Gelöst

Neue Roaming-Option ab 06. Juni


Benutzerebene 1
Das hier habe ich gerade auf Teltarif gefunden:

http://www.teltarif.de/o2-reiseoption-6-juni-voreingestellt/news/42864.html

 

Aus rechtlichen Gründe wird der Artikel selber entfernt. Bitte den Link nutzen. 

 

Ich will im Sommer nach Kroatien. Waren das nicht vorher mal ~46ct für abgehende Gespräche und ~17ct für ankommende? Das wird ja dann teurer für mich 😐


Zu diesem Thema können keine neuen Antworten hinzugefügt werden. Du kannst gern ein eigenes Thema erstellen.

217 Antworten

http://www.o2online.de/nw/assets/shop/popups/pageframe.html?type=option&variantName=OptionDetailsLong&portalId=ROAMSTD

 

Kroatien war noch nie ganz billig ;-)

😉

Benutzerebene 1
Ups, kann sein, dass ich das jetzt mit den Preisen in Spanien verwechselt hab...

 

Immerhin die SMS werden günstiger 😛

Schönen Urlaub :-)

 

Die neuen Preise sind m.E. okay.

Wer will kann ja auch wieder ins alte Pack wechseln, wenn ich es richtig verstanden habe.

Öhm 1,50€/MB??? Ist bisschen happig, oder? Guckt mal zu E-Plus (0,49€) oder Vodafone (in einigen Tarifen ist dort nun die dt. Datenflat auch in Europa gültig).

30 Cent pro Minute klingt ja erst mal gar nicht so schlecht. Allerdings kommen pro Anruf noch einmalig 0,75 Euro hinzu (nicht nur für ankommende, sondern auch für abgehende Gespräche). Wenn am anderen Ende nur der Anrufbeantworter rangeht, ist man gleich 1,05 Euro los. Im Eurotarif wären es ab Juli nur 0,21 Euro.

 

Und das "Beste": Angeblich sollen alle Kunden ungefragt auf diese Option umgestellt werden. Wenn das stimmt, dürfte es noch Ärger geben.

Benutzerebene 6
Abzeichen
franko schrieb:
30 Cent pro Minute klingt ja erst mal gar nicht so schlecht. Allerdings kommen pro Anruf noch einmalig 0,75 Euro hinzu (nicht nur für ankommende, sondern auch für abgehende Gespräche). Wenn am anderen Ende nur der Anrufbeantworter rangeht, ist man gleich 1,05 Euro los. Im Eurotarif wären es ab Juli nur 0,21 Euro.

 

Genau so ist es, und wenn man im EU-Ausland mal kurz drangeht, wenn das Handy klingelt, ist man auch direkt 75 Cent los, beim EU-Tarif sind es nur ein paar Cent (17 Cent/min, Sekundentakt). Diese neue Option ist genauso überflüssig wie Reiseversprechen, Smart Traveller u.ä.. Schade, das o2 hier versucht (wie auch Base, Telekom und Vodafone), Preiserhöhungen durch die Hintertür einzuführen, denn der normale EU-Tarif (heißt bei o2 Weltzonen) ist für die meisten Kunden günstiger.

 

Und das "Beste": Angeblich sollen alle Kunden ungefragt auf diese Option umgestellt werden. Wenn das stimmt, dürfte es noch Ärger geben.

 

Das wäre in der Tat eine Frechheit und u.U. ein Sonderkündigungsrecht, wenn o2 mal wieder "vergisst", die Bestandskunden über diese Tarifänderung zu informieren und keine Rückwechselmöglichkeit anbietet. Mit dem Schein-Argument "Nebenleistungen" wird o2 sicher kaum durchkommen. Aber ich warte erstmal ab, ob ich tatsächlich umgestellt werde und falls ja, wird sofort wieder gewechselt.

 

gruß, zündi

 

Ups,

ich hatte die 75 Cent nur für die eingehenden Anrufe gesehen.

 

Quelle Connect:

 

Aus rechtlichen Gründen wrd der Artikel entfernt. Bitte keine Texte kopieren!

Benutzerebene 1
Wo steht das denn, dass die 75ct auch für abgehende Anrufe fällig werden?

Das frag ich mich auch.

 

Benutzerebene 6
Abzeichen
Käptn_Blaubär schrieb:
Wo steht das denn, dass die 75ct auch für abgehende Anrufe fällig werden?

 

In deinem verlinkten Artikel bei Teltarif 😉

http://www.teltarif.de/o2-reiseoption-6-juni-voreingestellt/news/42864.html

 

Aus rechtlichen Gründe wird der Artikel selber entfernt. Bitte den Link nutzen. 

 

Bei Teltarif kommt es durchaus vor, das Artikel aktuallisiert werden, siehe

http://www.teltarif.de/forum/x-reise/550-5.html

 

Hier stehts auch: http://www.telefonica.de/ext/o2/wizard/index?page_id=17245;tree_id=1577;message_id=3718

 

gruß, zündi

Dann wird´s aber knapp mit der Einhaltung der EU-Vorgabe.......

 

http://ec.europa.eu/information_society/activities/roaming/tariffs/index_en.htm

 

  😠

Benutzerebene 1
Auf der Telefonica-Seite steht aber nichts von den 75ct für AUSgehende Anrufe...

 

Kann ich diese neue Reiseoption denn auch wieder loswerden, wenn ich da schon automatisch reingezwungen werde?

So langsam reicht mir das, was o2 in letzter Zeit alles "verbessert" 😠

 

Wie wärs mal mit einer offiziellen und EINDEUTIGEN Ansage von o2?

Schlimm, dass ich von Dritten erfahren muss, was mein Mobilfunkanbieter mit mir vor hat.

Benutzerebene 6
Abzeichen
Käptn_Blaubär schrieb:
Auf der Telefonica-Seite steht aber nichts von den 75ct für AUSgehende Anrufe...

 

Kann ich diese neue Reiseoption denn auch wieder loswerden, wenn ich da schon automatisch reingezwungen werde?

So langsam reicht mir das, was o2 in letzter Zeit alles "verbessert" 😠

 

Wie wärs mal mit einer offiziellen und EINDEUTIGEN Ansage von o2?

Schlimm, dass ich von Dritten erfahren muss, was mein Mobilfunkanbieter mit mir vor hat.

Doch, weiter unten in der Tabelle stehts drin. Loswerden kann man die Reiseoption in jedem Fall wieder, indem man wieder zurück auf "Weltzonen" wechselt, so heißt der EU-Standardtarif bei o2. Ich kann auf diese "Verbesserung" auch gerne verzichten, aber sobald diese Option aktiviert wurde, werde ich das auf allen Verträgen sofort wieder ändern. Bis jetzt habe ich noch "Weltzonen" aktiv und auch die Info-SMS, die man bekommt, wenn man sich in ein ausländisches Netz einloggt, nennt mir noch die EU Standardpreise.

Hab nämlich heute mittag mal Lux-GSM angewählt, um das zu überprüfen (und nebenbei noch ein paar SMS abzuschicken 😉 ).

Was mir wieder mal aufgefallen ist: Es ist nicht möglich, bei gutem o2-Empfang in ein anderes Netz zu wechseln, jedenfalls nicht auf Anhieb. Erst steht eine halbe min "Antwort abwarten" auf dem Display und dann "Nicht erlaubt". Wenn man versucht, D1, D2 oder E+ anzuwählen kommt das "nicht erlaubt" schon nach 2-3 Sekunden. Wählt man dann unmittelbar danach das ausländische Netz an, kommt man meistens rein. Das liegt offenbar daran, das bei Anwahl des ausländischen Netzes erst die Empfangsstärke von o2-de überprüft wird und bei gutem o2-Netz gibts ein "nicht erlaubt" und bei schlechtem Empfang funktioniert die Einwahl. Da man bei Anwahl eines anderen deutschen Netzes  die Verbindung zum o2-Netz kurz unterbricht, kann man so o2 vorgaukeln, der Empfang wäre schlecht und man kommt ins ausländische Netz, wenn man schnell genug drückt.

Interessant dabei ist, das es erst seit Juli letzten Jahres so ist, davor konnte man ohne Tricks und unabhängig vom Empfang jederzeit in ein ausländisches Netz wechseln (vorausgesetzt, man wohnt in Grenznähe). Aber früher war roamen auch noch teurer und mitlerweile kann man SMS für 13 Cent in alle europäischen Netze schicken. Von Deutschland aus kostet es bei o2 zwischen 15 und 29 Cent. Wahrscheinlich hat o2 was dagegen, das man so den SMS-Preis senkt und blockiert deshalb die manuelle Einwahl. Aber noch funktioniert meine "Luxemburg-Spar-Option" 😛

 

gruß, zündi

Benutzerebene 7
Abzeichen
 

zündi schrieb:

Und das "Beste": Angeblich sollen alle Kunden ungefragt auf diese Option umgestellt werden. Wenn das stimmt, dürfte es noch Ärger geben.

 

Das wäre in der Tat eine Frechheit und u.U. ein Sonderkündigungsrecht, wenn o2 mal wieder "vergisst", die Bestandskunden über diese Tarifänderung zu informieren und keine Rückwechselmöglichkeit anbietet. Mit dem Schein-Argument "Nebenleistungen" wird o2 sicher kaum durchkommen. Aber ich warte erstmal ab, ob ich tatsächlich umgestellt werde und falls ja, wird sofort wieder gewechselt.

 

gruß, zündi

 

 

Genau. O2 muss die Kunden explizit darauf hinweisen und ein Widerspruchsfrist einräumen. Erst danach dürfen sie den Wechsel als genehmigt ansehen. Machen sie das nicht kann der Kunde die Abrechnung zu den neuen Tarifen reklamieren. Ein außerordentliches Kündigungsrecht hat der Kunde allerdings nur, wenn O2 den Wechsel zurück und die Abrechnung zu den bisherigen Preisen verweigern würde.

 

Mit dem Argument "Nebenleistungen" werden sie bestimmt nicht durchkommen.

Benutzerebene 1
Na ja das ganze soll ja erst zum 6.6. akziviert werden. Bin ja gespannt, ob man wenigstens an diesem Tag eine SMS bekommt und informiert wird.

Mich kotzt das ganze nur so an, weil ich am 8.6. nach Kroatien fahre. Da bleibt nicht viel Zeit den Mist wieder loszuwerden. Hätte ich das nicht durch Zufall gelesen, hätte icb davon wahrscheinlich nichtmal etwas mitbekommen.

Was mich aber stutzig macht, dass die 75ct für ausgehende Gespräche nur unten in der Tabelle erwähnt werden und mit keiner Silbe im Text. Vielleicht handelt es sich um einen Schreibfehler, und diese "Grundgebühr" fällt nur bei eingehenden Telefonaten an?

Ich kann mir das beim besten Willen nicht vorstellen. Ich denke mal, 90% aller Leute werden im Ausland nur kurze Gesprähe führen, gerade weil es so teuer ist, und genau diese kurzen Gespräche werden durch die 75ct und die 60/60 Taktung um ein vielfaches teurer.
Benutzerebene 7
Käptn_Blaubär schrieb:
Na ja das ganze soll ja erst zum 6.6. akziviert werden. Bin ja gespannt, ob man wenigstens an diesem Tag eine SMS bekommt und informiert wird.

Mich kotzt das ganze nur so an, weil ich am 8.6. nach Kroatien fahre. Da bleibt nicht viel Zeit den Mist wieder loszuwerden. Hätte ich das nicht durch Zufall gelesen, hätte icb davon wahrscheinlich nichtmal etwas mitbekommen.

Was mich aber stutzig macht, dass die 75ct für ausgehende Gespräche nur unten in der Tabelle erwähnt werden und mit keiner Silbe im Text. Vielleicht handelt es sich um einen Schreibfehler, und diese "Grundgebühr" fällt nur bei eingehenden Telefonaten an?

Ich kann mir das beim besten Willen nicht vorstellen. Ich denke mal, 90% aller Leute werden im Ausland nur kurze Gesprähe führen, gerade weil es so teuer ist, und genau diese kurzen Gespräche werden durch die 75ct und die 60/60 Taktung um ein vielfaches teurer.
Guten Morgen,

 

zur Umstellung gibt es voraussichtlich keine SMS, da die Umstellung direkt im System erfolgt. Die Info-SMS, die bei Einbuchen in das ausländische Netz erflogt, wird dann die Preise der Reise-Option nennen.

 

In Kroatien gilt die Reise-Option jedoch sowieso nicht für Telefonie/SMS sondern nur für Daten. Das heisst, es ändert sich für dich, wenn du nach Kroatien fährst, nichts an den Gesprächs- und SMS-Preisen, du profitierst aber von den günstigeren Datenverbindungen.

 

Es ist natürlich vom Telefonieverhalten abhängig ob die Reise-Option günstiger ist oder nicht. In der Regel kann man aber sagen, dass ab ca. 6 Min. Gesprächszeit die Reise-Option die bessere Wahl ist. Eingehend zahlt man 75 Cent für 60 Min. Dadurch wird es möglich auch mal ganz entspannt Anrufe zu empfangen ☺️

 

Freundliche Grüße

 

Sandra

o2_Sandra schrieb:
 

zur Umstellung gibt es voraussichtlich keine SMS, da die Umstellung direkt im System erfolgt.

Ist das wirklich wahr - ihr stellt die Kunden nicht nur ungefragt auf einen anderen Tarif um, sondern die Kunden werden nicht einmal informiert? Mit anderen Worten, Ihr spekuliert darauf, dass es die Kunden nicht merken, und dass nur wenige ihre Rechnung reklamieren werden?

 

o2_Sandra schrieb:
 

Es ist natürlich vom Telefonieverhalten abhängig ob die Reise-Option günstiger ist oder nicht. In der Regel kann man aber sagen, dass ab ca. 6 Min. Gesprächszeit die Reise-Option die bessere Wahl ist. Eingehend zahlt man 75 Cent für 60 Min. Dadurch wird es möglich auch mal ganz entspannt Anrufe zu empfangen
Gegenüber dem neuen, ab Juli gültigen Eurotarif ist die Reiseoption erst ab siebeneinhalb Minuten Gesprächszeit günstiger (für abgehende Verbindungen).

Benutzerebene 7
Abzeichen
o2_Sandra schrieb:
Guten Morgen,

 

zur Umstellung gibt es voraussichtlich keine SMS, da die Umstellung direkt im System erfolgt. Die Info-SMS, die bei Einbuchen in das ausländische Netz erflogt, wird dann die Preise der Reise-Option nennen.

 

Dann sollte o2 klar sein, dass es sich hier um vertragswidriges Verhalten handelt und die Umstellung für Bestandskunden vertragsrechtlich unwirksam wäre. Die Info-SMS ändert daran nichts, weil der Kunde keine Möglichkeit hat, an der Stelle zu widersprechen. Die Umstellung darf also gar nicht erst erfolgen, solange der Kunde keine Gelegenheit hat, innerhalb einer angemessenen Frist zu widersprechen, denn die Tarife sind Vertragsbestandteil und keine zustätlichen Serviceleistungen.

 

Wichtig zu wissen wäre, wie o2 auf Reklamationen reagieren will, sofern jemand, der sich nicht in den einschlägigen Foren aufhällt, erst nach Zugang der Rechnung feststellt, es wurde zum neuen, unerwünschten Tarif abgerechnet. Solange die Rechnung anstandslos geändert wird, hat der Kunde zumindest keinen finaziellen Nachteil.

 

Ist aber schon eine frechheit von o2, diese Zwangsumstellung durchzuführen. Laut Information der Kundenbetreuung kann die Umstellung nicht im voraus verhindert werden, es wird empfohlen eine Beschwerde einzureichen.

Hallo,

 

ich bin schon stocksauer wegen der einseitigen Preiserhöhung bei den Roamingpreisen zum 6.6. offenbar sind deshalb auch alle O2 Online und Kundendatenbanken der Hotline tot?

Ich wollte mündlich der Preiserhöhung über die Hotline wiedersprechen aber es war unmöglich .

Ich sollte doch einen Brief schreiben meine die Hotlinerin frech.

Ich bin dann natürlich auch laut geworden da hat sie aufgelegt.

O2 ich würde sagen nur günstig ist auf Dauer offenbar zu wenig?

Ich finde man sollte die Preise so berechnen das am Ende keine Kunden gekündigt oder durch heimliche Preiserhöhungen getäuscht werden müssen.

Wie dumm kann man eigentlich sein um solchen Mist zu veranstalten.

Es geht alles zu Bruch aber ist der Ruf erst ....

 

Benutzerebene 6
Abzeichen
bs0 schrieb:
o2_Sandra schrieb:
Guten Morgen,

 

zur Umstellung gibt es voraussichtlich keine SMS, da die Umstellung direkt im System erfolgt. Die Info-SMS, die bei Einbuchen in das ausländische Netz erflogt, wird dann die Preise der Reise-Option nennen.

 

Dann sollte o2 klar sein, dass es sich hier um vertragswidriges Verhalten handelt und die Umstellung für Bestandskunden vertragsrechtlich unwirksam wäre. Die Info-SMS ändert daran nichts, weil der Kunde keine Möglichkeit hat, an der Stelle zu widersprechen. Die Umstellung darf also gar nicht erst erfolgen, solange der Kunde keine Gelegenheit hat, innerhalb einer angemessenen Frist zu widersprechen, denn die Tarife sind Vertragsbestandteil und keine zustätlichen Serviceleistungen.

 

Genau so ist es. Hinzu kommt aber wahrscheinlich auch noch, das die Kunden, die innerhalb der letzten 3-4 Wochen schonmal im Ausland waren oder zur Zeit im Ausland sind vermutlich keine weitere Info-SMS mit den neuen Tarifen erhalten. Diese Info-SMS wird nämlich nur alle 3-4 Wochen einmal rausgeschickt, auch wenn man sich öfter in ein ausländisches Netz einloggt oder z.B. im Urlaub ständig im Roaming-Netz eingebucht ist. Und die alten Info-SMS sind dann ab morgen natürlich falsch.

Bin mal gespannt, ob ich morgen eine Info-SMS mit den dann aktuellen Preisen bekomme, wenn ich ein luxemburger Netz anwähle. Falls nicht, werde ich mich mal selbst vom DSL-Anschluss aus auf dem Handy anrufen, am Handy abheben und nach 2-3 Sekunden wieder auflegen. Sollten dann auf der nächsten Rechnung 75 Cent anstatt ca 2 Cent berechnet werden, rufe ich die Kundenbetreuung an und schaue mal, wie lange es dauert, bis ich das zuviel berechnete Geld zurückbekomme oder obs da erst große Diskussionen gibt. Das will ich doch jetzt mal ganz genau wissen.

 

gruß, zündi

Benutzerebene 7
Abzeichen
Es soll angeblich möglich sein, zurück in den bisherigen Tarif zu wechseln. Ich gehe davon aus, das man das online machen kann - ab Montag Nachmittag sollen die Kundendatenbanken wieder verfügbar sein.

 

Dass es jetzt über die Hotline nicht geht liegt wohl daran, dass Wartungsarbeiten vorgenommen werden, und die Kundenbetreuung nicht auf die Daten zugreifen kann.

Benutzerebene 4
Die Änderung ist problemlos möglich, seitdem die Wartungsarbeiten beendet worden sind. Ich hab den Betreff geändert, da die Aussage darin unwahr ist.

 

Die Mitarbeiter anzuschreien, weil keine Änderung möglich ist für etwas, was erst am nächsten Tag eingeführt wird, ist sicher auch nicht angebracht... 

Benutzerebene 7
Abzeichen
o2_Henning schrieb:
Die Änderung ist problemlos möglich, seitdem die Wartungsarbeiten beendet worden sind.

Die Wartungsarbeiten sind noch nicht beendet worden. Danach wird es aber möglich sein. ☺️

Benutzerebene 4
Die Wartungsarbeiten der Kundenhotline sind seit kurz nach 8 Uhr beendet...

Online ist nach wie vor keine Änderung möglich, ich wollte es soben wieder zurück ändern und mir wird gar nichts anderes mehr zur Auswahl gestellt.

Wie soll ich das denn dann ändern?