Warum O2
Warenkorb
Service
Gelöst

AW: außerordentliche Kuendigung

  • 13 February 2015
  • 3 Antworten
  • 3112 Aufrufe

Hallo ans O2-Team,

die Zusendung meiner ausserordentlichen Kuendigung wurde leider ignoriert. Ich ziehe um und an meinem neuen Ort ist O2 DSL M nicht verfuegbar. Das sagt der O2 Verfuegbarkeitscheck. Da bringt es auch nichts in Ihrem Antwortschreiben von "immer mehr Anschlussgebieten" die Rede ist. Meine neue Adresse haben Sie sicherlich personengebungen abgespeichert. Sie koennen es gerne nochmal nachpruefen. Daher verstehe ich nicht, warum die Kuendigung nicht akzeptiert werden kann?!

Da auch bei meinem Handyvertrag unverstaendliche Bereitstellungskosten aufgekommen sind (das Problem ist gluecklicherweise bereits geloest), ueberlege ich, ob O2 weiterhin sinnvoll ist.

Danke, dass Sie sich dieser Sachlage nochmal annehmen und mir in meiner Kuendigung entgegen kommen. Sollten noch Angaben fehlen, gerne melden.

Ich verbleibe mit freundlichen Gruessen

 

icon

Lösung von bs0 13 February 2015, 20:46

Zur Antwort springen

Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

3 Antworten

Benutzerebene 7
Abzeichen +4
Du musst zunächst den Umzug beantragen. Erst wenn du von o2 eine Bestätigung hast, dass dein Produkt am neuen Wohnort nicht verfügbar ist kannst du mit einer Frist von drei Monaten ausserordentlich kündigen. Hast du es so gemacht? Hattest du auch eine Anmeldebestätigung vom neuen Wohnort eingereicht? Auf jedenfalls ist die Kündigung auf Grundlage des Verfügbarkeitschecks unwirksam, da unverbindlich.
Warum kann das dann nicht in der postalischen Absage meiner Kuendigung beschrieben werden? Klingt theoretisch gesehen ja ganz einfach...

 

Ich soll dann meinen Umzug bekannt geben.  Dafuer fallen rund 50 Euro an. Dann drei Monate weiter zahlen fuer einen Service den ich nicht erhalte? Finde ich schon unverschaemt!

 

Online kann ich meinen Umzug uebrigends nicht abwickeln. Ich werde gebeten das Kundenzentrum anzurufen. Schriftlich ist es mir aber deutlich lieber. Daher auch das Forum...

 

Ich bitte weiterhin darum, die ausserordentliche Kuendigung zum 30.04.2015, wie per Einschreiben bekannt gegeben, zu akzepteiren.

 

 

Nickname_2 schrieb:
Warum kann das dann nicht in der postalischen Absage meiner Kuendigung beschrieben werden? Klingt theoretisch gesehen ja ganz einfach...

 

Ich soll dann meinen Umzug bekannt geben.  Dafuer fallen rund 50 Euro an. Dann drei Monate weiter zahlen fuer einen Service den ich nicht erhalte? Finde ich schon unverschaemt!

 

Online kann ich meinen Umzug uebrigends nicht abwickeln. Ich werde gebeten das Kundenzentrum anzurufen. Schriftlich ist es mir aber deutlich lieber. Daher auch das Forum...

 

Ich bitte weiterhin darum, die ausserordentliche Kuendigung zum 30.04.2015, wie per Einschreiben bekannt gegeben, zu akzepteiren.

 

 

 

 

Hi Nickname_2,

 

bitte wie von bs0 beschreiben Umzug (über die Hotline) anlegen lassen. Sollte sich dann herausstellen, dass wir da nicht schalten können kann mit einer Frist von drei Monaten außerordentlich gekündigt werden.

 

VG, Matze