klären Sie das bitte schnellstmöglich. Ganz zu schweigen davon, dass irgendjemand, ob o2 oder Telekom, meinen Lohnausfall zu tragen hat.

 

Was ist jetzt das Problem mit dieser Internetverbindung? Ich werde noch bis spätestens Mittwoch warten und wenn sich bis dahin nichts geändert hat, werden wir 3 Sticks holen und Ihnen in Rechnung stellen. Zusätzlich sehe ich nicht ein, auch wenn es nur eine 5€- Rechnung sein sollten, diesen Monat

zu bezahlen. Eine Kündigung wird dann auch separat rausgehen, da ich es einfach unverschämt finde, dass man es nicht hinkriegt, innerhalb von 7 Wochen einen Internetzugang freizuschalten.

 

MFG,

desue


Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

6 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Setze o2 schrifltich eine angemessene Frist zur Nacherfüllung (etwa 10 Werktage), danach könnt ihr ggf. fristlos kündigen - allerdings nicht unbedingt ohne anwältliche Hilfe. Dass für die Zeit des Ausfalls eine Gutschrift erfolgen soll ist klar, und das dürfte kein Problem sein. Irgendwas (Surfsticks) in Rechnung zu stellen wird natürlich nichts bringen, es sei denn du vereinbarst das erstmal mit o2 direkt. Für solche Fälle gibt es Lösungen, die man im Einzelfall vereinbaren kann.

 

Lohnausfall aufgrund des Internetausfalls kannst du natürlich nicht geltend machen (oder hast du einen Geschäftskundenanschluss und entsprechende Verfügbarkeitsgarantie, die die Grundlage für etwaige Schadensersatzansprüche wären?).

Bei dem Lohnausfall geht es mir um eher darum, dass ich frei nehmen musste und der Techniker trotzdem nicht kam.

Benutzerebene 5
Hallo desue,

 

tut mir leid, dass du umsonst gewartet hast und kein Techniker vorbeigekommen ist, wie ich sehe konntest du in der Zwischenzeit eine neuen Termin vereinbaren, bitte halte uns dazu auf dem Laufenden.

 

Grüße

Yvonne

Willkommen im Club!

 

Die gleiche Vorgehensweise seitens O2 wie bei uns!

 

Folgend einmal den Verlauf des, Stand heute, immer noch nicht erfolgten Produktwechsels:

 

ESKALATION, TEIL 5 – erneute Beschwerde zum Produktwechsel Kundennummer DE03807891

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

hiermit beziehen wir uns auf unsere Schreiben vom 06.01.2015, 10.01.2015, 15.01.2015 und 17.01.2015.

 

Wir erhielten von Ihnen gestern eine SMS mit der Information, dass für Freitag, den 23.01.2015 der dritte  Technikertermin mit der Telekom vereinbart wurde und wir in der Zeit von 8 Uhr bis 12 Uhr den Zugang zu den benötigten Räumlichkeiten sicherzustellen haben.

Zum einen ist es laut mehrfacher Aussagen der O2 Technik nicht nötig, dass ein Techniker der Telekom Zugang zu dem Hausverteiler erhält, da bei einem Produktwechsel von Kupfer auf Glasfaserkabel eine zentrale Umstellung erfolgt und ein vor Ort Termin nicht nötig ist.

Dieses wurde in dem gestrigen Telefonat mit der O2 Technik ein weiteres Mal bestätigt.

Bitte klären Sie hierzu die Fakten und informieren Sie uns darüber, was notwendig ist und was nicht!

 

Darüber hinaus ist dies mittlerweile, wie o. g., der dritte Anlauf, dass die Telekom die Umstellung vornehmen möchte. Das heißt für uns, erneut einen Urlaubstag für einen Produktwechsel bei O2 opfern, auch wenn es technisch nicht notwendig ist, dass ein Techniker der Telekom vor Ort Zugang zu dem Hausverteiler Raum erhält.

Darüber hinaus muss ich unsere Hausverwaltung erneut bitten, die Räumlichkeiten zu öffnen, Sie werden sich freuen ...!

 

Vor allem ist es sehr verwunderlich, dass O2 es billigend in Kauf nimmt, einen Produktwechsel bewusst zu verzögern. Laut der O2 Technik wird der Telekom, bei einem Produktwechsel, eine Störung gemeldet. Somit ist es dann wenig überraschend, dass die Telekom vereinbarte Termine kommentarlos ablehnt (wie bei uns geschehen am 14.01.2015), da es sich lediglich um einen Produktwechsel handelt und nicht eine akute Störung vorliegt.

 

Folgend noch einmal zusammengefasst:

 

  • der Produktwechsel wurde am 12.11.2014 von uns beantragt
  • laut Mitteilung durch o2 dauert die Umstellung ca. 4 Wochen
  • Telefonat am 21.12.2014 mit o2 Kundenservice wann der Produktwechsel umgesetzt wird, da wir bis zu diesem Zeitpunkt keine Auftragsbestätigung von o2 erhalten haben
  • der Umstellungstermin wurde von o2 tel. und lt. Auftragsbestätigung, die uns nicht erreicht hat, für den 06.01.2015 terminiert – entspricht 8 Wochen
  • Umstellung bei o2 auf Produkt All-in L, laut Aussage von o2, am 06.01.2015 erfolgt
  • Für den Tag der Umstellung, 06.01.2015, wurde seitens o2 ein Termin mit einem Techniker der Telekom terminiert – darüber wurden wir weder schriftlich noch telefonisch von o2 informiert.
  • Anruf von o2 (0800 5892338) am 06.01.2015 nachmittags mit der Frage, warum wir nicht zu dem vereinbarten Technikertermin mit der Telekom am 06.01.2015 vor Ort waren; eine Information für diesen Termin haben wir weder schriftlich noch tel. von o2 erhalten (s. Punkt zuvor)
  • Ein Techniker der Telekom hat sich am 06.01.2015 weder bei uns telefonisch gemeldet noch war er bei uns vor Ort
  • Telefonat mit o2 Kundenservice am 06.01.2015, neuer Termin für den Techniker der Telekom für den 14.01.2015 terminiert
  • Telefonat mit o2 Technik am 06.01.2015, lt. Aussage o2 Technik kein Technikereinsatz nötig
  • Zusendung des Routers am 08.01.2015 erfolgt
  • Anschluss des Routers am 09.01.2015, eine Verbindung zum Zugangsnetz nicht möglich
  • Telefonat am 09.01.2015 mit o2 Technik, Reset des Routers durchgeführt – ohne Ergebnis
  • Ticket durch o2 Technik am 09.01.2015 eröffnet; Router soll in diesem Zustand bleiben, da sich o2 Technik tel. meldet – eine Rückmeldung seitens o2 erfolgte nicht
  • Telefonat mit o2 Technik am 10.01.2015, Ticket wurde ohne Information an uns von o2 geschlossen, da ein neuer Termin für Technikereinsatz der Telekom für den 14.01.2015 (08 – 12 Uhr) terminiert wurde
  • Termin am 14.01.2015 durch Telekom wurde nicht wahrgenommen; keine Information erfolgt
  • Telefonat am 14.01.2015 mit o2 Technik, Information an o2, dass der vereinbarte Technikertermin nicht eingehalten wurde; o2 Technik klärt warum der Termin nicht eingehalten wurde und informiert uns – Information erfolgte nicht
  • Telefonat am 15.01.2015, lt. o2 Technik liegt im System keine Information vor, warum der Termin nicht eingehalten wurde; sobald eine Information vorliegt meldet sich der o2 Service telefonisch – eine Information erfolgte nicht
  • Telefonat am 16.01.2015 mit o2 Technik, lt. System wurde Technikertermin von der Telekom ohne Grund abgelehnt; lt. o2 Technik liegen nicht bekannte Fehlermeldungen vor
  • Telefonat mit o2 Kundenservice am 16.01.2015; keine Information, warum noch nicht auf unsere Schreiben vom 06.01.2015, 10.01.2015 und 15.05.2015 reagiert und Stellung genommen wurde
  • 01.2015, weitere 11 Tage nach dem aktiviertem Produktwechsel ist eine Nutzung nicht gegeben; keine Information seitens o2, wann das Produkt genutzt werden kann
  • aufgelaufene Zeit, die wir bisher zur Klärung mit dem o2 Kundenservice und der o2 Technik telefoniert haben > 5 Stunden (inkl. Warteschleife) zzgl. 1 Urlaubstag am 14.01.2015 für einen Technikertermin der Telekom, der laut o2 Technik gar nicht nötig ist
  • Durch das nicht zu nutzende Produkt DSL All-in L, übermäßige Nutzung der Mobilflat (Datenvolumen LTE für Nummer 0176-72819569 bereits am 13.01.2015 aufgebraucht), s. Schreiben vom 10.01.2015 – bisher keine Reaktion
  • Telefonische Erreichbarkeit über Festnetz ist nicht gegeben
  • 01.2015, erneutes Telefonat mit der O2 Technik; neuer Termin mit der Telekom für den 23.01.2015 vereinbart, kein vor Ort Termin nötig; Info zum Termin am 14.01.2015, dieser wurde von der Telekom Technik abgelehnt, da der Produktwechsel von O2 als Störung gemeldet wurde (weil es angeblich schneller geht ...) aber keine Störung vorlag
  • 01.2015, SMS von O2 Service, dass ein neuer „vor Ort“ Termin mit der Telekom für den 23.01.2015 vereinbart wurde und wir sicherstellen müssen, dass die Telekom Zugang zu allen benötigten Räumlichkeiten hat
  • 01.2015, erneutes Telefonat mit O2 Technik zum Termin am 23.01.2015, Info laut System: vor Ort Termin der Telekom geplant ...
 

Neben dem ganzen Zeitaufwand, den wir pro aktiv investieren müssen, um Informationen von O2 zu erhalten, warten wir immer noch auf eine Reaktion auf unsere vorherigen 4 Beschwerdeschreiben.

 

Darüber hinaus müssen wir, wie bereits in den Schreiben vom 10.01.2015 und 15.01.2015 aufgeführt, das vorhandene mobile Datenvolumen von einmal 2 GB und einmal 3 GB überaus beanspruchen. Trotz Aufforderung in den Schreiben vom 10.01.2015 und 15.05.2015 wurde das mobile Datenvolumen nicht erhöht. Das führte bei unserem Mobilvertrag mit 2GB Datenflat dazu, dass die 2 GB am 13.01.2015 aufgebraucht war und die Geschwindigkeit reduziert wurde.

Stand heute beträgt der mobile Datenverbrauch bei unserem Vertrag mit 2GB Datenflat bereits wieder 874MB und bei unserem 3GB Vertrag 684 MB.

Bei noch ausstehenden 26 Rechnungstagen ist es sehr wahrscheinlich, dass wir in einer bzw. in max. 2 Wochen das max. Datenvolumen ausgeschöpft haben und dann einen mobilen Netzzugang mit wiederholt reduzierter Geschwindigkeit von O2 erhalten.

Wir warten dann sehr gerne wieder auf eine SMS von O2, die uns darauf hinweist, dass das aktuelle Datenvolumen fast erreicht ist und wir das Datenvolumen unter mein O2 gerne Aufpreis pflichtig erhöhen können ...

 

Da Sie sämtliche Aufforderungen bisher ignoriert haben, fordern wir Sie hiermit erneut auf zu unseren Schreiben Stellung zu nehmen.

 

Die in dem Schreiben vom 17.012.2015 aufgeführte Prüfung rechtlicher Schritte gegen Sie ist erfolgt. Sollte die Umstellung am Freitag, 23.01.2015 nicht erfolgen, werden wir diesen Vorgang unserem Anwalt übergeben.

 

Vielleicht besteht ja die Möglichkeit, dass wir hier eine Reaktion seitens O2 erhalten ...!?

zweimal kein Techniker!!
Wir wurden jetzt zum zweiten Mal vom Techniker versetzt. Seit dem 13.01.2015 soll unsere DSL-Leitung freigeschaltet sein. Pustekuchen! Der Anschluß funktioniert von der ersten Minute nicht. Bundesnetzagentur eingeschaltet, aber bis auf einen Rückruf von o2 keine Reaktion!

Benutzerebene 7
Laut Techniker hat er dich am 06.02.2015 zwischen 13 und 17 uhr nicht angetroffen und entsprechend eine Karte mit einer neuen Terminabstimmung im Briefkasten hinterlassen.

 

Hier bitte einmal über die Hotline einen neuen Termin abstimmen.

 

Gruß

Stefan